Informatik wird jetzt auch von Lehrern als Schul-Pflichtfach gefordert

Diskutiere Informatik wird jetzt auch von Lehrern als Schul-Pflichtfach gefordert im IT-News Forum im Bereich News; Neben bisherigen Schul-Pflichtfächern wie Mathematik, Physik oder Chemie soll laut einer Mehrheit der Lehrer, bundesweit der Informatik-Unterricht...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Neben bisherigen Schul-Pflichtfächern wie Mathematik, Physik oder Chemie soll laut einer Mehrheit der Lehrer, bundesweit der Informatik-Unterricht ebenfalls zum Pflichtfach werden. Das Ziel läge im grundsätzlichen Verständnis der EDV, welches in der heutigen Zeit nunmal nicht mehr nur von IT-Unternehmen in immer mehr Berufsfeldern gefordert wird




Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des IT-Branchenverbandes BITKOM hat ergeben, dass sich fast drei Viertel (72 Prozent) aller befragten Lehrer in Deutschland Informatik als verpflichtenden Unterricht an unseren Schulen wünschen. Fast die Hälfte (45 Prozent) der Befragten stimmten der Forderung sogar mit "voll und ganz" zu, während 28 Prozent mit einem "stimmen eher zu" geantwortet haben. Auch die Vertreter der IT-Wirtschat sehen sich dadurch in ihren Forderungen bestätigt. "Der BITKOM setzt sich bereits seit längerer Zeit für die Einführung von Informatik als Pflichtfach in der Sekundarstufe I ein. Die Umfrage zeigt, dass wir dabei auf die Unterstützung der Lehrer zählen können, die Schule und Schüler sicherlich am besten kennen", so der BITKOM-Präsident Dieter Kempf.

"Es gehe gar nicht darum, so die Aussage von Kempf, dass jeder Schüler zum Programmierer ausgebildet werde - genauso wenig wie jeder Schüler Physiker oder Chemiker werden muss, nur weil die entsprechenden Fächer zum Pflichtprogramm an den Schulen gehören. "Informatik darf sich aber nicht nur an besonders Interessierte richten, sondern muss als Teil der Allgemeinbildung begriffen werden" so Kempf weiter. Ohne ein grundsätzliches Verständnis der Funktionsweise von Computern und Software lässt sich die Welt von heute kaum noch begreifen und in immer mehr Berufszweigen werden mittlerweile grundlegende IT- respektive EDV-Kenntnisse vorausgesetzt.

Kempf erwähnte, dass dies aber auch nur ein Teil der notwendigen Veränderungen sei. Eine Neuausrichtung der bundesweiten Lehrpläne müsse zudem um eine breit gefächerte Förderung als Medienkompetenz ergänzt werden, so Kempf: "Medienkompetenz sollte bereits in der Grundschule als zentrales Lernziel definiert werden und in allen Fächern eine entsprechende Rolle spielen".

Die Umfrageergebnisse des Lehrerkompendiums wurde sogar noch in die Profile MINT-Fächer (Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften) und die sprachlichen Profilfächer wie Deutsch und Fremdsprachen unterteilt. Dabei haben 82 Prozent der MINT-Lehrer einer solchen Pflichtfach-Aktualisierung zugestimmt, während es bei Fremdsprachen und sonstigen Fächern immerhin auch noch 71 respektive 68 Prozent gewesen sind.
 
G

Gearfried

Dabei seit
17.06.2005
Beiträge
1.450
Tja, also ich glaube EDV Unterricht würde dann nur aus Excel und Word bestehen.
So sehen solche Kurse doch auch meistens aus.
Kein "spielerisches" kennenlernen, nein, Word, Excel und co. denn dies sind schließlich die einzigen Programme die ein moderner PC heute hat.
 
hundesohn

hundesohn

Dabei seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
53
Ort
Ruhrpott
Tja, also ich glaube EDV Unterricht würde dann nur aus Excel und Word bestehen.
So sehen solche Kurse doch auch meistens aus.
Kein "spielerisches" kennenlernen, nein, Word, Excel und co. denn dies sind schließlich die einzigen Programme die ein moderner PC heute hat.
traurig aber leider wahr
 
E

eskonaut

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
325
Wenn man sich die finanzielle Ausstattung deutscher Schulen anschaut wird das wohl eher ein Kurs "die Frühgeschichte der EDV". Für aktuelle Soft- und Hardware ist da schlichtweg kein Geld vorhanden.

Auch was die Qualifikation der Lehrkräfte angeht sind gewisse Zweifel durchaus angebracht, bei vielen reichts zu nicht mehr als "das ist der Monitor, da schaltet man das Ding an und das Teil mit dem Kabel ist ein Nagetier"
 
G

G-SezZ

Gast
Wenn ich mir aber ansehe was bei ehemaligen Klassenkameraden, die sich nicht besonders dafür interessieren (oder beruflich damit zu tun haben) in Sachen Physik und Chemie bis Heute hängen geblieben ist, dann hätte man sich diese Pflichtfächer auch schenken können. Da ist nicht einmal mehr Grundlegendes Verständnis für einfachste Mechanik übrig. Einen wirklichen Nutzen sehe ich daher in Informatik als Pflichtfach auch nicht, zumal man den Kids in ihren wenigen Schuljahren doch auch nicht unbegrenzt viel Stoff in den Kopf drücken kann. IMO wäre es wichtiger sich von manchen Pflichtfächern zu trennen und mehr Möglichkeiten zur Individualisierung zu bieten. Ich wäre zu Beginn des Studiums froh gewesen wenn ich in der Oberstufe einige Wochenstunden weniger Musik, Kunst, Litteratur und Geschichte gehabt hätte, und dafür mehr Vorkenntnisse in Mathematik hätte mitbringen können.
Mir ist bis heute rätselhaft was mir manche Fächer gebracht haben sollen, die mich in Summe die dreifache Zeit meiner eigentlichen Leistungskurse gekostet haben.
 
G

Gearfried

Dabei seit
17.06.2005
Beiträge
1.450
Ja, und nicht nur das dreifache an Zeit sondern auch noch obendrein "Lernpotential" verbraucht haben.
Also ein Mensch kann nicht unbegrenzt viel Schulstoff aufnehmen und dann kann es sein, dass für die essentiellen Dinge einfach keine Konzentration mehr übrig bleibt.
 
E

el81737

Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
2
Tja, also ich glaube EDV Unterricht würde dann nur aus Excel und Word bestehen.
So sehen solche Kurse doch auch meistens aus.
Kein "spielerisches" kennenlernen, nein, Word, Excel und co. denn dies sind schließlich die einzigen Programme die ein moderner PC heute hat.
Bereits anno 1970 gab es (in Bayern) Lehrkräfte, die über das heutige Niveau hinaus unterrichteten und sich z.B. auch mit Pascal von Wirth befassten. Diese engagierten sich persönlich und warteten nicht auf eine Fortbildungsveranstaltung für Germanisten als Möchtegern-"Informatiker". Und heute wird z.B. sogar im "Telekolleg" aus einer Fach-"Hochschule" uralter Schrott wieder aufbereitet vorgekaut.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
10.280
Ort
GB
Ich komme dann und wann zu Leuten die diverse PC Kurse besucht haben (auch mehrere) und dann grundlegendes nicht können.
(Tastenkombinationen, Screenshot erstellen, explorer öffnen, Taskmamanger, Geräte Manager, etc…) Oft sind diese Begriffe gar nicht bekannt :dash

Es würde meiner Meinung nach schon reichen als Projekt in der Schule mal einen PC neu aufzusetzen (OS Installieren) und danach die fehlenden Treiber zu installieren (inkl. Suche :D)
An diesem Thema habe ich mich jahrelang selbst immer und immer wieder geprüft und gequält.
Inzwischen macht es mir Spass und ich freue mich direkt darauf wieder etwas gefordert zu werden ("wer rastet der rostet")

Ich konnte da aber auch schon interessante Sachen lernen auf die ich selber nie im Leben gekommen wäre (Excel, etc…)

Neulich war ich ganz perplex als ich an einen Rechner kam (Win 7 64-bit) der Aussah wie Win 95 (Ich hatte selbst ca. 2 Wochen davor das OS neu installiert)
Ich war so geschockt und auch fasziniert das ich kurz vergaß warum ich überhaupt gerufen wurde.

Der Besitzer hat sich auf meine Kosten köstlich amüsiert :aerger

Erli :cool
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Neulich war ich ganz perplex als ich an einen Rechner kam (Win 7 64-bit) der Aussah wie Win 95 (Ich hatte selbst ca. 2 Wochen davor das OS neu installiert)
Ich war so geschockt und auch fasziniert das ich kurz vergaß warum ich überhaupt gerufen wurde.

Der Besitzer hat sich auf meine Kosten köstlich amüsiert
kann mir dein Gesicht richtig gut vorstellen, wie du da geguckt haben musst...hätte ich sicherlich auch. Trotzdem feine Sache sowas, die individuelle Gestaltung hat doch was, doch sollte man dann bei Problemen wissen, wie man sie beseitigt. Wenn durch so eine Ansicht (Gestaltung) dann die Registry total vermurkst ist, steht man auch als "semiprofessioneller" Andwender erstmal mit zuckenden Schultern da :D
 
Thema:

Informatik wird jetzt auch von Lehrern als Schul-Pflichtfach gefordert

Informatik wird jetzt auch von Lehrern als Schul-Pflichtfach gefordert - Ähnliche Themen

  • Wie man mit einem Informatiker nicht reden sollte

    Wie man mit einem Informatiker nicht reden sollte: Der Informatiker will abends nochmal mit seinem Hund ausgehen. Sagt die Frau: "Kannst Du unterwegs vom Kaufmann noch ein Brot mitbringen, ... und...
  • Informatik-Branche mit rückläufigen Studienanfängern verstärkt künftigen Fachkräftemangel

    Informatik-Branche mit rückläufigen Studienanfängern verstärkt künftigen Fachkräftemangel: Laut einer Studie des statistischen Bundesamts konnte die Zahl der Studienanfänger im Bereich der Informatik in diesem Jahr einen Rückgang von 4,1...
  • Wo Informatik studiert

    Wo Informatik studiert: Hey Leute, das richtet sich nur an die Informatikstudenten unter euch. Wo habt ihr oder wo studiert ihr Informatik? Und wie wars. :D <--- dieser...
  • Ohne Informatiker ist ein Krieg unmöglich

    Ohne Informatiker ist ein Krieg unmöglich: Die meisten computergesteuerten Systeme seien undurchschaubar, sagte der Informatiker Joseph Weizenbaum. Um Chaos zu vermeiden, müsse jeder - auch...
  • Ähnliche Themen
  • Wie man mit einem Informatiker nicht reden sollte

    Wie man mit einem Informatiker nicht reden sollte: Der Informatiker will abends nochmal mit seinem Hund ausgehen. Sagt die Frau: "Kannst Du unterwegs vom Kaufmann noch ein Brot mitbringen, ... und...
  • Informatik-Branche mit rückläufigen Studienanfängern verstärkt künftigen Fachkräftemangel

    Informatik-Branche mit rückläufigen Studienanfängern verstärkt künftigen Fachkräftemangel: Laut einer Studie des statistischen Bundesamts konnte die Zahl der Studienanfänger im Bereich der Informatik in diesem Jahr einen Rückgang von 4,1...
  • Wo Informatik studiert

    Wo Informatik studiert: Hey Leute, das richtet sich nur an die Informatikstudenten unter euch. Wo habt ihr oder wo studiert ihr Informatik? Und wie wars. :D <--- dieser...
  • Ohne Informatiker ist ein Krieg unmöglich

    Ohne Informatiker ist ein Krieg unmöglich: Die meisten computergesteuerten Systeme seien undurchschaubar, sagte der Informatiker Joseph Weizenbaum. Um Chaos zu vermeiden, müsse jeder - auch...
  • Oben