Gericht: Links auf rechtsradikale Webseiten nicht immer strafbar

Diskutiere Gericht: Links auf rechtsradikale Webseiten nicht immer strafbar im IT-News Forum im Bereich IT-News; Angeklagter habe sich von den strafbaren Inhalten erkennbar distanziert Internetseiten mit Verknüpfungen auf Seiten mit rechtsradikalen...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Angeklagter habe sich von den strafbaren Inhalten erkennbar distanziert

Internetseiten mit Verknüpfungen auf Seiten mit rechtsradikalen Inhalten sind nicht in jedem Fall strafbar. Das Oberlandesgericht Stuttgart sprach am Montag einen 33-jährigen Mann frei, der auf seiner Webseite Hinweise zu gesperrten Internetseiten mit strafbaren neonazistischen Inhalten aus den USA veröffentlicht hatte. Das Gericht wies jedoch auf den Einzelfallcharakter des Urteils hin: Der Angeklagte habe aufklären wollen und sich von den strafbaren Inhalten erkennbar distanziert (Az.: 1 Ss 449/05).

Die Staatsanwaltschaft hatte den Kommunikationsdesigner vorgeworfen, er habe Propagandamittel verbreitet, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet und volksverhetzende Schriften zugänglich gemacht. Nach Ansicht des Oberlandesgerichts ist das Betreiben einer Webseite, die rechtsradikale Propagandaseiten zugänglich macht, grundsätzlich strafbar. Dies sei nur anders zu beurteilen, wenn dies zu allgemein anerkannten Zwecken wie zum Beispiel zur Aufklärung oder zur Berichterstattung geschehe.


Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT Internetseiten mit Verknüpfungen auf Seiten mit rechtsradikalen Inhalten sind nicht in jedem Fall strafbar. Das Oberlandesgericht Stuttgart sprach am Montag einen 33-jährigen Mann frei, der auf seiner Webseite Hinweise zu gesperrten Internetseiten mit strafbaren neonazistischen Inhalten aus den USA veröffentlicht hatte.[/b]
Man kann das so schnell drauf geraten,ich hab mal vor längerer zeit was im Gooogle gesucht,das war ein Moorhuhn Spiel,und wie der Deibel will landete ich auf einmal auf so ner Aminaziseite. :blink
 
#3
Dosenbomber

Dosenbomber

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
529
Alter
40
Und was ist mit Antifaschistischen Seiten???
Die sind ja genauso schlimm.

Ausserdem gibt es unterschiede meiner Meinung, nämlich welche die nur patriotisch sind und welche die wirklich einen starken hang zu nationalsozialismus/rechtsradikal sind.
 
Thema:

Gericht: Links auf rechtsradikale Webseiten nicht immer strafbar

Gericht: Links auf rechtsradikale Webseiten nicht immer strafbar - Ähnliche Themen

  • Adblock-Plus: Axel Springer Verlag strebt Verbot vor Gericht an

    Adblock-Plus: Axel Springer Verlag strebt Verbot vor Gericht an: Wer kennt nicht den Fall, dass man im Internet eine Seite aufruft, und prompt von einem Haufen Werbebannern regelrecht zugeschüttet wird. Dieser...
  • Redtube-Abmahnungen: Gericht sieht keine finanziellen Ansprüche aus Abmahnungen

    Redtube-Abmahnungen: Gericht sieht keine finanziellen Ansprüche aus Abmahnungen: Erneut schaffte ein Gericht etwas mehr Klarheit in den Redtube-Fällen. So bekam nun eine Frau vor Gericht Recht, dass die klagende "Archiv AG"...
  • RedTube-Abmahner: erneute Schlappe, da das Gericht die Abmahnungen für unzulässig erk

    RedTube-Abmahner: erneute Schlappe, da das Gericht die Abmahnungen für unzulässig erk: Hinsichtlich der RedTube-Abmahnungen gibt es erneute Kenntnisse, indem die Abmahn-Kanzlei Urmann und Collegen (U+C) sowie das Schweizer...
  • Redtube Abmahnung: Gericht verwechselt P2P mit Streaming

    Redtube Abmahnung: Gericht verwechselt P2P mit Streaming: Das Kölner Landgericht ist in dem Redtube-Fall von Peer-to-Peer, sprich einer Tauschbörse ausgegangen, als es dem Antrag durch die U+C...
  • DSL-Drosselung: Verbraucherzentralen erringen ersten Teilerfolg vor Gericht gegen die Pläne der Telekom

    DSL-Drosselung: Verbraucherzentralen erringen ersten Teilerfolg vor Gericht gegen die Pläne der Telekom: Die Verbraucherzentrale NRW hat mit ihrer Klage vor dem Landgericht Köln gegen die Drossel-Pläne der Telekom Erfolg, das Gericht erklärte die...
  • Ähnliche Themen

    Oben