Internet für WinMobile 6 über Notebook Wlan-Karte

Diskutiere Internet für WinMobile 6 über Notebook Wlan-Karte im Notebook & Ultrabook Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo Ich habe nun schon einige Versuche hinter mir, mein Windows Mobile 6.1 Handy über die Wlankarte meines Notebooks mit dem Internet zu...

_knut_

Threadstarter
Dabei seit
02.09.2010
Beiträge
2
Hallo

Ich habe nun schon einige Versuche hinter mir, mein Windows Mobile 6.1 Handy über die Wlankarte meines Notebooks mit dem Internet zu verbinden.

Habe es bereits geschafft per Wlan "Computer zu Computer Verbindung" WM mit dem Notebook zu verbinden.
Ich kann nun z.B. auf den FTP Server, der auf meinem NB läuft vom Handy aus zugreifen.

Leider funktioniert das Internet am Handy aber trotzdem nicht.

Auf dem Notebook läuft Win Xp mit folgenden Netzwerk Adaptern:

LAN-Verbindung: IP: 62.xx.xxx.67 (feste IP von Providers)
Gateway: 62.xx.xxx.1 (von Provider)
DNS: 195.xxx.xxx.xxx (von Provider)

Die Internetverbindung über Lan1 funktioniert ohne Passwort.
Das Notebook hängt direkt über einen Switch am Modem.
Das Modem überprüft aber die MAC Adresse des Notebooks, anderen Adressen wird der Internetzugriff verweigert.
Router gibt es keinen in meinem Netzwerk.

Drahtlose Verbindung:
IP: 169.254.126.150
Gateway: leer
Subnetmaske: 255.255.0.0

Nachdem ich versucht habe die Internet Freigabe zu aktiveren, erschien noch folgender "Adapter":
Virtual Host-Only Network
IP: 192.168.0.1
Gateway: leer
Subnetmaske: 255.255.0.0

Am Handy sind folgende Einstellungen gesetzt:
IP: "Vom Server zugewiesene IP"
DNS: 195.34.133.21 (von mir eingetragen, auch leer getestet)

Zur Not könnte ich mir noch einen billigen WLAN Router kaufen... nur hätte ich gerne zwecks Remote und ähnlichem mein Notebook direkt am Modem hängen.

Könnt Ihr mir vielleicht Weiterhelfen?
Bin für alle Ideen und Ratschläge Dankbar.

großes Dankeschön

lg Lukas
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Hallo Lukas,

ich möchte dir von der Modem Variante dringendst abraten und zwar aus folgenden Gründen.

1.) Dein Notebbook hängt direkt im WWW und ist somit für jeden sicht- und angreifbar. Auch mit einer Softwarefirewall bist du zwar halbwegs geschützt, ein potentieller Angreifer kommt aber trotzdem quasi bis direkt vor deine Netzwerkkarte und von dort ist es für diverse Schadsoftware auch mit Softwarefirewall meist ein Klacks einen Schritt weiter zu kommen.

2.) Modemverbindungen sind im Netz nicht teilbar, sprich es kann sich immer nur ein Gerät verbinden. Was daraus für Schwierigkeiten entstehen können siehst du jetzt ja.

3.) Geteilte Internetverbindungen bei XP sind nicht die zuverlässigsten, großer Nachteil ist dass jeglicher Datenverkehr über das Notebook geht was unnötigen Traffic auf dem Gerät bedeutet.

4.) Ein Router mit Hardwarefirewall und NAT, sei er auch noch so billig ist immer ein besserer Schutz für das Netzwerk als jedes Modem plus Softwarefirewall auf dem Client.
Der Router ist das einzige Gerät im Netz das eine direkte Verbindung zum Internet hat und von aussen sichtbar und angreifbar ist. Der Router pakt alle Pakete der Clients in seine Pakete ein und schickt sie raus. Kein Mensch sieht wer aus deinem Netz welche Pakete im Internet sammelt und verschickt.

5.) Größter Vorteil in Sachen Sicherheit eines SoHo Routers mit Hardwarefirewall ist aber dass es grundsätzlich nur die Pakete durch läßt die aus seinem Netz angefordert worden sind. Sprich ohne spezielle Regeln kommt ertsmal kein Paket in dein Netz. Dein Netz ist also absolut dich, sieht man mal von etwaigen Sicherheitslücken ab.

6.) Mehrer Geräte mittels Router mit dem Internet zu verbinden ist ein Klacks und benötigt weniger Zeit als du um diesen Beitrag zu lesen.

Ich würde dir also Raten dir einen günstigen Router zu kaufen.


Wenn es Probleme mit der ICS unter XP gibt, dann entferne sie noch mal und gib die Verbindung erneut frei. Vergib deine Wlan Karte eine feste IP in deinem Netz und konfiguriere dein Handy so dass es die IP der Wlan Karte als Gateway nach draussen nutzt.

Wie gesagt, einfacher und zuverlässiger ist es per Wlan Router. Die passende Regel um Remote auf dein Notebokk zu kommen zu konfigurieren ist auch einfach. Können wir gerne hier zusammen im Forum machen falls du nicht zurecht kommst.
 
Zuletzt bearbeitet:

_knut_

Threadstarter
Dabei seit
02.09.2010
Beiträge
2
Hallo

Danke für deine Antwort

Mit einem Router ist es halt leider so, dass ich alle möglichen Ports aufs NB weiterleiten muss. Ich Programmiere recht viel, und brauche oft alles mögliche an Diensten auf meinen NB.
Ich hatte bisher noch nie einen Virus oder ähnliches auf meinem Rechner, glaube der ist schon gut genug abgesichert.

Ich habe über den Switch 3 Rechner am Modem hängen, alle 3 Mac Adressen sind aber dem Modem bekannt. Ich kann aber nur Max 3 Adressen eintragen, bedeutet fürs Handy bleibt keine mehr.

Verbindung muss weder zuverlässig sein, noch wird sie viel Traffic verursachen. Außerdem läuft mein NB eh schon seit 4 Jahren durch ;)

Gateway werde ich mal aufs NB umstellen, danke für den Tipp.

lg Lukas
 
Thema:

Internet für WinMobile 6 über Notebook Wlan-Karte

Internet für WinMobile 6 über Notebook Wlan-Karte - Ähnliche Themen

Kein Zugriff mehr auf WLan-Drucker bzw. bestimmte IP-Adresse: Hi, habe hier das Problem das ich von heute auf morgen nicht mehr auf den bereits installierten WLan-Drucker zugreifen kann. Dazu kurz die...
Netzwerkeinstellungen sind ständig fehlerhaft nach neustart: Ich nutze Windows10 auf dem Laptop. Der ist per WLAN mit einem WLAN Repeater und mit der Fritzbox verbunden. Bei IPV4 nutze ich locale IP...
Mobiler Hotspot: "Kein" Internet - also nur für einige Webseiten: Liebe Leute, ich werde bald an einen Ort ziehen, wo es zwar Internet gibt, aber nur am Ethernet-Kabel. Deshalb möchte ich - um keinen neuen...
WLAN nicht Verfügbar: Hallo, ich habe das Problem, dass ich am Notebook keine Internet Verbindung mehr herstellen kann. Weder über das WLAN noch über eine...
Zwei Netzwerkkarten, die 2. wird automatisch "getrennt": Hallo ich habe mir in meinen Rechner eine zweite Netzwerkkarte eingebaut. Beide Karten (Mainboard und die zusätzliche) sind Realtec PCI GBE...
Oben