Jamba: BGH-Urteil betrifft uns nicht

Diskutiere Jamba: BGH-Urteil betrifft uns nicht im IT-News Forum im Bereich IT-News; Marktführer sieht sich durch BGH-Urteil nicht beeinträchtigt Der BGH hatte gestern Werbung mit undurchsichtigen Preisangaben für Klingeltöne in...
#1
copy02

copy02

News Master
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Marktführer sieht sich durch BGH-Urteil nicht beeinträchtigt

Der BGH hatte gestern Werbung mit undurchsichtigen Preisangaben für Klingeltöne in Jugendzeitschriften verboten. Marktführer Jamba sieht sich von dem Urteil nicht betroffen.


Das Urteil betreffe nur die Abrechnung über 0190- bzw. 0900-Nummern, die Jamba für den Vertrieb von mobilen Entertainment-Diensten nicht nutze, heißt es in einer Stellungnahme des Unternehmens. Man biete die eigenen Dienste immer zu einem Festpreis an, der deutlich in unserer Werbung ausgewiesen sei, so Jamba-Chef Markus Berger-de León.

Allerdings verkauft Jamba in der Regel keine einzelnen Klingeltöne, sondern Abo-Pakete: "Jeder unserer Kunden erhält bei einem Bestellvorgang per SMS eine Antwort-SMS mit allen Informationen zu Preis, Inhalt und Kündigungsmöglichkeiten. Erst wenn er seine Bestellabsicht mit einer weiteren SMS bestätigt, wird die Bestellung wirksam", meint der Jamba-Chef. Dennoch gab es an Jambas Geschäftsmodell in der Vergangenheit immer wieder Kritik.

Auch bei Jamba können aber Kosten durch Übertragungs- und Netzwerkkosten entstehen: "Diese Kosten sind Teil des Vertrages zwischen Netzbetreiber und Endkunde und variieren sowohl netzbetreiber- als auch tarifabhängig." Mit dem zunehmenden Aufkommen von Flatrates und ganz allgemein sinkenden Preisen für die mobile Datenübertragung sollten diese Kosten aber zunehmend weniger ins Gewicht fallen, ähnlich wie heute im Internet.

Quelle: Golem.de
 
Thema:

Jamba: BGH-Urteil betrifft uns nicht

Jamba: BGH-Urteil betrifft uns nicht - Ähnliche Themen

  • Internet-Anschluss fällt aus: BGH gewährt Schadenersatz

    Internet-Anschluss fällt aus: BGH gewährt Schadenersatz: http://finanzen.freenet.de/nachrichten/internetanschluss-faellt-aus-bgh-gewaehrt-schadenersatz_3756944_993562.html Gruß Schnick-Schnack
  • Schadensersatz bei Internetausfall - BGH-Urteil in Karlsruhe

    Schadensersatz bei Internetausfall - BGH-Urteil in Karlsruhe: Schadensersatz bei Internetausfall Eine, wie ich finde, rundum gute Entscheidung des BGH :cool:
  • BGH: eBay-Kunden haften nicht für Konto-Missbrauch

    BGH: eBay-Kunden haften nicht für Konto-Missbrauch: Hallo. eBay-Kunden haften nicht, wenn jemand anderes unter ihrem Namen Angebote ins Internet stellt. Das entschied der Bundesgerichtshof in einem...
  • BGH stärkt Kundenrechte im Versandhandel weiter

    BGH stärkt Kundenrechte im Versandhandel weiter: Quelle und ganzer Bericht bei Spiegel.de
  • BGH begründet Urteil zu ungesicherten WLANs

    BGH begründet Urteil zu ungesicherten WLANs: Demnach haftet der Anschlussbesitzer als Störer, wenn er sein WLAN nicht ausreichend vor dem Zugriff Dritter schützt. Schadenersatz ist jedoch...
  • Ähnliche Themen

    Oben