Intel Coffee Lake-S: auch der Core i5 könnte als nativer 6-Kerner erscheinen

Diskutiere Intel Coffee Lake-S: auch der Core i5 könnte als nativer 6-Kerner erscheinen im CPU News Forum im Bereich Hardware-News; Nachdem es AMD mit seinen Ryzen-Prozessoren geschafft hat, die bei Intel jahrelang gefahrene Quad-Core-Strategie im Mainstream-Segment zu...
Nachdem es AMD mit seinen Ryzen-Prozessoren geschafft hat, die bei Intel jahrelang gefahrene Quad-Core-Strategie im Mainstream-Segment zu sprengen und Prozessoren mit sechs sowie acht nativen Kernen anzubieten, könnte Intel mit der kommenden Coffee-Lake-Generation auch Prozessoren mit bis zu sechs Rechenkernen im Conumer-Bereich einführen. Das besagen zumindest Vorserien-Muster, die bei den französischen Kollegen von Canard PC vorliegen und somit einen Ausblick auf Intels kommendes Portfolio gibt




Obwohl schon im November vergangenen Jahres erstmals von möglichen Sechskern-CPUs bei Intels kommender Coffee-Lake-Generation zu lesen gewesen war, schienen die Präsentation sowie auch die Vermarktung der AMD Ryzen-Prozessoren sämtliche von Intel versprochenen Ankündigungen in den Schatten gestellt zu haben.

Nachdem Intel seine Mainstream-Kunden mit Skylake und Kaby Lake wieder und wieder mit Quad-Core-Modellen vertröstet hat, scheint es nun mit Coffee Lake tatsächlich an der Zeit, dass sich nun auch im Intel Lager etwas ändern wird. Aller Voraussicht nach, könnte Intel mit Coffee Lake erstmals die Tradition der Vierkern-CPUs im Mainstream-Segment brechen und Prozessoren mit bis zu sechs Kernen, mit und ohne Hyperthreading einführen, die unter anderem auch im Notebook-Segment Fuß fassen könnten, was wiederum ein Novum darstellen würde.

An diese Informationen sind die französischen Kollegen von Cannard PC gelangt, welche aktuell im Besitz einiger Vorserienmuster sind. Allerdings wird auch betont, dass es die bei den kolportierten Daten um Schlussfolgerungen handelt, bei denen weder die Bezeichnungen noch eventuelle technische Daten mit den kommenden finalen Chips übereinstimmen müssen. Dennoch geben die Samples Informationen preis, die sich auch auf das kommende Portfolio übertragen lassen.

Die Spitze der 8. CPU-Generation sollen demzufolge der Core i7-8700K und der Core i7-8700 einnehmen, wobei die K-Variante wie bisher auch mit einem offenen Multiplikator und einem höheren Grundtakt aufwarten kann. Beide CPUs sollen mit sechs Rechenkernen und dank Hyperthreading mit 12 Threads ausgestattet sein. Der L3-Cache wird bei beiden CPUs mit 12 Megabyte angebeben, wobei die TDP mit 95 Watt beziffert wird.

Aber auch die Core i5-Serie soll mit bis zu sechs Rechenkernen ausgestattet sein, wobei hier auf Hyperthreading verzichtet wird, um eine klare Abgrenzung zwischen i7 und i5 beibehalten zu können. Das als Core i5-8600K bezeichnete Flaggschiff der i5-Serie verfügt über einen offenen Multiplikator, ist mit 9 Megabyte L3-Cache ausgestattet und soll ebenfalls eine TDP von 95 Watt aufweisen.
Modell Kerne / ThreadsCPU-Takt / TurboL3-CacheTDP
Core i7-8700K6 / 123,7 GHz / ?12 MB95 Watt
Core i7-87006 / 123,2 GHz / ?12 MB95 Watt
Core i5-8600K6 / 6<3,6 GHz / ?9 MB95 Watt
Core i5-84006 / 62,8 GHz / ?9 MB65 Watt

sämtliche Daten wie auch die Modell-Bezeichnungen sind Vermutungen aufgrund der Test-Samples


Als kleinstes Modell wird der Core i5-8400 gehandelt, der zwar deutliche geringere Taktraten aufweist, aber ebenfalls mit sechs Kernen und 9 MB L3-Cache aufwarten kann. Im Unterschied zu den größeren Prozessor-Serien soll sich dieses Modell mit einer TDP von 65 Watt begnügen.


6-Kern-CPUs nun auch in Notebooks?

Als Novum im Mainstream-Bereich lassen sich die kommenden H-CPUs bezeichnen, die erstmals auch über sechs Rechenkerne mit und ohne Hyperthreading verfügen könnten. Um die vorgeschriebene maximale TDP von 45 Watt nicht zu sprengen, könnte der Maximaltakt "nur" um die 2 Gigahertz-Grenze angesiedelt sein, was aber wie bei allen anderen Vermutungen auch noch nicht bestätigt ist.
Eine sparsamere U-Familie soll wie bisher auf vier Rechenkerne mit HT setzen, die ebenfalls um die 2 GHz takten und auf 6 MB Cache sowie eine GT3e-Grafikeinheit mit eDRAM setzen um wiederum die TDP von 28 Watt nicht zu sprengen. Da selbst die U-Serie mit ihren 28 Watt dann weit über den bisher üblichen 15 Watt TDP der Serie liegen könnte, müssten die damit ausgestatteten Notebooks entweder einen stärkeren Akku benötigen, was sie wiederum schwerer macht, oder mit einer verkürzten Akkulaufzeit vorlieb nehmen.


Da es sich bei sämtlichen Informationen um Mutmaßungen aufgrund von Test-Samples (Engineering-Samples) handelt, sollte deren Wahrheitsgehalt wie immer mit entsprechender Vorsicht behandelt werden.

Meinung des Autors: Eigentlich habe ich mir diese Entwicklung schon mit Broadwell, spätestens Skylake gewünscht. Schade für Intel, dass es erst den kleinen David aka AMD mit seinen Ryzen-CPUs gebraucht hat, um auch im Mainstream-Markt von der Quad-Core-Strategie abzuweichen, die uns über 10 Jahre begleitet hat. Sicherlich kann man sagen, dass man im Enthusiasten-Bereich seit mehreren Jahren schon native 6- und 8-Kerner bekommen hätte können, doch mir geht es um diesen Entwicklungs-Stillstand und ich möchte als Mainstream-Kunde nicht gezwungen sein, für nur "etwas" Mehr Komfort in das Enthusiasten-Lager wechseln zu müssen. 10 Jahre Wartezeit waren eindeutig zu lange. Nochmals danke an AMD, dass ihr diese Entwicklung drastisch beschleunigt habt.
 
Thema:

Intel Coffee Lake-S: auch der Core i5 könnte als nativer 6-Kerner erscheinen

Intel Coffee Lake-S: auch der Core i5 könnte als nativer 6-Kerner erscheinen - Ähnliche Themen

Samsung Galaxy Book Flex 5G mit 11th Gen Intel® Core™ und Intel® Evo™ Standard offiziell vorgestellt: Intel hat ja offiziell die neuen Prozessoren der 11th Gen Intel® Core™ Serie vorgestellt und dadurch soll es dann auch bald mehr Geräte geben, die...
Intel Coffee Lake S: Core i5-Familie als nativer Sechskerner immer wahrscheinlicher: Nachdem Intel seine Mainstream-Prozessoren aufgrund fehlender Konkurrenz jahrelang als native Vierkerner angeboten hat, scheint der Konzern nun...
Intel bringt Coffee Lake S CPUs ab dem 5. Oktober in den Handel - UPDATE: Mit Coffee Lake S startet Intel nicht nur in die mittlerweile achte Core-Generation, welche im verbesserten 14 nm-Prozess gefertigt sind, sondern...
Intel Coffee Lake S: Prozessoren sollen erst 2018 in ausreichenden Stückzahlen verfügbar sein: Nachdem Intel gestern den Startschuss zum Marktstart seiner neuen Prozessoren der Coffee Lake S Serie gegeben hat, sorgt der Blick auf die...
Intel Ice Lake Prozessoren der 10. Generation offiziell auf der Computex 2019 präsentiert: So mancher sah Intel schon am Ende, doch totgesagte leben ja bekanntlich länger und nun hat man in Taipeh auf der aktuellen Computex 2019 die...
Oben