[gelöst] W2k bleibt in "Anmeldeschleife" bitte helfen!

Diskutiere [gelöst] W2k bleibt in "Anmeldeschleife" bitte helfen! im Windows 2000 Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen bei meinem Problem mit meiner Backup-Konfiguration. Bin eigentlich kein Newcomer, aber nun reichts...

hafly

Threadstarter
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
39
Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen bei meinem Problem mit meiner Backup-Konfiguration.
Bin eigentlich kein Newcomer, aber nun reichts nimmer.

Nach vielen Jahren mit Win98 bin ich seit langem bei W2k prof und will dabei bleiben (ich ignoriere standhaft XP und schon lange Vista!!). Nun habe ich wohl ein grundsätzliches Problem mit W2k, wenn beim Booten 2 bootfähige SATA-HDDs hochgefahren werden, deren Bootreihenfolge das BIOS automatisch erledigen sollte.

Um den Ärger bei SW-Problemen und Viren etc. zu umgehen - irgendwann hat man das neuinstallieren satt - verwende ich seit vielen Jahren images meiner 5-6 Partitionen (mit Acronis, ganz ok) und mache das so alle 2 Wochen. Damit kann ich schnell den Zustand vorher beibringen, wenns mal sein muss.
Da auch für das Rückspielen der images ein kleiner Aufwand nötig ist, bin ich nun bei der Variante HDD klonen.

Ich verwende zwei ident. HDD SATA und klone immer von der Arbeitsplatte auf die Backupplatte - auch mit TrueImage von Acronis - geht super schnell von SATA zu SATA mit ein paar Klicks. Ich klone nur nach dem Booten von der Acronis-CD mit beiden eingeschalteten HDDs - klar. Nach dem Klonvorgang fahre ich den PC herunter und starte mit dann ausgeschalteter Backup-HDD (Schalter für Spannungen an Rückwand).

N U N K O M M T S :
Wenn ich mal danach vergesse, beim normalen Booten des PC die Backup-HDD auszuschalten, macht W2k ein Problem :

das Booten scheint normal zu laufen, das Anmeldefenster kommt auch, akzeptiert user und Passwort, nun kommt eine lange Denkpause von W2k und dann aber immer wieder in einer Art Schleife das Anmeldefenster, in das man user und password wieder richtig eingeben kann, aber der Desktop läuft nicht an.



Ich dachte mal, wenn im BIOS die Bootreihenfolge der 2 SATAs richtig steht, kann man 2 bootfähige HDDs hochfahren, aber das geht eben doch nicht. Da es ja Klone von SATA-HDDs sind, kann ich nicht master oder slave jumpern.

Es ist wohl auch kein Prob mit dem mbr, denn booten ist ja bis zur Anmeldung vorhanden.

Das bringt demnach mit der W2k-CD auch nichts :
- FIXMBR C:
- FIXBOOT C:
- COPY X:\I386\NTLDR C:\
- COPY x:\I386\NTDETECT.COM C:\

Wäre happy, wenn ich das mal geklärt hätte !
Hardware MSI GA-K8NF9 Ultra mit Athlon64 3200
AWARD BIOS
2 x 250 GB SATA PCIexpress identisch
W2k prof SP4 mit postupdate1

mfg
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.163
Ort
DE-RLP-COC
Hast Du schon ne Reparaturinstallation versucht?
 

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.096
Ort
Nord-Europa
Hallo und willkommen auf Winboard,

kannst du mal prüfen, ob beim KLONEN auch das bit für die HD mit gesetzt
wird für das Bootflag - AKTIV.

Da könnte dann dein Bootloader das Problem haben , beide Festplatten
anzusprechen, da ja identische Platten mit identischen ID's und SID's
vorhanden sind.
Wenn nun auch beide mit den aktiven Bootflag sich im Bios angemeldet
haben, versuchen evtl. die WINDOWS auf identische User zu schreiben.

Was zeigen denn die Systemereignisse, wenn du mal danach die
geklonte Platte abschaltest ????

;-)
 

hafly

Threadstarter
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
39
Hallo und Danke fürs Interesse an meiner Frage, kann erst jetzt wegen eines Providerproblems wieder ins Netz.

ad 1:
Bisher hatte ich mal am PC meiner Tochter mit den W2000-CD Mitteln den mbr wieder gerichtet. In der Wiederherstellungskonsole kenne ich mich sonst mehr nicht aus, habe nur kurz per help gesehen, daß da ein Pfund DOS-basierte Befehle zur Verfügung stehen. Und dann müsste man wissen, wie .....
Weitere Schritte einer Neuinstallation vermeide ich bisher, denn das Drüberinstallieren von W2k mit den 4 SPs und dem Ergänzungspaket ist nervig, ausserdem fehlen dann wieder z.T.Programmeinstellungen ( da kommt mir die Frage, bei W98SE war das sehr komfortabel und ging relativ schnell, bei Win98-Problemen eine probate Sache, natürlich nicht bei Virus und Co.). Oder habe ich eine Methode übersehen, W2k plus updates so drüberzulegen, daß zumindest alle Programme samt Einstellungen erhalten bleiben und ich vielleicht nur die Desktopsymbole neu ordnen muß ? ;-)

ad 2:
der Hinweis von Travel-pc macht mich neugierig, obwohl ich da noch nachfragen muss ( habe mir erlaubt, Dich in einem posting zu zitieren, denn es gibt da noch einen Interessierten in Berlin).
Weil ich gefühlsmäßig wohl noch Erkenntniszeit brauchte, habe ich am Sonntag die 3 Wochen Aktualitätsrückstand zum intakten Klon nachgearbeitet (- STINKTE MIR. weil ich mit der Datensicherung geschlampt hatte >> Vorsatz ist wöchentlich aber naja - ) und nun beide Platten wieder aktuell. Da ich mein Phänomen aber begreifen will, habe ich von meinen 3 Anfangspartitionen c(booten 100MB) d(W2k ca 5 GB) und e(progs ca 5 GB) ein image gemacht, das spiele ich auf meinen älteren Zweit-PC und forsche da in den nächsten Tagen weiter.

Allgemein geht nicht in meinen Kopp, daß ein BIOS bootpriority anbietet und dann Fehler bei Betriebssystemen möglich sein sollen, falls 2 bootfähige HDDs drin sind.

Travel-pc, meine Fragen formuliere ich morgen, jetzt bin ich müde.

Gruß aus Franken
Hans
 

hafly

Threadstarter
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
39
Hallo Travel-pc,
kann leider erst heute abend wieder an mein Problem ran.

Also zunächst nochmal zum Fehlerbild:
- Quellplatte ist iO und bestromt
- Klonplatte (mit älterem Backup) ist auch iO, aber noch ohne Strom
- PC wird runtergefahren
- Klonschalter wird auf Ein gestellt
- OHNE Probleme wäre nun richtig:
>> im CD-ROM liegt bootbare Acronis-CD (Image- und Klontool)
>> PC bootet von CD , dann klonen, dann PC shutdown = fertig
>> dann Klonschalter auf Aus, PC von Quellplatte booten = Datensicherung erledigt

- das Vergessen der Klonabschaltung führt zum Problem, das dann so aussieht:
* PC bootet normal bis zum Anmeldefenster von der Quellplatte (so vermute ich, denn die hat laut BIOS Priorität)
* nach Eingabe von user und password scheinbar zuerst normale Win-Reaktion, aber dann sieht man ein paar Minuten blauen screen, bis wieder das Anmeldefenster kommt
* dann fahre ich den PC runter, klemme den Klon ab, aber die Quellplatte ist mit der "Schleife" schon versaut, ich komme nicht mehr in den Desktop, (kann also auch keine Systemereignisse checken)

>> wenn ich den Klon dann solo starte, ist W2k iO


Wo sind das flag und die IDs bzw SIDs zu finden, in der registry ?
Ich werde am Wochenende das image mit dem Defekt auf meinen Reserve-PC aufspielen, dann würde ich mit einer Masterplatte (Bootplatte) mit W2k die schadhaften Partitionen auf der slave-Platte im Editiermodus von Acronis ansehen können und ggf. editieren können, um darauf nur mit der slave-Platte solo - natürlich dann als master gejumpert - die Funktion auf iO zu prüfen.

Ich hoffe, ich habe mich nicht zu verdreht ausgedrückt,

Gruß
Hans
 

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.096
Ort
Nord-Europa
Hallo,

ich versuche mal am Wochenende Info's bei Acronis zu bekommen,
betr. der Klonen funktionen und deren Reihenfolge.

Aber in der ersten Hilfe steht es auch so beschrieben, das diese geklonte
Platte danach abgesteckt werden MUß.

Evtl. gibt es doch noch eine andere Lösung.
Ist denn ein Live-Image nicht einfacher zu realisieren und bei Fehler
nur mit CD booten und das Image zurückspielen ??

Mache ich mit meinem Laptop auch so, ca. 15 min für Full-restore von
3 Partitionen auf 2,5 Harddisk.
würde mit Secure-Zone sogar OHNE Boot-CD funktionieren !!

;-)
 

hafly

Threadstarter
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
39
Hallo Travel-pc,
ich habe mein Problem an Acronis weitergereicht und sehe mal, was die wissen.

In meinem orig.Handbuch steht kein Warnhinweis bezüglich des Handlings von Klonplatten.
Mit den Images war ich ja auch ca. 1 Jahr glücklich, aber die Datenmenge bei den inkrementellen Backups wächst schon ganz gut an. Da mein PC neben der Haushaltsverwaltung noch Bilderdatenbank und Videorecorder-Reservoir (von oft ca 10 noch nicht bearbeiteten TV-Sendungen) ist, ist das Klonen schon einfach und schnell - bei so ca. 100 GB Daten macht das TrueImage in ca. 20 min.
Und ich habe selbst dann, wenn die Quellplatte abraucht, sofort eine neue Arbeitsplattform. Eine weitere Vereinfachung ist, daß ich mit ich glaube 6 Klicks das Klonen starte statt die Partitionen nacheinander zu "imagen".

In ca. 3 Tagen denke ich so weit zu sein, auf dem Reserve-PC das schadhafte W2k zum testen zu haben.

mfg
Hans
 

hafly

Threadstarter
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
39
Hallo,
der support von Acronis gibt mir eine Erklärung, die auch der Vermutung von Travel-pc nahekommt.

Ich zitiere:
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Wie kann ich meinen Computer mit dem Betriebssystem Windows XP oder Windows 2000 zum Klonen oder Migrieren auf andere Hardware vorbereiten?

Im Gegensatz zu Acronis True Image Workstation ist für Acronis True Image Home das AddOn Acronis Universal Restore nicht verfügbar, mit dem die Migration des Images eines Windows-Systems auf geänderte Hardware direkt möglich ist. Bevor Sie mit Acronis True Image Home Ihr Windows klonen oder per Image auf einen Computer mit anderer Hardware migrieren, sollten Sie Windows mit dem Tools für die Systemvorbereitung (Sysprep) vorbereiten. Im Artikel 298491 der Microsoft Knowledge Base heißt es sinngemäß: "Ein Problem beim Duplizieren von Windows 2000 besteht darin, dass jeder geklonte Computer die gleiche Sicherheits-ID (SID) und den gleichen Namen besitzt. Deshalb wird der geklonte Computer nicht korrekt in einer Arbeitsgruppe oder Domäne funktionieren. Um dieses Problem zu umgehen, benutzen Systemadministratoren das Tool für die Systemvorbereitung (Sysprep.exe), um spezifische Konfigurationseinstellungen wie den Computernamen und die SID zu entfernen. Das danach erstellte Abbild kann danach zur Installation weiterer Computer verwendet werden." Das gleiche Problem besteht auch bei Windows NT 4.0 und Windows XP.

Zum Download des Systemvorbereitungs-Tools klicken Sie auf Ihr Betriebssystem: Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows XP.

Halten Sie ein bootfähiges Notfallmedium von Acronis True Image 10 Home bereit und arbeiten Sie weiter nach der Anleitung zur Erstellung eines Master-Abbilds zum Klonen oder Migrieren Ihres Systems:

1. Führen Sie sysprep.exe aus. Geben Sie eine der Optionen an:
1. -nosidgen — Wählen Sie diese Option, wenn Sie alle Daten von der Originalfestplatte löschen bzw. wenn Sie das Original und den duplizierten Computer nicht gleichzeitig nutzen.
2. -mini — Wählen Sie diese Option, wenn Sie Ihr System auf einen Computer mit anderer Hardware migrieren wollen.

2. Legen Sie das Notfallmedium von Acronis True Image in das Laufwerk und starten Sie den Computer neu. Achten Sie auf die richtige Boot-Reihenfolge im Computer-BIOS. Erstellen ein Abbild des vorbereiteten Systems.
3. Installieren Sie die neue Hardware in Ihrem Computer, falls Sie keinen neuen Computer verwenden.
4. Starten Sie den (neuen) Computer mit dem Notfallmedium und stellen Sie das Abbild wieder her.
5. Starten Sie den Computer neu.

Lesen Sie die Microsoft Artikel über die Verwendung von Sysprep für Ihr Betriebssystem: Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows XP.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Ich hatte mit dem Versuch, das image mit dem Schleifenverhalten auf einer anderen HW (Reserve-PC) zu testen, keinen Erfolg, denn dort kam ich erst gar nicht zum W2k-Anmeldefenster, sondern der PC kam nur bis zum DOS-Fenster mit dem wachsenden weißen Balken (nach der F8-Taste).

Ich danke nochmal fürs Interesse,

Hans
 
Thema:

[gelöst] W2k bleibt in "Anmeldeschleife" bitte helfen!

[gelöst] W2k bleibt in "Anmeldeschleife" bitte helfen! - Ähnliche Themen

Altsystem gelöscht - neues System startet nicht mehr: Hallo zusammen, ich habe seit längerer Zeit 2 Systeme im dual boot in meinem PC. Beide Windows 10. Altes System: HDD 1TB und Windows auf SSD...
Windows10 Festplatte nach fehlerhaftem Update und Reparatur partitioniert: Hallo Community, vor ein paar Tagen gab es ein Windows10-Update. Zur Wahl wurden gestellt: 1. Neustart sofort durchführen 2. Neustart zum...
Festplatte klonen - wie genau?: Hallo, hab ein Lenovo Y500 mit Windows 8. Es besitzt 2 Anschlüsse für Festplatten, die standardmäßig wie folgt belegt sind: - 1TB SATA HDD -...
PC langsam und fährt nicht mehr herunter: Liebe Winboard Community, gestern gab es scheinbar eine Reihe von Updates für Windows 7. Als ich gestern herunterfahren wollte damit sie...
GELÖST AHCI Win7 auf Raid0 klonen > BlueScreen: Guten Tag... ich kämpfe hier mit meinem Windows 7 welches auf einer SATA Platte läuft und nun auf ein RAID0 (Onboard RaidController) geklont...
Oben