Hector Ruiz will Ende von "Intels Monopolmissbrauch"

Diskutiere Hector Ruiz will Ende von "Intels Monopolmissbrauch" im IT-News Forum im Bereich IT-News; Hallo AMD- Hector Ruiz will Ende von "Intels Monopolmissbrauch" Auf der Jahreskonferenz des American Antitrust Institute in Washington, D.C...
#1
Pvt.Caparzo

Pvt.Caparzo

Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
15.688
Alter
44
Ort
Hell's Highway
Hallo

AMD- Hector Ruiz will Ende von "Intels Monopolmissbrauch"



Auf der Jahreskonferenz des American Antitrust Institute in Washington, D.C., hielt Hector Ruiz, CEO von AMD, eine Rede, in der er eine Liste von Beispielen brachte, wie Intel illegale Methoden benutzt hätte, um Kunden davon abzuhalten, mit AMD ins Geschäft zu kommen.

Er verwies auf die Ergebnisse der japanischen Fair Trade Commission sowie entsprechende Untersuchungen in Europa und Südkorea und erklärte, dass eine IT-Industrie ohne ein missbräuchliches Monopol zu Vorteilen für den Kunden durch niedrigere Preise und bessere Auswahl führe. Aufgrund von Intels Praktiken wäre Innovation unterdrückt worden und heutige Computer seien im Grunde nicht sehr verschieden von denen vor zehn oder fünfzehn Jahren. Im Markt des 21. Jahrhundert gäbe es aber keinen Platz für illegale Monopole. Es sei eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung, dies zu erreichen.

Quelle: gamestar.de
 
#2
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
37
Ort
Wetterau
Wenn ich mich recht erinnere, ist es AMD bis in den Sommer des vergangenen Jahres gelungen gewesen, einen Marktanteil von nahezu 30% zu erreichen. Von einer Monopolstellung und Marktbeherrschung INTELs kann da meines Erachtens nach keine Rede mehr sein.
Für mich hört sich das nach einer Tirade eines AMD-CEOs an, der seine Felle langsam davonschwimmen sieht.
 
#3
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.134
Ort
DE-RLP-COC
Für mich gibt es seit längerem nur einen Grund, keinen AMD-Prozessor zu kaufen: Intel ist halt besser. ;)
 
#5
B

Benutzer

Dabei seit
08.01.2007
Beiträge
251
Wenn ich mich recht erinnere, ist es AMD bis in den Sommer des vergangenen Jahres gelungen gewesen, einen Marktanteil von nahezu 30% zu erreichen. Von einer Monopolstellung und Marktbeherrschung INTELs kann da meines Erachtens nach keine Rede mehr sein.
Für mich hört sich das nach einer Tirade eines AMD-CEOs an, der seine Felle langsam davonschwimmen sieht.
Also 70% finde ich ist schon noch ein Monopol


Und ganz unwahr ist es nicht was er da sagt
 
#6
J

Junker82

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
166
Jupp, 70% SIND ein Monopol.
Und bedenkt, das WAR mal, im Moment verliert AMD ja wieder nicht wenig.

Klar, das liegt auch an einem guten Teil daran dass Intel derzeit technisch vorne ist.

Aber die Vorwürfe seitens AMD sind nicht aus der Luft gegriffen. Fakt ist: Alle großen PC-Händler schwörten Jahrelang rein auf Intel, obwohl seit dem Athlon AMD über JAHRE hinweg den besseren und billigeren Prozessor baute.
Im Einzelhandel ist fast nur AMD verkauft worden.
Der Umschwung bei den Großhändlern kam viel zu spät!

Und das lag auch zu einem guten Teil an Intels Knebelverträgen. Klar, wenn ich ne Firma habe und eine Konkurrenzfirma mit einem Bruchteil meines Budgets ein besseres Massenprodukt baut dann ergreife ich vorsichtsmaßnahmen!

Was ist den mit den ganzen anderen CPU-Herrstellern geschehen? hat jemand in den letzten 10 Jahren mal einen Cyrix o.ä. gesehen?
In anderen Märkten in denen nicht eine Firma über 50% Marktanteil hat gibts mehr als nur 2 Anbieter.

Aber das ist Kapitalismus. Das hat wenig mit "an Gesetze halten" und garnix mit Moral etc. zu tun.
 
#8
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.134
Ort
DE-RLP-COC
Ruiz soll dafür sorgen, dass AMD den Vorsprung von Intel aufholt, dann erledigt sich das mit dem Monopol von alleine. Außerdem kann man ja PC-Hersteller, die Intel-Prozessoren verarbeiten, nicht zwingen, AMD zu verbauen. Es geibt genügend Hersteller (z. Bsp. Dell) die Rechner mit beiden Prozessoren anbieten.
 
#9
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Aber die Vorwürfe seitens AMD sind nicht aus der Luft gegriffen. Fakt ist: Alle großen PC-Händler schwörten Jahrelang rein auf Intel, obwohl seit dem Athlon AMD über JAHRE hinweg den besseren und billigeren Prozessor baute.
Und die ganzen kleinen Läden die Amd vertrieben haben..die machen einer nach dem anderen dicht,sehe ja was hier bei uns in der Umgebung passiert.:flenn
 
#10
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.134
Ort
DE-RLP-COC
Stimmt, bei uns gibts auch kaum noch welche, die Rechner mit AMD-Prozzis verkaufen...
 
#11
H

hansy

Dabei seit
04.03.2007
Beiträge
22
Monopolmissbrauch hin oder her, ich bleibe bei AMD.
:up es müsste mehr so leute geben!


Ruiz soll dafür sorgen, dass AMD den Vorsprung von Intel aufholt, dann erledigt sich das mit dem Monopol von alleine. Außerdem kann man ja PC-Hersteller, die Intel-Prozessoren verarbeiten, nicht zwingen, AMD zu verbauen. Es geibt genügend Hersteller (z. Bsp. Dell) die Rechner mit beiden Prozessoren anbieten.
komische aussage.

wie soll amd, mit deutlich weniger geld (!!!), gegen einen gegner antreten, der dazu noch unlauterer wettbewerb betreibt?
dell hat auch sehr lange nur intel angeboten. erst als die kunden immer wieder nach amd gefragt haben, haben sie laaaaaangsam amd mit ins angebot aufgenommen. das gleiche übrigens bei microsoft / linux.
 
#12
Dosenbomber

Dosenbomber

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
529
Alter
40
Und was ist mit den Flüssigkristallen für unsere LCDs?

Eine bekannte Deutsche Firma "Merck" , beherrscht den Weltmarkt zu über 60% und könnten theoretisch sogar noch mehr wenn sie könnten.

Nicht weil sie ihr Monopol dazu mißbrauchen die Preise zu diktieren, sondern weil sie klar die bessern Produkte & Lösungen dazu haben.

Und keiner regt sich darüber auf. Es ist so, weil es eben so ist.

Nur anderesrum wäre schlecht, ich entwickle nur Mist und verkaufe es zu schleuderpreisen, weil ich meine Konkurrenz fürchte. Und das hat Intel jahrelang praktiziert. Und jetzt wo sie gemerkt haben, das es eben nicht mehr so geht...

tja, ihr seht es ja selbst. Obwohl AMD ein bißchen selber daran schuld ist, wenn sie nicht so gepennt hätten.
 
Thema:

Hector Ruiz will Ende von "Intels Monopolmissbrauch"

Hector Ruiz will Ende von "Intels Monopolmissbrauch" - Ähnliche Themen

  • Download eines Spiels im Microsoft Store überschreitet bei WEITEM die Dateigröße und hat kein Ende

    Download eines Spiels im Microsoft Store überschreitet bei WEITEM die Dateigröße und hat kein Ende: Moin. Ich habe vor 2 Tagen Forza Motorsport 7 im Microsoft Store gekauft, und damit begonnen es herunterzuladen. Dies Lief über Nacht da mein...
  • Surface 4: Ordner nicht mehr zugänglich, lädt ohne Ende

    Surface 4: Ordner nicht mehr zugänglich, lädt ohne Ende: Hallo ich habe Probleme mit meinem Surface 4. Ich kann das Ordner system nicht mehr öffnen- sei es der Schnellzugriff, Downloads oder andere...
  • AMD: Hector Ruiz hat keine Rücktrittspläne

    AMD: Hector Ruiz hat keine Rücktrittspläne: Hallo Wie The Inquirer meldet, hegt AMDs CEO Hector Ruiz trotz gegenteiliger Gerüchte und Vermutungen keine Pläne, zugunsten von Dirk Meyer...
  • AMD: Tritt CEO Hector Ruiz zurück?

    AMD: Tritt CEO Hector Ruiz zurück?: Hallo Wie DailyTech meldet, sollen interne AMD-Pläne vorsehen, dass Dirk Meyer, seit Januar 2006 Präsident und auch Chief Operating Officer...
  • AMD: Interview mit Hector Ruiz

    AMD: Interview mit Hector Ruiz: Hallo Mercury News hat ein Interview mit CEO und Chairman Hector Ruiz zur Lage von AMD geführt. Dabei wurde unter anderem nach den Folgen von...
  • Ähnliche Themen

    Oben