Fritz.nas-Zugriff läuft, aber nicht rund

Diskutiere Fritz.nas-Zugriff läuft, aber nicht rund im Win 10 - Netzwerk Forum im Bereich Windows 10 Forum; Ein donnerndes HUHU in die Runde. :huhu Problem: Der Zugriff auf meine Netzlaufwerke. Grobe Konfiguration: 4 Rechner 2x per Lan, Desktop-PCs...
Duke

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.123
Ort
Niedersachsen
Ein donnerndes HUHU in die Runde. :huhu

Problem: Der Zugriff auf meine Netzlaufwerke.

Grobe Konfiguration:
4 Rechner
2x per Lan, Desktop-PCs, davon 1x Windows 10 Home und 1x Pro
2x per WLan, Netbook und Notebook, davon 1x Windows 10 Home und 1x Pro
FritzBox 6591 Cable, 2x SSD Samsung (T5 und T7) an der FritzBox als NAS, dazu noch viel anderes Zeug (4x AVM Repeater, Homematic IP, Hue, Shelly, 3 Kameras...), aber das sollte hier nicht von Belang sein, denke ich.

Das ganze Zeug läuft seit längerer Zeit absolut problemlos. Auf meinem "Knecht-für-alles-Rechner" (Acer Aspire Netbook) sind zwei Netzlaufwerke eingebunden (die beiden SSDs). Beim Start des Rechners sind die sofort verfügbar, alles super. Die Rechner haben untereinander keinerlei Zugriffe oder Freigaben. Ich habe lediglich auf einer der SSDs einen gemeinsamen Ordner angelegt. Dazu sind in der FB zwei Benutzer angelegt, einen für mein Netbook (mit Vollzugriff für alles), einen gemeinsamen für die anderen Rechner, auf einen Ordner begrenzt.

Das läuft erstmal, zumindest zeitweise.

Wenn ich aber von verschiedenen Rechnern, völlig egal ob Lan oder WLan, ein paarmal auf die Freigabe zugreife, ist plötzlich Schluss.

Das sieht dann, je nach Wetterlage, entweder so...

01.jpg


oder so aus.

02.jpg


Auf einem anderen Rechner (Compaq CQ58) sieht die Meldung noch anders aus. Der behauptet "Nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar. Andere Programme schließen und erneut versuchen." Das Ding wurde letzte Woche neu installiert, außer den Windows-Updates ist da nichts drauf. :dash

Ab dem Moment ist es dann auch nicht mehr möglich, neue Freigaben zu erstellen oder per WIN-R, \\fritz.box... zuzugreifen. Die Rechner an sich laufen problemlos weiter, Internet läuft, nur der NAS-Zugriff streikt, und zwar auf allen Rechnern. Wenn es auf Rechner 1 läuft, ich dann zu 2 gehe, dort der Fehler auftritt und ich zurück zu 1 gehe, ist dort auch Sense...
Meine 3 Kameras greifen über einen ftp-Zugang ebenfalls auf eine der SSDs zu. Das geht zu jeder Zeit problemlos.


Ich kenne bisher zwei Möglichkeiten das wieder lauffähig zu bekommen.
1. Abwarten. Nach einer ganzen Weile scheint sich das Ganze zu erholen. Plötzlich gehts wieder. Auch ohne Neustart von Irgendwas. Dauert aber recht lange bis das passiert.
2. Neustart der FritzBox. Dann gehts sofort wieder.

Wenn nur ein Rechner in Betrieb ist, gibts eigentlich keine Probleme. Der läuft normal den ganzen Tag durch, Zugriff ist immer vorhanden. Wenn ich ihn runterfahre und eine Weile später wieder hoch ist auch alles gut. Es kann aber passieren, dass auch der eine Rechner nach einem Neustart keinen Zugriff mehr hat. Aber selten.

Über das FritzBox-Menü komme ich immer in den NAS-Bereich. Wenn der Netzzugriff gerade streikt, ist aber auch das irgendwie träge (von Gefühl her).

Für mich sieht das so aus, als ob in der FB irgendein Puffer voll läuft, der sich dann später wieder fängt, bzw. durch einen Neustart der FB gelöscht wird.

Hat jemand eine Idee dazu ? Oder mache ich was falsch ? Grundlegend läuft ja alles. Nur eben nicht dauerhaft.

Sowohl FritzBox als auch Windows sind auf dem neuesten Update-Stand.

Grüße und schönes Wochenende

Duke :victory
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.607
Alter
47
Ort
Wilder Süden
Ich hab mir den Beitrag jetzt nicht komplett durchgelesen, weil er mir zu lang ist. Sorry dafür.
Ich weiß, dass die Fritzbox so was grundsätzlich kann. Würde ich aber niemals so einsetzen. Einfach weil eine Fritzbox dafür nicht gemacht ist, selbst wenn es grundsätzlich funktionieren müsste.
 
Duke

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.123
Ort
Niedersachsen
Ich hab mir den Beitrag jetzt nicht komplett durchgelesen, weil er mir zu lang ist. Sorry dafür.
Alles gut. ;)

Ich weiß, dass die Fritzbox so was grundsätzlich kann. Würde ich aber niemals so einsetzen. Einfach weil eine Fritzbox dafür nicht gemacht ist, selbst wenn es grundsätzlich funktionieren müsste.
Nicht die Antwort die ich wollte, aber wenns so ist, dann ist das so. :nixweis

Ich habs so eingerichtet, weil ich dazu nichts Weiteres anschaffen oder installieren muss. Ist kein Beinbruch wenn das nicht geht. Wäre nur ein einfacher Weg für mich gewesen.

:danke
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.357
Alter
55
Ort
Thüringen
@Andy hat recht; der Post ist wirklich anstrengend (ging anscheinend nicht anders), aber trotzdem schön wieder mal einen der ehemaligen Stammuser hier zu sehen.. Welcome back.....

@Andy Dann gib doch einfach mal eine Empfehlung wie @Duke es besser machen kann. Vllt braucht es dafür ja gar nicht viel....

@Duke Findeste Dich denn überhaupt noch zurecht hier? Hat sich ja doch einiges verändert....
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.607
Alter
47
Ort
Wilder Süden
@Andy Dann gib doch einfach mal eine Empfehlung wie @Duke es besser machen kann. Vllt braucht es dafür ja gar nicht viel....

Ein Fritzbox ist aus meiner Sicht ein Router. Da werden vom Hersteller krampfhaft Funktionen reingepackt, die da nicht unbedingt rein gehören. Ob die Performance der Fritzbox dazu ausreicht um die Funktion zufriedenstellend darzustellen, bezweifle ich.

Wenn ich eine NAS möchte, dann lege ich mir eine NAS zu und vergewaltige dafür nicht den Router :blush
Eine NAS gibt es heute auch schon für kleines Geld.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.357
Alter
55
Ort
Thüringen
Eine NAS gibt es heute auch schon für kleines Geld.
Hm, ich habe hier auch ein NAS (steht Medion drauf) :aah ; war seinerzeit glaube nicht soo teuer. Aber wenig Geld bedeutet normal auch wenig Leistung; 10GB vom NAS auf den Desktop ziehen dauert da schon mal 20-30 Minuten.. Wer billig kauft....:blush
 
Duke

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.123
Ort
Niedersachsen
@Andy hat recht; der Post ist wirklich anstrengend (ging anscheinend nicht anders),

Ich finde es eigentlich übersichtlich geschrieben. Die Länge ergibt sich halt aus der Erklärung. Aber wurscht. ;)

aber trotzdem schön wieder mal einen der ehemaligen Stammuser hier zu sehen.. Welcome back.....

:huhu

@Duke Findeste Dich denn überhaupt nocht zurecht hier? Hat sich ja doch einiges verändert....

Geht schon. Nur der Editor für die Antworten nervt mich gerade. Das ging früher besser von der Hand. :spieler
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.357
Alter
55
Ort
Thüringen
Die Länge ergibt sich halt aus der Erklärung
Das sehe ich auch so; man will das Problem ja so präzise wie möglich darstellen.. Und den Editor finde ich nicht weiter schlimm; man muss sich halt etwas einarbeiten (ging wohl jedem so). Da aber viele Foren auf XenForo umgestiegen sind, ist das zumindest in meinen Augen kein Problem. Hat man den Aufwand nur einmal; außerdem trauere ich VBulletin kein bisschen hinterher....
 
Duke

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.123
Ort
Niedersachsen
Ein Fritzbox ist aus meiner Sicht ein Router.
Korrekt.

Da werden vom Hersteller krampfhaft Funktionen reingepackt, die da nicht unbedingt rein gehören. Ob die Performance der Fritzbox dazu ausreicht um die Funktion zufriedenstellend darzustellen, bezweifle ich.
Ebenfalls korrekt.

Wenn ich eine NAS möchte, dann lege ich mir eine NAS zu und vergewaltige dafür nicht den Router :blush
Eine NAS gibt es heute auch schon für kleines Geld.

Eine simple Ordnerfreigabe würde ich jetzt nicht als Vergewaltigung bezeichnen, aber ich weiß was du meinst. Ich brauche keine NAS. Die Hardware steht hier, die Funktion ist gegeben (oder sollte es sein), deshalb hab ichs ausprobiert. Bis vor Kurzem gings auch ohne NAS in Zukunft dann wohl auch. War nur ein Versuch.

:danke für die Antworten. :up
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.607
Alter
47
Ort
Wilder Süden
....außerdem trauere ich VBulletin kein bisschen hinterher....

vBulletin war zu seiner Zeit super, hat sich dann aber leider nicht weiterentwickelt.
Wird schon seinen Grund haben, warum die XenForo Entwickler sich getrennt und selbständig gemacht haben. Es gab da wohl unterschiedliche Meinungen zur Weiterentwicklung von vBulletin
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.357
Alter
55
Ort
Thüringen
vBulletin war zu seiner Zeit super, hat sich dann aber leider nicht weiterentwickelt.
Den Eindruck habe ich mittlerweile auch; liegt aber vllt daran, das denen die Entwickler alle weggelaufen sind weil man unterschiedlicher Meinung war was die Zukunft angeht...:unsure
 
K-eBeNe

K-eBeNe

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
337
wie wäre es wenn du dir Raspberry besorgst, so ab Version 3, eines der vielen verfügbaren NAS BS darauf installierst und das "gebilde" an deine Fritzbox hängst?
Brauch auch wenig Strom, ist vermutlich "performanter" als diese...
 
G

Gast13518

Gast
Das liegt an der FritzBox, schau mal nach ob der Speicher voll läuft oder die CPU am limit ist, siehst du ja auf der WebOberfläche der FritzBox. Was für ein OS läuft denn auf der FritzBox? Hat nicht die 6591 immer noch das Problem dass sie sich manchmal komplett aufhängt und sie stromlos gemacht werden muss? Glaube damit kämpft ein Arbeitskollege immer noch.
 
Duke

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.123
Ort
Niedersachsen
Das liegt an der FritzBox, schau mal nach ob der Speicher voll läuft oder die CPU am limit ist, siehst du ja auf der WebOberfläche der FritzBox.

003.jpg

Alles schön soweit.

Was für ein OS läuft denn auf der FritzBox? Hat nicht die 6591 immer noch das Problem dass sie sich manchmal komplett aufhängt und sie stromlos gemacht werden muss? Glaube damit kämpft ein Arbeitskollege immer noch.

Ich hatte die 6590, die lief über ein Jahr problemlos. Dann bin ich zur 6591 gewechselt, auch die zickt nicht rum. Bin eigentlich sehr zufrieden.
 
G

Gast13518

Gast
Wie gesagt hat ein Arbeitskollege immer wieder probleme. Da reicht auch nicht den Stromstecker an der Dose zu ziehen sondern hinten am Router muss der Stecker raus. AVM ist das Problem bekannt und wissen keine Lösung.
 
Duke

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.123
Ort
Niedersachsen
Da reicht auch nicht den Stromstecker an der Dose zu ziehen sondern hinten am Router muss der Stecker raus.
Sollte doch egal sein, an welchem Ende man den Stromstecker zieht :o

Hätte ich jetzt auch gesagt. Es sei denn er meint den Kabelanschluss-Schraubstecker.

Wie gesagt, damit hatte ich nie Probleme. Allgemein laufen FritzBoxen bei mir bisher sehr gut. Zufriedener könnte ich kaum sein.
 
karmu

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.564
Hier läuft auch eine 6591, und von irgendwelchen Problemen habe ich auch noch nichts gemerkt.

Da reicht auch nicht den Stromstecker an der Dose zu ziehen sondern hinten am Router muss der Stecker raus.
Sorry, aber das ist allein aus technischer Sich völliger Unsinn.
 
G

Gast13518

Gast
Das ist aber so und er hat mit ihnen auch telefoniert,die wissen nicht warum. Ich erzähl euch doch nicht Sachen die ich mir einbilde. AVM wird immer schlechter, habe gestern den DECT500 bekommen und den kann ich nur am Repeater anmelden nicht aber an der Basis 7590. Stunden lang getestet und nichts geht. Habe das jetzt mal AVM gepostet, langsam reicht es mir:

Der nächste Fehler, also ich zähle jetzt mal zusammen was mit der 7.25 nicht läuft.
-Kein NTFS bei FritzNAS, Daten können immer noch nicht vernünftig gelöscht werden und die FritzBox gibt dann den Speicher nicht frei. Checkdisk am PC findet die Daten wieder.
-FritzBox7590 als Repeater kann nach dem Neustart nicht mehr ins Netzwerk eingebunden werden über SMB, Hilft nur noch umschalten auf SMB1 und wieder zurück.
-Mediaserver erkennt nur 31 Radiosender, FritzFonC5 jedoch alle.
-Dect Geräte können an der Basis nicht mehr angemeldet werden, habe 2 Telefone und drei Steckdosen und der Dect500 geht nicht mehr anzumelden.
Ich kann den Dect500 jetzt nur mehr an einer laufenden 7590 die als Repeater läuft anmelden.
Langsam ist das wirklich nur noch eine Lachnummer, schaut bitte mal in eure Unterlagen wie oft ich mich in letzter Zeit an euch gewandt habe und nichts läuft vernünftig. Kommt mir jetzt bitte nicht wieder mit Logfile und und und. Einfach armseelig wie ihr eure Labor testet und wenn die Finale kommt läuft nichts mehr was vorher super gelaufen ist.
 
Thema:

Fritz.nas-Zugriff läuft, aber nicht rund

Fritz.nas-Zugriff läuft, aber nicht rund - Ähnliche Themen

SSD springt auf 100% Datenträgerauslastung: Ich habe seit ein paar Wochen ein ganz komisches Problem. Wenn ich z.b. etwas spielen, wie z.b. Overwatch, kommt es vor, dass nach einiger Zeit...
Namensauflösung im lokalem Netz funktioniert bei einem einzigen Gerät nicht mehr (Fehlercode 0x80070: Hallo! Ich habe seit gestern das im Betreff genannte Problem im meinem privaten Netz. Beschreibung der Netzwerk-Infrastruktur...
GELÖST Rechner geht beim Start von Win 7 aus (bei Win 10 nicht): Moin! Dieses ziemlich nervige und u.U. auch für die Hardware nicht unbedingt gesunde Problem verdichtet sich seit nun vielleicht 4 oder 5 Wochen...
Zugriff auf Dateien verweigert: Hallo das bringt mich zur Verzweiflung. ch beschreib mal mein Heimnetzwerk. Erster PC Windows 7, schon älter, läuft aber stabil, mit den üblichen...
Zugriff auf netzwerkfähige Festplatte: Nabend zusammen, vor kurzem hatt ich noch hier mein Problem geschildert: Zugriff auf netzwerkfähige Festplatte Ist ja dann als erledigt...
Oben