GELÖST GHz nicht gleich Prozessorleistung / Geschwindigkeit?

Diskutiere GHz nicht gleich Prozessorleistung / Geschwindigkeit? im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Win7 - Allgemeines; Vergleiche gerade bei PC Zusammenstellung, dass ich für die selben GHz heute 170,-€ Aufschlag zahlen und einen i7 wählen müßte um die gleiche...
#1
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
1.244
Vergleiche gerade bei PC Zusammenstellung, dass ich für die selben GHz heute 170,-€ Aufschlag zahlen und einen i7 wählen müßte um die gleiche Leistung zu bekommen? Nix verstehen... :confused
Was bedeutet die Zahl 4670 (Bild rechts) in Bezug auf die Prozessorleistung?
 

Anhänge

#2
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.352
Ort
in der Nähe eines Rechners
http://ark.intel.com/de/products/75047/Intel-Core-i5-4670-Processor-6M-Cache-up-to-3_80-GHz
http://ark.intel.com/de/products/88196/Intel-Core-i7-6700-Processor-8M-Cache-up-to-4_00-GHz

Weils eben nicht die gleiche CPU ist. Du kannst ja nicht einen i5 mit einem i7 direkt vergleichen.
Der i7 hat 8 Threads (virtuelle Kerne) auf 4 echten Kernen. Der i5 hat 4 / 4.
Der i7 hat 8MB Cache der i5 6MB
Der i7 ist ein Stromsparer trotz Leistung ....
Speicher (RAM) wird anders verwaltet und vor allem DDR3 und DDR4 benötigt.
und zu guter letzt die enthaltene Grafik der beiden CPUs unterscheidet sich auch.

Es ist schon lange nicht mehr die Taktfrequenz die CPUs unterscheidet.
 
#3
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
1.244
Danke!
Wäre dann der i5-6400 4x2.70 genauso schnell, wie mein i5-4670 4x3.40 ? Oder welcher wäre gleich schnell?
 
#4
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Der i5-4670 schneidet in den allermeisten Benchmark Tests etwas besser ab.
Ob du den Unterschied allerdings in der Praxis merkst?

http://www.technikaffe.de/cpu_vergleich-intel_core_i5_4670-27-vs-intel_core_i5_6400-527
http://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i5-6400-vs-Intel-Core-i5-4670/3512vsm630
http://cpuboss.com/cpus/Intel-Core-i5-6400-vs-Intel-Core-i5-4670K
http://www.cpu-world.com/Compare/499/Intel_Core_i5_i5-4670K_vs_Intel_Core_i5_i5-6400.html

Der i5-4670 kann halt nur DDR3-1333, DDR3-1600
Der i5-6400 kann DDR3L-1333, DDR3L-1600, DDR4-1866, DDR4-2133

Beim Energieverbrauch hat der i5-6400 ebenfalls Vorteile, zudem ist er günstiger.
 
#5
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
1.244
Danke!
Die Wattzahl wird sicher nur bei Volllast erreicht.

Edit: was ist von diesem 35Watt zu halten? i5-6500T
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
maniacu22

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Danke!
Die Wattzahl wird sicher nur bei Volllast erreicht.

Edit: was ist von diesem 35Watt zu halten? i5-6500T

Hi Frank,


bei der angegebenen Watt-Zahl handelt es sich nicht um den Stromverbrauch, wie sehr oft irrtümlich davon auszugehen ist. Diese Watt-Zahl beschreibt die TDP (Thermal Design Power), was soviel bedeutet, wie viel Energie in thermische Energie (Hitze) umgewandelt wird. Somit ist die TDP ein Indikator dafür, wie hoch der Aufwand für eine entsprechende Kühlung des Prozessors von Nöten ist.

Aber: Im Grunde kann man davon ausgehen, dass ein Prozessor mit einer TDP von sagen wir Mal 35 Watt deutlich weniger Strom benötigt, als einer, der eine TDP von 140 Watt oder mehr aufweist. Eine 1:1-Umrechnung ist es dennoch nicht.

Eine genaue Definition von TDP ist bei Wikipedia nachschlagbar. (Habe ich erst nach meiner obigen Definition herausgesucht und spiegelt meine Worte etwas genauer wieder. ;) )


Und wie meine Vorredner schon erklärt haben, lassen sich Prozessoren schon lange nicht mehr nur anhand der Angaben der Prozessorgeschwindigkeit vergleichen. Bestes Beispiel sind die Prozessoren der Ivy-Bridge-Generation mit den Gewaltlösungen der AMD-Bulldozer-Reihe.
Da stehen 4 x 3,6 GHz (Intel Core i5-3570K) 8 x 4,7 GHz (AMD FX-9590) gegenüber und der i5 ist in den meisten Anwendungen teilweise deutlich im Vorteil.


Wenn du wirklich wissen möchtest, wie sich Prozessoren (bei gleichem oder auch unterschiedlichem Takt) voneinander unterscheiden, ist es ratsam, sich Benchmarkvergleiche im Internet herauszusuchen. Als recht übersichtliche Seiten sind hier zum Beispiel cpuboss.com oder technikaffe.de zu empfehlen. Oder du gibst einfach bei Google zum Beispiel Intel Core i5-6500T vs Intel Core i5-4670 ein und wählst einfach ein Datenbank-Ergebnis, welches dir zusagt. Die wenigsten von uns (Ich möchte mal behaupten keiner) sind in der Lage, einen so umfassenden Benchmark-Test durchzuführen, aber zum Glück gibt es ja auch Leute, die sowas für uns erledigen. ;)

Viele Grüße

Daniel
 
#7
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Wenn du wirklich wissen möchtest, wie sich Prozessoren (bei gleichem oder auch unterschiedlichem Takt) voneinander unterscheiden, ist es ratsam, sich Benchmarkvergleiche im Internet herauszusuchen. Als recht übersichtliche Seiten sind hier zum Beispiel cpuboss.com oder technikaffe.de zu empfehlen. Oder du gibst einfach bei Google zum Beispiel Intel Core i5-6500T vs Intel Core i5-4670 ein und wählst einfach ein Datenbank-Ergebnis, welches dir zusagt.
Die sind weiter oben sogar schon verlinkt :satisfied
 
#8
maniacu22

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
:kopfklatsch hab deine Links unwissentlich überlesen @schäm
 
#9
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
1.244
Wenn du wirklich wissen möchtest, wie sich Prozessoren (bei gleichem oder auch unterschiedlichem Takt) voneinander unterscheiden, ist es ratsam, sich Benchmarkvergleiche im Internet herauszusuchen.
Hatte letzte Nacht studenlang danach gegoogelt. Ich glaube festgestellt zu haben, dass der Unterschied zwischen i5-6500T vs Intel Core i5-4670 so minimal ist, dass man es in der Praxis nicht bemerken dürfte. Ich war letztlich auf einer Benchmarkseite gelandet, wo alle Prozessoren in 4 große Hauptgruppen eingeteilt wurden. Dort waren beide genau im Mittelfeld der ''S'' Klasse (Beste) und mein alter i3 (!!!) hingegen zwei Klassen (3/4) schlechter - und dies, obwohl eigentlich schon dieser für den Normalgebrauch völlig ausreicht. Einziger Knackpunkt bei mir die Berechnungen bei der Bildbearbeitung (zB.HDR). Was mit dem i5 5 Sekunden dauert, dauerte mit dem i3 ca. 15 Sekunden... 15 Sekunden sind lang, wenn man die Sanduhr laufen sieht.
 
#10
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Ich glaube festgestellt zu haben, dass der Unterschied zwischen i5-6500T vs Intel Core i5-4670 so minimal ist, dass man es in der Praxis nicht bemerken dürfte.
Deshalb atte ich schon im Beitrag #4 festgestellt, dass du in der Praxis vermutlich wenig Unterschied feststellen wirst.
Aus dem Grund könntest du die günstigere Variante wählen.
 
#13
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.570
Ort
Thüringen
Was mit dem i5 5 Sekunden dauert, dauerte mit dem i3 ca. 15 Sekunden... 15 Sekunden sind lang, wenn man die Sanduhr laufen sieht.
Irgendwas ist ja immer :);hier ackert auch ein I5 der sich im normalen Windows Alltag auch ständig langweilt.Gefordert wird der nur bei Sachen wie Datenträgerbereinigung etc.Ansonsten....:sleepy
 
#14
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Na, wenn nur der i5-4670 und der i5-6400 zur auswahl stehen und du den i5-4670 schon hast, dann würde ich bei dem bleiben.

Höchstens du legest Wert auf DDR4 Speicher. Aber auch hier verhält es sich ähnlich wie beim Prozessor. DDR4 muss nicht zwangsläufig besser als DDR3 sein.

Zwar ist die Speicherdichte und Taktung bei DDR4 höher als bei DDR3, aber eben auch die Timings. Die Krux: Die für Gamer wichtige Latenz wird aus Timings und Taktfrequenz berechnet. Hier stehen also die höhere Taktung von DDR4 den besseren Timings von DDR3 gegenüber. Aus diesem Grund kann DDR3 in der Praxis schneller sein als DDR4.
 
#17
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.966
Ort
D-NRW
Da würde ich mal unter Support&Download bei der CPU Kompatibilitätsliste nachschauen.
 
#18
maniacu22

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Da würde ich mal unter Support&Download bei der CPU Kompatibilitätsliste nachschauen.
braucht er nicht, da sein Prozessor Sockel 1150 ist, und dieses Board mit Sockel 1151 nur die neueren Prozzis unterstützt. Ergo, es funktioniert nicht. Es gibt aber durchaus noch 1150-Boards zu kaufen, die ebenfalls USB-3.1 unterstützen.

Bei Geizhals taucht allerdings keins von Gigabyte in der Liste auf. Einfach mal im Internet suchen, wird sicherlich auch welche von GB geben. ;)

Edit: warum aber ein neues Board für USB-3.1? Reicht doch eine passende Schnittstellenkarte, oder nicht?
 
#20
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
5.925
Alter
59
Ort
Klosterneuburg/Österreich
Wie kann man feststellen, ob der i5-4670 auf ein neues Board passt? Dieses Leckere mit USB3.1
Passt nicht; die i5-4670 CPU ist für den Sockel 1150, das Board Gigabyte GA-Z170XP-SLI hat den Sockel 1151.

Es sind aber noch jede Menge Boards mit Sockel 1150 verfügbar: http://geizhals.de/?cat=mbp4_1150

Feststellen kannst du es in dem du entweder auf die Spezifikationen von CPU und Board achtest, oder mit einem Blick in die CPU Komptabilitätsliste des Boards.
 
Thema:

GHz nicht gleich Prozessorleistung / Geschwindigkeit?

Sucheingaben

taktfrequenz ist nicht gleich prozessorleistung

GHz nicht gleich Prozessorleistung / Geschwindigkeit? - Ähnliche Themen

  • Nach dem Verbinden mit Wlan (mit 2.4 GHz Wlan Bandbreite) funktioniert das Bluetooth nicht mehr

    Nach dem Verbinden mit Wlan (mit 2.4 GHz Wlan Bandbreite) funktioniert das Bluetooth nicht mehr: Nach dem Verbinden mit einem neuen Bluetooth-Netzwerk, funktionieren auf einmal alle Bluetooth Geräte nicht mehr und ich kann keine Geräte mehr...
  • WLAN Empfang meherer PCs Ping Zeit hoch bei Windows 10 trotz 5 GHZ

    WLAN Empfang meherer PCs Ping Zeit hoch bei Windows 10 trotz 5 GHZ: Hallo, ich habe einen Windows 10 Laptop und noch einen zweiten. Wenn beide an sind und im Internet sind, egal welche Aufgabe der PC durchführt...
  • AMD Ryzen Whitehaven - erste 16-Kern-CPU mit 3,6 GHz gesichtet

    AMD Ryzen Whitehaven - erste 16-Kern-CPU mit 3,6 GHz gesichtet: Obwohl schon längere Zeit Gerüchte über eine erweiterte Ryzen-CPU mit mehr als acht nativen Rechenkernen im Umlauf sind, scheinen jetzt erste...
  • Ryzen-Overclocking: selektierte CPUs können Taktraten von über 4,1 GHz garantieren

    Ryzen-Overclocking: selektierte CPUs können Taktraten von über 4,1 GHz garantieren: Egal ob es sich um eine CPU aus dem Hause Intel oder auch AMD handelt, nach der Fertigung der sogenannten Wafer werden die Prozessoren...
  • AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE

    AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE: Obwohl offizielle Seiten noch nicht offiziell über die Leistungsfähigkeit der neuen Ryzen-CPUs berichten dürfen, sind in einem britischen Forum...
  • Ähnliche Themen

    Oben