In Excel Stunden und Minuten in Dezimalzahlen umwandeln? So geht’s!

Diskutiere In Excel Stunden und Minuten in Dezimalzahlen umwandeln? So geht’s! im Office Forum im Bereich Microsoft Community; Wenn man in Excel mit Stunden und Minuten arbeitet, zum Beispiel bei einer Berechnung für Stundenlohn oder ähnliche Aufgaben, macht es Sinn die...
Zeiram

Zeiram

Redakteur
Threadstarter
Team
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
1.919
Wenn man in Excel mit Stunden und Minuten arbeitet, zum Beispiel bei einer Berechnung für Stundenlohn oder ähnliche Aufgaben, macht es Sinn die Zeiten in Dezimalwerte umzuwandeln. So wird es leichter damit zu rechnen. Die Formeln sind etwas länger, aber lösbar. Wie Ihr in einer Excel Mappe Stunden und Minuten in Dezimalwerte umwandeln könnt zeigen wir euch in diesem kurzen Ratgeber.


Wenn Ihr eine Uhrzeit wie „8:45“ eintragen wollt muss das Feld im Reiter „Start“ beim entsprechenden Pull-Down Menü auf „Benutzerdefiniert“ gestellt werden, sonst denkt Excel es ist eine Aufgabe die gelöst werden soll. Für das Feld in dem die Formeln stehen müsst Ihr aber „Standard“ einstellen, da sonst ein falsches Ergebnis ausgegeben wird.

Tragt aber dann in Feld A1 eine Uhrzeit ein, vielleicht eben 08:45.

In Feld B1 tragt Ihr dann folgende Formel ein, gern auch per Copy&Paste:

=Tag(A1)*24+Stunde(A1)+Minute(A1)/60

Nun sollte korrekt 8,75 ausgegeben werden. Wenn nicht prüft nach ob das Feld auch wirklich auf „Standard“ gestellt wurde!

Bei weniger geraden Zeitwerten können auch längere Stellen nach dem Komma entstehen. Mit folgender Formel könnt Ihr automatisch mathematisch korrekt auf zwei Stellen nach dem Komma runden:

=Runden((Tag(A1)*24+Stunde(A1)+Minute(A1)/60);2)

Als netter Chef kann man auch nur aufrunden wenn man will:

=Aufrunden((Tag(A1)*24+Stunde(A1)+Minute(A1)/60);2)

Oder Ihr könnt eben auch nur abrunden:

=Abrunden((Tag(A1)*24+Stunde(A1)+Minute(A1)/60);2)

Nun kann man problemlos mit den entsprechenden Zeitwerten rechnen.

Man kann die Formeln natürlich auch direkt in die entsprechende Berechnung einbinden. Wenn Ihr zum Beispiel den Zeitwert mit 12 multiplizieren wollt, weil euer DVD-Zurückspuler so viel pro Stunde bekommt, sieht die Formel direkt dann so aus und man spart sich die Spalte mit in der man die Umrechnung sieht:

=12*(TAG(A1)*24+STUNDE(A1)+MINUTE(A1)/60)

Meinung des Autors: Diese Formeln könnt Ihr verwenden, wenn Ihr für eine Berechnung in Excel Stunden und Minuten in Dezimalzahlen umrechnen wollt. Man weiß ja nie ob und wann man es gebrauchen kann.
 
G

G-SezZ

Gast
Das geht auch wesentlich einfacher.
Excel arbeitet im Hintergrund sowieso binär, ob es mit uns im Dezimal- oder Sexagesimalsystem kommuniziert ist nur eine Sache der Formatierung:
A1 formatieren als was man möchte, z.B. Benutzerdefiniert mit mm:ss
A2 formatieren als "Zahl"
A2=A1, fertig.
Die Ausgabe ist in Tagen, will man Stunden als Basis könnte man also A2=A1*24 nehmen, oder für Minuten A2=A1*24*60
Zum "umrechnen" könnte man auch einfach nur ein Feld mit dem gewünschten Ausgabeformat formatieren, und den Wert im jeweils anderen Format in dieses Feld eingeben. Eigentlich rechnet man zwischen Zahlensystemen gar nicht um, es sind nur unterschiedliche Ausdrucksweisen für ein und den selben Wert.

Eine Formatierung wie mm:ss zeigt keine Werte an die darüber hinau sgehen (In der Bearbeitungsleiste sind sie aber zu sehen). Hat man es mit größeren Werten zu tun könnte man entsprechend hh:mm:ss oder auch etwas wie TTd hh:mm verwenden.

Allgemein steht es dem Benutzer vollkommen frei Werte dezimal oder sexagesimal einzugeben. Ob man in ein Feld 1,5 oder 1:30 schreibt spielt keine Rolle, beides bedeutet für Excel den gleichen Wert. 1,5 Äpfel sind genau so viel wie 1:30 Äpfel, nur ein anderes Zahlensystem. Das Zahlensystem erkennt Excel automatisch am verwendeten Dezimalteiler
Excel ist nur leider etwas inkonsistent im Umgang mit Zeiten. Sexagesimal nimmt es Stunden als Basis, und Dezimal Tage. Also vor einem Komma stehen Tage, und vor dem ersten Doppelpunkt eines sexagesimalen Wertes Stunden. In meinen Augen vollkommen sinnlos und dämlich. Wer sich das mit den Tagen ausgedacht hat gehört in eine Gummizelle. Aber ändern wird sich das wohl nie, denn damit würden alle alten Tabellen inkompatibel. :(


"Brauchen" tue ich das Feature täglich bei der Zeiterfassung und Produktionsplanung. Ich tippe völlig kreuz und quer dezimale und sexagesimale Werte ein, ohne sie überhaupt zu formatieren. Am Ende formatiere ich die Summe oder das daraus resultierende Datum, das reicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zeiram

Zeiram

Redakteur
Threadstarter
Team
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
1.919
Ja, das stimmt natürlich! :up

Ist aber leider irgendwie gleichzeitig Fluch und Segen von Excel... Viele Wege können zum gewünschten Ergebnis führen und für einen Einsteiger kann das recht verwirrend sein... Excel kann viel, aber Benutzerfreundlichkeit geht anders... ^^
 
G

G-SezZ

Gast
Oh ja, das stimmt. Open Office ist oft einfacher. Alleine dass man die Auswahl in der Vorschlagliste der Formeln mit Tab bestätigen muss statt mit Enter. Oder dass in der Bearbeitungsleiste gar keine Vorschläge kommen, hat mich schon Stunden meiner Lebenszeit gekostet. ;)

Andere Zahlensysteme können übrigens oft hilfreich sein.
Bspw kann man bei 8h Arbeitstagen sehr gut oktal arbeiten:
A2=DEZINOKT(A1)
25 dezimale Stunden = 31 oktale Stunden = 3 ganze Arbeitstage und 1 Stunde.
Klappt halt nur bis zu 8 Tagen so gut, darüber wird es etwas unübersichtlicher. ;) Leider kann Excel mit oktalen Werten aber nicht direkt rechnen. Wäre schön wenn das mal als einfache Formatierung käme und man auch direkt oktal eingeben könnte. Und so mancher Programmierer würde sich sicher auch über Hexadezimale und Binäre Formatierungen und Eingaben freuen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zeiram

Zeiram

Redakteur
Threadstarter
Team
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
1.919
Mit 8 Stunden am Tag kann ich nicht rechnen, wir sind natürlich viel länger für unsere Leser im Dienst *PROTZ* :harrharr

Ich gebe zu ich beschränke mich bei meinen Ratgebern meist auf den Weg, den Gruppen die es lernen wollen aus meiner Erfahrung am meisten half. Cracks haben sowieso ihre Lösung, und Neulinge fühlen sich bei zu vielen Lösungsvorschlägen auf einmal auch... unsicher... ^^
 
Thema:

In Excel Stunden und Minuten in Dezimalzahlen umwandeln? So geht’s!

In Excel Stunden und Minuten in Dezimalzahlen umwandeln? So geht’s! - Ähnliche Themen

  • Nutzung der Kontakte für Adressliste als Excel-Datei

    Nutzung der Kontakte für Adressliste als Excel-Datei: 1. Wie erfolgt die Synchronisierung von Kontaktdaten von Handy, Googlemail und PC? 2. Wie erstelle ich eine Liste meiner oder ausgewählter...
  • Office 2016: im Excel Stunden (Format hh;mm) mit einer normalen Zahl multiplizieren - wie?

    Office 2016: im Excel Stunden (Format hh;mm) mit einer normalen Zahl multiplizieren - wie?: Ich möchte im Excel Stunden (Format hh;mm) mit einer normalen Zahl multiplizieren. Stunden/ Tag x Anzahl Tage. Wie kann ich das erreichen?
  • Excel Maschinenlaufzeiten in Stunden

    Excel Maschinenlaufzeiten in Stunden: Hallo, ich habe ein Problem mit Excel 2013. Und zwar habe ich eine Tabelle in der ich wöchentlich die Betriebsstunden einer Maschine eintippe...
  • Excel: Dezimalzahlen in Stunden und Minuten

    Excel: Dezimalzahlen in Stunden und Minuten: Es geht darum das beim Zusammenzählen der Zahlen immer gerechnet wird 1,98-1,99-2,00-2,01 usw und da eine Stunde nur 60 Minuten beträgt, bräuchte...
  • GELÖST Stunden berechnung in Excel 2007

    GELÖST Stunden berechnung in Excel 2007: Hallo, habe folgendes Problem, ich muß für meine Arbeit einen Stundenzettel ausfüllen, um nach einem Monat nicht die Stunden immer im Kopf...
  • Ähnliche Themen

    Oben