Geradengleichung Punktsteigungsform

Diskutiere Geradengleichung Punktsteigungsform im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; hi leutz, behandeln gerade in der Schule die Punktsteigungsform. Allerdings hat unser Mathelehrer mal gemeint, dass wir die Aufgabe ohne das...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,




behandeln gerade in der Schule die Punktsteigungsform. Allerdings hat unser Mathelehrer mal gemeint, dass wir die Aufgabe ohne das Punktsteigungsform-Verfahren machen sollen. Allerdings weiss ich nicht, wie das gehen soll.

Gegeben ist bei der Aufgabe die Steigung m und x &y.




Besten Dank im Vorraus






greetz
gnoovy
 
BeyondTheSilence

BeyondTheSilence

Mitglied seit
17.09.2002
Beiträge
846
Alter
45
Standort
Affoltern am Albis
Also, grundsätzlich würd ich sagen, die Gerade ist doch immer noch:

y = mx + c

Aber was z.T. ist die Punktsteigungsform ?


Da sieht mans wieder ... Mathematisches Gymnasium, 3 Jahre MatheStudium ... und was bringts ? Nichts, wenn man es nicht benutzt ... :cheesy :sneaky :motzen
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



@BeyondTheSilence



Also, grundsätzlich würd ich sagen, die Gerade ist doch immer noch:

y = mx + c


nö, he.... y=mx+b ... :D ;)



Aber was z.T. ist die Punktsteigungsform ?



Nunja stelle dir eine Gerade in einem Koordinatensystem vor. Wenn du diese Gerade gezeichnet hast, kannst du ja an der Gerade selbst ein sogenanntes Steigungsdreieck reinzeichnen. Dann kannst du somit den Steigungswinkel und die Steigung selbst ausrechnen. Dort heisst halt die Gegenkathete Alpha y und die Ankathete Alpha x. Wenn wir also zwei Punkte eingezeichnet haben, damit überhaubt eine Gerade entstehen kann, dann ergibt sich für Alpha y die Formel Y2-y1 also Zweiter Schnittpunkt minus dem ersten Schnittpunkt und für Alpha x ergibt sich x2-x1

Die Punktsteigungsform lautet somit:



(y2-y1)/(x2-x1)=m



Wenn man nun für y1 und x1 und für die Steigung m Werte bekommt, soll man mit Hilfe der Punktsteigungsform diese ermitteln. Mit Hilfe dieser Formel ist das ja ein Kinderspiel, aber der Lehrer hat mal gemeint, wir sollen versuchen, dies mal ohne die Punktsteigungsform zu machen und des weiss ich halt net, wie das geht. Jetzt wollt ich halt mal wissen, ob des einer von euch kann.




greetz
gnoovy
 
BeyondTheSilence

BeyondTheSilence

Mitglied seit
17.09.2002
Beiträge
846
Alter
45
Standort
Affoltern am Albis
Ah ... ja ... logisch ...


hmm ... was ist denn jetzt eigentlich bei deiner Aufgabe gefragt ?
Steigung und x, y sind ja gegeben ... was will man da noch mehr wissen ? :nixweis
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



also ich hab das jetzt mal so gemacht. Die Aufgabe lautet folgendermaßen:

Gegeben sei der Schnittpunkt A(3/6) und m=2/3


Mit der Punktsteigungsform kam folgende Formel zustande:


y=2/3x+4.


Hab mir jetzt halt mal gedacht, ok Grundgleichung lautet ja immer noch Y=mx+b, also x und y und m sind ja schon gegeben, also hab ich diese in die Grundgleichung eingesetzt und sie lautet jetzt somit: 6=2/3*3+b. Ich hab diese Gleichung also nach b aufgelöst mit folgenden Rechenschritten:


6=2+b

6-2=b
4=b
b=4

:D ;)



Somit hab ich ja alle Unbekannte bei sammen, um das Ding zeichnen zu können. Somit ergibt sich doch automatisch wieder meine Formel von Anfang y=2/3x+4.




greetz
gnoovy
 
O

Oeyni

SPONSOREN
Mitglied seit
07.05.2003
Beiträge
338
Alter
36
Gnoovy hat bei seiner letzten Aufgabe recht. Da die Steigung schon gegeben ist. Dazu noch ein Punkt P(x|y), braucht man nur in die Ausgangsgleichen y = m*x+b nit gegebenem m einsetzen, und nach b auflösen. Schon hat man das b, und damit die ganze Gleichung.
 
Oesi

Oesi

Mitglied seit
15.12.2001
Beiträge
492
Alter
38
Ach das ist doch alles voll billig!!

Die Lösung aller Matheaufgaben ist:

e=mc²


So und wo ist nun mein Diplom?
 
O

Oeyni

SPONSOREN
Mitglied seit
07.05.2003
Beiträge
338
Alter
36
MATHE-DIPLOM FÜR ÖSI
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



@oeyni




jo habens heute auch besprochen. Habe es so richtig gemacht. :D


@oesi



das Blick ich jetzt nicht erkläre doch mal deine Formel und wende sie an. :D
Außerdem ist diese Formel aus der Physik, nicht Mathematik. Das sind ja oftmals andere Gegebenheiten.





greetz
gnoovy
 
Oesi

Oesi

Mitglied seit
15.12.2001
Beiträge
492
Alter
38
@Gnoovy du kleiner Besserwisser!

Ich hab schon Formal nach 4x5³7² abc Delta abgeleitet, da lagst du noch als Fetamilch im Schaufenster.


ALSO, wage es nicht, mich herrauszufordern, ihr habt keine Chance. So un dnun muss ich mich ein recht lässtiges Telefonat kümmern. DA ruft immer wieder so ein Typ aus Nordkorea an und will von mit irgendwelche Formeln haben.

Können sich die keinen eigenen Physiker leisten? Armes Land...

:D


Ach ja btw...

@oeyni

Danke! :prof
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



@oesi


@Gnoovy du kleiner Besserwisser!

Ich hab schon Formal nach 4x5³7² abc Delta abgeleitet, da lagst du noch als Fetamilch im Schaufenster.


ALSO, wage es nicht, mich herrauszufordern, ihr habt keine Chance. So un dnun muss ich mich ein recht lässtiges Telefonat kümmern. DA ruft immer wieder so ein Typ aus Nordkorea an und will von mit irgendwelche Formeln haben.

Können sich die keinen eigenen Physiker leisten? Armes Land...




Ach ja btw...

@oeyni

Danke!


Junge, junge, als du noch nicht ein mal Rückenmarkexsistent warst, habe ich schon über Schlüsselexperimente zum Verständnis der Quantendynamik diskutiert. Ausgangspunkt der Planckschen überlegungen waren Probleme der statistischen Physik. Die Idee der Energiequanten führte in den folgenden Jahrzehnten über die statistische Physik hinaus zu einer grundlegend neuartigen Theorie dynamischer Prozesse, der Quantendynamik. Obwohl die Aussagen der Quantendynamik in allen Bereichen der Physik mit höchster Präzision experimentell bestätigt werden, wird ihre Interpretation bis heute kontrovers diskutiert. Dieses ist nicht zuletzt auch auf die Einführung sogenannter "Gedankenexperimente" durch Physiker wie Einstein und Schrödinger zurückzuführen.

In Verbindung mit modernster Lasertechnik bietet die Atom- und Molekülphysik ein phantastisches Experimentierfeld sowohl zur detaillierten Untersuchung elementarer quantendynamischer Prozesse, die meist nur schwer mit unseren von der klassischen Physik geprägten Anschauungen in Einklang zu bringen sind, als auch zur präzisen Messung quantendynamischer Parameter.


mmmuuuaahhhhhh..... :danke :danke :danke :nana :nana




greetz
gnoovy
 
Oesi

Oesi

Mitglied seit
15.12.2001
Beiträge
492
Alter
38
@Gnoovy...

Typisch Erstsemstler!!! :D
 
C

Chilliger Geselle

Gast
Originally posted by Gnoovy@22.09.2003, 16:34
hi leutz,



also ich hab das jetzt mal so gemacht. Die Aufgabe lautet folgendermaßen:

Gegeben sei der Schnittpunkt A(3/6) und m=2/3


Mit der Punktsteigungsform kam folgende Formel zustande:


y=2/3x+4.


Hab mir jetzt halt mal gedacht, ok Grundgleichung lautet ja immer noch Y=mx+b, also x und y und m sind ja schon gegeben, also hab ich diese in die Grundgleichung eingesetzt und sie lautet jetzt somit: 6=2/3*3+b. Ich hab diese Gleichung also nach b aufgelöst mit folgenden Rechenschritten:


6=2+b

6-2=b
4=b
b=4

:D ;)



Somit hab ich ja alle Unbekannte bei sammen, um das Ding zeichnen zu können. Somit ergibt sich doch automatisch wieder meine Formel von Anfang y=2/3x+4.




greetz
gnoovy
das habe ich noch verstanden... nicht schlecht für 10b (= realschul-abschluss), oder?

:D :rtfm
 
S

sascha0101

Mitglied seit
26.06.2011
Beiträge
0
gute Erklärung

Das kannst du auch mit der normalform machen.
Hier wird es gut erklärt:

Edit by Hups:
Wäre es wenigstens ein aktuelles Problem gewesen, hätte ich den Link ja stehen lassen.
So schaut es aus, wie wahllos mal gepostet damit viele ihn anklicken.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

AlienJoker

Gast
Wer anderen einen Thread ausgräbt, hat ein Threadausgrabgerät.

Ich glaube, das ist Rekord, einen Thread nach 8 Jahren wieder auszubuddeln!!!!!
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.756
Standort
GB
Jo, das ist der erste Preis…

Erli :cool
 
A

AlienJoker

Gast
Was ich vergessen habe: :welcome
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.327
Standort
D-NRW
Das war wirklich tief gebuddelt um seine Webseite zu präsentieren.
Dabei geht es weniger um Hilfestellung (8Jahre), als um Werbung (so zumindest meine Meinung).
Daher Link weg und die Leiche geschlossen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Geradengleichung Punktsteigungsform

Sucheingaben

content

Oben