Hilfe beim Abspielen von Blu-Ray auf großem Monitor

Diskutiere Hilfe beim Abspielen von Blu-Ray auf großem Monitor im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo zusammen! Ich nutze einen 30 Zoll-Monitor am PC (DELL 3008WFP), über den ich auch Filme (auf Blu-Ray-Disc) abspielen möchte (via CYBERLINK...
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Hallo zusammen!

Ich nutze einen 30 Zoll-Monitor am PC (DELL 3008WFP), über den ich auch Filme (auf Blu-Ray-Disc) abspielen möchte (via CYBERLINK PowerDVD 8 Ultra - neueste Version). Grundsätzlich stellt dies auch kein Problem dar, bis auf folgenden Umstand:

Immer wenn ich eine Blu-Ray-Disc starte, bekomme ich von PowerDVD die Fehlermeldung, dass die verwendete Auflösung (bei 30 Zoll sind das 2560x1600) zu hoch sei und ich diese verringern solle - was ich auch zwingend tun muss, da PowerDVD ansonsten die Wiedergabe abbricht. Also stelle ich jedesmal die Monitorauflösung auf ich glaube 1920x1280 (jedenfalls auf die nächst niedrigere Stufe), woraufhin die Wiedergabe problemlos läuft. Das ganze finde ich natürlich recht umständlich.

Kann mir jemand sagen, wie ich es hinbekomme, dass ich die Monitorauflösung nicht mehr verringern muss und trotzdem die Blu-Ray-Discs abspielen kann? Für Hilfe hierbei wäre ich sehr dankbar!

Ach ja: Die Laufwerkfirmware sowie die Software PowerDVD sind jeweils auf dem neuesten Stand. Mit anderer Abspielsoftware (etwa COREL WinDVD) bekomme ich den gleichen Fehler.
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
49
Standort
Hamburg
ich denke mal, dass die meldung wegen der auflösung kein fehler ist, sondern schlichtweg am videoforamt liegt. soll heißen, der blueRay-film kann nur bis zu einer auflösung von 1920x1280 richtig wieder gegeben werden. normale große flachbild-fernseher haben ja nicht so eine hohe auflösung und der bild-standard richtet sich nach diesem format und nicht nach dem des PC_Monitors.. (ein normaler flach-TV hat weniger Bildpunkte als ein PC-Monitor)

anders kann ich mir das nicht erklären. leider wirst du da wohl nichts machen können. möglichkeit wäre lediglich, dass powerDvD eine einstellung hat, die automatisch die richtige auflösung umstellt um den film sauber schauen zu können..
 
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
ich denke mal, dass die meldung wegen der auflösung kein fehler ist, sondern schlichtweg am videoforamt liegt. soll heißen, der blueRay-film kann nur bis zu einer auflösung von 1920x1280 richtig wieder gegeben werden. normale große flachbild-fernseher haben ja nicht so eine hohe auflösung und der bild-standard richtet sich nach diesem format und nicht nach dem des PC_Monitors.. (ein normaler flach-TV hat weniger Bildpunkte als ein PC-Monitor)
Aber DVDs haben ja eine noch wesentlich geringere Auflösung und wenn ich diese abspielen möchte, muss ich die Auflösung des Monitors ja auch nicht herunterschrauben...
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Das liegt leider an diesem dummen PowerDVD. Die Software kann die Filme offensichtlich nicht nach oben skalieren. (Nach unten ist es seltsamerweise kein Problem.)

PowerDVD ist einer der schlechtesten Player die ich kenne. Leider gibt es aber auch bei BluRay keine wirklichen Alternativen. (Danke an die Filmindustrie mit ihrer sowieso nutzlosen Kopierschutzkette.)


Das Einzige was du noch versuchen könntest, ist die Hardware-Beschleunigung zu deaktivieren. Vielleicht funktioniert es dann. Es kann ja sein dass die Videobeschleunigung für Grafikkarten nur bis zu der für HighDef maximalen Auflösung funktioniert. :nixweis
 
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Das liegt leider an diesem dummen PowerDVD. Die Software kann die Filme offensichtlich nicht nach oben skalieren. (Nach unten ist es seltsamerweise kein Problem.)
Der Fehler scheint aber immer aufzutreten und nicht nur bei PowerDVD
So sieht es leider aus: Auch COREL WinDVD verweigert die Wiedergabe, solange ich die Monitorauflösung nicht verringere.

Das Einzige was du noch versuchen könntest, ist die Hardware-Beschleunigung zu deaktivieren. Vielleicht funktioniert es dann.
Nein.

Es kann ja sein dass die Videobeschleunigung für Grafikkarten nur bis zu der für HighDef maximalen Auflösung funktioniert
Ebenfalls nein. (Wieso sollte das auch so sein?)


Verdammt, immer noch keine Lösung und das ist echt ein ätzendes Problem! Wer noch Ideen hat: Immer her damit! (Bei Lösung des Problems gibt's auch Kekse!)
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Ich verstehe ehrlich gesagt ohnehin nicht, warum Du deinen Monitor unbedingt mit einer höheren Auflösung als der maximalen für "Full HD" (1920 x 1200) betreibst. Das macht doch eigentlich gar keinen Sinn, da ja dann unnötigerweise die Auflösung hochgerechnet werden muss.

Aber vielleicht mach' ich jetzt ja auch einen Denkfehler. Das war halt nur so mein erster Gedanke, als ich deinen Eröffnungsbeitrag las. :blush
 
Zuletzt bearbeitet:
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
@Entertainment04:

Dass, das bei WinDVD auch so ist, habe ich wohl überlesen. Aber im Endeffekt sind beide Programme nicht gerade das Gelbe vom Ei. ;)

Das mit der Grafikkarte habe ich so gemeint, weil die ja auch die Einzelbilder puffern muss. Es kann schon sein, dass der Speicher eben begrenzt ist.

Leider fallen mir zZ auch keine weiteren Lösungen ein. Recht viel kann man ja in dem Sinne ja nicht einstellen um das zu beeinflussen. Sowohl bei nVidia als auch ATI wird von den Treiber-Tools die Möglichkeit unterstützt kleine Symbole in den Info-Bereich zu legen. Mit denen lassen sich dann die Auflösungen zumindest ziemlich schnell ändern.


@Ronny2:
Man sollte TFTs immer mit ihrer nativen Auflösung betreiben. Beim DELL 3008WFP ist das nun mal 2560x1600. :blush
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Man sollte TFTs immer mit ihrer nativen Auflösung betreiben. Beim DELL 3008WFP ist das nun mal 2560x1600.
:danke für die Info!


[off-topic]

Jetzt, wo ich diese Auflösung (2560x1600) lese, kommt die mir bekannt vor, da ich mir auch demnächst mal einen "Flachen" zulegen möchte und mir im Vorfeld schon mal so einiges angeschaut habe. Für mich kommt dann höchstwahrscheinlich ein 22er, evtl. auch ein 24"-TFT in Frage, und letztere haben - soweit ich mich erinnere - diese Auflösung. :blush

[/off-topic]
 
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Dass, das bei WinDVD auch so ist, habe ich wohl überlesen. Aber im Endeffekt sind beide Programme nicht gerade das Gelbe vom Ei.
Richtig, aber kennt jemand Alternativen für Blu-Rays?

Ich verstehe ehrlich gesagt ohnehin nicht, warum Du deinen Monitor unbedingt mit einer höheren Auflösung als der maximalen für "Full HD" (1920 x 1200) betreibst.
Wie bereits von DiableNoir beantwortet: Weil 2560x1600 die native Auflösung bei einem 30-Zöller ist. Aber du hast Recht, Ronny2: 22er und 24er haben die 1920er-Auflösung, also bereits FullHD. (Wer es noch etwas größer mag: Der 27-Zoll-Monitor von DELL übrigens auch, allerdings ist da dann die Pixelgröße doch schon recht erheblich.)

Sowohl bei nVidia als auch ATI wird von den Treiber-Tools die Möglichkeit unterstützt kleine Symbole in den Info-Bereich zu legen. Mit denen lassen sich dann die Auflösungen zumindest ziemlich schnell ändern.
Klar, aber es ist schon irgendwie... doof. Außerdem "verrutschen" ja auch jedesmal die Icons auf dem Desktop und wenn ich anschließend wieder in die 2500er-Auflösung wechsle, muss ich diese dann jedesmal neu anordnen.


Also falls noch jemandem eine Lösung einfällt: :aah

Ansonsten: :flenn
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
... Außerdem "verrutschen" ja auch jedesmal die Icons auf dem Desktop und wenn ich anschließend wieder in die 2500er-Auflösung wechsle, muss ich diese dann jedesmal neu anordnen.
Wenn's weiter nichts ist. Hierfür gibt es Abhilfe. Such' mal nach...

DIManager (DesktopIconManager) (XP und Vista)
Desktop Icon Layout (?)
DesktopOK (XP und Vista)
Iconoid (XP. Vista ?)

Ist alles Freeware und dazu gedacht, für jede Bildschirmauflösung das Icon-Layout zu speichern und wiederherzustellen, wenn es nötig ist. :blush
 
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Wenn's weiter nichts ist. Hierfür gibt es Abhilfe. Such' mal nach...

DIManager (DesktopIconManager) (XP und Vista)
Desktop Icon Layout (?)
DesktopOK (XP und Vista)
Iconoid (XP. Vista ?)

Ist alles Freeware und dazu gedacht, für jede Bildschirmauflösung das Icon-Layout zu speichern und wiederherzustellen, wenn es nötig ist.
Das ist eine ganz nette Hilfe, danke!

Trotzdem hoffe ich, dass es vielleicht noch eine Lösung für mein echtes Problem gibt... irgendwann... hier vielleicht. :flenn
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Naja, vielleicht kommt die Einstellung mal wieder in PowerDVD rein, wo man die Auflösung einstellen konnte. Wieso die überhaupt entfernt wurde ist mir schleierhaft. :sleepy

Vielleicht gibt es ja mal eine Unterstützung für HighDef-Formate im VLC. Dann könnte man PowerDVD endlich wieder von der Platte kicken. Und dein Problem wäre auch damit gelöst, denn der VLC kann dann sowas sicher skalieren. :blush

Alles wäre halt leichter wenn die Filmindustrie das mit der Kopierschutzkette gelassen hätte. Dann hätten wir die freie Player-Auswahl. Aber so wird man als zahlender Kunde nur schikaniert und zu so extrem teueren wie leistungsschwachen Produkten wie PowerDVD getrieben und nochmal abgezockt. Die Einzigen die über den Kopierschutz lachen sind die Raubkopierer. :wut
 
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Vielleicht gibt es ja mal eine Unterstützung für HighDef-Formate im VLC. Dann könnte man PowerDVD endlich wieder von der Platte kicken. Und dein Problem wäre auch damit gelöst, denn der VLC kann dann sowas sicher skalieren.
Hoffentlich gibt es schon bald irgendeine Lösung. So schön ein großer Monitor nämlich auch ist: In diesem speziellen Fall bin ich da eher gestraft als erfreut...

Update: Auch der neueste seit vorgestern veröffentlichte Patch von PowerDVD auf v8.0.1830 bringt leider keine Besserung.
 
I

Indako

Mitglied seit
17.05.2008
Beiträge
226
Alles wäre halt leichter wenn die Filmindustrie das mit der Kopierschutzkette gelassen hätte. Dann hätten wir die freie Player-Auswahl. Aber so wird man als zahlender Kunde nur schikaniert und zu so extrem teueren wie leistungsschwachen Produkten wie PowerDVD getrieben und nochmal abgezockt. Die Einzigen die über den Kopierschutz lachen sind die Raubkopierer.
Genau dieser Kopierschutz könnte das Probleme sein mit der Einstellung der Bildschirmauflösung. Wenn ich mich recht erinnere muß sich der Bluray-Player mit dem Bluray-Laufwerk, aber auch mit dem Monitor verschlüsselt in Verbindung setzten um zu kontrollieren das auf diesem Wege keine Daten unrechtmäßig verloren gehen oder Kopiert werden. Erst dann darf er Sie von der DVD abrufen, verarbeiten und neu verschlüsselt zum Monitor senden damit dieser Sie wieder Entschlüsselt und Anzeigt. Und durch dieses Verfahren wird es zu dem Anzeigeprobleme kommen da ja in der Norm zu Blueray keine größere Auflösung vorgesehen ist.

Dies währe zur Zeit meine Vermutung dazu. Ist leider etwas zu lange her wo ich mir mal die Technische Erklärung zu diesem Thema mal durch gelesen habe.

Indako
 
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Genau dieser Kopierschutz könnte das Probleme sein mit der Einstellung der Bildschirmauflösung. Wenn ich mich recht erinnere muß sich der Bluray-Player mit dem Bluray-Laufwerk, aber auch mit dem Monitor verschlüsselt in Verbindung setzten um zu kontrollieren das auf diesem Wege keine Daten unrechtmäßig verloren gehen oder Kopiert werden.
NATÜRLICH!!! GENAU DAS IST DIE LÖSUNG! Oh, wie konnte ich das nur übersehen?!? Es liegt gar nicht an der Software selbst bzw. an der Auflösung des Monitors! Beim Medium Blu-Ray finden ja ein Abgleich statt zwischen Soll- und Ist-Zustand.

Edit: Es gibt eine Möglichkeit diesen Abgleich zwischen Disc, Laufwerk, Grafikkarte und Monitor zu unterbinden. (Da dies wohl illegal ist, werde ich an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen. Nur so viel: Wenn zwischen Monitor bis zurück zur Disc kein Austausch benötigter Informationen - mit Ausnahme des eigentlichen Filmmaterials - mehr stattfindet, kann auch die eigentlich zu hohe Auflösung nicht erkannt werden. Folge: Die Blu-Ray-Disc ließe sich auch bei einer Auflösung von 2560x1600 abspielen.)

Edit 2: Es klappt! Sämtliche Blue-Ray-Discs lassen sich sowohl mit WinDVD, als auch mit PowerDVD auf meinem 30-Zöller bei einer Desktopauflösung von 2560x1600 abspielen. Danke nochmal an Indako für den Denkanstoß!
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Hmmm...meinst du damit das Programm JedeDVD von SchlaueSoftware mit dem roten Fuchs? :blush
 
E

Entertainment04

Threadstarter
Mitglied seit
07.07.2004
Beiträge
692
Hmmm...meinst du damit das Programm JedeDVD von SchlaueSoftware mit dem roten Fuchs?
Nein.

Aber ich habe gerade mal auf deren Website nachgeschaut, wofür das Programm überhaupt gut ist. Könnte sein, dass das damit sogar auch funktioniert, da - zumindest der Beschreibung nach - etwas Ähnliches modifiziert wird.
 
Thema:

Hilfe beim Abspielen von Blu-Ray auf großem Monitor

Hilfe beim Abspielen von Blu-Ray auf großem Monitor - Ähnliche Themen

  • Welche hilfe (in Form von Programm) brauche ich beim umzug von Alten auf Neuen PC

    Welche hilfe (in Form von Programm) brauche ich beim umzug von Alten auf Neuen PC: Hallo, gibt es ein Hilfsprogramm mit den ich alle notwendigen Einstellungen und Programme auf ein Zwischenschpeicher kopieren und anschliesend...
  • Outlook.Com sehr langsam, Bitte um Hilfe...Probleme beim ändern der Nachricht, blinkt ständig alles.

    Outlook.Com sehr langsam, Bitte um Hilfe...Probleme beim ändern der Nachricht, blinkt ständig alles.: hallöchen, seit dem neuen Update, funktioniert bei mir alles sehr langsam,,, jede bewegung von der Maus verursacht ein blinken im ganzen Outlook...
  • Brauche Hilfe beim Installieren des Scanners

    Brauche Hilfe beim Installieren des Scanners: Split from this thread. WIE KANN ICH USB-SCANNER INSTALLIEREN BITTE HELFEN DANKE WINDOWS 7
  • Wie können beim Hilfe-Aufruf (?, rechts oben) die über "bing" gefundenen Daten ignoriert werden?

    Wie können beim Hilfe-Aufruf (?, rechts oben) die über "bing" gefundenen Daten ignoriert werden?: Wie können beim Hilfe-Aufruf (?, rechts oben) die über "bing" gefundenen Daten ignoriert werden? Neuerdings werden nicht mehr explizit die...
  • Erbitte Hilfe beim Router setup

    Erbitte Hilfe beim Router setup: Ich habe mir einen Router gekauft, weil ich den brauche, um meinen neuen Linuxbasierten SAT-Receiver (Dreambox) mit dem Internet zu verbinden. So...
  • Ähnliche Themen

    Oben