HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige

Diskutiere HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige im IT-News Forum im Bereich News; Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) hat in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse (TK) das bundesweit einzigartige Computer-...
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #1
Duke

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.127
Ort
Niedersachsen
100x75.jpg


Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) hat in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse (TK) das bundesweit einzigartige Computer- und Internetsuchtprojekt „Netz mit Web-Fehlern?“ ins Leben gerufen.


Besonders anziehend für die zumeist männlichen Betroffenen seien Online-Rollenspiele wie „World of Warcraft“, erklärt Wolfgang Schmidt, Geschäftsführer der HLS. Computersucht sei aber nicht nur „ein Jugend-, sondern ein gesamtgesellschaftliches Problem“. Beispiele für die Internet-Obsession Erwachsener können unter anderem zwanghafte virtuelle Kontaktsuche oder Cybersex-Abhängigkeit sein. Schätzungen zufolge seien neun bis zwölf Prozent aller Bundesbürger, die regelmäßig im Internet spielen, süchtig. Maßgebliche repräsentative Untersuchungen fehlten aber noch. Ebenfalls ungeklärt sei bislang, welche Therapieform für Computer- und Onlinesucht die beste ist.

Nach Ansicht von Nadine Müller von der TK Hessen belaste Computersucht die Menschen und mache sie krank. Die Krankenkasse fördert das Projekt zwei Jahre lang, im ersten mit rund 42.000 Euro. „Netz mit Web-Fehlern?“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Betroffene und Angehörige zu sensibilisieren und Hilfen bei exzessiver PC-Nutzung zu bieten. In diesem Jahr sollen dafür noch rund 15 Medienkompetenz-Seminare veranstaltet werden. Weiterhin sind eine Info-Broschüre, Fortbildungen für Suchtberater sowie der Aufbau eines Selbsthilfe-Netzwerks geplant.

Vor allem Angehörige sollten genau auf eventuelle Warnsignale achten. „Die Betroffenen verbringen regelmäßig viele Stunden am Tag und oft auch in der Nacht mit Spielen und sind bereit, soziale Kontakte, Schule und Beruf völlig zu vernachlässigen“, so Schmidt. Für Familie und Freunde seien die Jugendlichen nicht mehr richtig ansprechbar, nähmen nur selten an den Mahlzeiten teil und vernachlässigten die Körperhygiene. Weitere Hinweise können laut Schmidt auch der Kontrollverlust beim Spielen und Entzugserscheinungen wie Gereiztheit sein.

„Wir müssen den Kindern helfen, Normalität im Umgang mit Medien zu erreichen“, betont Projektleiter Thomas Graf. In Schule und Jugendarbeit werde Medienpädagogik zu klein geschrieben. Angesichts der rasanten technischen Entwicklung seien viele Eltern überfordert.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #2
Mike

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.388
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
Schätzungen zufolge seien neun bis zwölf Prozent aller Bundesbürger, die regelmäßig im Internet spielen, süchtig.
Spielen NICHT - süchtig JA :D :D
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #3
G

GaxOely

Gast
Wo kann ich mich anmelden? :aah
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #4
G

Gh0stc0der

Gast
Naja, jetzt sollts nur noch den Test geben ob man süchtig is oder nicht.
Ich würde sagen, ich sitze gerne vor dem Computer, und wenn mir eine neue Idee für eines meiner Scripts in den Sinn kommt will ich auch gleich an den Computer und es ausprobieren. Aber sonst mach ich ab, mache Hausaufgaben und sonst zeug wie jeder andere auch, ich würd mich also niht als Computersüchtig sehen.
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #5
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
52
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Experten mit behandlungsbedürftigen Minderwertigkeits - Komplexen

Angesichts der rasanten technischen Entwicklung seien viele Eltern überfordert.

Wie will sich denn so ein "dahergelaufener" B-Experte in die Erziehung unserer Kinder einmischen, und beurteilen, ob wir als Eltern überfordert sind :mad .

Unsere Familie ist ein Team, und kein "wilder Haufen" der reglementiert werden muss.
Bin sicher, das es bei den meisten (verantwortungsbewußten) Eltern genau so ist.

Im Gegensatz zum deutschen Schulsystem.


Rebecca :sing
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #6
pils65

pils65

Dabei seit
08.04.2006
Beiträge
489
Ort
D-NRW
„Wir müssen den Kindern helfen, Normalität im Umgang mit Medien zu erreichen“, betont Projektleiter Thomas Graf. In Schule und Jugendarbeit werde Medienpädagogik zu klein geschrieben. Angesichts der rasanten technischen Entwicklung seien viele Eltern überfordert.

Und was ist mit den Pädagogen die unseren Kindern in der Schule was beibringen sollen?

Sorry ,aber die sind doch meist noch mehr überfordert in Sachen I-Net und Spielen am PC als die Eltern selber.

Weise`s aus eigener Erfahrung: Da ist die Lehrein meiner Tochter auf einem drei Tage Seminar in Sachen Computergrundlagen gegangen aber bis nichts davon gelehrt worden.

Kann ja nicht angehen das alle Verantwortung in Sachen I-Net und PC nur den Eltern zugemutet werden kann. Denn viele Schüler sehen am Tag die Lehrer mehr als die Eltern z.B weil die Kiddy`auf eine Ganztagsschule gehen.

Oder die Elternteile beide Arbeiten gehen und müssen.

Ist natürlich mir vollkommen klar das die Verantwortung unsere Kiddy`bei uns Eltern liegt.
Aber wir Eltern legen auch die Verantwortung in Händen des Schulsystems und kann da auch erwarten das die Kinder auf die Technik ,von Heute und Morgen ,in den Schulen vorbereitet werden.


Gruss pils65
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #7
E

Exxtreme

Dabei seit
06.07.2007
Beiträge
122
Alter
29
Ort
Basel
allso ich als shcüler (in der Schweiz) finde es auch einen totalen witz was uns die Lehrer über computer beibringen wollen im Informatikunterricht lern man wie man ein Word dokument erstellt oder eine e-mail schreibt :wut und dann werden bei uns an der schule immer wieder seiten wie youtube oder so gesperrt aber es get 2 stunden und dan gibts wieder n Hintertürchen finde dass die Lehrer mal richtig mit neuen medien vertraut gemacht werden sollten. Denn meine Eltern z.b. kennen sich net schlecht damit aus
lg
Exxtreme
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #8
S

S3rum

Dabei seit
28.09.2008
Beiträge
1
Ort
Düren (NRW)
Mittlerweile ist die Vermittlung von Medienkompetenz Kernbestandteil der Lehrerausbildung.
Darüber hinaus denke ich, dass Lehrer lediglich über das "wie" informieren können und auf die "vernünftige" und zielgerichtete Nutzung neuer Medien eingehen können.
Ich glaube kaum, dass jemand, der das Internet zu beruflichen oder wissenschaftlichen Zwecken nutzt, in das Raster der HLS fällt. Und dass die Schulen nicht dafür da sind, dass die Kids den Highscore irgendwelcher Games leichter knacken, ist wohl klar und die wenigsten Studien- und Ausbildungsanfänger können gescheit mit Word umgehen oder eine stilreine E-Mail schreiben. Die Vermittlung dieser Kenntnisse ist also ebenso notwendig wie sinnvoll. Ich glaube auch nicht, dass man sich in die Kindeserziehung einmischen möchte, sondern lediglich das Umfeld möglicher Betroffener für die Gefahren sensibilisieren möchte.
lg
S3rum
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #9
B

bluefisch200

Dabei seit
18.10.2007
Beiträge
2.463
Woahh ich sitze 5 Tage die Woche jeden Tag 8-9 Stunden vor dem PC...ich muss mich einschreiben...

@Exxtreme: Hach ja Informatik in der Schule...träum, war immer so lustig... :D
 
  • HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige Beitrag #10
Schard

Schard

Dabei seit
13.04.2007
Beiträge
720
Ort
Hannover
Endlich besteht Hoffnung für mich :satisfied
 
Thema:

HLS gründet Projekt für Computer- und Internetsüchtige

Oben