[Gelöst] cmd: edit

Diskutiere [Gelöst] cmd: edit im Vista - Allgemeines Forum im Bereich Windows Vista Forum; hallo, gibt es edit bei cmd unter vista nicht mehr? oder gibt es eine alternative? ich brauche das für *.bat dateien, die ö, ä oder ü anzeigen...
T

Think different

Gast
hallo,
gibt es edit bei cmd unter vista nicht mehr? oder gibt es eine alternative?
ich brauche das für *.bat dateien, die ö, ä oder ü anzeigen soll, das geht mit dem Editor nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cc-max

Dabei seit
02.12.2006
Beiträge
990
Alter
30
ich kür mich darum wenn ich wieder izuhause in krefeld bin
 
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Der alte DOS-Editor war bisher auch nur aus Kompatibilitätsgründen dabei.

Für das Schreiben von Batchdateien bzw. generell als Editor würde ich dir das kostenlose Notepad++ empfehlen. Es unterstützt dich sogar beim Schreiben deiner Batchdateien mit Syntaxhervorhebung und eine Liste der Sprungmarken.
 
T

Think different

Gast
@DiableNoir:
den nutze ich eigentlich auch, aber der hilft mir auch nicht weiter:
cmd.png
 
Michel

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Bei mir funktioniert "edit" unter "cmd" in Vista. ä, ö, ü, ß habe ich allerdinsg auch noch nicht hinbekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Think different

Gast
hm, bei mir wird angezeigt, dass der befehl nicht verfügbar ist:
cmd.png
:confused

EDIT: ich glaub ich werde mal versuchen das von win xp zu kopieren.
 
T

Think different

Gast
@Ronny2:
das ändert aber leider nichts daran, dass cmd % anzeigt, statt ö...

@Michel1980:
wieso nicht von xp kopieren?


mir fällt gerade ein, dass ich windows vista ultimate x64 installiert habe, könnte das daran liegen?
 
Michel

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
mir fällt gerade ein, dass ich windows vista ultimate x64 installiert habe, könnte das daran liegen?

Daran kann es liegen, dass nämlich das Scripten von batch-Files unterbunden werden soll. Vista x64 hat ja auch so Quatsch wie Treiberverifizierung etc.
 
T

Think different

Gast
@Michel1980:
habe mir das nur als übergang installiert, weil ich die 32 bit version noch nicht habe. bis jetzt funktioniert da alles, nur halt öäü nicht...

@seppjo:
das hört sich zwar schön und vielversprechend an, aber wegen drei buchstaben eine software extra zu installieren möchte ich eigentlich nicht :(
 
G

GaxOely

Gast
Es gab in Dos keine Umlaute......
Damit musst du leben!
Ich nutze nur den Notepad++ und komme sehr gut damit aus
 
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Die 64bit-Version besitzt kein 16bit-Subsystem mehr. Deshalb gibt es auch keine COM-Dateien alla EDIT mehr.

Das was Ronny gemeint hat stimmt schon, allerdings wird deshalb der Zeichensatz nicht geändert. Du musst natürlich noch diesen umschalten. Du findest die entsprechende Funktion unter Erweiterungen / ConvertEx / Generic / View as DOS bzw. kannst du auch mit Convert to DOS einen bestehenden Text nachträglich umkonvertieren.

Neben den Eintrag siehst du auch einen Shortcut dafür, dann kannst du in Zukunft schneller umschalten.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
12.035
Es gab in Dos keine Umlaute......
Damit musst du leben!

Entschuldige bitte, aber das ist absoluter Quatsch.

Selbstverständlich gab es Umlaute unter DOS.
Im reinen ASCII-Code (0-127) gibt es keine Umlaute. Auf einigen Systemen wurde deshalb ein modifizierter ASCII-Code (nach DIN xxx) verwendet, der aber dann zu seltsamen Nebeneffekten führte.
Deshalb hatten IBM und Microsoft unter DOS mit den so genannten Codepages Sonderzeichen und nationale Varianten eingeführt, anstatt den damals schon spezifizierten ANSI-Code (ISO-8859-1) zu verwenden, was dann zu noch mehr Verwirrung und grauenhaften DOS-Konfigurationsparametern führte.

Obwohl man dann in Windows (bereits in frühen Versionen) auf ANSI umgestellt hat, haben bis heute in der Eingabeaufforderung die Codepages ihre Spuren hinterlassen.
(Wer mehr darüber wissen will, kann das an geeigneter Stelle finden)

Deshalb braucht grosche einen Editor, mit dem man gezielt in den DOS-Zeichensatz umschalten kann. Beispiele wurden schon von anderen genannt. Ich selber nehme Textpad (Shareware, aber den Preis wert).

P.S.: Manchmal wird der DOS-Zeichensatz auch als OEM-Zeichensatz bezeichnet, z.B. bei pspad
 
Zuletzt bearbeitet:
M

maximal1981

Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
761
Alter
40
Ort
nähe St. Pölten
naja, warum einfach denken, wenn es kompliziert auch geht? :D

man muss mal von dem Standpunkt wegkommen das ein "ä" ein a mit 2 Punkten ist, u dito, ö ein kreis mit 2 punkten; also nicht nach dem vorgegebenen Windows-denkschema, sondern wenn man was nicht hinbekommt die ganze sache von hinten angehen.

Das würde in diesem fall bedeuten, nicht die Ausgabe machen, sondern die eingabe

wenn man jetzt im dos-Fenster folgendes eingibt:
Code:
echo äöüß ÄÖÜ>umlaute.txt
dann erhält man eine datei namens umlaute.txt, wo auf einmal folgende Zeichen drin stehen
Code:
„”uá Ž™š

EDIT: könnte man vll der rubrik Tipps & Tutorials hinzufügen
 
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
@maximal:

Doch ein wenig umständlich, wenn die meisten Editoren doch mit dem DOS-Zeichensatz umgehen können. ;)
 
M

maximal1981

Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
761
Alter
40
Ort
nähe St. Pölten
schon richtig, aber wenn er es nicht anders hinbekommt, dann muss man wieder auf vor 10 Jahren zurückgreifen :cheesy
 
T

Think different

Gast
@GaxOely:
bei mir ging das mit den umlauten in batch dateien!

@automatthias:
jetzt hast du mein interesse aufgedeckt, werde mich wohl mal ein wenig näher mit dem thema beschäftigen :)

@maximal:
oh man, dass ich das nicht selber drauf gekommen bin! ist zwar ein wenig umständlich, aber da ja in verschiedensten dateien äöü recht selten vorkommen, reicht mir das erstmal aus!
@DiableNoir, #14:
sry, aber das verstehe ich nicht ganz!?
 
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Was DiableNoir meint ist:
  1. Notepad++ öffnen
  2. Erweiterungen->ConvertExt->Generic->"View as DOS (OEM)" auswählen
  3. Text schreiben, z.B. "ECHO äöüß" (natürlich ohne die "")
  4. Erweiterungen->ConvertExt->Generic->"Convert to DOS (OEM)" anklicken
  5. Speichern als z.B. "test.cmd"
  6. Ausgabe in Kommandozeile: äöüß
 
Thema:

[Gelöst] cmd: edit

[Gelöst] cmd: edit - Ähnliche Themen

cmd Fenster schließen mit EXIT: Problem: Start der Software TARGET GUI um den Thrustmaster Joystick + Thrust "Schieberregler" zu EINEM virtuellen Gerät koppeln. Diese *.bat...
Taskleiste und Startmenü reagieren nach Windows 11 Update nicht - Microsoft nennt Workaround: Windows 11 wird bald offiziell verteilt, im Moment gibt es aber noch kleinere Tests im Build- und im Dev-Channel. Hier soll nun ein aktueller...
Rechte Hintergrundmusik Video Editor: Hallo liebe Community, hier eine Frage zu "Rechte Hintergrundmusik bei Video Editor". Leider habe ich die Kategorie Video Editor nicht...
Mit cmd passwort in anderem OS ändern: Hi, ich habe eine dualboot Konfiguration und beide mit bitlocker verschlüsselt. Bei einem system habe ich den Benutzer mit /time für gewisse...
Bestimmte Formatierungszeichen in Microsoft Word permanent einblenden? So einfach klappt es!: Die meisten benötigen die sogenannten Formatierungszeichen in Word doch selten oder gar nicht, es gibt aber auch die, die diese Zeichen gerne...

Sucheingaben

windows eingabeaufforderung editieren

,

edit befehl cmd geht nicht

,

edit befehl unter windows 7

,
editor eingabeaufforderung
, windows 10 eingabeaufforderung editor
Oben