Intel Compute Stick: kompletter PC in Form eines USB-Sticks kommt mit Windows 8.1 aber auch als günstige Linux-Variante

Diskutiere Intel Compute Stick: kompletter PC in Form eines USB-Sticks kommt mit Windows 8.1 aber auch als günstige Linux-Variante im Hardware-News Forum im Bereich News; Im Rahmen der diesjährigen CES sind viele Weltneuheiten vorgestellt worden. Während Monitore und TV-Geräte immer größer und teurer werden...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Im Rahmen der diesjährigen CES sind viele Weltneuheiten vorgestellt worden. Während Monitore und TV-Geräte immer größer und teurer werden, scheinen die Einsteiger-PCs immer günstiger und vor allem auch kleiner zu werden. So hat der Chiphersteller Intel einen Micro-PC namens "Compute-Stick" vorgestellt, der wie der Name schon andeutet in Form eines USB-Sticks daher kommt, allerdings einen vollwertigen PC beinhaltet




Nachdem Intels Chef-Designer Kirk Skaugen bereits im November letzten Jahres bereits die groben Daten des Compute-Stick enthüllt hat, konnte dieser zur aktuellen Consumer Electronics Show erstmalig der weltöffentlichkeit präsentiert werden. Ähnlich wie im Dezember letzten Jahres vorgestellten Meegopad M1 soll auch im Compute-Stick ein Intel Atom Z3735F für den Antrieb sorgen, dessen vier Rechenkerne mit jeweils 1,83 Gigahertz takten. Während die Windows 8.1-Variante mit Bing auf einen 2 Gigabyte großen Arbeitsspeicher mit 32 Gigabyte Flash-Speicher zurückgreifen kann, welcher sich bei Bedarf über einen MicroSD-Kartenschacht noch erweitert lässt, setzt die wesentlich günstigere Linux-Variante (mit Ubuntu) auf einen Gigabyte Arbeits- mit einem acht Gigabyte großen Flash-Speicher.




Obwohl diese Ausstattung, verbunden mit WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth und SD-Kartenschacht erinnert stark an die technischen Spezifikationen aktueller Tablet-PCs erinnert, fehlt es dem Comute Stick offensichtlich an einem Display. Wie die Kollegen von tomshardware.com auf der CES in Erfahrung gebracht haben, soll der Vorteil des Sticks aber darin liegen, dass nahezu jeder Monitor und jeder aktuelle Smart-TV dank des HDMI (1.4) zu einem vollwertigen PC mutiert.

Im direkten Vergleich zum Meegopad M1 hat Intel in seinem Compute Stick einen Lüfter installiert, der laut Aussage von Intel nahezu lautlos für den Abtransport der Wärme sorgen soll.

Noch für Ende März ist der Compute Stick für die USA angekündigt, wobei die unverbindliche Preisempfehlung für die Windows-Variante bei 150 US-Dollar (ungefähr 125 Euro) liegen soll. Die schwächer ausgestattete Linux-Ubuntu-Variante wird dagegen schon für 89 US-Dollar (etwa 75 Euro) zu haben sein. Ein Erscheinen auf dem deutschen Markt wird ebenfalls erwartet, allerdings konnte hier noch kein genauerer Verfügbarkeitstermin genannt werden.
 
C

Castle

Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
1.357
Das Teil mit kodi am fernseher :up
Endlich gibt es damit eine Sinnvolle alternative zu den dusseligen Android Sticks.
 
G

Gearfried

Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
1.450
Und was mach ich, wenn ich eine neue Grafikkarte für das Dingen brauche? :D
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Easy,kauf ein neues....:sing
genau, und wenn man das alte entsorgen muss, vergrößert es zwar wieder die Elektroschrott-Berge, doch nicht mehr in dem Maße wie mit einem Desktop-Rechner oder auch nur Teilen daraus.

Jetzt fehlen nur noch Computer, die nach 5 Jahren zu Staub zerfallen, länger hält der Großteil der Technik ja sowieso nicht mehr, ob bewusst oder unbewusst :cheesy
 
C

Castle

Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
1.357
Jetzt fehlen nur noch Computer, die nach 5 Jahren zu Staub zerfallen, länger hält der Großteil der Technik ja sowieso nicht mehr, ob bewusst oder unbewusst :cheesy
Naja, viele Notebooks haben keine wartingsklappe mehr. So gesehen zerfallen die nicht zu Staub, aber Staub ist trotzdem am tod des Gerätes schuld :wut

Bei meinen 2. Notebook sind jetzt fast exakt nach 2 Jahren die erste scraube der Schaniere aus dem Gehäuse gerissen. Stramme scharniere + Plastik = Mediacenter ;)
 
Luk

Luk

Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
506
Wird wohl meinen alten Stromfresser von Teeworldsserver ablösen.
 
Thema:

Intel Compute Stick: kompletter PC in Form eines USB-Sticks kommt mit Windows 8.1 aber auch als günstige Linux-Variante

Intel Compute Stick: kompletter PC in Form eines USB-Sticks kommt mit Windows 8.1 aber auch als günstige Linux-Variante - Ähnliche Themen

  • All in one media keyboard, Verbindung zu intel compute stick

    All in one media keyboard, Verbindung zu intel compute stick: Hallo zusammen, ich habe mir die kabellose Tastatur zusammen mit dem compute stick (mit windows 10 home) gekauft, um meinen Fernseher als PC...
  • Lenovo und i.onik bieten ebenfalls Intels Compute Stick an

    Lenovo und i.onik bieten ebenfalls Intels Compute Stick an: Computing Sticks sind offenbar auf dem Vormarsch. Bereits zur Consumer Electronics Show in Las Vegas präsentierte der Chip-Hersteller Intel seinen...
  • Intel Compute Stick: ab Mitte April auch in Deutschland, aber teurer als erwartet

    Intel Compute Stick: ab Mitte April auch in Deutschland, aber teurer als erwartet: Der bereits im Januar diesen Jahres im Rahmen der CES vorgestellte Compute-Stick aus dem Hause Intel wird bereits für Mitte April in Deutschland...
  • Intel Skylake - in zwei Jahren sollen Computer ohne Kabel für Peripherie auskommen

    Intel Skylake - in zwei Jahren sollen Computer ohne Kabel für Peripherie auskommen: Obwohl Intels "Haswell"-Nachfolger namens "Broadwell" vielleicht doch noch Ende diesen Jahres das Licht der Welt erblicken könnte, arbeitet der...
  • GELÖST Computeranschaffung für wenig Geld - Brauche Hilfe zwischen 2 Systemen

    GELÖST Computeranschaffung für wenig Geld - Brauche Hilfe zwischen 2 Systemen: Ich möchte mir einen neuen Computer anschaffen, aber so wenig wie möglich dafür bezaheln, da ich einfach nicht so viel habe. Ich habe zwei relativ...
  • Ähnliche Themen

    Oben