Fragen zu Avast

Diskutiere Fragen zu Avast im Security / Firewall / Virenabwehr Forum im Bereich Software Forum; Hallo Leute möchte mich heute wieder mal mit ein paar Fragen an euch wenden. In letzter Zeit mosern einige Webseiten immer das meine Daten nicht...
  • Fragen zu Avast Beitrag #1
E

emil51

Threadstarter
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
758
Alter
69
Ort
an der schönen blauen Elbe
Hallo Leute
möchte mich heute wieder mal mit ein paar Fragen an euch wenden.
In letzter Zeit mosern einige Webseiten immer das meine Daten nicht sicher übertragen werden oder mein Standort einsehbar ist usw. usw.....
Deshalb denke ich über den "Kauf" einer Sicherheitssoftware nach.
Habe seid dem tschechischem Anbeginn Avast Free auf fast allen Rechnern gehabt und vertraue der Software.
Nun meine Frage zum Kauf der Software. Habe im Netz für das Avast Ultimate Preise von 7,99 € bis 69,99 € gefunden warum diese Unterschiede?
Im Avast selbst könnte ich aus dem Store auch für 1,79 €/Monat fürs´ Premium und 1,89 €/Monat fürs´ VPN direkt kaufen.
Lohnt sich die Anlage überhaupt oder .........??????? hab keine Ahnung
bin für Tipps dankbar.
mfG emil51
 
  • Fragen zu Avast Beitrag #21
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.718
Alter
48
Ort
Wilder Süden
Aber wie @I88I schrieb - jeder wie er möchte. Wenn die Firma das für gut empfindet, wen stört es.
Im Zweifel hat der IT-Support die Arbeit und der Mitarbeiter den Stress.

In einer zentral verwalteten Firmenumgebung käme ich nicht im Traum auf die Idee zwei Lösungen parallel zu betreiben. Selbst wenn es keine Probleme gibt, die Wechselwirkungen und der zusätzliche Aufwand wären mir einfach zu viel Aufwand. Musst du im Zweifelsfall immer schauen, welcher der beiden nun was geblockt hat.

Zumal dann ja vermutlich nur die Drittanbieter Lösung zentral verwaltet wird und der Defender halt parallel mitläuft. Das macht es ja noch schlimmer, wenn der Defender dann unmanaged mitläuft und keiner so richtig weiß was er treibt. Wenn sich der Defender nicht automatisch deaktiviert würde ich ihn immer per GPO deaktivieren, wenn eine Drittanbieterlösung zum Einsatz kommt.

Wobei eine mehrstufige Security Lösung mit verschiedenen Virenscannern in einer Firmenumgebung aber natürlich durchaus Sinn macht. z.B. der McAfee auf den Clients und Symantec auf dem Internet Gateway.

Aber das gehört eigentlich gar nicht zum Thema. In der Eingangsfrage ging es darum, ob sich die Anschaffung von Avast für einen Privat-PC lohnt.
Ich denke in der Frage sind wir uns größtenteils einig, dass sich das zumindest ab Windows 10 aufwärts nicht mehr lohnt.
 
  • Fragen zu Avast Beitrag #22
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.846
Alter
56
Ort
Thüringen
  • Fragen zu Avast Beitrag #23
C

Cebuaner

Dabei seit
22.10.2022
Beiträge
1
Hallo!
Habe mich hier neu Registriert, hoffe auf sehr spannende Themen. Email51 Thema ist schon sehr alt.
Weiß nicht ob dieses Thema noch aktuell ist.
Habe auch Avast&Avira gehabt aber nicht zusammen Scanner laufen lassen. Dazu noch Malwarebytes
1mal monatlich prüfen lassen. Das war mit Windows8, aktuell Windows11 habe ich diese unnötige
Apps entfernt. Jetzt nur noch den kostenlosen Defender, der zu Windows10-11 intergriert ist
Wöchentlich prüfen lassen. Dazu 1mal monatlich System mit sfc/Scannow auf fehler prüfen.
Aber ehrlich, ich würde doch kein Geld für Virenscanner ausgeben. Das braucht man wirklich
nicht, man muss nur Gehirn einschalten und kühlen Kopf bewahren.

Andreas
 
Thema:

Fragen zu Avast

Fragen zu Avast - Ähnliche Themen

Mal wieder die Frage zum Thema "Welche Sicherheitssoftware" (ESET, Bitdefender, AVG od. TrendMicro): Mal wieder die Frage zum Thema "Welche Sicherheitssoftware" (ESET, Bitdefender, AVG od. TrendMicro) Hallo allerseits - es gibt ja bereits...
Dolby Atmos: alle Blu Rays in Deutschland mit dem neuen Tonformat - UPDATE: 10.05.2015, 12:18 Uhr: Heimkino-Fans erleben gerade spannende Zeiten, denn aktuell erfolgt der wohl größte Technologie-Umbruch, den es je gegeben...
Oben