GEMA erwirkt einstweilige Verfügung gegen Rapidshare

Diskutiere GEMA erwirkt einstweilige Verfügung gegen Rapidshare im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die GEMA hat eine einstweilige Verfügung wegen der "rechtswidrigen Nutzung von Werken des GEMA-Repertoires" gegen die Hosting-Dienste...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Die GEMA hat eine einstweilige Verfügung wegen der "rechtswidrigen Nutzung von Werken des GEMA-Repertoires" gegen die Hosting-Dienste rapidshare.de und rapidshare.com erwirkt. Aus Sicht der GEMA ist diese Entscheidung auch für den künftigen Umgang mit Angeboten wie Youtube oder Myspace wichtig.

Der Service Rapidshare stellt Anwendern Speicherplatz zur Verfügung, auf den diese beliebige Inhalte laden und anderen Nutzern zugänglich machen können. Dass darunter auch viele urheberrechtlich geschützte Inhalte sind, ist nicht weiter verwunderlich, hat den Diensten rapidshare.de und .com nun jedoch eine einstweilige Verfügung eingebracht. Denn die GEMA vertritt die Ansicht, dass Rapidshare nicht über die nötigen GEMA-Lizenzen verfügt, um diese Dateien überhaupt anbieten zu dürfen.

Rapidshare hingegen verwies seinerseits darauf, überhaupt nicht zu wissen, was die Anwender so alles abspeichern, keine Möglichkeit zur Kontrolle haben und dementsprechend auch nicht für deren Fehlverhalten verantwortlich gemacht werden können.

Dem widersprach allerdings das Landgericht Köln. So heißt es laut GEMA in der einstweiligen Verfügung dass "die Tatsache, dass der Dienstbetreiber die Inhalte nicht selbst einstellt, sondern diese durch Nutzer hochgeladen werden“ rechtlich nichts daran ändert, dass die Dienstbetreiber für die im Rahmen des Dienstes stattfindenden Urheberrechtsverletzungen haften.

Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA: "Diese Entscheidungen sind auch für den künftigen Umgang mit Web 2.0-Diensten wie YouTube und MySpace von großer Bedeutung. Sie zeigen, dass die bloße Abwälzung der Nutzungshandlungen auf die Nutzer und die angebliche Unkontrollierbarkeit der Inhalte den Dienstbetreiber nicht von seiner urheberrechtlichen Verantwortlichkeit für die auf seiner Webseite zum Abruf gestellten Inhalte entheben."

Interessant wäre nun natürlich zu wissen, welche Auswirkungen diese einstweilige Verfügung nun konkret hat. Bis Redaktionsschluss waren jedoch weder bei Rapidshare noch bei der GEMA Ansprechpersonen erreichbar.

Update (15:00 Uhr): Mittlerweile konnten wir mit der Anwaltskanzlei von Rapidshare sprechen. Demzufolge wird es von Rapidshare in Kürze eine offizielle Stellungnahme zu der einstweiligen Verfügung geben. Wir werden Sie darüber auf dem Laufenden halten.

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#2
W

Wanderfalke

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
652
Ort
Wien
GEMA versucht wirklich alles um Geld zu "scheffeln", wobei in diesem Fall kann ich es fast verstehen.
 
#3
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Na dann ist es bald wohl auch mit Rapidshare vorbei.
 
#5
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Die schönen Zeiten im Internet sind bald vorbei,nur noch latzen soll man.Erst haben die uns das vor Jahren so richtig schön schmackhaft gemacht und nun gibts gibts bald kaum noch was kostenloses.Immer mehr wird beschnitten.
Sehe das auch bei meiner Frau,die hat zig Jahre die Wico-Fenstermalbildvorlagen gesauft und nu gibts kaum noch was,bzw.die stellen das um das es nicht mehr saugen kannst.Muß sie halt wieder zum Trödelmarkt maschieren und 60 Cent für ne Kopie löhnen.:thumbdown
 
#6
snadboy

snadboy

Dabei seit
27.11.2004
Beiträge
1.408
Ort
Herten
Das ist mal wieder eine sehr lächerliche Art der Musik/Film-Industrie Geld reinzuholen...

@Fireblade
Da hast du 'nen wunden Punkt getroffen: alles wird kommerziell. Vor einem halben Jahr gab es die Diskussion E-Mails kostenpflichtig zu machen (anfangs "nur" paar Cent pro E-Mail, dann in paar Jahren "nur" paar Euro)...
 
#7
D

DOS-Hexer

Gast
Ich glaub, wenn irgendjemand auf der Welt mit seinen Kram Geld machen will braucht er nur die dt. Gema einschalten, schon wird die Kohle aus Deutschland exportiert. Das kotzt mich immer mehr an, vor allen unsere Politiker die das so laufen lassen.
 
#8
Anti-Virus

Anti-Virus

Dabei seit
18.05.2005
Beiträge
247
Alter
29
RapidShare wird so schnell nicht untergehen.
Bei der großen datenmenge kann RapidShare gar nicht kontrollieren ob auch alles legal ist.
RapidShare löscht auch sofort nach Kenntnisnahme verbotene files.

Und nicht um sonst ist RapidShare in die Schweiz gewandert :D

PS: Es soll bald eine Offizielle Stellungsnahem seitens RapidShare geben
 
#10
snadboy

snadboy

Dabei seit
27.11.2004
Beiträge
1.408
Ort
Herten
@emil51
Soweit wird es auch noch kommen! Warum sollte es etwas kostenlos geben....
 
#11
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
33
Mal wieder typisch für diese widerlichen Parasiten. Diese beiden niederträchtigen mit GE beginnenden kriminellen Organisationen sollte man vernichten...
Naja, bei Rapidshare wird es wohl hoffentlich kein Problem geben, da die ja EIGENTLICH nich dafür verantwortlich gemacht werden können, was die Leute hochladen. Obwohl... in Deutschland hat Recht nichts mit Gerechtigkeit gemeinsam.
 
#12
G

Glennsor

Dabei seit
25.12.2006
Beiträge
121
Alter
43
Moin zusammen,
also wenn ich mir die letzten 10 Jahre revue passieren lasse fällt mir noch viel mehr ein um den Spinnfaden zu verlängern.
Jedoch muss man sich klar vor Augen führen das wir selber schuld haben.
Wir fressen und schlucken alles was uns serviert wird.Nehmen es dann nach kleinlauten Kommentaren in diversen Foren und Blogs doch zahlend hin und lassen es zu wie sich langsam die Wut in uns breit macht.
Es fehlt eigentlich nicht mehr viel um die Bombe zum Platzen zu bringen.Doch den Meisten ist das egal.Sie sind entweder nicht betroffen oder zahlen lieber bevor sie sich damit ärger einhandeln und vielleicht verlieren könnten was sie sich lange "erarbeitet" haben.

Das ist mit der GEZ doch die gleiche Geschichte.Wieso können wir Fernseher "frei" kaufen, werden aber im gleichen Atemzug gezwungen dafür regelmäßig Gebühren zu entrichten.Warum sind solche Programme denn nicht verschlüsselt und über eine Extrabox zu empfangen?So wie Paysender das für gewöhnlich handhaben?Ich hab den Medienvertrag nicht unterschrieben.Genau wie die meisten von Euch.Warum sollen WIR denn dann dafür blechen?

Was soll denn aus Skype und der ganzen Internettelefonie werden?Zu Zeiten wie wir noch mit nicht mal 10000 baud "unterwegs" waren sind solche Gedanken garnicht erst aufgekommen.

Es wird Zeit das WIR,egal ob betroffen oder nicht,gemeinsam diesem Treiben entgegenwirken.Nicht das Volk sollte sich dem "Staat" beugen, :mad
Gruß,Glennsor
 
#13
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
.Warum sind solche Programme denn nicht verschlüsselt und über eine Extrabox zu empfangen?So wie Paysender das für gewöhnlich handhaben?
Das habe ich mich auch schon gefragt.Aber wahrscheinlich ist es für besagte Stellen zu teuer,könnte ja geknackt werden.:D
 
Thema:

GEMA erwirkt einstweilige Verfügung gegen Rapidshare

GEMA erwirkt einstweilige Verfügung gegen Rapidshare - Ähnliche Themen

  • YouTube - Videosperren durch Einigung zwischen Gema und Google aufgehoben

    YouTube - Videosperren durch Einigung zwischen Gema und Google aufgehoben: Nach einem jahrelangen Rechtsstreit zwischen dem Suchmaschinenriesen Google und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische...
  • YouTube: Gema-Warnung erhält neuen Textbaustein

    YouTube: Gema-Warnung erhält neuen Textbaustein: Nach einem verlorenen Gerichtsprozess hat die Google-Tochter YouTube den Hinweistext für in Deutschland aus rechtlichen Gründen gesperrten Videos...
  • GEMA-Hinweis gewinnt Preis als beliebtestes Musikvideo Deutschlands

    GEMA-Hinweis gewinnt Preis als beliebtestes Musikvideo Deutschlands: http://www.der-postillon.com/2013/11/youtube-music-awards-gema-hinweis.html
  • GEMA Troianer entfernen?

    GEMA Troianer entfernen?: Kurze Frage. Habe vor kurzem ein Notebook mit Betriebssystem Windows 8 erworben. Auf meinem Windows 7 Rechner hatte ich einmal einen...
  • News: GEMA bricht Verhandlungen mit YouTube ab

    News: GEMA bricht Verhandlungen mit YouTube ab: Bereits seit Jahren können sich die deutsche Verwertungsgesellschaft GEMA und das Videoportal YouTube beziehungsweise dessen Muttergesellschaft...
  • Ähnliche Themen

    Oben