Gefährliche Erotik-Fenster ? "Möchten Sie wirklich zu dieser Seite wechseln"

Diskutiere Gefährliche Erotik-Fenster ? "Möchten Sie wirklich zu dieser Seite wechseln" im Internet Explorer Forum im Bereich Browser Forum; Ich beobachte gelegentlich im IE8, dass wenn man eine Seite mit dem Kreuz rechts oben "X" schließen möchte ein Fenster auspoppt "Möchten Sie...
D

Doctor_No

Threadstarter
Mitglied seit
31.01.2008
Beiträge
38
Ich beobachte gelegentlich im IE8, dass wenn man eine Seite mit dem Kreuz rechts oben "X" schließen möchte ein Fenster auspoppt

"Möchten Sie wirklich zu dieser Seite wechseln - Click Cancel to stay".

Dies habe ich gerade auf Erotikseiten desöfteren gesehen. :D
Ist es nun GEFAHRLOS, wenn ich dies mit OK bestätige um wieder wegzukommen ?? Mit dem Klick auf Cancel oder "X" bleibe ich auf der Seite und kann das Fenster nicht mehr schließen.

Der Rechner ist natürlich mit Popup-Blocker und Kaspersky abgesichert.
Danke !
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Wahrscheinlich stammt die Meldung vom IE, ausgelöst wird es aber vielleicht von einem Script oder sonst was von der Website.

Mich ärgern diese Werbefenster wo sich über die Website legen, beim wegklicken aber wieder ein neues Werbefenster geöffnet wird. :wut
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
"Möchten Sie wirklich zu dieser Seite wechseln - Click Cancel to stay". [...] Ist es nun GEFAHRLOS, wenn ich dies mit OK bestätige um wieder wegzukommen ?? Mit dem Klick auf Cancel oder "X" bleibe ich auf der Seite und kann das Fenster nicht mehr schließen.
Diese vom Seitenbetreiber initiierten Meldungen dienen auschließlich dazu, den User zum weiteren Verweilen auf der Seite zu "überreden". Dieses Vorgehen zeigt aber auch, dass er wohl ein starkes Interesse daran hat, dass der User noch weiter auf seinen - wie denen seiner Partner - verbleibt. Und das sollte einen User dann aber auch nachdenklich stimmen, denn diese Vorgehensweise ist üblicherweise keine von vertrauenswürdigen Seitenbetreibern!

Um die Frage zu beantworten: Normalerweise ist es gefahrlos, dieses OK zu bestätigen, mal davon abgesehen, dass sich dann meist doch noch ein weiteres Fenster öffnet. Allerdings sollte man sich klar darüber sein, dass jeder Programmierer hinter einer Schaltfläche so gut wie jede gewünschte Funktion verstecken kann, also auch das genaue Gegenteil dessen, was der Text darauf verspricht und was ein Klick darauf üblicherweise auslöst. Und dass der Besuch von solchen Seiten im Prinzip ein höheres Gefahrenpotenzial birgt, als beispielsweise die "Spiegel"-Seite, sollte eigentlich auch klar sein. :blush
 
Sixbag

Sixbag

Auferstanden
Mitglied seit
27.10.2008
Beiträge
724
Alter
57
Standort
Nordhessen
Das gleiche Spielchen habe ich beim Opera auch, nervend:mad

Deshalb lasse ich öfters mal Spybot & Ad-Aware laufen, finden zwar bis auf einige verfolgende Coockies nichts aber man kann ja nie wissen.

Habe ja keine Ahnung auf welchen du surfst, aber im normal Fall ist es gefahrlos sie mit ok zu schließen, habe mir bis jetzt noch nie was eingefangen.
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:wut Mich ärgert das auch, wenn z.B. auf spiegel.de oder stern.de diese Werbevideos eingeblendet werden und wenn man auf das X oder auf schließen klickt öffnet sich statt dessen ein neues Werbefenster.
Dies müßte gesetzlich verboten werden!
Da ich prinzipiell keiner "Schaltfläche" mehr auf solchen Seiten traue, schließe ich diese dann immer mit dem TaskManager, da ist man wenigstens sicher das sie geschlossen werden und nichts anderes passiert!


gruß


jerrymaus:sing
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.877
Standort
Niederbayern
Mit dem Klick auf Cancel oder "X" ...
Dieses "X" ist keine Schaltfläche zum Schließen des Fensters sondern eine simple Grafik die halt so aussieht. Was passiert wenn man da draufklickt bestimmt der Seitenersteller. Weil der weiß daß viele zum Schließen von Fenstern eben auf das "X" rechts oben klicken ist das der ideale Link, damit die Leute dorthin zu schicken wohin er sie haben will.

Die einzige brauchbare Gegenmaßnahme die ich kenne ist nicht den IE zu verwenden sondern Firefox mit den Erweiterungen AdBlockPlus (darin eine brauchbare Blocklist abonnieren wie z.B. die von Dr.Evil) und NoScript, wobei in letzterem entweder gewünschte Seiten manuell freigegeben werden müssen oder zumindest die Einstellung vorgenommen daß Skripte der aktuellen Domain erlaubt sind, das macht nicht ganz soviel Arbeit. Ansonsten ist NoScript für Laien vor allem Anfangs frustrierend weil vieles im Netz erstmal nicht mehr richtig dargestellt wird bis man die gewünschten Domains in NoScript dauerhaft als Ausnahmen hinzugefügt hat.

Das ist ein Trial-And-Error-Verfahren bis man es soweit hat. Dann allerdings ist es eine enorme Erleichterung. Ich bin oft erschrocken wenn ich woanders Seiten aufrufe die ich zuhause "sauber" sehe und dann an fremden Rechnern von Werbung auf, vor und hinter dem Fenster geradezu erschlagen werde.

Es gibt auch für andere Browser immer mehr Blocker-Tools, wobei derzeit AdBlockPlus immer noch die Referenz ist an der sich die anderen orientieren.
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Mich ärgert das auch, wenn z.B. auf spiegel.de oder stern.de diese Werbevideos eingeblendet werden...
Oh! Dann hab' ich ja mit meinem Beispiel...
...Und dass der Besuch von solchen Seiten im Prinzip ein höheres Gefahrenpotenzial birgt, als beispielsweise die "Spiegel"-Seite, sollte eigentlich auch klar sein.
...wohl unbeabsichtigt in die Sch**** gegriffen! War so nicht gedacht. :flenn

Die Welt verkommt offensichtlich immer mehr. :D
 
Thema:

Gefährliche Erotik-Fenster ? "Möchten Sie wirklich zu dieser Seite wechseln"

Sucheingaben

gefaehrliche erotikseiten

,

erotikfenster.

Gefährliche Erotik-Fenster ? "Möchten Sie wirklich zu dieser Seite wechseln" - Ähnliche Themen

  • ? SP3 für Windows XP ist laut aktuellem Defender also der gefährliche Trojaner WIN32/Skeeyah.A ?

    ? SP3 für Windows XP ist laut aktuellem Defender also der gefährliche Trojaner WIN32/Skeeyah.A ?: Mein Dosenöffner lässt jede Woche auf seinem WIN10-PC mit der Installmittelsammlung für verschiedenste Betriebssysteme einen Vollscan laufen. Nun...
  • Unzulässiger Dateityp, wird als gefährlich eingestuft. Kann keine Bilder mehr senden-weshalb?

    Unzulässiger Dateityp, wird als gefährlich eingestuft. Kann keine Bilder mehr senden-weshalb?: Meldung: Dateityp wird als gefährlich eingestuft! Kann keine Bilder mehr senden. Wie kann diese Sperre aufgehoben werden? Windows 10.
  • Intel CPUs durch Sicherheitslücke angreifbar - Wie groß ist die Gefahr für externe Zugriffe wirklich?

    Intel CPUs durch Sicherheitslücke angreifbar - Wie groß ist die Gefahr für externe Zugriffe wirklich?: Aktuell gibt es wieder Berichte über eine Sicherheitslücke, die viele Intel Chips angreifbar macht, und durch frühere Artikel über Meltdown und...
  • Das "gefährliche" Update KB4535996

    Das "gefährliche" Update KB4535996: Das im Netz als disaströs bezeichnete Update KB4535996 macht bei meinen 3 PCs (bis jetzt) keine Schwierigkeiten. Einzig das 'empfohlene'...
  • Verwednung älterer Software gefährlich?

    Verwednung älterer Software gefährlich?: Hallo zusammen, ich habe zwei ältere Versionen von Adobe Lightroom (Version 5) und Adobe Acrobat DC. Beide erhalten keine Software-Updates mehr...
  • Ähnliche Themen

    Oben