In welchem Zeitabstand Wärmeleitpaste erneuern

Diskutiere In welchem Zeitabstand Wärmeleitpaste erneuern im Win 10 - Hardware Forum im Bereich Windows 10 Forum; Nach einiger Zeit wird die Wärmeleitpaste ja etwas hart und überträgt die Wärme nicht mehr so gut an den Lüfter. Gibt es eine Faustformel nach...
T

Trialog

Gast
Nach einiger Zeit wird die Wärmeleitpaste ja etwas hart und überträgt die Wärme nicht mehr so gut an den Lüfter. Gibt es eine Faustformel nach welcher Zeit ich die erneuern sollte?
 
SethGeko

SethGeko

Mod + wb-mail
Team
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
3.478
Alter
48
Standort
Basel
Hi

Nie :D

Da die Paste nur dazu da ist die Unebenheiten zwischen CPU und Lüfter "auszufüllen".

Spielt keine Rolle ob die Hart wird. Will man es dennoch erneuern immer mit Heisluftfön arbeiten sonst könnte die CPU zereissen.
 
maniacu22

maniacu22

Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Also ich möchte mal meinen, dass ihr beide mit der Ansicht, dass die Wärmeleitpaste dafür da ist, die Wärme von der CPU an den "Lüfter" weiterzugeben, eindeutig falsch liegt. Die Paste soll wie SethGeko schon schrieb, Unebenheiten ausgleichen, die sich aber zwischen CPU und CPU-Kühlkörper (oder auch CPU-Kühler) befinden. Der auf dem CPU-Kühler befindliche Lüfter hat nur die Aufgabe, entweder die erwärmte Luft wegzutransportieren (saugend) oder den Kühlkörper mit Frischluft zu bedienen (blasend bzw. bei allen Tower-Kühlern der Fall).


Was die Erneuerung der Wärmeleitpaste anbelangt, bin ich der Meinung (Erfahrung), dass diese, wenn sie gut aufgetragen ist, ein ganzen Computerleben hält, was heutzutage schon schnell 5-10 Jahre sein kann. Wenn du natürlich merkst, dass die Kühlleistung extrem abgenommen hat, dann solltest du die Paste erneuern, da diese beim vorherigen Arbeitsschritt fehlerhaft aufgetragen wurde.

Wärmeleitpaste wird übrigens hauchdünn auf der CPU verteilt, bevor der CPU-Kühlkörper aufgesetzt wird. Wenn ich mir manche Videos im Netz ansehe, in denen die Leute nur einen Klecks da drauf kleckern und ohne verstreichen den Kühlkörper aufsetzen, passiert eben genau das, weshalb viele solche Wärmeprobleme haben. Die Paste wird nicht nur willkürlich verteilt, was einige Stellen der CPU komplett aussparen kann, sondern wenn zu viel davon genommen wurde, quillt der ganze Brei schön an den Rändern heraus und läuft schlimmstenfalls schön am CPU-Sockel vorbei.

Das optimale Werkzeug zum Verstreichen der WLP ist ein einfaches Stück Papier, welches mehrfach gefaltet und so zu einem Spachtel geformt wird. Im Anschluss kann man es sogar wegwerfen und braucht nix weiter sauber zu machen ;)

viele Grüße
 
G

G-SezZ

Gast
Wärmeleitpaste wird übrigens hauchdünn auf der CPU verteilt, bevor der CPU-Kühlkörper aufgesetzt wird. Wenn ich mir manche Videos im Netz ansehe, in denen die Leute nur einen Klecks da drauf kleckern und ohne verstreichen den Kühlkörper aufsetzen, passiert eben genau das, weshalb viele solche Wärmeprobleme haben.
Sorry, aber da muss ich dir grundlegend widersprechen. Es ist ziemlich egal wie man sie aufträgt, aber verstreichen ist ein Nogo. Ich weiß, das hat man seit 20 Jahren so gepredigt, mit der Kreditkarte und so, aber mittlerweile weiß man das eigentlich besser. (Nicht dass man es im Maschinenbau usw nicht schon immer besser gewusst hätte wie man Pasten auf Kontaktflächen aufträgt....) Ist die ganze CPU schon mit Paste bedeckt wenn der Kühler drauf gedrückt wird können sich Lufteinschlüsse dazwischen bilden. Der Klecks in der Mitte, so dass sie sich von innen nach außen verteilt wenn der Kühler drauf drückt ist die beste Methode. Es ist nicht schlimm wenn sie nachher nicht ganz bis zum äußeren Rand verteilt ist, da der Hitzeübergang hauptsächlich in der Mitte stattfindet. Eine kleine Luftblase in der Mitte wäre wesentlich schlimmer. Ein kleiner Klecks in der Mitte ist perfekt. Wer sich unsicher ist, einfach mal den Kühler drauf drücken, und dann nachschauen bis wo sie sich verteilt hat. Bis kurz vor den Rand und nicht ganz in die Ecken ist völlig in Ordnung. Dann halt nochmal sauber machen, frische Paste drauf und endgültig zusammen bauen.

Tek Syndicate haben das mal mit Plexiglas demonstriert:
https://www.youtube.com/watch?v=-hNgFNH7zhQ
Und ein netter Vergleich von LTT, der zeigt dass es eigentlich absolut völlig egal ist, Hauptsache es ist nicht viel zu wenig oder viel zu viel (Silberpaste kann zu Kurzschlüssen führen wenn sie an Kontakte kommt)
https://www.youtube.com/watch?v=r2MEAnZ3swQ



Nach einiger Zeit wird die Wärmeleitpaste ja etwas hart und überträgt die Wärme nicht mehr so gut an den Lüfter. Gibt es eine Faustformel nach welcher Zeit ich die erneuern sollte?
An den Lüfter überträgt sie hoffentlich gar nichts, sondern an den Kühler. ;)
Solange die CPU nicht zu warm wird ist alles in Ordnung. Die Paste hat den simplen Job die Wärmeabfuhr zu unterstützen. Wenn die Wärme ausreichend abgeleitet wird gibt es keinen Grund sie zu erneuern, selbst wenn sie hart geworden wäre nicht. Nur wenn die CPU tatsächlich Temperaturproblemchen hat muss man halt mal nachschauen obs mit frischer Paste besser wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
maniacu22

maniacu22

Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Es ist ziemlich egal wie man sie aufträgt, aber verstreichen ist ein Nogo.
hmm, interessant, dass gerade bei der Verstreichmethode mit der Kreditkarte KEINE Luftblasen zu sehen sind - also nicht mehr und auch nicht weniger als mit der Klecks-Verteil-Methode, NUR, dass selbst von einem so erfahrenden Menschen wie ihm niemals die richtige Dosierung gefunden werden konnte, um die "Klecksmethode" sinnvoll umzusetzen. Man sieht in dem Video ja auch sehr schön, dass es bei den verschiedenen Klecksarten nahezu egal ist, wie diese angewandt werden, allerdings ist die Gefahr in einigen Versuchen auch sehr schön zu sehen gewesen, dass entweder die Verteilung unzureichend oder sogar zu viel gewesen ist, was mit dem entsprechenden Anpressdruck des Kühlers auch nochmal einen Ticken anders aussehen wird und die Paste (wenn Silber enthalten ist umso besser) zu einem sehr guten Leiter für die Leiterbahnen auf dem Mainboard macht, wodurch ein Kurzschluss vorprogrammiert ist - wie du bereits sagtest.



Der Klecks in der Mitte, so dass sie sich von innen nach außen verteilt wenn der Kühler drauf drückt ist die beste Methode.
Okay, dann bleib bei deiner Methode (ist ja auch nichts gegen einzuwenden, wenn man das Fingerspitzengefühl aufwenden kann und definitiv weiß, wie viel wirklich genommen werden muss. Meine Methode, also alles flach zu verstreichen ist m.E. für Anfänger auch besser geeignet, da man sehen kann, wie viel Paste wirklich verwendet werden muss. Zudem ist es für mich ein unterschied, ob ich dann zum Test nur eine Plexiglasscheibe draufdrücke, oder einen Kühlkörper darauf positioniere, welcher dann doch "etwas" mehr Druck ausüben kann.

PS.: Wie du vielleicht schon auf vielen meiner Ratgeber-Bilder sehen konntest, "friert" meine übertaktete CPU im Idle bei lächerlichen 29 Grad und kommt unter Vollast selten über 50 Grad - wie gesagt, im übertakteten Zustand. Das wäre wohl kaum möglich, wenn die Verstreich-Methode Luftblasen entstehen lassen würde, die im Video auch in keinster Weise zu sehen gewesen sind. Und nein, ich muss nicht zum Augenarzt, da ich sehr wohl die Aussparung im oberen Bereich gesehen habe, die aber definitiv dadurch entstanden ist, dass dort nicht genügend Druck ausgeübt worden ist. Kaum ein Mensch dürfte es hinbekommen, nur durch "Muskelkraft in den Fingern" exakt den Druckwert eines CPU-Kühlers treffen zu können. Deswegen wird ein CPU-Kühler auch über Kreuz an das Mainboard geschraubt um genau solche "Eventualitäten" zu verhindern.

Von daher ist das Thema für mich erledigt. Du schwörst auf deine Methodik, ich auf die meine.
 
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
6.173
Alter
59
Standort
Klosterneuburg/Österreich
Die WLP muss nicht regelmäßig erneuert werden. Du musst nur dann neue WLP auftragen (und zuvor die alte WLP gründlich von CPU und Kühler entfernen), wenn du den Kühler abnimmst (Reinigung, Kühlertausch, ...) und wieder montierst.

Zum Thema aufbringen der WLP:
Ich bin mit der Verstreich-Methode immer gut gefahren und wüsste keinen Grund, da andere Wege zu gehen.
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.244
Standort
Noch Wien
Es gibt ja auch eine WLP mit einem Pinsel zum Auftragen - ich habe so eine sogar
 
G

G-SezZ

Gast
Ich bin mit der Verstreich-Methode immer gut gefahren und wüsste keinen Grund, da andere Wege zu gehen.
Ich auch. Vor 20 Jahren war das ja wirklich die einzige Methode von der gesprochen wurde, alles andere wurde verteufelt.
Der beste Grund: weniger Arbeit und absolut keine Sauerei, nicht mal ein Schmutziges Stückchen Papier. ;)

Die Komponenten haben sich auch geändert, darin stecken ein paar Jahre *****-proofing. CPUs haben heute fast immer einen Heatspreader, der Kühler wird nicht mehr direkt auf den DIE gesetzt. Heatspreader und Kühler haben oft eine minimal Konvexe Oberfläche, was das Risiko von Lufteinschlüssen reduziert. (Bei Heatspreadern ergibt sich das alleine dadurch dass er außen wo er nicht mehr auf dem DIE aufliegt, etwas nachgeben kann. Wärmeleitpasten sind leistungsfähiger und wesentlich geschmeidiger geworden. Direkt um die CPU herum gibt es zumindest bei Consumer Boards eigentlich keine offenen Kontakte mehr an denen es zu einem Kurzschluss kommen könnte.
Klecks drauf, fertig. Solange man nicht ums fünffache zuviel aufträgt ist das *****ensicher. Dabei kann man weniger falsch machen als beim spachteln. Wärmeleitpasten sind mittlerweile gut genug dass eine etwas dickere Schicht zwischen den Komponenten auch nicht schadet (früher hieß es so wenig wie möglich...)

Bei GPUs, die ja in der Regel keinen Heatspreader haben und wesentlich mehr Hitze erzeugen können als CPUs, ist das noch etwas anders. Da wird, sogar von den Herstellern, eine nicht leitfähige Paste verwendet, und davon quasi so viel wie möglich aufgetragen. Auf meinen Grafikkarten hing meist so viel Paste zwischen den Bauteilen um die GPU und den Kontakten der RAM Module dass es für 10 CPUs gereicht hätte.
Der Hersteller des Wasser-Kühlkörpers hat nicht leitfähige Paste beigelegt und bestand in der Montageanleitung darauf dass die gesamte Packung auf den Komponenten verteilt wird. :D Funzt gut, meine Karten waren noch nie über 50°C unter Vollast. Und wenn ich mal Paste für eine CPU brauche kratz ich mir einfac welche unterm Graka Kühler raus. :p
 
Thema:

In welchem Zeitabstand Wärmeleitpaste erneuern

Sucheingaben

Wärmeleitpaste erneuern

,

Wärmeleitpaste dauer

,

prozessor wärmeleitpaste erneuern

,
Warum Wärmeleitpaste erneuern
, grafikkarte wärmeleitpaste wechseln, toshiba satellite wärmeleitpaste erneuern, wärmeleitpaste nach Jahren erneuern, xbox one x wärmeleitpaste tauschen, wann wärmeleitpaste erneuern, wann wärmeleitpaste wechseln, xbox one wärmeleitpaste, wärmeleitpaste tauschen, wärmeleitpaste erneuern ja?, muss warmeleitpaste erneuert werden, muss man die wärmeleitpaste erneuern wenn man den CPU kühler abnimmt, ist es nötig die wärmeleitpaste zu erneuern, cpu wärmeleitpaste wann erneuern, GS70 2pe stealth pro kühlPaste erneuern, wärmeleitpaste zeit, cpu paste erneuern, acer aspire 8530g Kühlpaste erneuern, cpu leitpaste wechseln wann, pc wie oft wärmeleitpaste erneuern, cou wärmeleitpaste intervall, Wie oft kühlpaste wechseln

In welchem Zeitabstand Wärmeleitpaste erneuern - Ähnliche Themen

  • Windows minimiert Spiele in Zufälligen Zeitabständen Hilfe bitte :(

    Windows minimiert Spiele in Zufälligen Zeitabständen Hilfe bitte :(: Guten Tag, dass ist echt langsam echt zum Haare ausreißen.. bin kurz davor einfach zu sagen, komm **** drauf ich installier windows komplett...
  • Windows 10 hängt sich nach regelmäßgigen Zeitabständen auf (friert ein)

    Windows 10 hängt sich nach regelmäßgigen Zeitabständen auf (friert ein): Hallo liebe Community, letzte Woche trat wärend einer Installation eines Windows Updates folgendes auf. Ich wollte den PC herunter fahren und er...
  • Auf meinem Surface Pro 4 im Tablet-Modus in unterschiedlichen Zeitabständen regelmässiger Absturz. O

    Auf meinem Surface Pro 4 im Tablet-Modus in unterschiedlichen Zeitabständen regelmässiger Absturz. O: Auf meinem Surface Pro 4 im Tablet-Modus kommt es in unterschiedlichen Zeitabständen regelmässig zum Absturz. Tabletbildschirm wird schwarz und...
  • Welche Wärmeleitpaste ist die beste ?

    Welche Wärmeleitpaste ist die beste ?: Hallo, Welche Wärmeleitpaste ist die beste ? Sie sollte aber nicht leitent sein falls mal etwas daneben geht auf die Pins ! gruss
  • Welche Wärmeleitpaste für CPU könnt ihr empfehlen ?

    Welche Wärmeleitpaste für CPU könnt ihr empfehlen ?: Moinsen:blush Frohe Weihnachten und schöne viele Geschenke und guten Rutsch ins Neue....:victory Neue CPU neues Glück und neue Runde. Aber keine...
  • Ähnliche Themen

    Oben