Hat jemand Erfahrungen mit HomeAutomation?

Diskutiere Hat jemand Erfahrungen mit HomeAutomation? im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, ich weiß wir sind ein Windows bzw. PC-Hardware Forum, aber dadurch sind wir ja alle auch eher Technikaffin als andere daher sehe...
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Hallo zusammen,

ich weiß wir sind ein Windows bzw. PC-Hardware Forum, aber dadurch sind wir ja alle auch eher Technikaffin als andere daher sehe ich die Chance hier schon ein paar gute Antworten zu erhalten garnicht mal so schlecht, ohne das ich mich in irgendeinem spezial Forum anmelden muss. Daher poste ich das ganze auch erstmal unter Off Topic. Wenn ein Mod meint es wäre unter sonstige Hardware oder sonst wo besser aufgehoben bitte verschieben.

Warum es geht:
Ich weiß nicht wie es bei euch so ist, aber mit der kalten Jahreszeit kommt auch die Heizzeit. Nun ist es oft so das meine Frau gerne anfängt zu frösteln und was macht Frau dann? Sie dreht die Heizung auf maximum. Ich habe ihr schon oft erklärt das dies nicht nötig sei, da die Heizung auch bei nur gering fügigem hochdrehen des Thermostaten so schnell wie möglich versucht die neue gewünschte Temperatur zu erreichen, aber das stößt zu meist auf taube Ohren. Das wäre auch von daher nicht schlimm wenn Sie nach einer gewissen Zeit den Heizkörper wieder zurück drehen würde, aber das geht dann in der wohligen Wärme (Männer nennen es Hitze) all zu oft vergessen.

Nun gut, daher überlege ich nun zumindesten einige Räume im Haus zu automatisieren, damit die wichtigen Räume wie z.B. Bad und Wohnzimmer dann wenn sie benutzt werden sollen auch schon die richtige Temperatur haben und sich danach von selnbst wieder drosseln. Außerdem möchte ich im selben Zuge versuchen das wir unseren Kaminofen evt. etwas häufiger nutzen in dem ich die Raumtemperatur bei bedarf von unterwegs noch weiter herunterfahren kann, denn ein weiteres hochheizen mit dem Ofen von 20-21°C auf irgendwas noch höheres macht irgendwie wenig Sinn.

Nun habe ich mich schon ein wenig belesen und versinke langsam im Informationen- und Bewertungsjungel.
Ich versuche mal zusammen zufassen auf welchem Stand ich bin.

Homematic =
Das System mit den wohl umfangreichsten Möglichkeiten das preislich interesant ist, aber man braucht wohl viel Zeit zum basteln und womöglich auch noch Programierkenntnisse.

Homematic IP =
Der einfache kleine Bruder, aber dann nur noch über Smartphone oder Tablet einstell- und steuerbar keine PC-Steuerung. Wie sehr taugt das? Etwas teurer als der ältere große Bruder.

eQ-3 Max! =
Preislich ähnlich günstig wie Homematic, aber hauptsächlich für die Heizungssteuerung zu gebrauchen. Im gegensatz aber relativ einfach einzurichten und zubedienen (kein basteln) über den PC oder Smartphone. Leider gibt es teils negativ Stimmen zu Qualitätsmängeln bei den Heizkörperthermostaten und über hackelige Smartphone App. Desweiteren drei verschiedene Thermostattypen bei denen man die Details im Kleingedruckten suchen muss. Welches nimmt man den da, reicht das billigste oder doch besser das teuerste?

RWE Smarthome =
Einfach zu teuer oder lohnt sich der Aufpreis?

Delovo =
Ähnlich wie bei RWE.

Comet Heizkörperventile für die FritzBox =
Leider nur für 7490 und 7390, extra dafür eine ca. 150,-€ teure neue Box kaufen wenn es die 7240 noch tut?
Eher nicht, aber schade wäre der mit abstand einfachste weg gewesen.

Soviel dazu, habe ich irgendeinen wichtigen Anbieter entsprechender Hard- und Software vergessen den man unbediengt nochmal begutachten sollte?

Ist jemand hier der eines oder ein ähnliches System nutzt und seine Erfahrungen teilen möchte? Lohnt es sich mehr Geld in die Hand zu nehmen oder tuen es die günstigen?
Lieber keep it simple alla eQ-3 Max! oder doch besser Bastelarbeit aufsich nehmen?

Danke schon mal für eure Beiträge, Gruß
JumpingJohn
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.061
Alter
48
Standort
Horgau
Ich würde ein System einbauen, welches vom Internet unabhängig ist.
Möglichst einfach und so aufwendig wie nötig.

Also: wahrscheinlich ein Thermostat pro Raum, ein zentrales Regelungssystem.

Ich habe mir Q3max angesehen und ich würde dies verwenden. Liegt auch preislich gut im Rahmen.
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Mal doof gefragt, warum würdest du ein System das nicht am Internet hängt bevorzugen? Gerade das macht es ja erst so richtig interesant.
Oder öffnet man dadurch am Ende Tür und Tor für angriffe aufs restliche Netzwerk?
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Also ich habe das eQ-3 Max!

Konkret diesen Thermostat in zwei Räumen und eben die passende Basisstation incl. den Fensterkontakten.
http://www.eq-3.de/max-heizungssteuerung-produktdetail-kopie/items/bc-rt-trx-cyg.html

Das Teil tut was es soll.
Es regelt bei mir die Temperatur aufgrund einem individuell für jeden Raum anpassbaren Stundenplan.
Außerdem reagiert der Thermostat darauf wenn das Fenster geöffnet wird. Auch hier kannst du detailliert einstellen, was dann passieren soll.
Natürlich gibt es auch einen manuellen Modus, Ein Urlaubsprogramm, Frostschutz und Entkalkungsfunktion.

Das Teil kannst du ohne Internetanbindung verwenden, dann ist es eben nur lokal im Hausnetz erreichbar oder eben auf Wunsch per Weboberfläche oder App.

Bisher hatte ich keine Probleme damit, seit einem Jahr im Einsatz, also jetzt die zweite Heizperiode.
Den Preis finde ich angemessen.
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Ich habe jetzt bestellt. Aktuell am günstigsten über Cyberport zu bekommen falls es jemanden interesiert.

Ich werde 5 Räume damit Steuern, im Wohnzimmer sind dabei 2 Thermostate, restliche Räume jeweils eines. Jeder Raum bekommt einen Fensterkontakt. Wohnzimmer zusätzlich ein Raumthermostat und an die Haustür einen Eco-Taster. Alles über den Cube, ob ich den online bringe weiß ich noch nicht, erst mal offline ans laufen bringen.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Jo, Eco-Taster hatte ich mir auch überlegt, aber keinen wirklichen Sinn darin gesehen.
Weil wenn ich z.B. drei Stunden aus dem Haus gehe und mit dem Eco Taster die Heizung niedriger stelle und ich komme dann wieder nachhause, dann ist du Bude kalt :sleepy
Musst du aber selber sehen und vielleicht nach dem ersten Winter überlegen wie oft du den Eco Taster benutzt hast. Da hat sicher jeder seine eigene Überlegungen.

Ich habe bei mir relativ wenig eingestellt.
Nur das tagsüber die Heizung auf 22 Grad steht und Nachts auf 18 Grad runter geht. Am Wochenende habe ich andere Uhrzeiten definiert.
Und eben, dass die Heizung komplett aus ist, wenn das Fenster oder die Balkontüre offen ist.
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Schaun wir mal, der Eco-Taster war ja nicht das teuerste an der Geschichte, bzw. im Starterkit eh enthalten.
Und da ich ja vorhabe das ganze auch Online zu bedienen, dann kann man den Eco-Modus auch von unterwegs wieder deaktivieren.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Klar, einfach mal testen. Kannst du ja jederzeit nachträglich ändern :up
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Rischtischhhh...! ;)

Ich werde evt. auch mal meine Erfahrungen zusammenfassen und euch teilhaben lassen. Jetzt muss der Kram erst einmal kommen. :)
 
S

Spykie23

Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
445
Alter
38
Standort
Großen Linden
Hi,

ich beschäftige mich seit ein paar Jahren mit Hausautomation, und habe auch schon mithilfe eines Rasperry Pis selbst eine gebaut. Die Thermostate zum Max Cube sind dabei auch voll in Ordnung, hier sollte man jedoch, nach meinen Erfahrungen und die von ein paar anderen, dringend darauf achten den Heizkörperthermostat + zu nehmen, und nicht die ohne das Plus.

Hintergrund ist das ich diese sehr häufig zurück setzen musste, was teilweise sehr nervig sein kann. Mit den + Thermostaten habe ich dieses Problem nicht mehr. Wie gesagt, kann da nur für mich sprechen, das Problem findet sich aber in diversen Foren wieder.

Empfehlen würde ich dazu auf jeden Fall die Wandthermostate dazu, da du ansonsten in großen Räumen kaum die gewünschte Temperatur erreichst. Bei Bedarf auch die Fensterkontakte. Ich selbst nutze den Max Cube noch, jetzt auch seit 3 Jahren sehr erfolgreich.

Ein System hast du bei deiner Aufzählung vergessen. Hier handelt es sich um das, meiner Meinung nach, individuellste und beste System das es auf dem Markt zu günstigen Preisen gibt.

Schau dir dazu mal Z-Wave an. Das Prinzip ist hier recht einfach aber genial. Je mehr Geräte du in deinem Haus oder der Wohnung schalten möchtest, desto stabiler wird dein Netz. Jeder Adapter, egal ob Steckdose, unterputz Adapter, Thermostat, Rolladensteuerung dient hier als Sender und Empfänger. Das bedeutet das jeder Adapter das Signal solange weiterleitet, bis es an dem von dir geschalteten Adapter ankommt.

Als Schaltzentrale dafür gibt es einige Lösungen dazu. Seit kurzem gibt es USB Adapter für WD Nas Geräte, die du damit um die Z-Wave Funktion erweiterst. Es gibt nen Adapter für nen Rasperry oder diverse Zentralgeräte von Fibaro, Hauppauge etc.

Die Preise sind sehr erschwinglich, je nachdem welche Zentrale man haben möchte.

LG Christian
 
Thema:

Hat jemand Erfahrungen mit HomeAutomation?

Hat jemand Erfahrungen mit HomeAutomation? - Ähnliche Themen

  • Lumina 650, hat jemand Erfahrung mit Adaptern zur Übertragung von Bildschirminhalten an TV-Geräte. B

    Lumina 650, hat jemand Erfahrung mit Adaptern zur Übertragung von Bildschirminhalten an TV-Geräte. B: Bei meinen Recherchen zum Lumina 650 mit Windows 10 mobile zum Thema Bildschirmübertragung habe ich viel Werbung bzw. viele widersprüchliche...
  • Hat jemand erfahrungen mit diesem "Ding"

    Hat jemand erfahrungen mit diesem "Ding": Der Kasper hat mir das "Ding" von einem USB-Stick gefischt. Gibt es Erkenntnisse über die eventuellen Auswirkung?
  • Jemand Erfahrung mit dem SCX Multidrucker?

    Jemand Erfahrung mit dem SCX Multidrucker?: Hallo liebe Community, ich wollte euch mal fragen, ob einer von euch eventuell schon Erfahrungen mit dem SCX Multidrucker gemacht hat? Ich...
  • Windows 8 (und W7 Prof): Hat jemand Erfahrung mit Analogmodem unter W7 + W8?

    Windows 8 (und W7 Prof): Hat jemand Erfahrung mit Analogmodem unter W7 + W8?: Hallo zusammen, gelegentlich benötige ich auf Reisen ein Analogmodem. Bisher war das immer in meinen Notebooks integriert. Nun habe ich ein neues...
  • Jemand Erfahrung mit usb3/eSata adapter?

    Jemand Erfahrung mit usb3/eSata adapter?: Hallo, ich habe an meinem win7 Desktop eine RAID-Station via eSata angeschlossen. Diese möchte ich nun auch für mein win8-Notebook benutzen, da...
  • Ähnliche Themen

    Oben