Installation für alle user

Diskutiere Installation für alle user im WinXP - Installation Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo, geht um meinen Familienrechner (Notebook), der auch fürs Internet (unter DFÜ analog) ist - mit WIN XP Home. Werde diesen heute mal neu...
Planet P

Planet P

Threadstarter
Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge
874
Standort
Schweiz
Hallo,

geht um meinen Familienrechner (Notebook), der auch fürs Internet (unter DFÜ analog) ist - mit WIN XP Home.

Werde diesen heute mal neu installieren, da es nach Jahren einfach fällig ist.

Mit Viren und Attacken hatte ich zwar bisher immer Glück oder auch gut bzw. ausreichend gesichert - dennoch werde ich jetzt mal die Regel beachten und mehere User anlegen - vor allem auch ohne Adminrechte fürs Internet.

Nun meine Frage.

Wenn ich jetzt diverse Programme installiere für Videoschnitt, Webdesign und Grafik. Sollte ich dem User für Internet erst adminrechte geben und nach Installation dieser Programme wieder nehmen, oder wie kann ich es am idealsten einrichten, alle Programme auch wirklich als User nutzen zu können. Gerade bei Videoschnittprogrammen habe ich da schon mal Gerüchte bzgl. Probleme in diesem Fall gehört - dass sich diese nur als admin öffnen liessen - gemäss Installation.

Für Tipps dankbar.
mfg
Planet P
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
In der Regel, wird sämtliche Software über das Administrator-Konto installiert. Leider funktioniert Software, die noch für frühere Windows-Versionen geschrieben wurde nur unter dem Administrator-Konto.

Software, die für Microsoft Windows XP programmiert wurde, installiert sich auf folgende Arten für mehrere Benutzer:

- Sie wird gleich so installiert, dass alle Benutzerkonten darauf zugreifen können. Manche spezielle Funktionen funktionieren (z. B. Softwareupdates) nur unter dem Administrator-Konto.

- Bei der Installation wird gefragt für welche Konten die Software installiert werden soll.

- Die Installationsroutine muss mit zusätzlichen Parametern gesartet werden. z. B. ist das bei Open Office 1.1.4 der Fall.

- Bei einigen Programmne (z. B. Mozilla Thunderbird) muss unter jedem Benutzerkonto ein Profil angelegt werden. Dieses Profil wird über das jeweilige Programm angelegt und nicht die Systemsteuerung.
 
G

Gast_Domi

Gast
Hallo.

In der c't 15/2004 ist die Einführung von Benutzern mit eingeschränkten Rechten schön beschrieben. Vorneweg ist allerdings zu sagen, dass WinXP-Professional dafür grundsätzlich besser geeignet ist als Home. Aber offenbar gibt es in der aktuellen c't dazu einen Artikel wie man aus Home ein Pro zaubert...
Nun zu Deinem Problem:
Als allererstes solltest Du Deine Festplatten in NTFS konvertieren, denn nur so machen Zugriffsrecht einschränkungen erst Sinn da unter FAT jeder auf alles zugreifen kann (auch der nächtste Virus):
Als Administrator unter Ausführen "cmd" (ohne") eintippen, dann in der sich nun öffnenden Kommandozeile:
convert c: /fs:ntfs
damit verwandelst Du beim nächsten Neustart die Platte C: in NTFS-Format.
Nun erstellst Du Deinen Account mit dem Du später arbeiten möchtest, als Computeradministrator. Dann installierst Du Deine Software.
Du änderst dann unter der Systemsteuerung/Benutzer den Kontotyp auf "Eingeschränkt" und testest die Programme. Wenn es hakt gibt es üblicherweise 3 Fehlerquellen:
1. Das Programm möchte irgendetwas in seinen Programmordner schreiben (eine Einstellung oder sowas) kann aber nicht, da ja durch die Konvertierung in NTFS der Bnutzer nur noch in seinem "Domumente und EInstellungen" ordner schreiben darf. Also musst Du als Administrator dem Ordner die Rechte verleihen, entweder für alle oder nur ein bestimmter Benutzer. Das machst Du so:
Melde Dich als Administrator an, öffne des Explorer. Unter "Extras/Ordneroptionen/Ansicht". Deaktiviere "Einfache Dateifreigabe verwenden" (ich hoffe dass gibt es bei XP home....) dann aktiviere noch "Ordnerfenster in eigenem Process starten".
Melde Dich ab, gehe zurück ein den Benutzeraccount, und Lege folgende Verknüpgung an: (Desktop rechte Maustaste: Neu/Verknüpfung). Als Ziel schreibst Du:

%windir%\system32\runas.exe /user:[Administrator] /savecred "C:\Windows\explorer.exe /n,/e,C:

bei [Administrator] schreibst Du den Namen Deines Admins hinein, lässt aber die eckigen Klammern weg.
Wenn du nun auf die Verknüpfung doppelklickst, öffnet sich ein Fenster, wo Du nach dem Administratopasswort gefragt wirst, dann öffnet sich der Explorer im Kontext des Admins! Nun kannst Du bei einem Problem direkt aus dem Benutzerkonto heraus Zugriffsrechte der Ordner ändern (wie? s.u.).
Die Option "/savecred" bewirkt, dass sich Windows merkt dass dieser User das Admin-Passwort kennt. So brauchst du nur beim ersten Mal das Passwort eingeben. Wenn Du aber nicht möchtest, dass jeder mir einem Doppelklick den Explorer als Admin öffnet, lass "/savecred" weg.
Wenn Du nun alle den Programmordner die Rechte ändern willst verfahre wie folgt:
Öffne den Admin-Explorer, gehe zum Ordner des Problem-Programms, rechter Klick, "Eigenschaften", Registerkarte Sicherheit. Nun musst du etwas herumprobieren, denn Anfangs ist das etwas unübersichtlich, finde ich. In der "Gruppen & Benutzernamen"-Liste fügst Du den Benutzer oder die Gruppe Deiner Wahl hinzu, und gibst ihm die fehlenden Rechte z.B. "ändern". Unter WErweitert", kannst Du einstellen ob sich diese Rechte auf die Unterordner vererbeen sollen.
Damit sollten sich die meisten Programme schon zufrieden geben.

2. Ein Programm funktioniert trotz der richtigen Rechte im Programmordner nicht und beschwert sich darüber, dass es einen Schlüssel in der Registry nicht erstellen oder ändern kann. Für die Lösung in diesem Fall musst Du nun herausfinden welcher Registry-Schlüssel den Zugriff verweigert, um dann dem Benuter den Zugriff auf den Schlüssel zu ermöglichen. Dass machst Du am besten mit dem Program Regmon, welches in Echtzeit die Zugriffe auf die Registry dokumentiert.
download hier:

http://www.sysinternals.com/Files/RegmonNt.zip

Nach dem Entpacken öffnest Du es als Admin (rechter Mausklick: "Ausführen als") (evtl. beim Rechtsklick die "Shift"-Taste gedrückt halten, damit "Ausführen als" erscheint) und gibst dann in der Suchmaske den Namen der Programdatei ein z.B. [Grafikprogramm].exe. Nun überwacht das Programm sämtlichen Zugriff auf die Registry filtert aber nur die Zugriffe heraus die das gesuchte Wort enthalten. Aus dem Ergebnis suchst Du nun die Einträge heraus wo rechts "Access denied" neben steht. Markiere einen. Ich glaube in der Taskleiste des Programmes gibt es die Möglichkeit den Registriereditor von Windows direkt aufzurufen, so dass der Markierte Schlüssel aufgerufen wird. Rechter Klick auf den besagten Schlüssel, im Kontext-Menü auf "Berechtigungen". Was Du nun zu tun hast kennst Du schon von der Rechtvergabe im Explorer.
ACHTUNG: die Regsitrierung ist ein wichtiger Systembestandteil, am besten legst Du vorher einen Systemwiederherstellungspunkt an.

Mit diesen Beiden Verfahren bekommst Du 98% der Programme unter einem Benutzer-Account ans Laufen. Es gibt allerdings immer noch Programme die auf besondere Systemkomponenten zugreifen möchten z.B. Netzwerkkarten und was weis ich. Hier kann man bei XP-Professional mit dem Gruppeneditor die entsrechenden Dinger erlauben oder verbieten (unter Start:Ausführen:gpedit.msc).
Sonst vielleicht mal in den Newsgroups nach der Lösung für das entsprechende Programm googeln.

Zuletzt noch 3 Tipps:
Man kann z.B. mit TweakUI oder vielen anderen Tools die Hintergrundfarbe des (Internet)Explorers ändern. Wenn Du das unter Deinem Admin-Konto machst, wird der Explorer den Du mit der Verknüpfung von oben öffnest, in anderer Farbe erscheinen und Du weist immer, dass Du als Admin unterwegs bist.

Im Softwarearchiv der c't gibt es noch zwei Tools die ich Dir ans Herz legen möchte:
"Gruppenwechsel" und "KAfU"
Gruppenwechsel ist eine .bat Datei die bei Doppelklick den Benutzer in die Gruppe der Admins verschiebt (nach Passwortabfrage) und wieder zurück. Nützlich wenn Du eben was neues installieren willst. Du musst evtl. im Texteditor in der Datei den Namen des Admins ändern.
Kafu ist ein Script, welches bei Doppelklick unter Admin allen Usern die Schreibrechte für sämtliche Autostart-Orte entzieht. So ist beim nächsten Wurm oder Virus das System nach einem Neustart wieder "sauber".
Als "ultima ratio" kannst Du natürlich die letzen Problemprogramme noch mit dem o.g. Befehl "runas /user:[Administrator] [Dateiname]" öffnen. Bedenke aber, dass man sich aus so geöffneten Programmen mit wenigen Klicks daraus zum Administrator machen kann.
Abschlißend kann man sagen, dass gut progrmmierte Programme keine Schwierigkeiten haben in einer Multi-user-Umgebung zu arbeiten. Probleme machen oft die vielen kleinen Helferlein, die man so installiert hat, denn das Multi-userPrinzip hat sich in der Windowswelt noch nicht rumgesprochen...

Viel Erfolg.

Domi
 
Planet P

Planet P

Threadstarter
Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge
874
Standort
Schweiz
Hallo Domi,

erst mal super vielem dank für dein ausführliches Posting. Ich habe es mir gleich als doc auf dem Desktop gespeichert um deine Tipps nach und nach umzusetzen.

Regmon7 nutze ich schon. Die sysinternal-tools sind eh die besten.

Werde mal in ein paar Tagen melden ob alles geklappt hat.

Vielen Dank
Planet P
 
G

Gast_Planet P

Gast
Hallo nochmal,

die tollen Tipps waren leider nur für XP Pro geeignet, wer als XP Home User seinen PC dadurch sichern will, Benutzerkonten mit eingeschränkten Rechten wurde von Microsoft mit einen völlig untauglichen Produkt verarscht.javascript:emoticon(':knall')

Mit dem eingeschränkten Nutzerkonto unter XP Home kann ich so gut wie keine Programme nutzen. Noch nicht einmal mein Einwählprogramm meines Internetanbieters - mußte mir also eine konv. DFÜ Verbindung anlegen.

Wenn ich mein AntiViren Programm updaten will, muß ich als Admin surfen, das kann es wohl doch wirklich nicht sein. Ich bin sauer sauer sauer javascript:emoticon(':wut') und javascript:emoticon(':verysad') verzweifelt.

javascript:emoticon(':motzen') Und wütend auch.
Habe mir ein Buch geholt mit Tips aus Home ein Pro zu machen, aber alles verarsche. Du hast unter Home keine Möglichkeit mit Benutzerrechten und Gruppenrichtlinien zu hantieren - Microsoft zwingt dich also als HomeUser auf eingeschränkte Konten auf Kosten der Sicherheit zu verzichten. Hoffentlich gibt es bald mehr Anwendungsprogramme für LINUX ( Ulead, Adobe, Corel, Macromedia u.s.w.) - dann können wir Gates endlich in die Tonne werfen.

Ich kann natürlich auch nicht regmon als eingeschr. Nutzer öffnen, und rechtsklick "öffnen als admin" funktioniert bei mir auch nicht javascript:emoticon(':wut').

Kann mir hier niemand helfen?????

Oder kann mir jemand verraten, wie ich
 
G

Gast_Domi

Gast
Hallo Planet P,

hmm, ich befürchtete die ein oder anderen Probleme mit Home.
Mit dem Tool FaJo XP FSE
http://www.fajo.de
kannst Du bei Home einen Rechtevergabe-Reiter unter bei den Eigenschaften erzeugen wie bei Pro. Wie Du meinem letzten Post entnehmen kannst, sind mit den richtigen Schreibrechten auf der Platte die meisten Programme an's laufen zu kriegen. Für "ausführen als" muss der Dienst "Sekundäre Anmeldung" laufen, der meines Wissens standardmäßig aktiviert ist bei home. Um dies zu überprüfen öffne eine konsole unter Start/Ausführen: cmd
dort gib diesen Befehl ein: net start
Du erhälst eine Liste mit allen gestarteten Diensten. Ist "Sekundäre Anmeldung" nicht darunter kannst Du mit "net start Sekundäre Anmeldung" den Dienst starten. Probier noch mal beim rechtsklick auf eine Datei oder Verknüpfung die Du als Admin starten möchtest die Shift-Taste gedrückt zu halten.
Somit sollte auch "runas" bei Verknüpungen funktionieren.
Mein Antivirus-Programm AVG-Free von Grisoft läuft mit eingeschränkten Rechten. Und da ich mir Schreibrechte für den Programmordner erteilt habe, läuft auch das Update anstandslos. Und es ist kostenlos. Mit AntVir Personal geht das auch.
Mit Einwahlprogrammen kenne ich nicht aus. Außer den Smartsurfer (Schreibrechte für Programmordner) benutze ich DFÜ-Verbindungen die von Hand erstellt sind.
Weiteres findest Du hier:
http://www.heise.de/ct/05/12/195/
oder
www.noadmin.de

Viel Erfolg!

Domi
 
G

Gast_Domi

Gast
Den c't Artikel von dem ich immer schreibe gibt's übrigens hier:

http://www.heise.de/ct/04/15/106/default.shtml

Man kann sich alte c'ts auch nachbestellen für ca. 2 Euro Port oder so. Die 15/2004 ist wirklich hilfreich. Sonst Probiers mal in deiner örtlichen Bibliothek oder der nächsten Uni-Bibo.

Ich möchte noch mal auf

http://www.noadmin.de

hinweisen. Da gibt es unter Tutorial eine wunderbare Flash-Demo zu Rechtevergabe. Unter Links findest Du die Tools Filemon, Regon, Gruppenwechsel und KAfU.


Domi
 
Planet P

Planet P

Threadstarter
Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge
874
Standort
Schweiz
Hi Domi,

mal wieder ein echt ausführliches :prof und super Posting von dir :aha .

Werde das auch wieder prüfen und Rückmeldung geben, sobald ich es gecheckt habe.

Gruß

Planet P :danke
 
Planet P

Planet P

Threadstarter
Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge
874
Standort
Schweiz
Ach noch nachgereicht,

ich nutze das Tool "WinDiensteAbschalten" von Dingens.org - sagt mal, kann es sein, das da ein Dienst zuviel abgeschaltet wurde und ich deshalb soooo viele Probleme habe????

Welcher Dienst könnte es wohl sein, den ich dazu schalten müßte. :rtfm

Nein - andere Systemeingreifende tools nutze ich nicht, na gut außer XPAntiSpy 3.93

Aber da sehe ich eher weniger Problemmöglichkeiten.

mfg
Planet P
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Schreib mal bitte welche Software bei dir unter dem Konto mit Benutzerrechten Probleme bereitet.
 
Cyron

Cyron

SPONSOREN
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.280
Alter
30
Standort
far beyond /dev/null
Originally posted by Planet P@27.06.2005, 15:14
Ach noch nachgereicht,

ich nutze das Tool "WinDiensteAbschalten" von Dingens.org - sagt mal, kann es sein, das da ein Dienst zuviel abgeschaltet wurde und ich deshalb soooo viele Probleme habe????

Welcher Dienst könnte es wohl sein, den ich dazu schalten müßte. :rtfm
Dieses Komische Tool konnte doch alles wieder rückgängig machen, versuchs doch mal, dann gibts auf Windboard n Tutor wo alles drin steht, DerZong hat dazu mal die Links gepostet, weil ichs nich wieder gefunden hatte.

Ich suchs raus ...

PS: :rtfm heist "Read the fu***** manual" un was wolltest du bestimmt nicht damit ausdrücken oder :eh



Greetz CyRoN
 
G

Gast_Domi

Gast
Originally posted by Planet P@27.06.2005, 15:14
Ach noch nachgereicht,

ich nutze das Tool "WinDiensteAbschalten" von Dingens.org - sagt mal, kann es sein, das da ein Dienst zuviel abgeschaltet wurde und ich deshalb soooo viele Probleme habe????

Welcher Dienst könnte es wohl sein, den ich dazu schalten müßte.
"WinDiensteAbschalten"l schaltet mir auch zu viel ab. Ich halte mich grob an das Safe-Profile von BlackViper.com (gibt's die Seite noch?). Ist aber mehr Handarbeit...
Bezüglich des Dienstes "Sekundäre Anmeldung":
In der Winboard.Org Liste ist er als "manuell" empfohlen. Das klappt soweit ich mich entsinne nicht! Setze ihn auf "automatisch" und alles wird gut.
Ach ja, wegen dieser "Shift-Taste-beim-Rechtsklick-Geschichte", ich weiß nicht ob ich mich verständlich ausdrückte: Bei Win2000 gibt es "Ausführen als" im Kontextmenü beim Rechtsklick nur wenn man eben die Shifttaste gedrückt hält. Ob das bei WinXP-Home auch vonnöten ist, das kannst Du hier mal posten. Aber vielleicht hing das Fehlen eher mit dem nicht aktivierten Dienst zusammen.

Die einzigen Programme die ich übrigens nie als User ans laufen bekam sind "Nokia PC Suite 4.81" und "Prism2". Aber vielleicht weiß dort jemand mehr?

Domi
 
Planet P

Planet P

Threadstarter
Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge
874
Standort
Schweiz
heist "Read the fu***** manual" un was wolltest du bestimmt nicht damit ausdrücken oder
Hallo Cyron,

nein - wollte nur sagen, das auch die f... Hilfedatei von Windoof und div. PC-Bücher nix darüber hergeben. Komisch - dieses Problem kann doch wohl nicht ganz neu sein....

Dieses Komische Tool konnte doch alles wieder rückgängig machen
Richtig, das Tool von Dingens.org kann alles rückgängig machen - ich bin gerade erst auf die Idee damit gekommen und habe es noch nicht ausprobiert. Aber wenn es damit gehen sollte, interessiert mich natürlich trotzdem, welcher dienst schuld ist - da ich die anderen gerne wieder abgeschaltet hätte. Das Tool ist leider nicht für einzelne dienste konfigurierbar - entweder alles od. nichts. Ausserdem könnte ich dem Verfasser dann mal das Problem mailen, vielleicht ein Anlaß für ein Update....

Schreib mal bitte welche Software bei dir unter dem Konto mit Benutzerrechten Probleme bereitet.
Hallo Tikonteroga (was immer das heißt),

dazu gehört z.B. mein Interneteinwahlproggie von GMX (daher jetzt DFÜ - was aber merklich langsamer wirkt). Mein Antivirenproggie (databecker Bitdefender) kann nicht updaten - weil ein Treiber nict lädt.
Dann z.B. mein Webeditor Net Objects Fusion 8 (also neueste Version und SP tauglich), Außerdem lassen sich auch Tools wie "Regmon" von "Sysinternals.com" auch nicht mit rechte Maustaste - öffnen als Admin mit Passworteingabe öffnen - trotzdem kommt die Fehlermeldung der fehlenden Rechte.

mfg
Planet P :no :nixweis
 
Planet P

Planet P

Threadstarter
Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge
874
Standort
Schweiz
Hallo,

nein - an dem Tool "WinDienste abschalten" von dingens.org liegt es schon mal nicht - so weit getestet.

Nachdem ich völlig entnervt meinem Surfkonto wieder adminrechte zugeteilt habe funktioniert auch wieder alles.

Das kann es doch wohl nicht sein, oder? :wut :wut
Das ist ja, als würde Mercedes seine A-Klasse ohne Bremsen verkaufen mit der Argumentation, wer sicherer fahren will, also mit Bremsen, müßte schon auf teuere Modelle (also C-Klasse Professional) umsteigen. :knall :knall :no

Werde jetzt das Fajo-Tool mal probieren und dann Rückmeldung geben.

Es wundert mich nur stark, das ich anscheinend der erste hier bin, der solche Probleme postet. Bin ich denn der einzige der unter XP Home versucht mit eingeschränkten Rechten zu arbeiten und surfen????

:no :no :knall

Bis Bald

Planet P
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Also meiner Meinung nach liegt bei dir das Problem nicht am Betriebssystem, sondern an der Software, die du verwendest.

Das du über das DFÜ-Netzwerk ins I-Net musst, würde ich nicht als Nachteil bezeichnen. Diese Methode würde ich immer diesen Software-Tools und GMX, AOL und T-Online vorziehen.

Das dein Virenscanner nicht funktioniert ist ein Designfehler des Virenscanners. Anti Vir z. B. lässt sich wunderbar mit eingeschränkten Rechten updaten.

Versuch mal Net Objects Fusion 8 vom Admin-Konto aus in das Verzeichnis des eingeschränkten Kontos zu installieren. So konnte ich ein altes Spiel (Star Trek - Birth of the Federation :inlove ) zum laufen bringen.
 
G

Gast_Domi

Gast
Hier noch ein Vorschlag, der aber eine eher dürftige Lösung darstellt:

Wenn denn alle Dienste laufen, die laufen sollen und Du wenigstens Programme mit "runas /User:[Admin]" starten kannst, dreh den Spieß doch einfach um:
Sei wie eh und jeh Admin, starte jedoch den Browser und Dein Mailprogram aus dem Kontext eines eingeschränkten Benutzers. So hast Du wenigstens die beiden größten Einfallstore für Schädlinge geschlossen. Mit diesem Trick experimentiert auch Microsoft für zukünftige Versionen von Windows (eine komplette User/Admin Trennung wie bei Unix-Systemen seit Jahrzehnten üblich, scheint den Damen und Herren aus Redmond noch zu gewagt...).


Domi

P.S.: Auch wenn partout kein "Ausführen als im Kontextmenü "erscheint, so teste bitte ob Du unter den Eigenschaften einer Verknüpfung unter "Ziel:" zu einem Programm den Zusatz "runas /User:[Admin]" (ohne " und für [Admin] trage den Namen Deines Administrtorkontos ein) vorschalten kannst.

P.P.S.: Nochwas: manche Hersteller bringen eigene Möglichkeiten mit ihr Programm als User zu benutzen. So z.B Nero: auf der Hompage gibt's "Nero Burn Rights", ein kleines Tool (700kb) mit dem sich Brennrechte für die Verschiedenen Gruppen erteilen lassen.
 
Planet P

Planet P

Threadstarter
Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge
874
Standort
Schweiz
Hallo Domi,

ich probiere jetzt erst mal in aller Ruhe das Fajo Tools aus - und dann werde ich deinen Tipp

Wenn denn alle Dienste laufen, die laufen sollen und Du wenigstens Programme mit "runas /User:[Admin]" starten kannst, dreh den Spieß doch einfach um:
Sei wie eh und jeh Admin, starte jedoch den Browser und Dein Mailprogram aus dem Kontext eines eingeschränkten Benutzers. So hast Du wenigstens die beiden größten Einfallstore für Schädlinge geschlossen.
mal ausprobieren. Fajo sieht recht gut aus. Ob es klappt werde ich mal in aller Ruhe am Wochenende ausprobieren.
Momentan habe ich das User-Konto wieder zum Admin gemacht - hat vorher auch funktioniert. Ich besuche eigentlich keine fragwürdigen Seiten- nutze gute Tools u.s.w.
Nun sind aber auch wieder alle Fehler beseitigt. :no

Werde mir diese CT Ausgabe mal nachbestellen.
Aber sag selbst, ist das nicht wirklich traurig wie Home User hier behandelt werden von MS. :motzen :no :knall Naja...

Bald habe ich DSL und einen FirewallRouter :nana u.s.w. -
Mein Einwahltool ist recht o.k. - habe das Gefühl das es schneller ist, hat einen integrierten 0190-Schutz (also ein tool was ich mir sparen kann) von daher - gut DFÜ ist problemloser und ist auch das kleinere Problem.

Ärgerlich war z.B. das ich meine alten Outlook nachrichten outlook.pst wieder importiert hatte, als Benutzer aber nicht aufrufen konnte... :wut

Werde nächste Woche mal meine Erfahrungen mit Fajo posten.
mfg
Planet P
 
Thema:

Installation für alle user

Installation für alle user - Ähnliche Themen

  • Benötigte Treiber für die Windows 10 Installation

    Benötigte Treiber für die Windows 10 Installation: Ich versuche Windows 10 über einen USB Stick zu installieren und direkt am Anfang fragt das Windows Setup nach Treiber, verrät mir jedoch nicht...
  • Meldung: Fehler bei der Installation Security Intelligence-Update für Windows Defender Antivirus

    Meldung: Fehler bei der Installation Security Intelligence-Update für Windows Defender Antivirus: Hallo, nach dem Updaten habe ich im "Updateverlauf anzeigen" - Definitionsupdates diese Meldung erhalten: Security Intelligence-Update für...
  • Installation von Win10Pro für Workstations

    Installation von Win10Pro für Workstations: seit Monaten versuche ich mit dem vom VLC heruntergeladenen File die Version ohne N zu installieren, das Resultat bleibt die N Version. Jetzt...
  • Sicherheitslücke in Microsoft Excel für Installation von Schadsoftware durch DDE-Felder schließen?

    Sicherheitslücke in Microsoft Excel für Installation von Schadsoftware durch DDE-Felder schließen?: Eine Lücke in Microsoft Excel macht theoretisch alle Nutzer der Software angreifbar und erlaubt es theoretisch externen Personen schädliche...
  • Update für Windows 10 bricht bei Installation ab

    Update für Windows 10 bricht bei Installation ab: Sehr geehrte Damen und Herren, das Update für Windows 10 Version 1809 für x64-basierte Systeme (KB4497934) bricht bei der Installation ab. Bei...
  • Ähnliche Themen

    Oben