Google plant angeblich kostenpflichtiges Fernsehangebot auf Youtube

Diskutiere Google plant angeblich kostenpflichtiges Fernsehangebot auf Youtube im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die Verhandlungen mit TV-Sendern und Studios stehen noch am Anfang. Eine Serienfolge soll 1,99 Dollar kosten. Im Gegensatz zur Konkurrenz bietet...
#1
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Die Verhandlungen mit TV-Sendern und Studios stehen noch am Anfang. Eine Serienfolge soll 1,99 Dollar kosten. Im Gegensatz zur Konkurrenz bietet Google zu diesem Preis nur Streams und keine Downloads.
Einem Bericht von All Things Digital zufolge führt Google Gespräche mit US-Fernsehsendern, um künftig auf Youtube Fernsehserien per Stream anbieten zu können. Der Preis für eine Folge soll, wie auch bei Apple oder Amazon, 1,99 Dollar (1,32 Euro) betragen.
Laut den Quellen von All Things Digital stehen die Verhandlungen mit den Rechteinhabern noch am Anfang. Beide Seiten sollen sich aber optimistisch gezeigt haben, da es schon ähnliche Vereinbarungen gebe.
Anders als Apple oder Amazon will Google angeblich keine Downloads, sondern nur Streams anbieten, so dass sich die Inhalte nicht auf Mobilgeräte übertragen lassen. Vertreter von Youtube und Fernsehsendern sehen darin aber kein wirkliches Problem. Laut einer von ihnen zitierten Studie schauen sich die meisten Kunden, die eine TV-Serie herunterladen, die Folge nur einmal an.



Die Studios sollen zudem darauf bestehen, dass Google denselben Preis verlangt wie die Mitbewerber, die Downloads anbieten. Andernfalls befürchten sie, dass bisherige Abnehmer neue Preisverhandlungen fordern.
All Things Digital vermutet, dass Youtube auch auf populäre Serien, wie sie Amazon und Apple anbieten, verzichten wird. Stattdessen könnte sich die Google-Tochter auf sonst nicht verfügbare Videos konzentrieren und diese als Abonnement bereitstellen. Dann müsste sich das Unternehmen auch nicht an die Preisvorgaben der Studios halten.
Schon im September waren Gerüchte aufgetaucht, wonach Youtube sein Angebot um kostenpflichtige Inhalte erweitern will. Der Videodienst soll mit mehreren Hollywoodstudios verhandelt haben, um Lizenzen für Videostreams auf Verleihbasis zu erhalten.
Youtube bemüht sich schon länger, mehr professionell erstellte Videos auf seiner Website zu zeigen. Bisher bietet der Videodienst nur durch Werbung finanzierte Filme von Sony und MGM an.



Powered By ZDNet.de
 
Thema:

Google plant angeblich kostenpflichtiges Fernsehangebot auf Youtube

Google plant angeblich kostenpflichtiges Fernsehangebot auf Youtube - Ähnliche Themen

  • Google Project Tango: LG plant für 2015 Project Tango-Tablet für Endverbraucher

    Google Project Tango: LG plant für 2015 Project Tango-Tablet für Endverbraucher: Bereits Anfang Juni hat Google ein erstes Tablet des Project Tango offiziell vorgestellt. Dabei steht das Tablet für 3D-Umsicht sogar zum Verkauf...
  • Google plant offenbar Einstieg in Mobilfunk-Markt

    Google plant offenbar Einstieg in Mobilfunk-Markt: Scheinbar plant der Suchmaschinen-Riese Google auch in das Mobilfunk-Geschäft einzusteigen. Eigene Glasfasernetze werden in den USA bereits...
  • Bericht: Google plant Direktvertrieb für eigenes Tablet

    Bericht: Google plant Direktvertrieb für eigenes Tablet: Google startet noch dieses Jahr einen Onlineshop, in dem es unter anderem selbst entwickelte Tablets vertreiben wird. Das berichtet das Wall...
  • Google plant Online-Festplatte

    Google plant Online-Festplatte: Der Internetkonzern könnte schon bald Google Docs als kostenlosen Online-Speicher positionieren. Ein Schnappschuss eines österreichischen...
  • Gespeichterte Nutzerdaten – Google plant die Super-Datenbank

    Gespeichterte Nutzerdaten – Google plant die Super-Datenbank: Newsmeldung von Snohomish Quelle und ganzer Bericht auf datenfresser.wordpress.com
  • Ähnliche Themen

    Oben