Gut und "günstig"?! Welcher Drucker ist zu empfehlen??

Diskutiere Gut und "günstig"?! Welcher Drucker ist zu empfehlen?? im Drucker Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Servus, meine Frage leitet sich schon aus der Überschrift ab. Könnt ihr mir einen Tintenstrahldrucker empfehlen der: 1. wenig Tinte verbraucht...

FWAR86

Threadstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
801
Alter
34
Ort
Deutschland
Servus,

meine Frage leitet sich schon aus der Überschrift ab.

Könnt ihr mir einen Tintenstrahldrucker empfehlen der:

1. wenig Tinte verbraucht
2. auch Tinte von "Billiganbietern" frisst
3. eine Kopierfunktion bietet (nur bis A4)
4. relativ schnell druckt- meine Freundin benötigt ihn um Uni Skripte zu drucken, d.h. sehr viel in möglichst kurzer Zeit.

Habe bisher einen Epson Stylus DX7400 und bin sowas von unzufrieden. Alle 3 Tage sind die Patronen leer. Wehe man baut Nachbauten ein, dann zickt er rum, nimmt die Patronen nicht an oder schmiert wie sonst was.

Habe schon gute Erfahrungen mit dem Canon Pixma iP3600 gemacht. Leider bietet dieser keine Kopier/Scan Funktion. Wisst ihr etwas vergleichbares mit dieser Funktion die meinen Anforderungen gerecht wird?

Ahja möglichst im Preisspektrum bis 100€ :D

Gruß FWAR86
 

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
41
Ort
Hessen
Wenn es ein Laser-Drucker sein darf, dann empfehle ich Dir den CLP 315 von Samsung. Aus meiner Sicht druckt der recht schnell und das in einer guten Qualität. Nähere Bewertungen über diesen Drucker findest Du bei Amazon oder Alternate.

Einzigstes Manko : Es riecht nach dem Drucken etwas verschmorrt, das ist aber schon öfter erwähnt worden und nicht weiter schlimm.
Auch nach jeder Menge Ausdrucke fängt da nichts an zu brennen! Ich habe es ausprobiert ;-)
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
32.639
Alter
54
Ort
Thüringen
Einzigstes Manko : Es riecht nach dem Drucken etwas verschmort, das ist aber schon öfter erwähnt worden und nicht weiter schlimm.
Auch nach jeder Menge Ausdrucke fängt da nichts an zu brennen! Ich habe es ausprobiert ;-)
Klingt aber nicht grade Vertrauen erweckend.Sollte man da evtl. doch einen Feuerlöscher griffbereit haben???:cheesy
Also ich würde ein solches Produkt hier niemandem empfehlen,echt jetzt.Sollte da doch mal was lodern,biste nämlich voll gelackmeiert.....:D
 

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
41
Ort
Hessen
Er muss den Drucker ja nicht nehmen, ist nur eine Empfehlung von mir, da ich mit diesem Drucker hochzufrieden bin.
Desweiteren habe ich sehr viele positive Bewertungen bei Amazon, sowie auch bei Alternate gelesen. Der scheint also wirklich nicht schlecht zu sein, Alfi!

Außerdem würde ich gerne mal wissen, welchen Drucker Du empfehlen kannst, der preisgünstig & gut ist !?
 

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
41
Ort
Hessen
Was, das ein Drucker abbrennt, oder das man die Erfahrung macht einen guten Drucker zu besitzen, auch wenn es ein wenig riecht!?
 

FWAR86

Threadstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
801
Alter
34
Ort
Deutschland
@all:

Danke schonmal für die Antworten! Ein Laserdrucker kommt leider nicht in Frage, wir drucken ab und zu auch Bilder aus und dazu eignet sich ein Farblaserdrucker in meiner Preisklasse leider nicht ;)

Allerdings zu diesem Canon Pixma MP520; hört sich ja gut an, leider ist der meist noch etwas teuer.

Meine Frage: Ist der Pixma MP540 sein logischer Nachfolger? Denn diesen gibts für rund 100€ bei amazon mit allen Funktionen die ich brauche (wie MP520 auch).

MFG FWAR86
 

mhaberl

Dabei seit
14.08.2006
Beiträge
48
Ich würde eine Mischung verwenden...

bis 10 Seiten und farbige Sachen zu hause kopieren und für alles was mehr ist einen Kopiescheck in einen Copyshop kaufen...

Da kann ich dann für 0,025 Cent pro Seite 1000 Kopien machen...
Und so günstig druckt nicht einmal ein Laserdrucker...

Die Uni Unterlagen sind ja eh meistens Schwarz/Weis

MFG
 

Pseiko

Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
815
Meine Eltern haben einen Canon MP530 in Betrieb und mit den verfügbaren "Billigtinten" nur Ärger. Ob sich in der Zwischenzeit etwas daran geändert hat kann ich nicht sagen, da sie wieder auf Originalpatronen gewechselt sind.

Denke mal die Aussage wird sich auf die ähnlichen Modelle ausweiten lassen.
 

FWAR86

Threadstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
801
Alter
34
Ort
Deutschland
@mhaberl:

naja, sie studiert bio und die folien sind meist sehr bunt gehalten um unterschiede bei den "sachen" zu erkennen. also s/w im copyshop ist ein bisschen doof. klar farbe geht auch, aber dann müsste sie immer in den copyshop -ist ja auch zeitaufwendig.

@all:

weiß jemand einen multi-drucker bei dem auch billigtinte gut funktioniert?? --> mit den oben genannten anforderungen? ich hab keine lust auf das selbe theater wie mit epson-nachbauten oder ähnlichen problemen wie von pseiko bewschrieben.

gruß fwar86 :)
 

Chase

Dabei seit
06.05.2007
Beiträge
1.645
Alter
32
Ort
ROSTOCK
Nach meiner Recherche -> guckstduhier
ist Canon 1.Wahl wenn es um Qualität/Patronenpreise/geschwindigkeit geht...
Also schlag zu (beim Canon Pixma MP540)
Weitere Meinungen

PS:InkSwiss Markenpatrone 'schwarz' gibs schon für 2,50 Euro
 

carlton681ao

Dabei seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Ort
Bayern
Hi,

ich habe im Job einen Canon Pixma MX850
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b00133ulg6/geizhalspre03-21/ref=nosim?m=A3JWKAKR8XB7XF
und einen ip5200. Eine Bekannte hat einen ip4300. Alle werden mit diesen Tinten befüllt
http://www.tintenpatrone-shop.de/10x-tintenpatrone-kompatibel-canon-pgicli-HP_717.html
funktioniert einwandfrei. Mit einem Chipresetter für 24 Euro bekommen wir auch den Tintenfüllstand mitgeteilt.
Du musst also nur einen Canon finden der diese Patronentypen nutzt und die für Dich interessanten Funktionen bietet. Also entweder Drucker, Multifunktion oder Multifunktion mit Fax. Leider hat Canon mit dem Modellwechsel auch neue Patronen eingeführt, musst also schauen welche älteren Modelle noch lieferbar sind. Der MX850 sicher noch, der MP630 auch, der MP530 ist wohl nicht mehr zu haben.
Es gibt bei diesem Versender auch Patronen für die neuesten Modelle (geringere Füllmenge), ob es dafür schon Chipresetter gibt weiss ich aber nicht.
http://www.tintenpatrone-shop.de/alternativ-druckerpatronen-canon-pgi520bk-cli521-HP_1694.html

Mit den Tintentanks habe ich gute Erfahrungen mit mehreren Geräten und wenn er mir nicht zu teuer wäre hätte ich einen MX850 zu hause.

Privat habe ich ein älteres Gerät von Brother mit diesen Tanks:
http://www.trader-united.de/Tintenp...-ersetzt-Brother-LC1000-LC970-::42127705.html
Dazu sind diese Tinten auch bei drei Bekannten im Einsatz. Chipresetter nicht notwendig weil kein Chip an der Patrone. Einziges Problem: Der Druckermonitor signalisiert leere Tanks wenn die erst ein Drittel leer sind weil so viel mehr drin ist als im original Tintenank. Bei den geringen Kosten kann meine Kleine Din A4 Lillifee Bilder ausdrucken ohne dass ich in Ohnmacht falle.
Allerdings sind die Geräte zu den Patronen nur noch einzeln, meist über ebay zu haben.
Multifunktion z.B. der DCP-135 und mit Fax der MFC-235. Wenn ihr so viel kopiert lohnt sich eventuell ein Gerät mit Einzelblatteinzug. Aber aufpassen dass es einer ist der die Patronen LC1000 oder LC970 nutzt.

Die Geräte von Brother sind günstiger in der Anschaffung und einfacher im Betrieb (Tank größer, kein Chip). Dafür drucken die Canon schneller, die Scansoftware ist besser und wenn ich Fotos drucke und nebeneinander lege sind die vom Canon gedruckten etwas besser.

Ich hoffe ich konnte bei der Entscheidung etwas helfen.
 

FWAR86

Threadstarter
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
801
Alter
34
Ort
Deutschland
@Chase und carlton681ao:

Vielen Dank, ihr 2 habt mir jetzt einem Canon überzeugt. Wird dann wohl auf einen MP520/MP530/MP540 hinauslaufen. Welchen, muss ich mir noch überlegen und vergleichen. Auf jeden Fall schonmal Danke an euch und natürlich auch an den Rest! :)

Gruß FWAR86
 

Timifi

Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
3
Bei der Druckerfindung sollte man sich zum einen im klaren sein was will ich damit machen. Ist diese Frage geklärt kann man sich dann damit auseinander setzen ob es ein Tintenstrahl oder Laserdrucker werden soll. Beide Druckertypen haben ihre Vor- und Nachteile. Des weiteren sollte man sich gleichzeitig auch mit der Frage beschäftigen, was kostet mich der Drucker im Unterhalt (Tintenpatronen oder Tonerkartuschen)?
Günstige Tintenpatronen oder Tonerkartuschen gibt es heutzutage für nahezu alle Drucker. Was viele nicht Wissen, auch bei günstigen Tintenpatronen gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Hier gilt es sich gut zu Informieren.
Egal für welchen Drucker die entscheidung Fällt, beachtet man einige Tipps vor dem Kauf kann man sehr lange Freude mit seinem neuen Drucker haben.


______________________________________

günstige Tintenpatronen und Toner von JetTec
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Bei der Druckerfindung sollte man sich zum einen im klaren sein was will ich damit machen. Ist diese Frage geklärt kann man sich dann damit auseinander setzen ob es ein Tintenstrahl oder Laserdrucker werden soll. Beide Druckertypen haben ihre Vor- und Nachteile. Des weiteren sollte man sich gleichzeitig auch mit der Frage beschäftigen, was kostet mich der Drucker im Unterhalt (Tintenpatronen oder Tonerkartuschen)?
Günstige Tintenpatronen oder Tonerkartuschen gibt es heutzutage für nahezu alle Drucker. Was viele nicht Wissen, auch bei günstigen Tintenpatronen gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Hier gilt es sich gut zu Informieren.
Egal für welchen Drucker die entscheidung Fällt, beachtet man einige Tipps vor dem Kauf kann man sehr lange Freude mit seinem neuen Drucker haben.


______________________________________

günstige Tintenpatronen und Toner von JetTec

Meine ich das nur oder ist das eine leere Aussage die nur darauf zielt bei dir Toner und Tinte zu kaufen.... ?
 

Timifi

Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
3
Es ist keine leere Aussage. Klar haben wir täglich mit Tintenpatronen, Tonern und Refill-Kits zu tun. Der Text oben ist aus unserer täglichen Erfahrung heraus entstanden. Viele Kunden kaufen sich günstige Drucker (die es mal eben bei Aldi, Lidl, Mediamarkt und Co) zu erwerben gibt. Alles soweit in Ordnung, nur viele beachten dabei nicht die folgekosten die so ein Drucker nun mal auch hat. Es ist sehr oft der Fall das bei den Billigdruckern die Tintenpatronen mehr kosten als der Drucker selber.
Unsere Info ist mehr als Gedankenanstoß für die Druckerauswahl zu sehen. Ohne zu wissen was die einzelne Person überhaupt mit seinem Drucker anfangen will kann man keine richtige Kaufempfehlung durchführen. Ob Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker Vor und Nachteile sind bei beiden Typen vorhanden und dies muss jeder für sich selber aus machen und dann entscheiden.
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Servus,

meine Frage leitet sich schon aus der Überschrift ab.

Könnt ihr mir einen Tintenstrahldrucker empfehlen der:

1. wenig Tinte verbraucht
2. auch Tinte von "Billiganbietern" frisst
3. eine Kopierfunktion bietet (nur bis A4)
4. relativ schnell druckt- meine Freundin benötigt ihn um Uni Skripte zu drucken, d.h. sehr viel in möglichst kurzer Zeit.


.....


Ahja möglichst im Preisspektrum bis 100€ :D

....

Hier die Anforderungen des Fragenstellers...
 

Timifi

Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
3
Ich gehe mal davon aus das auch Farbige Bilder/ texte gedruckt werden sollen. In diesem Fall würde ich mich für ein Tintenstrahl Multifunktionsgerät entscheiden was mit vier seperaten Tintenpatronen betrieben wird. Eine sehr gute Auswahl bietet in diesem Sektor die Firma Brother an. Hier sind schon brauchbare Geräte ab 100,00€ zu erwerben und die Druckkosten sind bei diesen Geräten auch sehr Übersichtlich. Günstige Tintenpatronen und eine relativ einfache Möglichkeit zum Nachfüllen geben dem Endanwender relativ viel Spielraum bei der Wahl des Zubehörs. Wir nutzen in unserem Büro als Faxgerät einen Brother MFC-290c schon seid längerer Zeit. Einige Kopien sind auch schon über den Drucker gelaufen und bisher ohne Probleme. Unsere Entscheidung für einen Brother kam auch aus dem Bereich Service den Brother liefert. Wir hatten mal einen Kunden wo der Drucker einen defekt aufwies aber die Garantiezeit schon ein halbes Jahr verstrichen war. Wir hatten damals im Auftrag des Kunden das Gerät eingesendet (zur Reparatur) und kurze Zeit später kam auch wieder ein Paket zurück. Trotz abgelaufener Garantie hatten wir ein nagelneues Ersatzgerät für 0,00€ erhalten. Der Kunde war hoch zufrieden und uns hat dies auch überzeugt gehabt.
 
C

cxmarkus71

Gast
Ist aber auch schon Asbach der Thread hier, der TE hat bestimmt schon zugeschlagen.:satisfied
 
Thema:

Gut und "günstig"?! Welcher Drucker ist zu empfehlen??

Oben