IBM Product Key nutzbar machen?

Diskutiere IBM Product Key nutzbar machen? im WinXP - Installation Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo Leute, ich hab einen Lizenzaufkleber XP-Professional oder sagen wir besser das Gehäuse mti dem Key gekauft. Es ist ein IBM Netvista PC und...
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
Hallo Leute,
ich hab einen Lizenzaufkleber XP-Professional oder sagen wir besser das Gehäuse mti dem Key gekauft.
Es ist ein IBM Netvista PC und auf dem Aufkleber steht IBM drauf.

Jetzt gehr der Key mit meiner XP-Pro Vollversions CD nicht.

Da war doch mal was wie man das so machen kann das es geht?

Weiss das jemand?

Danke euch
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Das wird wohl ein OEM-Key sein.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Müsse aber eigentlich auch auf dem Kleber drauf stehen ob es OEM ist oder nicht.


Hast du nur das Geäuse gekauft oder war da auch ein Innenleben (Mainboard, usw.) mit dabei ?
Weil manche Hardwarehersteller haben spezielle Keys, die irgendwie an die Hardware des Herstellers fest gekoppelt sind. Muss irgendwie über ein verstecktes Flag im BIOS funktionieren.
Wenn das in deinem Fall so ist und das Original Mainboard nicht mehr drin ist, hast du Pech
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.552
Da war doch mal was wie man das so machen kann das es geht?
Wenn du im legalen Bereich bleiben willst geh zu deinem Händler und
kaufe dir eine neue Lizenz da dder COA alleine keine Lizenz ist.

Eine "Lizenz" besteht nicht aus einem Produkt Key mit CoA-Kleber!

Eine vollständige Lizenz besteht aus:
- Original WIN XP-CD
- Produkt Key mit CoA-Kleber
- Handbuch
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.817
Standort
Niederbayern
Eine "Lizenz" besteht nicht aus einem Produkt Key mit CoA-Kleber!

Eine vollständige Lizenz besteht aus:
- Original WIN XP-CD
- Produkt Key mit CoA-Kleber
- Handbuch
Sag das mal einem Käufer eines neuen PCs/Laptops wo weder eine Windows-CD/DVD dabei ist (man muß sich selber Recovery-Medien brennen) noch ein Windows-Handbuch. Da besteht die gültige Lizenz ausschließlich aus dem Aufkleber. Von daher wage ich deine pauschale Aussage mal zu bezweifeln.

Daß man den COA-Aufkleber kaum heil von einem Gehäuse runterbekommt um ihn auf ein anderes zu kleben, das ist natürlich ein anderes Thema.
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.552
Hi,

hast du das mit den Recovery CD`s mal bei XP installierten Systemen gesehen ?
Ich kenne das erst ab Vista, da wurde das auch geändert. Bei XP kenne ich
die Lizenz nur in 3 Teilen, wobei das Handbuch ....
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.552
Ja, da gab es das auch schon. Habe ich in der Arbeit oft genug gesehen.
Ok dann mal etwas genauer geschrieben:

Hast du schonmal ein vorinstalliertes XP auf einem System gesehen ohne
beiligende CD`s auf welchen sich ein Recovery Tool befunden hat mit
welchem man sich selbst die CD`s erstellen musste.
 
F

Falo

Mitglied seit
03.02.2009
Beiträge
5
Ok dann mal etwas genauer geschrieben:

Hast du schonmal ein vorinstalliertes XP auf einem System gesehen ohne
beiligende CD`s auf welchen sich ein Recovery Tool befunden hat mit
welchem man sich selbst die CD`s erstellen musste.
Das ist keinesfalls ungewöhnlich. Bei meinem Acer One 150x gab es weder Handbuch noch CD lediglich den COA Aufkleber an der Unterseite des Netbooks dazu. Recovery von XP nur als extra Partition auf der Festplatte. :sing
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
Nein ich kann das an dem Aufkleber nicht erkennen das es eine OEM ist.

Der schaut genauso aus wie der von meiner anderen XP Originalversion???

Laut Microsoft ist NUR der Aufkleber der Besitznachweis für das Betriebssystem.

Und den hab ich ja.

Da gab es doch mal ein Urteil das Windows wenn man es zB mit einem DELL, HP oder eben IBM PC kauft nicht daran gebunden sein darf und MS dannach alles ändern musste.

Vielleicht ist mein Key noch aus der Zeit davor?

Aber ich meine mal gelesen zu haben das man sich irgendwie eine Xp version selber brennen muss, was erlaubt ist wenn man einen COA Aufkleber, also Kex hat.
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Dann ruf doch einfach mal bei Microsoft an. Die können dir sicher weiterhelfen und erklären, warum der Key nicht funktioniert.
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
Jo das werd ich mal machen, der Verkäufer hat netter weise akzeptiert das ich das Teil zurück gebe wenn es net funzt.
Er meinte ich brauche ne IBM CD.
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
So, also Anruf bei MS geht nicht, die wollenda richtig Geld haben wenn man da anruft und ne normale Telefonnummer find ich nicht - Verbrecher!

Es gab doch mal eine Anleitung wie man sich selbst ein XP brennen kann und die Lizenzgedönse da abschalten kann???

Das war kurz nachdem MS per Gericht die OEM Freigeben musste.

Hmm....
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Kostenlose Rufnummern:

Deutschland: 0800 - 22 84 82 83 bzw. 0800 - 28 48 283
Österreich: 00800 - 22 84 82 83
Schweiz: 00800 - 22 84 82 83
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
:blink

:danke
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
Dier erste Nummer ist chronisch besetzt und die Zweite ist der Aktivierungs.PC :(
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.552
Hi,

was willst du denn von MS wissen ? Ich habe da so einen Gedanken ...

Wenn der Verkäufer dir einen PC Verkauft mit Lizenz dann sollte diese auch vollständig sein.
Ist dieses Angebot nur die COA gewesen wird das nix werden mit der Installation.
Gib das Gerät zurück und lasse dir dein Geld wieder geben ( Der Verkäufer ist ja wohl bereit dazu ).

Es gibt immer wieder Beiträge zu diesem Thema bzw Problem.
Überall liest man selbige Antworten aber Käufer fallen immer wieder drauf rein
und haben nicht immer das Glück das der Verkäufer kulant ist.

Um dir weiteren Ärger zu ersparen sieh zu das du eine komplette Lizenz kaufst,
dann bist du auch unabhängig wenn duu dir einen PC kaufst.

Ist nur ein gut gemeinter Rat von mir. :)
 
Thema:

IBM Product Key nutzbar machen?

IBM Product Key nutzbar machen? - Ähnliche Themen

  • Tastaturlayout Deutsch (IBM)

    Tastaturlayout Deutsch (IBM): Wie kann ich under Windows10 das Tastaturlayout auf Deutsch (IBM) einstellen? Danke
  • IBM Lenovo R61 startet nicht mehr

    IBM Lenovo R61 startet nicht mehr: Hallo zusammen, Ich habe ein R61. also habe ich schon lange keine Garantie mehr. Als ich es wieder starten wollte, bekam ich nur einen schwarzen...
  • Einladungen Versenden IBM Notes / Traveler funktioniert nicht mehr

    Einladungen Versenden IBM Notes / Traveler funktioniert nicht mehr: Mit der aktuellen Prrview Version und der aktuellen Outlook Mail und Kalender App kann Mails und Kalendereinträge, sowie Kontakte wunderbar...
  • Win 8 auf IBM Thinkpad

    Win 8 auf IBM Thinkpad: Hallo zusammen, hab hier das Problem dass ich auf einem älternen IBM Thinkpad t42 Win 8 Installierne möchte. Dies stellt sich jedoch als relativ...
  • Dell könnte nun nach Lenovo ebenfalls Interesse an IBMs x86-Serversparte haben

    Dell könnte nun nach Lenovo ebenfalls Interesse an IBMs x86-Serversparte haben: Im Jahr 2004 hat IBM bereits seine Desktop-PC- sowie die Laptopsparte inklusive der TinkPad-Rechte an den ehemaligen Zulieferer Lenovo für 1,75...
  • Ähnliche Themen

    Oben