Homeserver von der Stange oder lieber selbst bauen?

Diskutiere Homeserver von der Stange oder lieber selbst bauen? im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Servus, ich möchte einen sogenannten Home Server daheim einsetzen. Beim online rumstöbern habe ich eine günstige Fertiglösung gefunden: "Acer...
M

msDOSvermisser

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
2
Alter
27
Servus,

ich möchte einen sogenannten Home Server daheim einsetzen.

Beim online rumstöbern habe ich eine günstige Fertiglösung gefunden: "Acer Aspire Easystore" - siehe idealo Preisvergleich Österreich.

Ich möchte damit Daten (Filme, Musik, usw.) zu einem zenztal speichern und zum anderen darauf von verschiedenen Computer (im Haus, Büro und von Freunden z.B.) zugreifen.

Brauche ich dafür undedingt die Windows Server Edition? Tut es nicht auch Windows XP? (für meine Zwecke)

Ich habe hier auch noch einen alten Desktop Midi Tower (AMD Athlon 3000)

Kann ich da nicht einfach frisch Windows XP installieren und im Netz freigeben und fertig ist? Oder ist das vom Stromverbrauch unschlau?

Leistungsmäßig sollte das ähnlich sein.

Wie ist das mit der Sicherheit - im Haus WPA2 gesichert, aber wenn ich von außen zugreife?

Dankeschön,

Jens
 
O

oje-oje

Mitglied seit
01.05.2011
Beiträge
3
Alter
46
Windows Home Server hat den Vorteil, wenn du dich mit Rechten im Netzwerk nicht so richtig auskennst.

Grundsätzlich kannst du auch ein XP Prof nehmen und einzelne Ordner freigeben. Aber bei WHS ist es komfortabler und einfacher.

Auch ist beim Acer der Stromverbrauch geringer und du kannst ihn auch so einrichten, dass du vom Internet darauf zugreifen kannst. Auch ist die Erweiterung beim Acer schnell gemacht. Sata-Festplatte in ein leeres Gehäuse - reinschieben - fertig.

Fazit: Für den Heimgebrauch sehr zu empfehlen. Wenn du aber ein Server für Netzwerkprogramme brauchst, kommst du sehr schnell an die Grenzen von WHS. Dann kann man aber immernoch einzelne Ordner wie bei Server 2003 freigeben und Benutzer einrichten. WHS basiert auf Server 2003.

Nachteile von WHS sind, dass es nur wenige lizenzierte Software gibt. Anti-Virenprogramme oder aktuell ein Sicherungsprogramm für Datensicherung via Internet musste gegen teures Geld (Server 2003) gekauft werden.
 
C

copper

Mitglied seit
04.01.2010
Beiträge
216
Zumindest von Avast gibt es noch ein Antivirusprogramm für WHS, F-Secure hat seine Unterstützung eingestellt.
Ansonsten ist es halt alles eine Frage des Aufwandes, WHS ist nun einmal leicht zu administrieren, man hat eine einheitliche Oberfläche für alle Module und erreicht diese schnell. Der Konfigurationsaufwand dürfte bei einem XP doch größer sein.
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Mitglied seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Standort
Aargau
Hast Du Dir schon anstelle eines Server die NAS (Netzwerkserver) Variante angeschaut, Du willst ja hauptsächlich nur Daten Verwalten und zur Verfügung stellen und nicht Programme auf dem Server installieren.

Ein NAS ist vom Unterhalt aus gesehen einfacher und braucht weniger Energie.

Walter

:satisfied
 
S

Spykie23

Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
445
Alter
38
Standort
Großen Linden
Hi,
ich konnte den EasyStore bereits testen und habe mich nach ner Weile dafür entschieden selbst einen zu bauen. Dieser läuft zwar auch nur mit nem Atom Prozessor aber du hast einfach mehr möglichkeiten als mit dem EasyStore.
Die Avast Virenlösung dafür kann ich auch nur empfehlen kostet in der 3 Jahres Lizenz um die 70 Euro, wenns kostenlos sein soll gibts noch Rising Anti Virus, das aber von einem Chinesischen Hersteller entwickelt wird. Weiß nicht wie es da mit Datensicherheit aussieht.

Wenn du allerdings nur Daten bereit stellen willst und abrufen willst solltest du dir den Vorschlag von Walter Buergin mal durch den Kopf gehn lassen. Vom Anschaffungspreis (je nach Gerät) mindestens genauso teuer aber im Unterhalt deutlich günstiger.


MFG Christian
 
M

msDOSvermisser

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
2
Alter
27
danke für die Antworten.

Sind gute Tipps dabei. Ja die Server Version macht sicher einiges komfortabler (Freigabe) - sollte ich nicht unterschätzen, man nutzt letztenendes die Sachen, die unkompliziert sind am liebsten.

Ein NAS habe ich mir expliziet noch nicht angeschaut - mache ich aber ;-)

Ist immer die Frage was reicht und wo läßt man Spiel für zukünftige Erweiterungen (auch in der Nutzung).

Aber ich denke ich werde versuchen bei der einfachsten Variante zu landen (vielleicht sogar NAS) - da spare ich neben Strom auch Lizenzen ;-)

have a nice day
 
Thema:

Homeserver von der Stange oder lieber selbst bauen?

Homeserver von der Stange oder lieber selbst bauen? - Ähnliche Themen

  • Windows 8 und Windows HomeServer 2011

    Windows 8 und Windows HomeServer 2011: Moin, habe heute versucht auf meinem neuen Win 8 Rechner, Acer Iconia W700, den Connector für den Windows HomeServer 2011 zu installieren. Leider...
  • Win 8 Foto App & Netzlaufwerk auf Homeserver

    Win 8 Foto App & Netzlaufwerk auf Homeserver: Hi zusammen :) Ich versuche nun schon seit Stunden meine Bilder vom Homeserver in der Win8 Foto App zu integrieren aber leider kann ich keine...
  • Debian Homeserver dauerhaft zu ca. mindestens 50% ausgelastet

    Debian Homeserver dauerhaft zu ca. mindestens 50% ausgelastet: Hallo, Ich hab mir nen kleinen Homeserver auf meinem alten System (Athlon x2 6000+, M2N32 SLI Deluxe, 4GB DDR2-800, GF8800GT) eingerichtet. Nun...
  • GELÖST Kaufberatung für einen Homeserver

    GELÖST Kaufberatung für einen Homeserver: Hallo zusammen :satisfied Ich würde gerne einen Homeserver zusammenbasteln, bin jedoch noch etwas unentschlossen, was ich wirklich für Hardware...
  • Homeserver oder NAS?

    Homeserver oder NAS?: Guten Abend.... derzeit suche ich nach einer Lösung, meine Daten Zentral zu speichern. Nur bin ich mir noch nicht ganz sicher, wie ich dies...
  • Ähnliche Themen

    • Windows 8 und Windows HomeServer 2011

      Windows 8 und Windows HomeServer 2011: Moin, habe heute versucht auf meinem neuen Win 8 Rechner, Acer Iconia W700, den Connector für den Windows HomeServer 2011 zu installieren. Leider...
    • Win 8 Foto App & Netzlaufwerk auf Homeserver

      Win 8 Foto App & Netzlaufwerk auf Homeserver: Hi zusammen :) Ich versuche nun schon seit Stunden meine Bilder vom Homeserver in der Win8 Foto App zu integrieren aber leider kann ich keine...
    • Debian Homeserver dauerhaft zu ca. mindestens 50% ausgelastet

      Debian Homeserver dauerhaft zu ca. mindestens 50% ausgelastet: Hallo, Ich hab mir nen kleinen Homeserver auf meinem alten System (Athlon x2 6000+, M2N32 SLI Deluxe, 4GB DDR2-800, GF8800GT) eingerichtet. Nun...
    • GELÖST Kaufberatung für einen Homeserver

      GELÖST Kaufberatung für einen Homeserver: Hallo zusammen :satisfied Ich würde gerne einen Homeserver zusammenbasteln, bin jedoch noch etwas unentschlossen, was ich wirklich für Hardware...
    • Homeserver oder NAS?

      Homeserver oder NAS?: Guten Abend.... derzeit suche ich nach einer Lösung, meine Daten Zentral zu speichern. Nur bin ich mir noch nicht ganz sicher, wie ich dies...
    Oben