Fritzbox 7530 / 7590 nicht Bridge fähig?

Diskutiere Fritzbox 7530 / 7590 nicht Bridge fähig? im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo an Alle, nach dem Telefonat mit dem Umzugsservice von Vodafone bin ich gerade etwas verunsichert. Da ich umziehe und meinen Kabelanschluss...
S

Spector

Threadstarter
Dabei seit
28.06.2007
Beiträge
124
Hallo an Alle,

nach dem Telefonat mit dem Umzugsservice von Vodafone bin ich gerade etwas verunsichert.
Da ich umziehe und meinen Kabelanschluss auf DSL umstellen muss, muss leider auch die Hardware wechseln.
Bei dem Kabelanschluss musste im Modem dem "Bridge-Modus" über das Kundenportal aktivieren um weitere Netzwerkkomponenten hinter dem Modem nutzen zu können.
Bei dem Gespräch für den Umzug, kam natürlich die Frage auf, welche neue Hardware ich verwenden will. Ich habe gesagt, das Gerät muss "Bridgefähig" sein bzw. ich muss mein Netzwerk im Haus anschließen können, also Switch und dann aufs Patchpanel.
Aussage von Vodafone war jetzt, die Fritzboxen können das nicht?

Also ich kann hinter meiner Fritzbox kein Heimnetzwerk betreiben???

Wer hat ebenfalls eine Fritzbox und ein komplettes Heimnetzwerk mit weiteren Komponeten wie Switch, W-Lan Access Points etc dahinter und kann mir hier mal für Aufklärung sorgen.
Ich möchte jetzt keine 169€ für nen Fritzbox ausgeben die nachher nix bringt.

Vielen Dank.
 
karmu

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.571
Ich denke, du bringst da etwas durcheinander.
Wenn du ein Modem hast, und dahinter einen Router (z.B. FB) betreiben willst, muss das Modem durchleiten (Bridge).

Wenn du aber an deinen Anschluß direkt einen Router (FB) anschließt, brauchst du nichts weiter, weil: Router.
Hier etwas zu lesen.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.462
Alter
55
Ort
Thüringen
Kein Mensch betreibt doch heutzutage kein Netzwerk ohne Router, oder? @Spector macht sich hier viel zu viele Gedanken; das klappt schon ohne Probleme so....
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.733
Alter
29
Ort
Lahr
Ich glaube ihr versteht @Spector falsch.
(Oder ich verstehe es falsch?)

Er nutzt einen eigenen Router und weitere Geräte, welche er auch weiterhin so nutzen will.

Diese waren aktuell HINTER dem Provider Gerät angeschlossen, damit dies reibungslos klappt, wurde das Provider Gerät auf Bridge gestellt, um dem Problem mit doppelter Firewall, Provider DNS ect zu entgehen.
Nun möchte er das weiterhin so betreiben, aber man sagt ihm, das die Fritzbox, welche vom Provider gestellt wird, das nicht kann.
Da ich keine FB habe, kann ich das nicht beantworten ob es so ist oder nicht.


Ich mache das übrigens genauso. Ich habe gerne meine eigene Hardware am laufen und nicht die aufgezwungenen Geräte vom Provider. Dazu muss das Provider Gerät, welches meist Modem und Router im Kombigerät ist, auf Bridge Mode gestellt werden.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.462
Alter
55
Ort
Thüringen
Also ich kann hinter meiner Fritzbox kein Heimnetzwerk betreiben???
Doch....
Wer hat ebenfalls eine Fritzbox und ein komplettes Heimnetzwerk mit weiteren Komponeten wie Switch, W-Lan Access Points etc dahinter und kann mir hier mal für Aufklärung sorgen.
Hier ist das genau so; mehrere PC´s in Verbindung mit einem Switch, weil die FB nicht genügend LAN Anschlüsse hat....
 
karmu

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.571
Wenn er die Fritte jetzt aber nur als Modem verwenden will (welch Verschwendung), geht das natürlich auch.
Siehe z.B. hier.
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.733
Alter
29
Ort
Lahr
welch Verschwendung

Kann ich nicht bestätigen.
Wenn man bessere Hardware Zuhause hat, ist das durchaus sinnvoll.

Zudem bekommt man auch keine großen alternativen von den Providern, um in erster Linie einfach nur "dumme" Modems zu verwenden.
So gut wie alle versenden nur noch FritzBoxen egal ob man diese will/braucht oder nicht.

@Alfiator
Ich würde. Wenn ich müsste.
Ich nutze mein eigenes Netzwerk mit meinen eigenen Geräten.
 
S

Spector

Threadstarter
Dabei seit
28.06.2007
Beiträge
124
@karmu @Alfiator

ich bin ja ebenfalls der Meinung das es gehen sollte… allerdings war die Aussage sehr deutlich… geht nicht…

Deswegen meine Verunsicherung, habe aber auch vorhin mal den AVM Support angerufen… Aussage AVM … Aussage von Vodafone ist Quatsch.
 
karmu

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.571
ich bin ja ebenfalls der Meinung das es gehen sollte… allerdings war die Aussage sehr deutlich… geht nicht…

Deswegen meine Verunsicherung, habe aber auch vorhin mal den AVM Support angerufen… Aussage AVM … Aussage von Vodafone ist Quatsch.
Ich hatte doch in #6 schon geschrieben, das es geht.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.462
Alter
55
Ort
Thüringen
Also der Knackpunkt beim alten (Kabel-) Abieter war ja der; warum auch immer das so sein muss...
Bei dem Kabelanschluss musste im Modem dem "Bridge-Modus" über das Kundenportal aktivieren um weitere Netzwerkkomponenten hinter dem Modem nutzen zu können.
Das ist beim DSL eher unnötig und deswegen funktioniert das prima....

Ich möchte jetzt keine 169€ für nen Fritzbox ausgeben die nachher nix bringt.
Sei froh, das die sowas anbieten; ist wohl noch gar nicht soo lange her, da waren Router Mangelware. Oder sind es vllt immer noch....
 
Thema:

Fritzbox 7530 / 7590 nicht Bridge fähig?

Oben