Homebanking

Diskutiere Homebanking im Security / Firewall / Virenabwehr Forum im Bereich Software Forum; Hi ist Homebanking eigentlich sicher? :nixweis
snake

snake

Threadstarter
Dabei seit
18.01.2003
Beiträge
1.516
Hi ist Homebanking eigentlich sicher? :nixweis
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.412
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Sicher, das ist immer relativ.

Ich hab hier Homebanking, welches auf dem HBCI Standard aufsetzt (mit Smartcard und Kartenlses).

Das ganze sollte einschließlich der Verschlüsselung relativ sicher zu sein.
Außerdem brauchst du dank der Karte keine TANs mehr.

Aber wie gesagt, was ist schon sicher :sleepy
 
Flo

Flo

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
757
Alter
38
Ich hab die selbe Konstellation wie Andy auch mit Smartcard und Kartenleser. Ich denke das ist schon von der Technik her eine sichere Sache.
Bei mir ist es so, das ich die nötige PIN direkt am Kartenleser eingebe, das hat den Vorteil, das auch deine Tastatureingabe ruhig aufgezeichnet werden kann durch einen Trojaner oder so. Ich gebe die PIN ja direkt am Kartenleser ein, die wird im Kartenleser geprüft und dann kommt lediglich ein ACK oder ein NACK zurück zum PC. Die PIN selber wird also nicht übertragen.
Deshalb denk ich das diese Möglichkeit um einiges sicherer und vorallem auch praktischer ist als die PIN/TAN Sache.
 
Serge

Serge

Dabei seit
20.08.2002
Beiträge
5.264
Alter
53
Ort
Zürich
Bei der Migrosbank, und der Zürcher Kantonalbank wird mit Streichlisten gearbeitet, Zusätzlich dazu muss ich die Vertragsnummer, und ein eigenes Passwort eingeben. Wenn sich ein Hacker einschmuggelt, dann hat er trotzdem nicht die nächste Zahl von meiner Streichliste, also kann er nicht viel machen.
Zusätzlich kriege ich von den Banken eine schriftliche Bestätigung, und wenn da was nicht koscher ist, brauche ich nur anzurufen, und gut ist.
 
snake

snake

Threadstarter
Dabei seit
18.01.2003
Beiträge
1.516
Ok danke für euer Antworten :up
 
Operator

Operator

Dabei seit
04.08.2001
Beiträge
1.085
Alter
40
Ich denke auch dass es heutzutage genug sicher ist online banking zu machen. Ob du jetzt Deine Zahlungsäuftrage in einen öffentlichen Briefkasten zum Versand aufgibst, könnten natürlich Gauner ebenfalls diesen plündern und den Zahlungsauftrag mit eigenen Einzahlungsscheinen austauschen....

Ich benutze Online-Banking auch schon seit 3 Jahren regelmässig und hatte noch nie irgendwelche Probleme.
 
Thema:

Homebanking

Homebanking - Ähnliche Themen

Windows 10,Homebanking-Symbol bzw. die Homebanking-Anzeige: Wie finde ich in Windows 10 die das Homebanking-Symbol bzw. die Homebanking-Anzeige
Windows-Defender Sicherheit: Aus den zurückliegenden Beiträge entnehme ich, dass der Windows-Defender unter Windows 10 durchaus für Homebanking eingesetzt werden kann. Nun...
WindowsDefender, WindowsFirewall und Homebanking: Hallo, bitte reichen zum Homebanking der Defender und die Windows Firewall aus bzw. welche Einstellungen sind eventuell zu machen? Danke für die...
Homebanking: Wo finde ich unter Windows 10 den administrator für homebanking-Kontakte?
Puffin Browser für Windows Phone: Hallo, ich benötige für eine Anwendung, die ich in Edge aufrufe, den Adobe Flash Player. Dass dieser nicht für Windows Phones zur Verfügung...
Oben