GELÖST ! Rechner friert bei TV Aufnahme ein

Diskutiere GELÖST ! Rechner friert bei TV Aufnahme ein im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich WinXP - Allgemeines; Hallo! Ich habe folgendes Problem: AMD 3000+ Rechner mit XP ASRock Mainbord K7S8X 512 MB DDR 400 80 GB Festplatte Radeon Graka mit 128 MB (mehr...
#1
F

freddy_wf

Threadstarter
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
128
Ort
Wolfenbüttel
Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

AMD 3000+ Rechner mit XP
ASRock Mainbord K7S8X
512 MB DDR 400
80 GB Festplatte
Radeon Graka mit 128 MB (mehr hab ich eben nicht im Kopf, gehört meinem Bruder)
Analoge TV-Karte mit dem SAA 7134 Chipsatz von Philips
Neustes BIOS und neueste Graka Treiber aufgespielt

Ich habe die TV Karte aus einem anderen XP-Rechner ausgebaut, wo sie einwandfrei lief.

Auf dem obigen Rechner wurde auch alles einwandfrei erkannt und läuft wunderbar. Schließe ich z.B. eine Videokamera an den Composite-Eingang an, so kann ich den Film auf dem Rechner ansehen.

Jetzt das Problem:
Will ich den Film aufnehmen, so friert nach wenigen Sekunden der Rechner komplett ein. Nix geht mehr, es hilt nur noch Reset.

Ich habe auch mit verschiedenen Programmen zum Aufnehmen gearbeitet (z.B. Pinnacle 9 mit update), keine Besserung.

RAM ausgetauscht - hat auch nicht geholfen.

Meine Vermutung ist mittlerweile, dass die Festplatte nicht in Ordnung ist, da das Ansehen des Filmes ja einwandfrei klappt. Es hakt, sobald große Datenmengen auf die Festplatte geschrieben werden.

Hat jemand eine Lösung ?

Danke

Habe versehentlich diesen Beitrag im Vista-Forum erstellt. Vielleicht kann er ja in das XP-Forum verschoben werden!

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
K

klein van

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
26
Hey, versuche mal einen anderen Slot am besten ins Handbuch schauen dies sollte Auskunft über die mögliche Slotbelegung geben, damit Sharering vermieden werden kann.
 
#5
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Hallo,

Das ist definitiv zu wenig Arbeitsspeicher! Sollte der Speicher dann auch nicht nicht in Ordnung sein,dann erst recht nicht.
Besser mit 1 GB Minimum arbeiten.

Fb :-)
 
#6
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Das ist definitiv zu wenig Arbeitsspeicher!
Das kann ich allerdings nicht bestätigen. Ich nehme schon seit Jahren mit 512 MB RAM auf, und die Codierarbeit macht die CPU.

Was mir aber gerade dazu einfällt...

Wie ist die Partition, auf der die Aufbahme gespeichert werden soll, formatiert, mit FAT32 oder NTFS? Bei Dateigrößen von mehr als 4 GB (oder sind's sogar nur 2 GB?) benötigst Du unbedingt NTFS!
 
#7
F

freddy_wf

Threadstarter
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
128
Ort
Wolfenbüttel
Hallo!

Danke für die Antworten!

Ich glaube allerdings auch nicht, dass es an der Größe des Arbeitsspeichers liegt, da der Rechner, aus dem die TV-Karte ausgebaut wurde ebenfalls nur mit 512 MB gearbeitet hatte. Und da lief es einwandfrei.
Außerdem tritt das Problem ja erst bei der Aufnahme auf. Das Anschauen klappt ja ohne Probleme und der Unterschied der Belastung des Arbeitsspeichers bei Ansehen bzw. Aufnahme dürfte nur äußerst gering sein.

Ich werde mal den Tip mit dem anderen Steckplatz ausprobieren und sehen, ob ich neuere Treiber für die Chipsätze bekommen kann.

Bisher hat aber noch niemand etwas zu meiner Vermutung mit der Festplatte gesagt. Hatte jemand ähnliche Erfahrungen?

Zu "Travel-PC":
Aufnahmeformat in MPEG2 - DVD geeignet. Ich habe es mal mit der geringsten AVI-Qualität probiert. Hier lief die Aufnahme tatsächlich, aber das Bild ruckelte und es gab Tonaussetzer, so als würde der Datenstrom irgendwie ausgebremst.

Melde mich wieder!
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.041
Ort
Nord-Europa
Hallo,

in welchem Modus läuft deine Festplatte ??? PIO Mode = Speed
Evtl. war an dem anderen PC der Transfermodus besser ?????

Ist im Gerätemanager zu sehen -> Festplattenkontr. -> Platten
;-)
 
#9
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das kann ich allerdings nicht bestätigen. Ich nehme schon seit Jahren mit 512 MB RAM auf, und die Codierarbeit macht die CPU.
Joo Ronny,wenn der Speicher zu 100% ok ist klappt es damit natürlich auch.
 
#10
F

freddy_wf

Threadstarter
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
128
Ort
Wolfenbüttel
Hallo!

Die Festplatte läuft im DMA. Eigentlich alles so, wie es sein sollte.

Ich komme erst am WE dazu, mich wieder an den Rechner zu machen, melde mich dann wieder.

Danke
 
#11
F

freddy_wf

Threadstarter
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
128
Ort
Wolfenbüttel
Hallo!

Ich komme leider erst heute dazu, eine Antwort zu schreiben.

Danke an Fireblade!!!

Obwohl ich nicht so recht daran geglaubt habe, lag es wohl doch am Arbeitsspeicher.

Ich habe jetzt 1GB spendiert und es funktioniert bisher einwandfrei!

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
B

Brunhilde

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
128
Hallo,

überprüfe mal das Videoformat und den entsprechenden Codec,
mit dem du diese Aufnahme speichern willst.
Das könnte auch daran liegen !!

;-)
So wirds wohl sein.
Um das Videobild sauber auf den Monitor zu zaubern, braucht es nur eine richtige Zusammenarbeit zwischen Chipset und dem Graphik Treiber, damit es fehlerfrei in den Overlay geschrieben wird.

Wenn es jedoch abgespeichert werden soll, muß alles von der CPU über den richtigen Codec konvertiert werden, und wenn dieser Codec mit den geschobenen Daten nicht klar kommt, bleibt die CPU stehen und wartet auf Nachschub.

Das eine wartende CPU wie ein eingefrorener PC wirkt, ist sicherlich logisch.

Installier dir ein vernünftiges DivX Codec Pack, und mach deine Composide Aufnahmen mit VirtualDub. Wenn VirtualDub Video und Audio nicht gleichzeitig konvertieren muß, schafft es schon auf einem 1000 MHz Pentium volle 50 Frame/sec.
Audio nimmt man im ersten Durchgang in WAV auf, und lässt VirtualDub im zweiten Durchgang, bei Video "Direct Stream copy" sein Audio mit "Full Processing Mode" in MPG3 konvertieren.
 
Thema:

GELÖST ! Rechner friert bei TV Aufnahme ein

GELÖST ! Rechner friert bei TV Aufnahme ein - Ähnliche Themen

  • GELÖST [gelöst] Rechner braucht Ewigkeiten zum Starten

    GELÖST [gelöst] Rechner braucht Ewigkeiten zum Starten: Hallo zusammen, ich brauch mal Euren Rat, bevor ich auf die Idee komme mein Notebook neu zu installieren. Mein Lifebook von FSC bootet, die...
  • [Gelöst] Rechner neu aufgesetzt - Tastatur bringt falsche Zeichen

    [Gelöst] Rechner neu aufgesetzt - Tastatur bringt falsche Zeichen: Wo kann ich die Tastatur Belegung ändern? Wenn ich ein "at" (Mailadresse) schrieben will kommt "²"... Hat sich erledigt... Musste das...
  • [Gelöst] Remotdesktop mit zwei rechnern

    [Gelöst] Remotdesktop mit zwei rechnern: Hallo Liebe Forumgemeinde! Ich habe zu Hause ein kleines Netzwerk mit Zwei Rechnern. Einen Arbeitsrechner und einer der nur als Server läuft...
  • [Gelöst] von Notebookfestplatte auf neuen Rechner?

    [Gelöst] von Notebookfestplatte auf neuen Rechner?: Wunderschönen Guten Tag allerseits. Ich hab ein kleines Problem und hoffe nicht mit dem Thema hier im falschen Forum geladet zu sein. Mein...
  • [Gelöst] Windows Rechner via Lan Booten

    [Gelöst] Windows Rechner via Lan Booten: Hallo, ich möchte meinen Rechner per Lan Booten. Der Rechner der gebootet werden soll ist mit einer einfachen Netzwerkkarte ausgestattet...
  • Ähnliche Themen

    Oben