Intel Kaby Lake-S trotz gleichem Sockel nicht mehr zu neuen Z370-Mainboards kompatibel

Diskutiere Intel Kaby Lake-S trotz gleichem Sockel nicht mehr zu neuen Z370-Mainboards kompatibel im Hardware-News Forum im Bereich News; Auch wenn Intel bereits offiziell bestätigt hat, dass die kommende Coffee Lake Generation trotz gleichem Sockel LGA1151 nicht mehr zu den...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Auch wenn Intel bereits offiziell bestätigt hat, dass die kommende Coffee Lake Generation trotz gleichem Sockel LGA1151 nicht mehr zu den aktuellen Z270-Mainboards kompatibel sein wird und ein neues Mainboard mit 300er-Chipsatz erfordert, war bislang noch nicht geklärt, ob eine aktuelle Kaby Lake CPU unbedingt auf die 200er-Chipsätze angewiesen ist, oder diese auch einfach in den kommenden 300er-Chipsätzen angesprochen werden kann. Die niederländische Webseite Hardware.info hat jetzt die Probe aufs Exempel gemacht und diese Kombination ausprobiert




Das neuere Prozessoren trotz gleichem Sockel-Layout nicht unbedingt auf älteren Mainboards passen müssen, ist bei Intel nicht neu. In solch einem Fall sorgt meistens die negative Verfügbarkeit passender Bios-Updates für eine Inkompatibilität. Anders verhielt sich diese Thematik bei älteren Prozessoren, die problemlos mit neueren Mainboards harmoniert haben, bis jetzt.

Nachdem Intel bereits offiziell bestätigt hat, dass die kommenden Coffee Lake CPUs nicht mit den aktuellen 200er-Chipsätzen zusammenarbeiten, haben die niederländischen Kollegen von Hardware.info den Versuch unternommen, eine CPU der älteren Kaby Lake Generation auf einem Mainboard mit dem neuen Z370-Chipsatz zu starten. Und obwohl beide Produkte auf den Sockel LGA1151 setzen, konnte der im Test verwendete Celeron G3930 auf dem neuen Z370-Mainboard den Boot-Vorgang nicht abschließen.

Daraufhin hat man sich die Rückseiten (Unterseiten) beider CPUs genauer angesehen, wobei auffällt, dass die Pin-Anordung in beiden Fällen dem LGA1151-Standard entspricht. Einzig die mittig angeordneten Kondensatoren weisen leichte Unterschiede auf, die aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht für die Inkompatibilität verantwortlich sind. Vielmehr geht man von einer Sperre in der Software aus, womit die 200er-Mainboards kein Bios-Update erhalten, welches die kommenden Coffee Lake CPUs freischalten könnte und die 300er-Mainboards ebenfalls eine Sperre erhalten, die während des Bootvorgangs überprüft, welches CPU-Modell verbaut ist, und den Bootvorgang entsprechend beendet, insofern eine Kaby Lake CPU im Sockel steckt.

Ob sich Intel mit dieser Strategie langfristig einen Gefallen tut, bleibt abzuwarten. Wahrscheinlicher ist aber, dass die ganz hartgesottenen Intel-Fans erst im kommenden Jahr an ein Upgrade denken, wenn Intel mit Ice Lake in die 10-nm-Fertigung startet. Andere Nutzer liebäugeln allerdings schon mit AMDs AM4-Plattform für Ryzen, nicht nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist, sondern zudem für die nächsten 4 Jahre keinen Sockel-Wechsel garantiert hat.

Meinung des Autors: Ganz ehrlich, spätestens wer jetzt noch an einen Neukauf eines PCs auf Intel-Basis nachdenkt, dem ist meiner Meinung nach nicht mehr zu helfen. Dieser gezwungene Hardwaretausch, falls mal etwas kaputt gehen oder veraltet sein sollte, ist echt eine Katastrophe. Klar sollte man als Kunde auch mit der Zeit gehen, aber wenn man zum Beispiel einen guten Prozessor sein Eigen nennt, einem aber das Mainboard aus welchen Gründen auch immer abraucht und Intel dieser Chipsatz-Generation schon die EOL-Lizenz (End of Life) gegeben hat, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als komplett neu zu kaufen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt wie ebay & Co. umzusehen. Tolle Aussichten sind das.
 
B

benno69

Dabei seit
11.10.2017
Beiträge
1
Tja, dachte Anfang 2018 an einen wechseln von CPU + Mainboard, meinen Kühler (Noctua-C14) könnte ich wieder nehmen,
aber wenn man das so alles leist, müsste man evt mal wieder auf AMD setzen.
Bis jetzt hatte ich an den Intel Core i7-8700K gedacht, aber mal abwarten.

Aktuell habe ich den I5 3570k auf ASrock extreme 4 Z77
 
Thema:

Intel Kaby Lake-S trotz gleichem Sockel nicht mehr zu neuen Z370-Mainboards kompatibel

Intel Kaby Lake-S trotz gleichem Sockel nicht mehr zu neuen Z370-Mainboards kompatibel - Ähnliche Themen

  • Intel Core i7-8809G: Kaby-Lake-G-Kombiprozessor mit AMDs Vega-Grafikeinheit zeigt bei FHD-Auflösungen hohes Potential

    Intel Core i7-8809G: Kaby-Lake-G-Kombiprozessor mit AMDs Vega-Grafikeinheit zeigt bei FHD-Auflösungen hohes Potential: Wer bislang mit einem auf einem Intel-Prozessor basierenden NUC-Mini-PC ein kleinere Spiel spielen wollte, hatte aufgrund der integrierten...
  • Intel Kaby Lake Prozessoren der Core i3-Serie sowie auch Xeon-CPUs erhalten Facelift mit höherem Takt

    Intel Kaby Lake Prozessoren der Core i3-Serie sowie auch Xeon-CPUs erhalten Facelift mit höherem Takt: Kurz bevor AMD seine neuen Ryzen-3-CPUs auf den Markt bringt, zeigt sich nun auch Intels "Antwort" in Form von überarbeiteten...
  • Intels neue Skylake-X sowie Kaby Lake-X-Plattformen haben mittlerweile auch den deutschen Handel erreicht.

    Intels neue Skylake-X sowie Kaby Lake-X-Plattformen haben mittlerweile auch den deutschen Handel erreicht.: Der Chip-Hersteller Intel hat als Antwort auf AMDs neue und sehr erfolgreiche Ryzen-Architektur hat Chip-Hersteller Intel nun seinerseits neue...
  • Intel Core i7-7740K - erster Kaby Lake X Prozessor auf X299-Mainboard gesichtet

    Intel Core i7-7740K - erster Kaby Lake X Prozessor auf X299-Mainboard gesichtet: Chiphersteller Intel differenziert bei seinen Desktop-Prozessoren zwischen der S-Serie für den Mainstream-Bereich sowie der X-Serie für den...
  • Ähnliche Themen
  • Intel Core i7-8809G: Kaby-Lake-G-Kombiprozessor mit AMDs Vega-Grafikeinheit zeigt bei FHD-Auflösungen hohes Potential

    Intel Core i7-8809G: Kaby-Lake-G-Kombiprozessor mit AMDs Vega-Grafikeinheit zeigt bei FHD-Auflösungen hohes Potential: Wer bislang mit einem auf einem Intel-Prozessor basierenden NUC-Mini-PC ein kleinere Spiel spielen wollte, hatte aufgrund der integrierten...
  • Intel Kaby Lake Prozessoren der Core i3-Serie sowie auch Xeon-CPUs erhalten Facelift mit höherem Takt

    Intel Kaby Lake Prozessoren der Core i3-Serie sowie auch Xeon-CPUs erhalten Facelift mit höherem Takt: Kurz bevor AMD seine neuen Ryzen-3-CPUs auf den Markt bringt, zeigt sich nun auch Intels "Antwort" in Form von überarbeiteten...
  • Intels neue Skylake-X sowie Kaby Lake-X-Plattformen haben mittlerweile auch den deutschen Handel erreicht.

    Intels neue Skylake-X sowie Kaby Lake-X-Plattformen haben mittlerweile auch den deutschen Handel erreicht.: Der Chip-Hersteller Intel hat als Antwort auf AMDs neue und sehr erfolgreiche Ryzen-Architektur hat Chip-Hersteller Intel nun seinerseits neue...
  • Intel Core i7-7740K - erster Kaby Lake X Prozessor auf X299-Mainboard gesichtet

    Intel Core i7-7740K - erster Kaby Lake X Prozessor auf X299-Mainboard gesichtet: Chiphersteller Intel differenziert bei seinen Desktop-Prozessoren zwischen der S-Serie für den Mainstream-Bereich sowie der X-Serie für den...
  • Oben