[Gelöst] WLAN Router und zwei Computer 'wireless' verbinden

Diskutiere [Gelöst] WLAN Router und zwei Computer 'wireless' verbinden im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hi! Folgende Config: 1x DSL WLAN-Router (Diversity) 1x Laptop mit PCMCIA-WLAN-NIC, WinXP Home, SP1 1x PC mit PCI-WLAN-NIC, WinXP Pro, SP2...
M

Mickey S.

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
126
Hi!

Folgende Config:

1x DSL WLAN-Router (Diversity)
1x Laptop mit PCMCIA-WLAN-NIC, WinXP Home, SP1
1x PC mit PCI-WLAN-NIC, WinXP Pro, SP2

Router läuft als DHCP host und weist auch den Maschinen korrekt jeweils eine IP aus dem vordefinierten Adresspool zu. Beide Computer bekommen auch eine Verbindung über den DSL-Router ins Netz. Sagen wir Rechner A hat 192.168.2.54 und Rechner B 192.168.2.55 zugewiesen bekommen. Die default netmask ist 255.255.255.0 und der Router heißt 192.168.2.1 (ist ebenfalls als default gateway eingetragen - ipconfig auf der Console der beiden Maschinen weisen das Netzwerk also als richtig konfiguriert aus). An Rechner A ist ein Drucker angeschlossen, der von Maschine B aus ebenfalls benutzt werden soll (Netzwerkdruckfunktion).

Folgendes Problem (mal etwas abstrahiert):

Maschine_A> ping 192.168.2.55
Timeout
Timeout
Timeout
Timeout

100% Packet loss...

Maschine_A>

Das gleiche passiert, wenn ich versuche, Maschine A von B aus anzupingen. Ich habe mich auf jeden Fall von der Richtigkeit der IPs überzeugt.

Warum können sich die Rechner über WLAN gegenseitig nicht sehen, obwohl sie eigentlich netzwerkmäßig funktionieren sollen? Firewall ist sogar 'off' und Sharing ist aktiviert!!! Was habe ich vergessen freizugeben?

Hat das jemand schon mal gesehen und beheben können?


CU!

-Mike
 
Zuletzt bearbeitet:
Muerte

Muerte

Mitglied seit
06.09.2005
Beiträge
823
Standort
Aus dem schönen Hamburg
moin moin,

vielleicht firewalls dazwischen? ist bei mir genauso wenn ich firewalls anhabe kommt es zu problemen.

mfg

morty
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D Es könnte sein das beide nicht in der selben Arbeitsgruppe sind! Einige legen als Arbeitsgruppe die Bezeichnung "MSHeimnetz" an andere "Arbeitsgruppe" oder "Workgroup", das kommt immer auf Deine Win Version an!
Dann müssen beide sich auch im selben Adressbereich aufhalten und in der selben Subnetmaske! Auf beiden Maschinen müssen Freigaben eingerichtet sein wenn Du sie ohne Adminzugriff sehen willst. Ansonsten versuche es mal mit der administrativen Freigabe im Explorer unter Extras ->Netzlaufwerk verbinden -> \\Servername\LW - Name$ -> dann kommt die Abfrage nach dem Adminpasswort welches Du hoffentlich bei beiden vergeben hast!?


gruß


jerrymaus:sing
 
M

Mickey S.

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
126
Hi Leute!

Danke für die Antworten.

@Muerte: Wie bereits geschrieben, Firewalls = 'off'

@jerrymaus: Arbeitsgruppe ist bei beiden die selbe, beide im 2er-Netz (192.168.2.0), Subnetmask ist bei beiden - wie beschrieben - 255.255.255.0. Irgend etwas miteinander verbinden zu wollen, denk' ich, kann ich mir sparen, da ja noch nicht mal auf der Ebene darunter (TCP/IP) eine Kommunikation zustande kommt (ping geht schon in die Hose).

Möchte echt mal wissen, wo hier bei mir der Denkfehler liegt. Hm, ratlos...


CU!

-Mike
 
spacelord

spacelord

Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
886
Alter
51
Standort
Nürnberg
Kannst Du den Router auch pingen ?
wenn ja liegt es am Router :rtfm
möglicherweise muss man da noch was konfigurieren
was für einer is es denn ?
mit der Arbeitsgruppe hat das pingen nie zu tun.
Benutz mal die suche funktion in windows und nehm die IP.
 
D

duesso

Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Bei der Fritz.Box ist es z.B. so das man im Menü einrichten muss, das die Wlan Geräte untereinander kommunizieren dürfen !
Ansonsten klappts bei der FritzBox NICHT - auch kein Ping !!!:D
 
M

Mickey S.

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
126
Hi!

@spacelord: Das ist ja das Komische, ins Internet kommt man, jedoch kann ich den Router nicht anpingen (Timeout), weder von Maschine A noch von Maschine B. Die Windows-Suche nach Computer zeigt immer nur den lokalen an. Der Router ist ein Belkin Produkt. Typ kann ich nicht sagen; bin nicht zu Hause.

@duesso: Daß die Rechner untereinander pingen dürfen, muß man im Router einrichten? Ich dachte, daß die WLAN-NICs direkt - also ohne Mittler - miteinander kommunizieren könnten. Jedenfalls ist mir so eine Checkbox im Routersetup nicht über den Weg gelaufen.

Die restlichen Netzwerkkomponenten (PCMCIA- und PCI-Card) sind ebenfalls von Belkin...


CU!

-Mike
 
spacelord

spacelord

Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
886
Alter
51
Standort
Nürnberg
Tja Mickey,
ohne detaillierte Angaben zu deiner Hardware wird dir wahrscheinlich keiner helfen können. In der Doku zu deinem Router müßte die Lösung stehen.
:rtfm = Read The Fine (Fu*****) Manual

mach am besten ein Foto von der Rückseite wenn die Bezeichnungen Dir unklar sind.
Gruss
 
B

Bommel260368

Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
720
Alter
51
Standort
Krefeld
Hi MickeyS...

ich halte zwar nicht viel vom Spekulieren, dafür sind einfach zu wenig Info über deine WLAN-Konfiguration da. Aber ich versuche es mal trotzdem.

1. Möglichkeit: Schau mal bitte nach ob die WLAN-ID auch sichtbar ist, gemeint ist damit der WLAN-Name. Solange der auf unsichtbar gestellt ist, ist eine Verbindung untereinander nicht möglich. Die einzelnen Komponenten im Netzwerk müssen erst untereinander bekannt gemacht werden.

2. Möglichkeit: Eine Verbindung der beiden Rechner erfolgt im jetzigen Zustand wahrscheinlich nur zum Router, da dieser als WLAN-Punkt fungiert. Mache deine beiden Rechner untereinander über eine Peer-to-Peer Verbindung per WLAN-NIC bekannt. Dann dürfte ein Zugriff zwischen beiden Rechnern möglich sein.

3. Du besorgst dir ein Teil (weiß leider nicht den Namen), womit du deinen Drucker im Netzwerk anschließen kannst. So kann jeder im Netz unabhängig darauf zugreifen.

Ob dies alles hilft, kann ich dir allerdings nicht versprechen...
 
berliner1975

berliner1975

Mitglied seit
09.03.2006
Beiträge
79
Alter
43
Standort
Berlin
Hi !
Also vielleicht hilft dir das weiter . Bei meinem Router gibt es die Möglichkeit alle Ping´s abzuwehren. Nachdem ich dieses deaktiviert hatte konnte ich mich jeweils anpingen.

Gruß
berliner1975
 
Cyron

Cyron

SPONSOREN
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.280
Alter
30
Standort
far beyond /dev/null
Irgend etwas miteinander verbinden zu wollen, denk' ich, kann ich mir sparen, da ja noch nicht mal auf der Ebene darunter (TCP/IP) eine Kommunikation zustande kommt (ping geht schon in die Hose).
Nur um ein bisschen rechthaberisch zu sein: Der Ping befehl geht nicht ueber TCP sondern ICMP :prof

Versuch doch einfach mal ne Freigabe auf dem einen Rechner zu erstellen und mit dem anderen drauf zu connecten :)

Oder n Service wie FTP ist innerhalb von Minuten eingerichtet :blush


Greetz Cyron
 
Y

Yanou

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
567
Alter
35
Standort
Berlin
ich würd an beiden rechnern den lan assistenten starten und dann die ip vergabe auf automatisch stellen ... sodass du keine ip und submasken manuell vergibst auch wenn diese gleich dem des router sind ... arbeitsgruppe gleich ...

das sollte eigentlich alles reichen ... darfst nur net vegssen hinterher die verschlüsselung wieder einzuschalten ...

Gruß Yanou
 
M

Mickey S.

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
126
Hi!

Kurzer Einwurf. Es handelt sich um diese Belkin-Teile:

wlan router: f5d6231-4
wlan pcmcia: f5d7010
pci wlan nic: f5d6001

Die Manuals hab' ich nochmal aus dem Netz gezogen, gelesen und vielleicht evtl. doch nicht verstanden, wie man mein Problem löst. Kann sein, daß ich dem entscheidenden Punkt keine Aufmerksamkeit geschenkt habe, weil ich nicht vermutet habe, daß dieser Paragraph etwas mit meinem Anliegen zu tun hat. Muß ich wohl noch 'ma rüber...


CU!

-Mike
 
D

das_opimon

Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
251
Alter
44
Daran dürfte eine Sicherheitsfunktion des Routers schuld sein, da er Pings über WLAN abweist, um irgendwelchen bösen Menschen nicht die Suche nach offenen Netzwerken bzw. WLAN-Netzwerken im allgemeinen zu erleichtern!

Du solltest also nochmal die WLAN-Einstellungen des Routers probieren!
Alternativ dazu kannst Du ja mal beide Rechner mit einem Kabel dran hängen und probieren!

Poste das Ergebnis dann bitte!
Wette aber, daß er über Kabel funzt!
 
M

Mickey S.

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
126
Hi!

Daran dürfte eine Sicherheitsfunktion des Routers schuld sein, da er Pings über WLAN abweist, um irgendwelchen bösen Menschen nicht die Suche nach offenen Netzwerken bzw. WLAN-Netzwerken im allgemeinen zu erleichtern!
Hm. Auch wenn dem so wäre, dann müßten sich doch wenigstens die WLAN-NICs von Laptop und PC 'sehen' können...

Du solltest also nochmal die WLAN-Einstellungen des Routers probieren!
Alternativ dazu kannst Du ja mal beide Rechner mit einem Kabel dran hängen und probieren!
Meinst Du, der Router kann verhindern, daß sich die WLAN-Karten der beiden Rechner verständigen können? Ich hätte gedacht, daß das möglich ist und nicht den Umweg über den Router nehmen muß. Andererseits ist mir gerade eben das vom Konzeptionellen her noch nicht 100%ig klar...

Poste das Ergebnis dann bitte!
Wette aber, daß er über Kabel funzt!
Werd' ich tun, muß dann nur noch dem PC eine Ethernet-NIC verpassen, OnBoard-LAN gibt's da (noch) nicht (nur beim Schleppi)...


CU!

-Mike
 
B

Bommel260368

Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
720
Alter
51
Standort
Krefeld
Hi!


Hm. Auch wenn dem so wäre, dann müßten sich doch wenigstens die WLAN-NICs von Laptop und PC 'sehen' können...


Meinst Du, der Router kann verhindern, daß sich die WLAN-Karten der beiden Rechner verständigen können? Ich hätte gedacht, daß das möglich ist und nicht den Umweg über den Router nehmen muß. Andererseits ist mir gerade eben das vom Konzeptionellen her noch nicht 100%ig klar...


Werd' ich tun, muß dann nur noch dem PC eine Ethernet-NIC verpassen, OnBoard-LAN gibt's da (noch) nicht (nur beim Schleppi)...


CU!

-Mike
Die beiden WLAN-Computer können sich untereinander verständigen, über eine sogenannte Adhoc-Verbindung (Peer-To-Peer). Diese muss aber extra eingerichtet werden, undzwar an beiden PCs.
 
P

pcfreakz

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
284
Alter
42
Hallo, ich weis du hast gesagt, das die Firewalls aus sind. Aber kann es sein, das Du ausser der windowseigenen Firewall noch eine andere Firewall installiert hast? zB. Von Symantec, Sygate, ZoneAlarm und nur diese deaktiviert hast? Oder kann es sein, das Du mal Zonealarm drauf hattest? Wenn Du Internetsecurity drauf hast und nur die deaktiviert hast, deaktivier auch noch die Windowsfirewall über die Systemsteuerung, auf beiden Rechnern. Und deinstallier doch die Fremdsoftware einfach. Um welches Betriebssystem handelt es sich eigentlich?
 
M

Mickey S.

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
126
Hi!

Danke für die Tips, Leute!

@pcfreakz: Da ist keine Drittsoftware installiert. WinXP out of the Box. Der Laptop ist WinXP Home SP1 (der bekommt aber bald SP2, ist schon eingetütet), der PC ist WinXP Pro SP2. Der Firewall ist offline und Windows empfiehlt mir sehr penetrant, diesen doch einzuschalten (wenn mein Problem gelöst ist und das auch mit dem Firewall zusammenspielt (muß eigentlich), dann aktiviere ich den natürlich sofort wieder).

Gehen muß es auf jeden Fall, denn zu Pre-SP2 Zeiten hab' ich schon mal 'ne Kombi aus XP Pro und XP Home gesehen, die via WLAN (AdHoc? Router war dort nicht vorhanden) zusammenarbeiteten.


CU!

-Mike
 
B

Bommel260368

Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
720
Alter
51
Standort
Krefeld
Adhoc-Verbindung (Peer-to-Peer) und Access-Point (z.B. DSL-Router) sind zwei verschiedene Dinge.

Gehen muß es auf jeden Fall, denn zu Pre-SP2 Zeiten hab' ich schon mal 'ne Kombi aus XP Pro und XP Home gesehen, die via WLAN (AdHoc? Router war dort nicht vorhanden) zusammenarbeiteten.
Dies könnte eine sogenannte Adhoc-Verbindung gewesen sein...
 
M

Mickey S.

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
126
Aha. Kann das beides zusammen funktionieren? Ich meine, die Rechner reden untereinander und benutzen zusätzlich den Router als Gateway ins Internet? Soll heißen, wenn der Router ausgeschaltet ist, dann muß der PC den am Laptop angeschlossenen Drucker immer noch nutzen können. Geht das so, wie ich das hier beschreibe?


CU!

-Mike
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

[Gelöst] WLAN Router und zwei Computer 'wireless' verbinden

[Gelöst] WLAN Router und zwei Computer 'wireless' verbinden - Ähnliche Themen

  • GELÖST [gelöst] WLan Reichweitensoftware

    GELÖST [gelöst] WLan Reichweitensoftware: hallo! ich suche eine kostenlose software um entfernungen von wlan netzwerken festzustellen. die software sollte so etwas wie einen kompass haben...
  • PROBLEM GELÖST: Inst.CD FritzBox WLAN 7050 verlangt Admin Rechte, obwohl ich die habe

    PROBLEM GELÖST: Inst.CD FritzBox WLAN 7050 verlangt Admin Rechte, obwohl ich die habe: Hallo, ich will die Fritzbox WLAN 7040 auf einem ASUS Laptop F5R 187C Betriebssystem Vista Home Premium 32bit installieren. Nachdem ich die CD...
  • Router/Wlan-Modem schließt mich aus! Gelöst

    Router/Wlan-Modem schließt mich aus! Gelöst: Moinsen! Mein erster Beitrag, und gleich ein schwere Problem für mich :-) Aaalso, mein Nachbar wollte, dass ich ihm sein Medion Lappi neu...
  • WLAN Router ohne Modem [gelöst]

    WLAN Router ohne Modem [gelöst]: Hallo zusammen! Folgende Situation, es liegt ein WLAN Router von D-Link vor (DI-524). Dazu Netzwerkanschluß LWL (Universitätsgebäude). Mittels...
  • [GELÖST]Netgear WLAN Router einrichten *verzweifel*

    [GELÖST]Netgear WLAN Router einrichten *verzweifel*: Hi, ich habe ein WLAN Router von Netgear gekauft. nun habe ich meine Fritzbox SL durch diesen ersetzt. Bei der Installation hat er Den...
  • Ähnliche Themen

    Oben