IBM-Notebook + RS232 + DOS

Diskutiere IBM-Notebook + RS232 + DOS im Notebook & Ultrabook Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo, ich möchte mit ein Oldschool IBM Notebook (R51, T..., etc.) zulegen, für den gelegentlichen Gebrauch. Ich benötige aber zwingend eine...

derletztemann

Threadstarter
Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
29
Hallo,

ich möchte mit ein Oldschool IBM Notebook (R51, T..., etc.) zulegen, für den gelegentlichen Gebrauch. Ich benötige aber zwingend eine RS232 Schnittstelle, die auch unter DOS läuft, weil ich eine KFZ-Software laufen lassen möchte, die leider nur unter DOS läuft.

Die IBM-Laptops mit denen ich liebäugele haben laider alle keine serielle RS232-Schnittstelle, obwohl sie abgesehen davon perfekt sind (robust, klein, leise, etc.)

Zum Nachrüsten hätte ich 2 bis 3 Möglichkeiten, die In Frage kommen.

1.) per PCMCIA: Allerdings laufen nicht alle Karten unter DOS
2.) per UltraBay
3.) per Portreplikator (also Dockingstation)

zu den letzten beiden Möglichkeiten fehlt mir aber die Info, ob diese einwandfrei unter DOS laufen... Hat jemand von euch Erfahrung mit soetwas?

Übrigens die Adaption von USB auf RS232 fällt natürlich weg. Die Lösung käme auch nicht in Frage, selbst wenn ich nur unter XP arbeiten würde!

Danke im Voraus!
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.167
Ort
DE-RLP-COC
Ich habe ne DOS-Applikation, die mit dem RS232-Anschluß an der Dockingstation wunderbar funktioniert. Ein PCMCIA-Adapter war nicht so das Wahre.
 

derletztemann

Threadstarter
Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
29
Welche Notebook-Dockungstation-Kombination hast Du denn?
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.167
Ort
DE-RLP-COC
Ich habe ein R52 mit dieser Dockingstation:

docking.jpg
 

derletztemann

Threadstarter
Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
29
Schon mal gut zu wissen. Hat denn jemand vielleicht Erfahrungen mit dem Seriellen Ultra-Bay-Adapter?

ibm_serial_adapter_2.jpg
 

derletztemann

Threadstarter
Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
29
Noch eine wichtige Fragen, wie kann ich das denn lösen, wenn ich ein DOS-Programm von CD booten muss, aber das Ultrabay für die serielle Schnittstelle drin habe, anstatt das CD-Ultrabay?

Naträglicher Austausch nach dem Booten (Hotplug bzw. Hotswap) ist da vermutlich nicht möglich, oder? Vermutlich genausowenig möglich wie von einem externen CD-Laufwerk oder einem USB-Stick zu booten, richtig?

Wäre FreeDos eine Alternative???
 
Thema:

IBM-Notebook + RS232 + DOS

IBM-Notebook + RS232 + DOS - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht zum 8" Tablet MEDION® LIFETAB® S8311 (MD 98983): Hi, an alle Interessierten und neugierigen Leser! Hier möchte ich fortlaufend einen Erfahrungsbericht bzw. Langzeit-Test zum 8" Tablet MEDION®...
Schwere Probleme mit administrativen Funktionen: Hallo, ich habe ein Problem mit einem Win7 (x64 Home Premium), das ich nicht gelöst bekomme. Leider ist die Vorgeschichte recht dürftig, da die...
Hilflos mit meinem Notebook: Hallo liebe Winboard-User, ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem Notebook und bin leider ziemlich ahnungslos, was das sein könnte...
GELÖST Down-Speed Probleme im WLan!: Hallo zusammen, ich bin mit meinem Latein am Ende und weiß nicht mehr, was ich machen soll, ausser nen LAN-Kabel zu legen, was ich aber nicht...
GELÖST Windows Vista Home PremiumSP1 (Stand 09.2008): Ich habe mir einen neuen Rechner angeschafft (Konfiguration siehe hier oder in meinem Sysprofile in meiner Signatur) Da mein...
Oben