Kabellos Laden mit Qi: Funktion, Voraussetzungen und Aussprache

Diskutiere Kabellos Laden mit Qi: Funktion, Voraussetzungen und Aussprache im Hardware-News Forum im Bereich News; Bei diversen Smartphones ist kabelloses Aufladen schon länger an Bord, jetzt zieht auch Apple bei einigen Geräten nach. Nachfolgend erklären wir...
G

Geronimo

Threadstarter
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
3.148
Bei diversen Smartphones ist kabelloses Aufladen schon länger an Bord, jetzt zieht auch Apple bei einigen Geräten nach. Nachfolgend erklären wir, welche Technik dahinter steckt und was man für das Laden ohne Kabel benötigt. Und korrigieren dabei auch noch einen Fehler, den wohl die meisten Nutzer unwissentlich begehen


Der Begriff Qi stammt aus dem chinesischen und bedeutet unter anderem Energie. Dementsprechend ist auch die Aussprache chinesisch, denn es wird "Tschii" (Lautschrift: [ˈt͡ʃiː]) ausgesprochen. Wer es bis jetzt als "Ki" oder "Kwi" bezeichnet hat, hat es daher falsch gemacht. Und nun zu den wirklich wichtigen Dingen rund um die Technologie:

Das kabellose Aufladen arbeitet mit der sogenannten induktiven Energieübertragung. Sowohl in der Ladestation, als auch im entsprechenden Endgerät muss eine entsprechende Spule verbaut sein, über die kontaktlos Strom übertragen werden kann. Das funktioniert allerdings nicht durch Metall hindurch, weswegen beispielsweise geeignete Smartphones eine Rückseite aus Kunststoff (zumeist Polycarbonat) oder Glas besitzen. Der Qi-Standard des Wireless Power Consortiums, dem inzwischen fast 250 Unternehmen angehören (hier die vollständige Mitgliederliste), unterstützt zudem eine Datenübertragung mit 2 Kilobit pro Sekunde, die unter anderem für die Abstimmung des Ladevorgangs genutzt wird. Die nachfolgende Grafik erklärt die Funktionsweise anschaulich.


Der große Vorteil des Standards ist, dass die Ladegeräte mit allen geeigneten Endgeräten kombiniert werden können. In diesem Fall musste sogar Apple über den eigenen Schatten springen und auf eigene Normen verzichten. Das bedeutet, dass sich beispielsweise ein iPhone 8 problemlos auf einer Ladestation von diversen Zubehörlieferanten laden lässt, ohne dass diese zuvor von Apple zertifiziert werden muss. Ein weiterer Vorteil ist, dass die zumeist recht empfindlichen Ladebuchsen an den Geräten nicht mehr so stark belastet werden. Zudem können auch mehrere Geräte auf einer einzigen Ladematte geladen werden (Bild oben).

Allerdings dürfen auch die Nachteile nicht verschwiegen werden. Das fängt bereits mit dem engen Kontakt an, der beim Laden benötigt wird. Eine Benutzung der Geräte während des Ladevorgangs ist somit quasi ausgeschlossen. Zudem ist der Wirkungsgrad immer schlechter, als die beim kabelgebundenen Laden der Fall ist. Dadurch steigt der Energieverbrauch und auch die Ladezeit wird verlängert. Für ein kurzes Aufladen zwischendurch ist die Technik also eher weniger geeignet. Zudem muss beim Kauf des Ladegerätes auch beachtet werden, welche Leistung es liefert. Es stehen verscheidende Leistungsstufen wie 5 Watt, 7,5 Watt, 10 Watt und sogar 15 Watt zur Auswahl. Davon hängt ab, wie schnell die Aufladung erfolgt.

Die Endgeräte haben ebenfalls eine Begrenzung. Das iPhone 8 lädt aktuell wohl nur mit 5 Watt, soll später aber auf 7,5 Watt gesteigert werden. Die Smartphones von Samsung setzen dagegen zumeist auf 15 Watt, sind also schneller geladen. Ganz wichtig: auch "schwächere" Geräte können auf den "stärkeren" Ladegeräten geladen werden, die Elektronik regelt das über die erwähnte Kommunikation. Technisch gesehen hat mehr Leistung also nur bedingt Konsequenzen, doch beim Kaufpreis merkt man den Unterschied oftmals deutlich.

Meinung des Autors: Ok, der Begriff kabellos ist natürlich ein wenig gelogen, denn die Ladestation benötigt selbstverständliche ein Kabel. Doch der eigentliche Ladevorgang geht in der Tat ohne das lästige Einstecken vonstatten. Zum Glück kocht hier nicht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen, denn dank Qi Standard ist größtmögliche Kompatibilität garantiert. Davon könnten sich Elektroautos eigentlich mal eine dicke Scheibe abschneiden.
 
Thema:

Kabellos Laden mit Qi: Funktion, Voraussetzungen und Aussprache

Kabellos Laden mit Qi: Funktion, Voraussetzungen und Aussprache - Ähnliche Themen

  • Nokia Lumia 920 kabellos laden

    Nokia Lumia 920 kabellos laden: Hallo Habe für ein Lumia 920, das ja angeblich kabelloses Laden unterstützen soll ein Ladegerät...
  • Kabellos laden

    Kabellos laden: Habe ein Silicon Case auf meinen 1520 und möchte mir ein Kabellos laden Ladegerät kaufen. Kann ich trotzdem Kabellos laden oder muss ich das Case...
  • Microsoft und Samsung unterstützen Qi-Standard für das kabellose Laden von Geräten

    Microsoft und Samsung unterstützen Qi-Standard für das kabellose Laden von Geräten: Ein Standard ist immer nur so gut wie die Summe der Beteiligten, die ihn unterstützen. Deshalb darf es für das Wireless Power Consortium (WPC)...
  • Lumia 820 mit vielen verschiedenen Backcovern - auch kabelloses Laden ist möglich

    Lumia 820 mit vielen verschiedenen Backcovern - auch kabelloses Laden ist möglich: Mit dem Lumia 820 sollen auch eine Anzahl von tauschbaren Backcover-Schalen Einzug erhalten. Neben dem Aussehen sollen diese auch die...
  • Ähnliche Themen
  • Nokia Lumia 920 kabellos laden

    Nokia Lumia 920 kabellos laden: Hallo Habe für ein Lumia 920, das ja angeblich kabelloses Laden unterstützen soll ein Ladegerät...
  • Kabellos laden

    Kabellos laden: Habe ein Silicon Case auf meinen 1520 und möchte mir ein Kabellos laden Ladegerät kaufen. Kann ich trotzdem Kabellos laden oder muss ich das Case...
  • Microsoft und Samsung unterstützen Qi-Standard für das kabellose Laden von Geräten

    Microsoft und Samsung unterstützen Qi-Standard für das kabellose Laden von Geräten: Ein Standard ist immer nur so gut wie die Summe der Beteiligten, die ihn unterstützen. Deshalb darf es für das Wireless Power Consortium (WPC)...
  • Lumia 820 mit vielen verschiedenen Backcovern - auch kabelloses Laden ist möglich

    Lumia 820 mit vielen verschiedenen Backcovern - auch kabelloses Laden ist möglich: Mit dem Lumia 820 sollen auch eine Anzahl von tauschbaren Backcover-Schalen Einzug erhalten. Neben dem Aussehen sollen diese auch die...
  • Oben