HP 6210 AIO deinstall anleitung

Diskutiere HP 6210 AIO deinstall anleitung im Drucker Forum Forum im Bereich Hardware Forum; ich mach ja nunmal gern am rechner rum und weils zu langweilig ist immer nur den eigenen rechner zu missbrauchen hab ich hier und da auch jemanden...

Maximus1

Threadstarter
Dabei seit
22.03.2005
Beiträge
939
ich mach ja nunmal gern am rechner rum und weils zu langweilig ist immer nur den eigenen rechner zu missbrauchen hab ich hier und da auch jemanden der mich von zeit zu zeit um hilfe bittet.

der ursprung des problems:

das gerät ist ein All in One gerät, also scannen, drucken, faxen und kopieren.

wenn man nun eine seite scannen will und sie dann als anhang an eine mail haben will hat das tolle HP tool immer daraus einen mailhintergrund gemacht.
is ja nicht schlimm wenn es sich um ein paar kb handelt. was aber wenn dann eine mail 510mb beträgt ???

das war mit der tollen HP software kein problem.
ok ich nicht doof, erstmal die einstellungen des hp tools überprüft.
alles in ordnung, genauso wie es sein sollte.

hp chat support angebrüllt und der sagte das das unmöglich sei.

:confused* und was habe ich dann hier am laufenden band erlebt?*

egal, das darf so nicht sein und nun lass dir was einfallen meinte ich zum supporter der warscheinlich dachte ich wäre ein DAU.

plötzlich kam er mit der aussage das man das alles dann deinstallieren muss. im gleichen satz kam dann noch die frage ob er mir die deinstallation zuschicken soll.

:confused:confused

ja ok dann mach halt.

und nun meine lieben damen und herren freue ich mich ihnen eine der übelsten deinstallationsanleituzngen presentieren zu dürfen.

Sehr geehrter Herr Name,

vielen Dank, dass Sie sich an den HP Support gewandt haben.

Wie mit Ihnen besprochen, sende ich Ihnen die Hinweise zur De- und Neuinstallation Ihres Gerätes zu.



Führen Sie bitte folgende Anleitung aus, um das Gerät fehlerfrei zu installieren.

Schritt 1- Deinstallation

- ausschalten und USB Verbindung zum Computer trennen

- Deinstallation über Start - Programme - HP - Deinstallationsroutine

- Die Deinstallation ist abgeschlossen wenn unter Systemsteuerung / Software keine Einträge mehr zu einer HP Komponente angezeigt werden.

Sollten dort noch HP Einträge zu sehen sein, bitte löschen.

###############################

Schritt 2 - Deinstallation über die Datei uninstall.bat

Zu finden auf der HP CD vom HP OJ 6210 All-in-One unter X:\util\CCC\uninstall.bat (X steht für den Buchstaben Ihres CDROM Laufwerks), diese Uninstall.bat Routine hat 4 Level, nach Level 4 hat man sozusagen wieder ein #sauberes" System, um die 4 Level durchlaufen zu lassen muss diese Datei 4 mal gestartet werden (wobei Level 4 ca. 30 Minuten dauern kann bis es fertig ist)

###############################

Schritt 3 - Ausführen der Datei hposcrlr.bat

Bitte führen Sie folgende Datei aus: X: \ Util \ CCC \ hposcrlr.bat

###############################

Schritt 4 - Manuelle Entfernung einzelner Einträge.

Überprüfen Sie nun den PC auf folgende Einträge:

- öffnen Sie den Ordner Systemsteuerung/Scanner und Kameras und löschen Sie hier alle den HP OJ 6210 All-in-One betreffenden Einträge

- öffnen Sie den Ordner Systemsteuerung/Drucker und Faxgeräte und löschen Sie hier alle den HP OJ 6210 All-in-One betreffenden Einträge

- das Verzeichnis c:\programme\(Hewlett-Packard bzw. HP) löschen (wenn Sie keine weiteren HP Geräte installiert haben)

- Klicken Sie auf #Start# -> #Ausführen#, geben Sie dort zum Öffnen folgendes ein #%temp%", bestätigen Sie die Eingabe mit #OK". Das temporäre Verzeichnis Ihres Benutzerkontos öffnet sich, löschen Sie dessen Inhalt. Sollten nicht alle Dateien gelöscht werden können, wiederholen Sie den Schritt bitte nach einem Neustart des PCs.

###############################

Schritt 5 - Löschen der HP Software aus der Registry

Überprüfen Sie bitte in der Registry, ob noch " Hewlett-Packard "-Einträge auf Ihrem Rechner sind: Klicken Sie auf " Start -> Ausführen -> regedit (regedit bitte eingeben) -> OK.

Zur Sicherheit speichern Sie bitte zunächst unbedingt Ihre Registrierungsdatei! gehen Sie folgendermaßen vor:

Menüpunkt "Datei" -> "Exportieren" -> wählen Sie bei "Exportbereich" den Punkt "Alles" -> geben Sie der Datei einen Namen und speichern Sie sie in einem Ordner Ihrer Wahl.

Unter " HKEY_CURRENT_USER \ Software \ " löschen Sie bitte den " Hewlett-Packard "-Ordner, falls vorhanden.

Ebenso verfahren Sie bitte im Ordner: " HKEY_LOCAL_MACHINE \ Software \ ". Löschen Sie auch hier wieder den Ordner " Hewlett-Packard ".

3.1 Öffnen Sie den Schlüssel # HKEY_LOKAL_MACHINE # dann den Schlüssel # SYSTEM #. Hier befinden sich je nach dem mehrere # CONTROLLSETS # bitte führen Sie nachstehenden Schritte in jedem CONTROLLSET aus. Bitte führen Sie diese Schritte nicht mit dem Schlüssel #CURRENTCONTROLLSET" durch.

3.2 Öffnen Sie den Schlüssel # CONTROLLSET001 # dann den Schlüssel # ENUM # führen Sie einen Rechtsklick auf diesen Schlüssel aus. Wählen Sie nun # Berechtigungen #. für die Gruppe # Jeder # , aktivieren Vollzugriff # . Drücken Sie nun #Übernehmen # und dann # OK #.

3.3 Öffnen Sie nun den Schlüssel # ENUM # dann # USB #. Hier finden Sie Schlüssel die mit # VID_ # beginnen. Löschen Sie alle Schlüssel die mit # VID_0000 # und # VID_03f0" beginnen, in dem Sie diese markieren und die # Entf" Taste drücken. Bestätigen Sie dieses dann mit # Ja #. Führen Sie dieses nun auch mit den übrig gebliebenen # CONTROLLSETS # durch.

###############################

Schritt 6 - Freigeben der Microsoft(R) Windows 2000 - und XP - Registry:

Freigeben der Microsoft(R) Windows 2000 - und XP - Registry:

Die Zugriffsrechte von verschiedenen kritischen Schlüsseln sind wesentlich, um eine vollständige Software- De- bzw. installation zu erreichen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Rechte in der Windows Registrierung zu ändern. Bitte laden Sie den Patch von folgendem Link herunter und führen diesen aus. In 90% der Fälle wird das Problem durch dieses Dienstprogramm behoben.

ftp://ftp.hp.com/pub/softlib/software4/COL9076/oj-24444-2/AccessDeniedUtility_1_3_4.exe

Sollte das Dienstprogramm nicht den gewünschten Erfolg bringen, können Sie alternativ die Rechte auch folgendermaßen manuell ändern.

Bitte sichern Sie sich als erstes Ihre Registry.

Um nur die Registry zu sichern, müssen Sie so vorgehen:

1. Rufen Sie das Sicherungsprogramm über "Start" -> "Programme" -> "Zubehör" -> "Systemprogramme" -> "Sicherung" bzw. durch den direkten Aufruf von NTBACKUP.EXE auf.

2. Windows 2000: Über das Menü "Extras" -> "Notfalldiskette erstellen" können Sie nun die Registry sichern, dafür müssen Sie im folgenden Menü die Option "Die Registrierung im Wiederherstellungsverzeichnis sichern...." ankreuzen.

3. Windows XP: Hier startet beim ersten Mal der Assistent, wählen Sie hier den "Erweiterten Modus" -> Jetzt klicken Sie auf den Tabreiter "Sichern" -> hier finden Sie unter Ihrem Rechnernamen die einzelnen Laufwerke und auch den Eintrag "System State", was Sie jetzt anklicken müssen, weil darüber die entsprechenden Systemeinstellungen (darunter auch die Registry) gesichert werden können. Klicken Sie dann auf den Button "Sicherung Starten"



Folgen Sie den Schritten, um die Bereiche der Registrierung freizugeben:

1. Klicken sie auf Start, dann auf Ausführen(Run).

2. Geben Sie ein regedt32 und klicken sie auf OK.

3. Gehen Sie auf das Fenster HKEY_CLASSES_ROOT und setzen Sie den Mauszeiger auf den Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT

4. Klicken Sie auf Sicherheit (Security), dann auf Berechtigungen (Permissions) [Bearbeiten (Edit), dann Berechtigungen (Permissions) in Windows XP]. 5. Ändern Sie die Berechtigungen wie folgt:

- Windows 2000:

Ändern Sie für den Jedermann-Eintrag auf Vollzugriff und klicken Sie OK.

- Windows XP:

Ändern Sie die Einträge für Administratoren, Ersteller/Besitzer, Hauptnutzer und Jedermann auf Vollzugriff. Klicken Sie auf OK, um diese Änderungen zu übernehmen 6. Wählen Sie das Fenster HKEY_LOCAL_MACHINE und gehen Sie auf den Unterschlüssel System/ControlSet001/Enum

7. Klicken Sie auf Sicherheit (Security), dann auf Berechtigungen (Permissions) [Bearbeiten (Edit), dann Berechtigungen (Permissions) in Windows XP]. 8. Setzen Sie die Berechtigung für den Jedermann-Eintrag auf Vollzugriff, und klicken Sie OK.

###############################

Schritt 7 - Installation

Für die erneute Installation beachten Sie folgendes:

- Computer neu starten

- als Administrator anmelden

- Virenscanner und Firewall deaktivieren

- HP Software erneut installieren und bei Aufforderung einen Haken setzen für Gerät später anschließen bzw. Gerät im ausgeschalteten Zustand nutzen.

- nach erfolgreicher Installation und PC-Neustart den über das USB-Kabel direkt (ohne USB Hub) mit dem PC verbinden.



Wenn die Software und das Gerät erfolgreich und fehlerfrei laufen, können Sie Ihren. Virenscanner und die Firewall wieder aktivieren.



Mit freundlichen Grüßen,

Name

HP Support

Wir würden Ihnen gerne auf Ihre Email antworten, bitte löschen Sie beim Antworten nichts von dieser Email.
 
Thema:

HP 6210 AIO deinstall anleitung

HP 6210 AIO deinstall anleitung - Ähnliche Themen

Windows 10 mit Umschaltbarer Grafik Karte / Langsamer start / Intel 3000 HD Graphics und Radeon: Hallo zusammen, habe soben nach der Frage gesucht und bemerkt das der Thread unterdessen gesperrt ist:-) Den heute bin ich wiedermal auf...
Microsoft Store/Flight Simulator 2020 , Fehlermeldung: Die Syntax....: Guten Tag, ich konnte den Launcher (900)MB runterladen. Der Store hat ohne Probleme erkannt, das für die ca 110GB genügend Platz vorhanden sind...
Windows 10 Pro 2004 - Windows Sicherheit (ehemals Windows Defender) zeigt meine Ausschlüsse nicht an...: Hallo, ich habe die folgenden zwei Fragen (ich habe diese Fragen bereits in einem anderen Forum gestellt, aber niemand dort scheint eine Antwort...
Taskleiste Datei-Explorer - Jumplist - Zuletzt verwendete Ordner anzeigen lassen: Hi, leider habe ich folgendes Problem: Ich habe den Datei-Explorer an die Taskleiste geheftet, wenn ich nun mit rechts drauf klicke, sollte...
Explorer Suche geht nicht mehr: Hallo alle im Team, ich habe ein Problem. Wenn ich einen Dateiordner öffne und innerhalb diesen Ordner eine Datei suchen will , kann ich leider...
Oben