GeForce G210 funzt nicht mit VGA-Monitor

Diskutiere GeForce G210 funzt nicht mit VGA-Monitor im Win7 - Hardware Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo Leute,:aah hier zuerst mal die relevanten Daten meines PCs: HP Pavilion p6306de Desktop PC Motherboard: MS-7613 Processor: Intel...
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
Hallo Leute,:aah

hier zuerst mal die relevanten Daten meines PCs:

HP Pavilion p6306de Desktop PC

Motherboard: MS-7613

Processor: Intel Core i5 650

Memory: 6 GB PC3-10600 (DDR3-1333)

Grafikkarte: NVIDIA GeForce G210

Betriebssystem: Win 7 Home 64 Bit


Ich habe das System von einem Bekannten gebraucht gekauft und der hat es nach eigener Aussage nur mit einem Flachbildschirm über den HDMI-Ausgang der Grafikkarte betrieben.

Ich allerdings habe nur einen alten Röhrenmonitor "Iijama Vision Master 450", brauche also dafür nur den VGA-Ausgang der Grafikkarte.

Das Problem ist, das sofort seit dem ersten Anschliessen und Hochfahren nach etwa 5 Sekunden der Startbildschirm abbricht und der Monitor sich ausschaltet.

Ich höre zwar noch die Systemgeräusche, der PC fährt also komplett hoch, aber der Monitor bleibt ausgeschaltet.

Es ist mir gerade noch möglich über F10 drücken ins BIOS zu kommen. Dort ist der PCI-Slot für die Grafikkarte auch eingestellt.

Der Kartenlüfter springt an, die G210 bekommt also Strom.

Ein Versuch mit einem zweiten VGA-Monitor brachte das gleiche Problem.


Ich habe dann im BIOS auf Onboard-Grafik umgestellt und den Monitor an den VGA-Anschluss des Mainboards angeschlossen. Das funzte ohne Probleme, allerdings nur mit bescheidenen Grafikeinstellungen.


Die NVIDIA GeForce G210 steht auch nicht im Gerätemanager, da steht nur Standard-VGA.

Ich habe mir dann von der NVIDIA-Homepage den neuesten Treiber geladen, diesen hier:

266.58_desktop_win7_winvista_64bit_international_whql.exe

Lt. Beschreibung unterstützt dieses Treiberpaket auch mein Kartenmodell, aber die Installation bricht ab und es erscheint die Meldung das keine kompatible Hardware auf meinem System gefunden wurde.

Könnte es eventuell sein, dass die GEFORCE-Karte nicht im Gerätemanager steht, weil ich jetzt nur den Onboard VGA-Anschluss nutze?

Aber eigentlich müsste sie doch trotzdem aufgeführt sein...


Habt ihr vielleicht eine Idee was ich noch machen könnte ???:confused
 
Zuletzt bearbeitet:
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.200
Alter
53
Standort
Thüringen
Also wenn der Nvidia-Treiber nicht funktioniert,mußt Du die Graka-Treiber vom Hersteller laden....
 
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
Aber ist NVIDIA nicht der Hersteller der NVIDIA GEFORCE G210 ???

Oder meinst du, dass der PC Hersteller den Treiber dafür zur Verfügung stellt?

Denn der Computer ist als Komplettsystem von Hewlett Packard gekauft worden.
 
C

carlton681ao

Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Standort
Bayern
Schau doch mal bei HP nach den Treibern. Die bieten für Deinen Rechner die Grafiktreiber an.

Deine Grafikkarte sitz sicher nicht im PCI Slot sondern im PCIe (PCI Express) Slot. Die
Einstellung welche Grafik zuerst versucht wird um den Bootbildschrim anzuzeigen sollte also auf PCIe oder PCI Express stehen.

Wenn Du auf die Onboard Grafik umstellt wird die Geforce 210 im Gerätemanager nicht mehr angezeigt. Soweit ok. Dann wird die Onboard Grafik angezeigt. Sollte dort 'Standard-VGA' stehen so sind die Treiber für die Onboard Grafik nicht installiert. Solange Du die Onboard Grafik nicht nutzen möchtest solltest Du die Treiber dafür nicht installieren.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.200
Alter
53
Standort
Thüringen
Ja,wie gesagt,schau auf der Herstellerseite nach Treibern.Leider passen manche Hersteller ihre Geräte so an,das die Treiber von Nvidia nicht laufen und man deshalb die von z.B. HP benutzen muß.......
 
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
Hast Du es mal mit einem DVI auf VGA Adapter versucht?
Aber wofür sollte ich diesen Adapter denn brauchen?

Ich habe doch einen normalen VGA-Stecker an meinem Monitor-Kabel und einen normalen VGA-Stecker an der Grafikkarte; passt beides perfekt zusammen.:confused

Der Tipp mit den Treibern des Herstellers war super, es gab dort für meine PCI-E Karte Treiber und auch ein BIOS-Update, welches ein Problem beheben sollte, das sich verdächtig nach meinem anhört.:up

Also BIOS geupdatet und versucht den Grafik-Treiber zu installieren. Der Treiber wurde nicht angenommen, weil er angeblich nicht mit meiner Karte kompatibel ist.

Die Krux ist nur, dass ich ja um diesen Treiber überhaupt installieren zu können, den Monitor an den VGA-Ausgang des Mainboards anschliessen muss, denn sonst sehe ich nix, weil ein Hochfahren mit dem Grafikkarten VGA-Stecker ja nicht klappt.

Boote ich den PC aber über den Board-Anschluss steht die PCI-E Slot Karte NICHT im Gerätemanager, existiert also nicht und deshalb werden auch die GEFORCE-Treiber nicht angenommen.

Denn die Karte nicht erkannt wird, kann man auch nix dafür installieren.:thumbdown


Andererseits zieht die Karte Strom, das höre ich am Lüfter der läuft und der Vorauswahl-Bildschirm wo man z.B. ins Bootmenü oder ins BIOS gelangen kann wird auch angezeigt.

Auch die ersten paar Sekunden des normalen Windows wird gestartet Schirms zeigt er mir an, doch dann sieht man plötzlich auf dem Monitor das irgendwas kurz unterbrochen wird, danach kommt nochmal ganz kurz das Bild und dann schaltet sich der Monitor aus, während das BS normal hochfährt, was man an den Systemklängen vernehmen kann.

Wenn die Karte nen Schlag weg hätte, dann würde sie doch überhaupt kein Bild mehr liefern.

Ich denke sie funktioniert, es muss also an was anderem liegen, aber woran ???
 
Silent Hunter

Silent Hunter

Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
683
Standort
24KM von Nürnberg
Den adapter deshalb da du den Monitor mit VGA Kabel am DVI anschliessen kannst der nach Deiner Aussage ja funktioniert. Somit kannst Du im Bios die Onboard Grafikkarte deaktivieren das Dir die Karte im PCIe Steckplatz dann auch im Gerätemanager angezeigt wird und Du die Treiber installieren kannst.
 
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
Tja, das klingt doch irgendwie gut...:up

Ich war schon am grübeln, ob ich der Kiste (natürlich MIT eingebauter PCI-E Grafikkarte) lieber mit dem Hammer oder der Axt den Rest geben soll, um mit meiner Restlebenszeit was vernünftigeres anzufangen...:aerger

Aber jetzt werde ich doch erstmal den nächstgelegenen PC-Laden aufsuchen und mir nen Adapter besorgen.

Brauche ich da nen bestimmten ???

Ich habe nämlich gesehen, die gibt's mit Kabel oder ohne, also nur so'n Aufstecker, dann gibt's DVI-I auf VGA, DVI-A auf VGA, Adapter mit vergoldeten Anschlüssen, die angeblich ein gestochen scharfes Bild liefern sollen und dann gibt's auch noch die ganz preiswerten, aus dem türkischen 1 € Laden meines Vertrauens...
 
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
Leider kostet das Teil 4,95 € und ist, wie sollte es auch anders sein, natürlich in meinem örtlichen PC-Shop gerade ausverkauft.
Neuer Liefertermin offen...:wut

Zischenzeitlich habe ich vom Vorbesitzer erfahren, dass er seinen TFT auch immer nur am VGA-Eingang angeschlossen hatte und das es immer absolut reibungslos geklappt hat.

Also ist der Adapter-Erfolg nicht mehr garantiert und ich tippe gefühlsmäßig zu 100% darauf das es nichts bringen wird.


Ich habe heute mal am offenen PC beim booten zugeschaut.:aah

Habe ich den Monitor an der Karte dran, macht der Grafikkartenlüfter gleich beim Einschalten des PCs ein extrem lautes Geräusch.

Sekundenbruchteile bevor der Monitor sich dann ausschaltet ist das laute Geräusch plötzlich weg, der Lüfter dreht aber mit derselben Drehzahl weiter, nur eben gewohnt leise.


Habe ich den Monitor aber am VGA-Ausgang des Mainboards, dann dreht der Grafikkarten-Lüfter von Anfang an ganz leise.

Das könnte uns der Problemlösung vielleicht näher bringen...
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
228
Standort
links von Linz (OÖ)
Hast Du schon versucht mit der Karte im abgesicherten Modus (oder wie immer das bei Windows 7 heißt) zu starten?
Im abgesicherten Modus wird der Standard-VGA-Treiber geladen (den die Karte können sollte) und die Karte liefert den Standard-VGA-Modus (640x480 oder eventuell 800x600, 60 Hz), den der Monitor darstellen können sollte.
Falls Du so kein Bild erhältst, ist das Problem gravierender.
Falls Du ein Bild erhältst, kannst Du den Grafikkartentreiber installieren (denn dann ist die "kompatible Hardware" ja vorhanden).
 
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
Hallo Dambo,

das war ein fast entscheidender Tipp, herzlichen Dank !!!:up

Zwar musste ich zwei- dreimal bei laufendem Bootvorgang den Strom unterbrechen um in eine Bootauswahl zu kommen in welcher der abgesicherte Modus aufgeführt ist (mit irgendwelchen Tastenkombinationen hat es nicht funktioniert), doch dann war wirklich die Grafikkarte im Gerätemanager aufgeführt und ich konnte die aktuellsten Treiber installieren.

Leider hat das am Problem aber nichts verändert, alles noch genau wie vorher, trotz neuester Treiber.

Es gelang mir nämlich nicht im abgesicherten Modus auch noch ein BIOS-Update zu machen.

Das hätte ich aber machen müssen, denn auf der Hewlett Packard Page wird ein BIOS-Update angeboten, welches eventuell das Problem beheben wird.

Es handelt sich dabei um eine exe-Datei, die man einfach nur auszuführen muss.

Unter normalem Win7, mit am Board angeschlossenem Monitor, klappt es nicht, weil der Fortschrittsbalken kurz nach dem Anfang abbricht.

Im abgesicherten Modus, mit an der Graka angeschlossenem Monitor, sieht alles zuerst ganz gut aus, der Fortschrittsbalken läuft bis zum Ende, doch dann findet er kein Ende, er läuft und läuft und das lt. Beschreibung nur 2-3 Minuten dauernde Update läuft nach 30 Minuten immer noch.

Im BIOS selber ist dann später keine Veränderung festzustellen.


Wenn das BIOS-Update klappen würde könnte das Problem behoben sein...
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
228
Standort
links von Linz (OÖ)
Wenn das BIOS-Update klappen würde könnte das Problem behoben sein...
Schau einmal bei HP, ob für das BIOS-Update auch eine bootfähige Version angeboten wird (für Diskette oder ISO-Datei für CD) - damit kannst Du jegliches Problem von Seiten Windows 7 umgehen.
Alternative wäre noch, die exe-Datei in eine BartPE-CD einzubinden und dann von dieser zu starten und das BIOS zu brennen.
Komisch kommt mir allerdings vor, daß das BIOS-Brennen nicht funktioniert. Gibt es vielleicht im BIOS eine Einstellung oder auf der Karte einen Jumper oder Schalter, mit dem das Brennen des BIOS freigegeben werden muß?

Und noch ganz was anderes: Einen Treiber für den Monitor zu installieren, könnte auch helfen. Hast Du das schon gemacht?
 
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
Schau einmal bei HP, ob für das BIOS-Update auch eine bootfähige Version angeboten wird (für Diskette oder ISO-Datei für CD)
Nein, es gibt dort nur diese eine Update.exe; sie bieten nichtmal das Grundbios an, also das BIOS für welches dann das Update produziert wurde.

Ich hatte auch erwartet, dass es vielleicht mittlerweile ne neue BIOS-Version geben würde, in der dann der Update-Patch schon mit eingebaut wäre, aber nix.


Alternative wäre noch, die exe-Datei in eine BartPE-CD einzubinden.
Dafür fehlt mir leider die Kenntnis, ich habe allerdings versucht im Eingabemodus (DOS-Fenster) von einer Rettungs-CD die BIOS exe-Datei zu aktivieren.

Klappt aber auch nicht, weil mir dann irgendwas von ner fehlenden batch-Datei angezeigt wird.


Komisch kommt mir allerdings vor, daß das BIOS-Brennen nicht funktioniert. Gibt es vielleicht im BIOS eine Einstellung oder auf der Karte einen Jumper oder Schalter, mit dem das Brennen des BIOS freigegeben werden muß?
Die BIOS-Einstellungen habe ich mehrmals durchforstet, da gibt's keine Einstellung für und was das Board betrifft, da habe ich auch nichts drauf gefunden.

Falls du Interesse hast, unter nachfolgendem Link kannst du dir ne Risszeichnung anschauen.

http://h10010.www1.hp.com/ewfrf-JAVA/Doc/images/c01946062.gif



Einen Treiber für den Monitor zu installieren, könnte auch helfen. Hast Du das schon gemacht?
Ich habe den Support des Herstellers angeschrieben und warte noch auf Antwort.



Mittlerweile habe ich auf einer gesonderten Platte mal mein altes XP installiert, also die Win7-Platte abgekoppelt und ne andere ohne BS drangesteckt.

Damit fährt der PC zwar über den VGA-Anschluss der Grafikkarte hoch, doch auch hier wird die Karte NICHT im Gerätemanager angezeigt, es wird überhaupt keine Grafikkarte angezeigt.

Ist das nicht mehr als merkwürdig ???:confused

Normalerweise müsste doch wenigstens angezeigt werden, das irgendwas im PCI-E Slot steckt, auch wenn dafür vielleicht die Treiber noch nicht stimmen.

Aber da wird nix erkannt...:thumbdown
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
228
Standort
links von Linz (OÖ)
Das Update des BIOS auf der Hauptplatine behebt möglicherweise tatsächlich Dein Problem und scheint mir daher der wichtigste nächste Schritt zu sein - ich hab bei HP nachgelesen:
Version: 5.15
Fix/Verbesserung: [...]
* Behebt das Problem, dass bei Systemen mit 6 GB Datenspeicher (3 x 2 GB) keine Anzeige erfolgt.
* Behebt das Problem, dass das System nach einem Neustart nicht mehr reagiert und einen schwarzen Bildschirm anzeigt.
Die Update-Datei benötigt aber gemäß HP zwingend Windows 7 - halte ich für etwas verrückt, daß man für das Einschreiben von ein paar Bytes in ein EEPROM Windows 7 benötigt - dafür sollte eigentlich ein altes 8-Bit-DOS ausreichen. :thumbdown

D.h. es ist zu klären, warum das BIOS-Update bei Dir nicht funktioniert.

"Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um dieses Update installieren zu können." - Du hast das Programm als Administrator gestartet? Und vorzugsweise im abgesicherten Modus.

Es gibt auf der Hauptplatine einen Wiederherstellungs-Jumper für das BIOS-ROM: prüfe, ob der korrekt gesetzt ist - Bild ganz unten auf dieser Seite bei HP.

Es gibt die "HP Advisor Software" und ein Update dafür - keine Ahnung, was die Software genau macht, aber vielleicht ist sie hilfreich bei der Problemlösung. Wo sind die HP-Experten in dieser Runde?

HP bietet auch noch andere Treiber-Updates an. "Update für den einheitlichen NVIDIA-Grafiktreiber" hast Du schon installiert?
 
B

Braveheart

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
71
D.h. es ist zu klären, warum das BIOS-Update bei Dir nicht funktioniert.

"Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um dieses Update installieren zu können." - Du hast das Programm als Administrator gestartet? Und vorzugsweise im abgesicherten Modus.
Wie ich mittlerweile erfahren habe hat der Vorbesitzer vor dem Verkauf an mich wohl die Platte mit cccleaner sauber gebügelt und dann das Win7 neu aufgespielt.

Deshalb gibt es auch nur ein einziges Benutzerkonto, das des Admins.

Als alter XPler weiss ich noch, dass bei der Installation immer ein Passwort für das Administrator-Konto verlangt wurde, und wollte man keins anlegen, konnte man den Weiter-Button nicht drücken.

Bei Win7 hat er es aber wohl irgendwie geschafft kein Passwort zu vergeben und es trotzdem zu installieren.

Bei mir wird also nie ein Passwort abgefragt und so bin ich immer als Administrator unterwegs.;)



Es gibt auf der Hauptplatine einen Wiederherstellungs-Jumper für das BIOS-ROM: prüfe, ob der korrekt gesetzt ist.
Der Jumper sitzt korrekt.:up



HP bietet auch noch andere an. "Update für den einheitlichen NVIDIA-Grafiktreiber" hast Du schon installiert?
Diesen Treiber konnte ich problemlos installieren. Allerdings funktionierte das auch nur im abgesicherten Modus, beim Versuch die exe-Datei beim normalen Windowsbetrieb auszuführen klappte es nicht.

Genau wie bei der BIOS-Update exe. Beim normalen Betrieb läuft der Fortschrittsbalken an und bricht dann plötzlich ab. Vom PC kommt die Meldung das alles geändert ist und ich neu starten soll. Wenn ich nach dem Start aber im BIOS nachschaue, dann ist das Versionsdatum nicht geändert und der Fehler auch nicht behoben.

Im abgesicherten Modus läuft der Fortschrittsbalken bis zum Ende durch und hört dann nicht mehr auf zu laufen. Das Update wird nie beendet. Ich habe die Datei schon zigfach runter geladen und es wieder probiert, aber immer dasselbe.



Ich habe jetzt auf eine separate Platte XP draufgespielt und den Monitor an den VGA-Ausgang der Grafikkarte gehängt. Zuerst war alles genauso wie bei Win7, obwohl er sofort über diesen Ausgang ein Bild anzeigte. Im Gerätemanager wurde keine Grafikkarte und kein Monitor angzeigt.

Als ich dann aber den passenden XP NVIDIA GeForce-Treiber installiert hatte, stand die Karte im Gerätemanager und auch der Monitor wurde selbstständig von XP erkannt und stand drin.


Vielleicht ist die Win7 Lösung ganz einfach... FORMAT C:\:hm
 
Thema:

GeForce G210 funzt nicht mit VGA-Monitor

GeForce G210 funzt nicht mit VGA-Monitor - Ähnliche Themen

  • GeForce G210 + Ubuntu 9.10

    GeForce G210 + Ubuntu 9.10: Hallo Gemeinde, Wie sieht es eigentlich mit der GeForce G210 unter Ubuntu 9.10 aus? Normalerweise meldet Ubuntu ( z.B. bei einer nvidia 9xxx)...
  • surface Book II, Geforce Grafikkarte funktioniert nicht nach Windows Update

    surface Book II, Geforce Grafikkarte funktioniert nicht nach Windows Update: Hi, Ich habe heute mein SufaceBook II Windows 10 geupdatet ( KB453298 und KB4528760) Jetzt erkennen meine Bildschirme nur noch die Intel Graphics...
  • Kein Treiber für Nvidia Grafikkarte Geforce GTX 295 ladbar

    Kein Treiber für Nvidia Grafikkarte Geforce GTX 295 ladbar: Nach dem Update von Win10 1809 auf 1909 ist mein Grafiktreiber für meine Geforce GTX 295 verschwunden. Ein Laden des Treibers 342.01 ist nicht...
  • Offizieller Start für Nvidia GeForce Now - Was kostet Nvidia Geforce Now und was bietet es Gamern?

    Offizieller Start für Nvidia GeForce Now - Was kostet Nvidia Geforce Now und was bietet es Gamern?: Streaming-Dienste für Games gibt es nicht erst seit Google Stadia, denn auch Nvidia hat mit GeForce Now schon seit ein paar Jahren ein Angebot...
  • Ähnliche Themen
  • GeForce G210 + Ubuntu 9.10

    GeForce G210 + Ubuntu 9.10: Hallo Gemeinde, Wie sieht es eigentlich mit der GeForce G210 unter Ubuntu 9.10 aus? Normalerweise meldet Ubuntu ( z.B. bei einer nvidia 9xxx)...
  • surface Book II, Geforce Grafikkarte funktioniert nicht nach Windows Update

    surface Book II, Geforce Grafikkarte funktioniert nicht nach Windows Update: Hi, Ich habe heute mein SufaceBook II Windows 10 geupdatet ( KB453298 und KB4528760) Jetzt erkennen meine Bildschirme nur noch die Intel Graphics...
  • Kein Treiber für Nvidia Grafikkarte Geforce GTX 295 ladbar

    Kein Treiber für Nvidia Grafikkarte Geforce GTX 295 ladbar: Nach dem Update von Win10 1809 auf 1909 ist mein Grafiktreiber für meine Geforce GTX 295 verschwunden. Ein Laden des Treibers 342.01 ist nicht...
  • Offizieller Start für Nvidia GeForce Now - Was kostet Nvidia Geforce Now und was bietet es Gamern?

    Offizieller Start für Nvidia GeForce Now - Was kostet Nvidia Geforce Now und was bietet es Gamern?: Streaming-Dienste für Games gibt es nicht erst seit Google Stadia, denn auch Nvidia hat mit GeForce Now schon seit ein paar Jahren ein Angebot...
  • Sucheingaben

    asus geforce g210 geht nicht

    ,

    bekomme geforce 210 nicht zum laufen

    ,

    asus nvidia geforce 210 treiber funktioniert nicht

    Oben