Intel Skylake: neue Preisliste zeigt jetzt auch Prozessoren der Mobile- und Celeron-S

Diskutiere Intel Skylake: neue Preisliste zeigt jetzt auch Prozessoren der Mobile- und Celeron-S im CPU News Forum im Bereich Hardware-News; Aktuell hat Chiphersteller Intel seine neue Skylake-Plattform auf Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 verteilt, womit...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Aktuell hat Chiphersteller Intel seine neue Skylake-Plattform auf Prozessoren der Serien Pentium, Core i3, Core i5 sowie Core i7 verteilt, womit nicht nur die günstigen Einsteiger-Chips der Celeron-Reihe, sondern auch die gesamte Palette der mobilen Prozessoren noch auf sich warten lassen. Diese sind aber bereits in der aktuellen Preisliste für den Januar 2016 von Intel...

Zum Artikel: Intel Skylake: neue Preisliste zeigt jetzt auch Prozessoren der Mobile- und Celeron-Sparte
 
G

G-SezZ

Gast
eventuell HT, was aber auch über eine vernünftige Kernanzahl gelöst werden kann.
HT erhöht in erster Linie die Effizienz der vorhandenen Kerne. Dass die vom OS gesehene Anzahl höher ist ist ja nur ein Nebeneffekt. HT lässt sich genau so wenig mit mehr Kernen kompensieren wie die zusätzliche Ventile eines 16V Motors mit mehr Zylindern.
Ansonsten gebe ich dir absolut Recht, die Auswahl ist unsinnig groß. Vor allem am unteren Ende, wo beim Händler ja nur 1-2€ dazwischen liegen. Ich denke wenn man sich auf je einen Celeron und Pentium, je zwei i3 und i5, und vielleicht drei i7 beschränken würde, könnte man auch alle CPUs ein paar Euro günstiger anbieten.
Ich suche gerade einen Office-PC für einen Bekannten, da werde ich für die CPU wohl einfach mal die Würfel rollen.
 
C

Castle

Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
1.357
HT erhöht in erster Linie die Effizienz der vorhandenen Kerne. Dass die vom OS gesehene Anzahl höher ist ist ja nur ein Nebeneffekt. HT lässt sich genau so wenig mit mehr Kernen kompensieren wie die zusätzliche Ventile eines 16V Motors mit mehr Zylindern.
Ansonsten gebe ich dir absolut Recht, die Auswahl ist unsinnig groß. Vor allem am unteren Ende, wo beim Händler ja nur 1-2€ dazwischen liegen. Ich denke wenn man sich auf je einen Celeron und Pentium, je zwei i3 und i5, und vielleicht drei i7 beschränken würde, könnte man auch alle CPUs ein paar Euro günstiger anbieten.
Ich suche gerade einen Office-PC für einen Bekannten, da werde ich für die CPU wohl einfach mal die Würfel rollen.
Ja es ist effizienter. Nein es ist kein Nebeneffekt das man mehr Kerne sieht (Man sieht den zusätzlichen Thread).

Physische (reale) Kerne sind was Rechenintensive Aufgaben angeht immer noch besser geeignet als HT. HT gibt dir 15-30% mehr Leistung (man kann HT in der Regel im BIOS abschalten. Mit einem Simplen Benchmark kann das jeder für sich testen). HT gibt dir mehr Leistung auf einen kleineren DIE aber nicht die Leistung einer Echten Milticore CPU.

Für den "Normalo" ist der Unterschied zwischen realen und HT Kernen jedoch kaum zu erkennen da im Home bereich selten genug Threads Parallel laufen.

Im verleich zum Motor Ist eine 8 Kern CPU ein 8 Zylinder und ein 4 Kern HT CPU ein 4 Zylinder Mit einen kleinen Turbolader.

Nehmen wir einen Server mit VMs als Beispiel. 8 Echte Kerne heißen ich kann jeder VM 1 Kern zuweisen (In meinem Fall 6 VMs. 2 Kerne bleiben für das Host System). Bei HT habe ich aber, bei einen quadcore mit HT, nicht 8 zuweisbare Kerne sondern nur 4. ICh kann darauf auch 6 VMs laufen lassen, aber nicht mit der Leistung.

http://wahlnetwork.com/2013/09/30/hyper-threading-gotcha-virtual-machine-vcpu-sizing/

Zitat:
Avoid creating a single VM with more vCPUs than physical cores. Having multiple VMs that, when combined, exceed the number of physical cores is typically OK – this is called overcommitment.
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
na toll, habe ich schon wieder eine Grundsatzdiskussion angeschoben :D

Ich persönlich sehe das so wie Castle, welshalb ich auch bei meiner Aussage bleibe, dass statt des HT doch lieber gleich eine vernünftige Anzahl an Kernen zur Verfügung gestellt werden sollten. Was ich eigentlich damit sagen wollte ist, dass heutzutage kein Mensch mehr einen Dual-Core-Prozessor kaufen sollte, wenn er zum gleichen Preis oder eben wie du sagst 1-2 Euro mehr (vielleicht auch 3 oder 4 Euro mehr) einen QuadCore haben kann. Diese Hardwareentwicklung der kleinen Celerons, Pentiums und Core i3 hätten sie sich echt sparen können. Schade ums Geld, welches zwangsläufig dem Käufer wieder abgenommen werden wird. Immer mehr Anwendungen profitieren mittlerweile von mehr Kernen.

Allerdings soll es auch immer noch Anwendungen wie die AutoCAD-Programme (2D) geben, die eben nicht von mehr Kernen, sondern einer extrem hohe der Single-CPU-Leistung profitieren - das habe ich mir zumindest von Ingenieuren in der Bauplanung bestätigen lassen. Und da wir alle wissen, dass auch Intel es effizienz- respektive hitzetechnisch noch nicht hinbekommt, hohe CPU-Leistung (für jeden einzelnen Kern) auf Multicore-CPUs zu packen - da spreche ich von mehr als 5 Gigahertz - wird es nun Mal so lange nötig sein, weiterhin auf zwei- bzw. vier-Kern-Modelle zu setzen, die diese Single-Core-CPU-Leistung erreichen, bis die Programmierer dieser speziellen Softwarelösungen aufhören, die Schuld auf die Hardwareentwickler zu schieben und selbst wieder tätig werden. Programmierer aus anderen Bereichen bekommen das bei ihrer Software ja auch hin, diese die Leistungsfähigkeit der Multicore-CPUs auch effizient nutzen zu können.
 
G

G-SezZ

Gast
na toll, habe ich schon wieder eine Grundsatzdiskussion angeschoben
Ne, das war ich. Sorry. :D

@ Castle, ist mir schon klar. Ich wollte auch erst einen Turbo zum Vergleich heran ziehen. Aber der hinkt in mancher Hinsicht. Von der Größenordnung der Leistungssteigerung liegt HT halt mehr im Bereich von 4-Zylinder 8V vs 4-Zylinder 16V.
Mit dem Nebeneffekt meinte ich dass es bei HT darum geht mit den vorhandenen physischen Kernen die anstehenden Threads effektiver zu berarbeiten. Dass man dazu dem OS virtuelle Kerne vorgaukelt ist eigentlich nur ein Mittel zum Zweck, was es imo zu einem Nebeneffekt macht. Die Marketing Abteilung freut sich aber sicher darüber.

Statt HT mehr echte Kerne zu nehmen macht als Aussage wenig Sinn. Das ist wie: Statt Bratkartoffeln zum Steak lieber eine Pizza. HT ist keine Alternative zu physischen Kernen, also keine Entweder-Oder-Frage. Man entscheidet sich für eine Anzahl an physischen Kerne, und dann ob zusätzlich noch HT Sinn machen würde.


AutoCAD-Programme [...] Ingenieuren in der Bauplanung[...] Programmierer aus anderen Bereichen bekommen das bei ihrer Software ja auch hin, diese die Leistungsfähigkeit der Multicore-CPUs auch effizient nutzen zu können.
Ja. Aber ganz so einfach ist das auch wieder nicht.
1. ist der Bedarf an Multithreading in dem Bereich nicht besonders hoch. Die meisten Berechnungen müssen sowieso der Reihe nach durchgeführt werden, weil man ohne das Ergebnis aus Rechnung A Rechnung B gar nicht ausführen kann. Ich bin kein Programmierer, aber ich glaube an einer CAD Software kann man nicht all zu viel in mehrere Threads verlagern. Ich selbst konstruiere mit Solidworks, das nutzt auch nur einen Thread, und solange es flüssig läuft, und den einen Kern nicht mal zu 25% auslastet besteht doch kein Anlass das auf mehrere zu verteilen.
2. Sind Banchensoftware und -Serviceverträge eine ziemlich teure Angelegenheit, nicht selten mehreren tausend bis zehntausend Euro pro Arbeitsplatz und Jahr. Wenige Kunden haben ein Interesse diese Kosten noch höher zu treiben, wenn eventuell kaum nötige Upgrades programmiert werden müssen.
3. Die Programme die tatsächlich deutlich von Multithreading profitieren und viel rechenleistung benötigen (z.B. für abschließendes rendering der CAD Modelle) nutzen es schon lange. Bzw lassen das mittlerweile schon die Grafikkarte machen. Größere Unternehmen lagern diese Aufgaben sowieso in eigene oder externe Renderfarmen aus.
4. AutoCAD halt.... Ein Rätsel wieso das in so vielen Branchen so verbreitet ist. Es ist Spot billig...aber das lohnt sich doch nicht wenn man zehn mal so lange für die einfachsten Dinge braucht...
 
C

Castle

Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
1.357
@ Castle, ist mir schon klar. Ich wollte auch erst einen Turbo zum Vergleich heran ziehen. Aber der hinkt in mancher Hinsicht. Von der Größenordnung der Leistungssteigerung liegt HT halt mehr im Bereich von 4-Zylinder 8V vs 4-Zylinder 16V.
Mit dem Nebeneffekt meinte ich dass es bei HT darum geht mit den vorhandenen physischen Kernen die anstehenden Threads effektiver zu berarbeiten. Dass man dazu dem OS virtuelle Kerne vorgaukelt ist eigentlich nur ein Mittel zum Zweck, was es imo zu einem Nebeneffekt macht. Die Marketing Abteilung freut sich aber sicher darüber.

Statt HT mehr echte Kerne zu nehmen macht als Aussage wenig Sinn. Das ist wie: Statt Bratkartoffeln zum Steak lieber eine Pizza. HT ist keine Alternative zu physischen Kernen, also keine Entweder-Oder-Frage. Man entscheidet sich für eine Anzahl an physischen Kerne, und dann ob zusätzlich noch HT Sinn machen würde.
Daher kleiner Turbolader. :D Ventile sind für mich die Cache Größe.

HT muss einen Kern Vorgaukeln. Woher soll das OS wissen das es mehrere Threads zum Kern schicken kann? Daher ist ja Microsoft auch in Gange den Support für neuere Prozessoren für ältere Windowsversionen einzustampfen. Man muss den OS etwas vorgaukeln weil die Architektur des Kernels nicht anders zulässt.

Und HT ist eine alternative zu Physischen Kernen. Eine Leistungsschwächere alternative. Man kann auf kleinerer DIe 2 Threads bearbeiten. Dafür nicht mit der gleichen Leistung da HT nur vorhandene, nicht verwendete Rechenleistung an eine andere Aufgabe vergibt.

Aber wie gesagt, für den Normalo kaum ein Unterschied. Im Professionellem Bereich aber sehr wohl (Siehe mein Beispiel).

Und wegen Solidworks.... Seite 12:

http://files.solidworks.com/partners/pdfs/WP_PARTNER_BOXX_Maximizing_SolidWorks_Performance_ENG.pdf

Zumal die ja auch an Multicore Unterstützung arbeiten (Laut forum)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Castle

Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
1.357
Hier noch eine Visualisierung wie Multicore Unterstützung häufig leider Aussieht:

 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.011
Standort
Thüringen
Toll,aber gibts das auch grösser?Quelle vllt?
 
Thema:

Intel Skylake: neue Preisliste zeigt jetzt auch Prozessoren der Mobile- und Celeron-S

Intel Skylake: neue Preisliste zeigt jetzt auch Prozessoren der Mobile- und Celeron-S - Ähnliche Themen

  • Intel Skylake-SP-Folien bezeichnen AMDs Epyc-Server-CPUs als "zusammengeklebt"

    Intel Skylake-SP-Folien bezeichnen AMDs Epyc-Server-CPUs als "zusammengeklebt": Die Zeiten, in denen man Intel als ein ernsthaftes und seriöses Unternehmen bezeichnen konnte, scheinen sich dem Ende zu neigen - zumindest wenn...
  • Intels neue Skylake-X sowie Kaby Lake-X-Plattformen haben mittlerweile auch den deutschen Handel err

    Intels neue Skylake-X sowie Kaby Lake-X-Plattformen haben mittlerweile auch den deutschen Handel err: Der Chip-Hersteller Intel hat als Antwort auf AMDs neue und sehr erfolgreiche Ryzen-Architektur hat Chip-Hersteller Intel nun seinerseits neue...
  • Intels neue Core i9 Skylake-X-Plattform sei laut Hersteller keine Antwort auf AMD

    Intels neue Core i9 Skylake-X-Plattform sei laut Hersteller keine Antwort auf AMD: Als AMD im Frühjahr mit seinen neuen Ryzen-CPUs auf den Markt kam, konnte nachweislich eine lange Ära der Stagnation im CPU-Bereich gebrochen...
  • IFA 2015: Intel stellt zahlreiche neue Skylake-Desktop-CPUs der 6. Generation von Celeron bis Core i7 vor

    IFA 2015: Intel stellt zahlreiche neue Skylake-Desktop-CPUs der 6. Generation von Celeron bis Core i7 vor: Nachdem Intel mit dem Core i5-6600K sowie dem Core i7-6700K die zwei mit freiem Multiplikator ausgestatteten, übertaktbaren Skylake-Modelle...
  • Intel Xeon E3-1200-v4 und -v5: erste Daten zur neuen Broadwell/Skylake-Generation geleaked

    Intel Xeon E3-1200-v4 und -v5: erste Daten zur neuen Broadwell/Skylake-Generation geleaked: Durch ihren guten Ruf, eine ähnliche Performance wie die teureren Intel Core i7-Modelle zu liefern, werden die kleinen Xeon-Server-Prozessoren...
  • Ähnliche Themen

    Oben