GELÖST Frage zu Netzteil - Computerconfig

Diskutiere Frage zu Netzteil - Computerconfig im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Guten Morgen! :D Ich plane, mir demnächst eine Art Low-Budget-Gaming-PC zusammen zu stellen. Ohne große umschweife, hier meine erdachte...
eXymee

eXymee

Threadstarter
Mitglied seit
22.01.2012
Beiträge
34
Standort
Vorm Rechner gerade, wo sonst? :D
Guten Morgen! :D

Ich plane, mir demnächst eine Art Low-Budget-Gaming-PC zusammen zu stellen.
Ohne große umschweife, hier meine erdachte Konfiguration:

Intel i5 - 3450
ASRock H77 Pro4/MVP
Corsair Vengeance 8GB (CL9) Kit
LG GH24NS (Hauptsach' n Brenner :D )
MSI R7850 OC
Dazu noch 'ne vorhandene 250GB Seagate Barracuda 7200.10 als System - HDD und
irgend eine vorhandene 500GB (glaub Samsung-) HDD für Daten.
Auf ne SSD hab ich derzeit nicht wirklich Bock ^^

Übertakten fällt ja mangels "K" und nem Z77 - Chipsatz aus.

Jetzt zu meiner Frage: Reicht für diese Konfiguration DIESES
Netzteil aus? So von den Features gefällts mir eigentlich ganz gut ;)

Die Konfiguration oben enspricht auch ca. meinem Budget.

Wär super, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet :up

Greetz,

eXymee

EDIT: Als alternative könnt ich mich auch mit der günstigeren
Sapphire Radeon HD 7770 OC anfreunden - schwank gerade zwischen den GraKas ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
6.745
Alter
60
Standort
Klosterneuburg/Österreich
Das NT würde reichen, ich würde aber trotzdem dieses hier

500 Watt Sharkoon WPM Serie

in die Überlegung mit einbeziehen.

Es ist leistungsstärker und hat Kabel-Management. Ich habe dieses NT schon öfter verbaut und kann nichts Nachteiliges darüber sagen. Die paar Euro mehr wären, meiner Meinung nach, nicht schlecht angelegt.
 
eXymee

eXymee

Threadstarter
Mitglied seit
22.01.2012
Beiträge
34
Standort
Vorm Rechner gerade, wo sonst? :D
Danke für die Antwort !:up

Das Modulare Kabelmanagement is natürlich ne feine Sache, allerdings bin ich
zugegeben ein Fan von "Alles raus, was keine Miete zahlt" oder anders:
Immer nur das rein, was man braucht. Wenn dann also die 430W reichen,
werdens die wohl werden. Und ausserdem is da ne hüpsche Deutschlandfahne!
:huhu

Aber gleich mal für die Zukunft gefragt:
Reicht es, die Herstellerangaben zur TDP zu addieren, um auf die benötigte
Netzteil - Leistung zu kommen, oder sollte man noch n paar Faktoren/Konstanten/etc beachten? ;D
 
eXymee

eXymee

Threadstarter
Mitglied seit
22.01.2012
Beiträge
34
Standort
Vorm Rechner gerade, wo sonst? :D
So geht's natürlich deutlich leichter. Thx :D

Also, ich komm so auf 356 Watt, also reichen die 430W ja locker aus.
(Hab zuerst nen kleinen Schock wg. 500+ Watt gekriegt, aber man sollte halt auch nicht angeben, man würde mehr als einen physischen CPU verwenden :wut ) xD

Vielen Dank euch beiden, damit wäre mein Problem gelöst :up
 
D

Darmstadtium

Mitglied seit
12.03.2007
Beiträge
898
Standort
Darmstadt
Kann ich verstehen! :D Die Netzteilhersteller möchten schließlich was verkaufen, aber als grober Anhaltspunkt kann man die schon benutzen!
Generell haben Netzteile bei etwa 60% Auslastung die höchste Effizienz. Ferner sollte man eher an den Weihnachtsmann und den Osterhasen als an das Typenschild von Netzteilen glauben, besonders bei kreativ dimensionierter 3,3/5V und 12V Schiene, lediglich bei 80 Plus Gold und Platin Netzteilen mit DC-DC Technik kann man sich darauf verlassen das rauskommt was draufsteht (die kosten dann aber auch meist 100€ aufwärts). Zu guter letzt können die Dinger auch noch verstauben oder altern was ihre Leistung mindert.

Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein das Netzteil 40-50% überzudimensionieren.
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Mitglied seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
57
Standort
BERLIN
Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein das Netzteil 40-50% überzudimensionieren.
Jau.

Allerdings ist eine "Alterungsabnutzung" auch in den Online-Rechnern vorgesehen (zumindest in dem von Enermax).

Klar sind diese Rechner nicht der Weisheit letzter Schluss - aber zumindest geben sie doch die Richtung an, ob ich nun ein 600 W Teil brauche, oder ob es nicht auch ein 300er tut.

Als Richtwertgeber durchaus brauchbar.
 
eXymee

eXymee

Threadstarter
Mitglied seit
22.01.2012
Beiträge
34
Standort
Vorm Rechner gerade, wo sonst? :D
Generell haben Netzteile bei etwa 60% Auslastung die höchste Effizienz.
Deswegen meinte ich ja, dass ich von der Leistung des NT möglichst nah an meine tatsächlich benötigte Leistung rankommen möchte.
Sonst könnt ich ja auch 'n 1000Watt - Netzteil verbauen, welches sich dann wahrscheinlich so extrem langweilt,
dass es seinen Dienst aufgrund Unterforderung quittiern würde
(mal ganz abgesehen davon, dass das mit meinem Low-Budget-Ziel nicht vereinbar wäre ;-) )

Aber den altersbedingten Verlust hab ich jetzt gar nicht mit einberechnet... also doch lieber
das modulare 500-Watt-Teil?
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Mitglied seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
57
Standort
BERLIN
Aber den altersbedingten Verlust hab ich jetzt gar nicht mit einberechnet... also doch lieber
das modulare 500-Watt-Teil?
Der wird im Enermax-Online-Rechner aber berücksichtigt:

Enermax.jpg

(Ein guter Wert hier ist 20%).
 
zauberer_

zauberer_

Mitglied seit
27.04.2012
Beiträge
312
Standort
Nordsee
Generell haben Netzteile bei etwa 60% Auslastung die höchste Effizienz. Ferner sollte man eher an den Weihnachtsmann und den Osterhasen als an das Typenschild von Netzteilen glauben, besonders bei kreativ dimensionierter 3,3/5V und 12V Schiene, lediglich bei 80 Plus Gold und Platin Netzteilen mit DC-DC Technik kann man sich darauf verlassen das rauskommt was draufsteht (die kosten dann aber auch meist 100€ aufwärts). Zu guter letzt können die Dinger auch noch verstauben oder altern was ihre Leistung mindert.

Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein das Netzteil 40-50% überzudimensionieren.

Hallo,

viele kennen die URI-Gleichung. Somit ist, wenn man ein Netzteil sucht, welches nah an die tatsächliche Leistung herankommen soll, herauszubekommen welche Werte bei 3,3Volt bei 5Volt uind bei 12Volt gebraucht werden.
Diese Werte sind dann entsprechend abzugleichen und dann oh Wunder sieht man meist das ein 300 Watt Netzteil meist ausreicht solange man nicht die Ultimativen Grafikkarten (Energieschlucker) hat.
Zum anderen ist es so: komme ich mit dem Netzteil nahe an die tatsächlich gebrauchte Leistung ist dieses wesentlich effizienter als eines mit doppelter Leistung.
Bitte denkt doch mal an Scheinleistung und diesen ganzen Mist.


Gruß

ich weiss das ich nichts weiss deswegen weiss ich mehr als die die nicht wissen das sie nichts wissen.
und die die meinen das sie alles wissen sollen mal folgendes erklären:

Ist ein Befriedigend besser als ein gut bei einem Vibrator test? Warum?
 
G

GaxOely

Gast
Ein Netzteil arbeitet am Effizientesten bei 50 - 60% Last!
Also warum nicht das Netzteil dem entsprechend anpassen?

Ein größeres Netzteil verbraucht ja auch nicht mehr Strom, nur weil 1200Watt drauf steht.

Denkt mal drüber nach!
 
D

Darmstadtium

Mitglied seit
12.03.2007
Beiträge
898
Standort
Darmstadt
Hallo,

viele kennen die URI-Gleichung. Somit ist, wenn man ein Netzteil sucht, welches nah an die tatsächliche Leistung herankommen soll, herauszubekommen welche Werte bei 3,3Volt bei 5Volt uind bei 12Volt gebraucht werden.
Diese Werte sind dann entsprechend abzugleichen und dann oh Wunder sieht man meist das ein 300 Watt Netzteil meist ausreicht solange man nicht die Ultimativen Grafikkarten (Energieschlucker) hat.
Zum anderen ist es so: komme ich mit dem Netzteil nahe an die tatsächlich gebrauchte Leistung ist dieses wesentlich effizienter als eines mit doppelter Leistung.
Bitte denkt doch mal an Scheinleistung und diesen ganzen Mist.
1:Wie ich schon geschrieben habe ist es Blösinn zu glauben ein 08/15 300W Netzteil würde 300W Elektrische Leistung liefern können. Wenn man den Märchen mal nicht glaubt bleiben real 200W übrig, wenn es gut geht

2: Liegt der Spitzenverbrauch um gut ein Drittel höher als das was man normal so zieht. Das muß man berücksichtigen, nicht das einem mal eine Anwendung über den Weg läuft und den PC grillt.

3: bei älteren (nicht 80 Plus Gold/Platin) Netzteilen ist die 3,3/5V und die 12V Schiene getrennt, man wird beide nie in einem so guten Verhältnis ausreizen das man selbst theoretisch auf die Leistung kommen könnte.

4: Altern Netzteile



Natürlich gibt es auch sehr gute Netzteile die 80 Plus Gold zertifiziert sind, die haben allerdings ihren Preis...
 
zauberer_

zauberer_

Mitglied seit
27.04.2012
Beiträge
312
Standort
Nordsee
1:Wie ich schon geschrieben habe ist es Blösinn zu glauben ein 08/15 300W Netzteil würde 300W Elektrische Leistung liefern können. Wenn man den Märchen mal nicht glaubt bleiben real 200W übrig, wenn es gut geht

2: Liegt der Spitzenverbrauch um gut ein Drittel höher als das was man normal so zieht. Das muß man berücksichtigen, nicht das einem mal eine Anwendung über den Weg läuft und den PC grillt.

3: bei älteren (nicht 80 Plus Gold/Platin) Netzteilen ist die 3,3/5V und die 12V Schiene getrennt, man wird beide nie in einem so guten Verhältnis ausreizen das man selbst theoretisch auf die Leistung kommen könnte.

4: Altern Netzteile



Natürlich gibt es auch sehr gute Netzteile die 80 Plus Gold zertifiziert sind, die haben allerdings ihren Preis...
Hallo,


zu 4) Netzteile altern, Computer, Peripherie altern und alles andere auch.

Netzteile die 80 plus Gold zertifiziert sind haben welchen Vorteil gegenueber den anderen ausser das sie sehr teuer sind?

zu 3) Netzteile älteren Datums haben also nicht nur verschiedene Abgriffe sonder auch noch mehrere Magneten mit je 1 Wicklung?

zu 2) Ich frage mich gerade mit welchen Angaben die einzelnen Verbraucher ausgewiesen bzw. versehen werden?

zu 1) Nochmals anders gesagt ein 300W Netzteil welches Spannungen versorgt die 12V 5V und 3,3V haben und dabei unterschiedlich Stromstaerken haben, werden Bauartbedingt den gesamt zu verfügung stehenden Strom entsprechend der Anforderung verteilen?

Somit ist eben zu ermitteln welche Leistung ich bei welcher Spannung abnehme.

Beispiel: Eine PSU mit einer Gesamtkombileistung von 500Watt liefert bei 12 Volt einen Strom von max. 38A das macht dann ca. 456W.
Bei 5V liefert es max. 15A ca.75W und bei 3,3V max 20A ca. 66W zusammen 141W
aber da die 5V und 3,3 V zusammenhängend versorgt werden, haben diese auch eine kombi leistung. Diese wäre zusammen dann als beispiel 105 W
Die Leistung des Netzteil wäre nun 456W +105W =561W aber leider kann ich das so nicht rechnen, da ich nur eine gesamtkombileistung von 500W zur Verfügung habe.

Zu jedem Netzteil gibt es die Angabe was es bei den einzelnen Spannungen an Strom bereitstellt. Bleibe ich mit den von mir ermittelten Werten unterhalb der Leistung bei den einzelnen Spannungen, die das Netzteil bereitstellt, und berücksichtige auch die Kombileistung und gebe dann noch eine Sicherheit von ca 15% hinzu habe ich keine Probleme.

@ GaxOely
Ein Netzteil arbeitet am Effizientesten bei 50 - 60% Last!
Also warum nicht das Netzteil dem entsprechend anpassen?

Ein größeres Netzteil verbraucht ja auch nicht mehr Strom, nur weil 1200Watt drauf steht.

Denkt mal drüber nach!
Ein größeres Netzteil verbraucht immer mehr Strom, als eines das angepasst ist.
das sind nur kleinere Werte aber doch Werte die bei den heutigen Energiepreisen zu berücksichtigen sind.
Bitte sage mir woher das mit der Effizienz kommen soll.


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

GaxOely

Gast
Hallo,



@ GaxOely
Ein Netzteil arbeitet am Effizientesten bei 50 - 60% Last!
Also warum nicht das Netzteil dem entsprechend anpassen?

Ein größeres Netzteil verbraucht ja auch nicht mehr Strom, nur weil 1200Watt drauf steht.

Denkt mal drüber nach!
Ein größeres Netzteil verbraucht immer mehr Strom, als eines das angepasst ist.
das sind nur kleinere Werte aber doch Werte die bei den heutigen Energiepreisen zu berücksichtigen sind.
Bitte sage mir woher das mit der Effizienz kommen soll.


Gruß
Nochmal!
Ich nehme ein Messgerät und prüfe den gesamten Rechner am Netzstecker mit einem 500Watt Netzteil.
Nun (angenommen) der Rechner braucht 400Watt!

Jetzt schließen wir ein 1000Watt Netzteil an und messen nochmal!
Und was stellen wir wir fest?
Der Rechner braucht immer noch 401 Watt!

Dafür lebt das Netzteil länger weil es nicht so strapaziert wird!

Zu der Effizienz!
Jede mit gelieferte Leistungskurve, zeigt das ein Netzteil bei 50-60% am Effizientesten arbeitet!
http://www.computerbase.de/artikel/netzteile/2011/test-corsair-ax850/6/


Noch abschließende Worte:
Richtet eure Werte so aus, dass das Netzteil unter Spitzenlast nicht über 75% steigt.
Dann habt ihr viel Freude an Diesem!

Und Spitzenlast heißt hier nicht, mal eben Prime starten und ein Messgerät anheben.
Sondern Prime und Furemark gleichzeitig!
 
zauberer_

zauberer_

Mitglied seit
27.04.2012
Beiträge
312
Standort
Nordsee
Nochmal!
Ich nehme ein Messgerät und prüfe den gesamten Rechner am Netzstecker mit einem 500Watt Netzteil.
Nun (angenommen) der Rechner braucht 400Watt!

Jetzt schließen wir ein 1000Watt Netzteil an und messen nochmal!
Und was stellen wir wir fest?
Der Rechner braucht immer noch 401 Watt!

Dafür lebt das Netzteil länger weil es nicht so strapaziert wird!

Zu der Effizienz!
Jede mit gelieferte Leistungskurve, zeigt das ein Netzteil bei 50-60% am Effizientesten arbeitet!
http://www.computerbase.de/artikel/netzteile/2011/test-corsair-ax850/6/


Noch abschließende Worte:
Richtet eure Werte so aus, dass das Netzteil unter Spitzenlast nicht über 75% steigt.
Dann habt ihr viel Freude an Diesem!

Und Spitzenlast heißt hier nicht, mal eben Prime starten und ein Messgerät anheben.
Sondern Prime und Furemark gleichzeitig!
Ein Rechner arbeitet im Durchschnitt meist im Leerlauf, wo er wenig an Leistung beansprucht. ca 20W -50W (erfahrungswerte Quelle CT2/2012 Seite130)

Bei dieser Leistungsabgabe ca.1,67% -ca.4,167% arbeitet ein 1200Watt Netzteil sehr unwirtschaftlich (siehe per Link beigefügte effizienzkurve)
dagegen wird ein 300 Watt Netzteil sehr viel besser ausgenutzt (siehe CT2/2012 Seite 131 ff) ca.6,67%-ca.17% Leistungsabgabe.

Milchmädchenrechnung?
bei einem 1200 Watt Netzteil dann einen Verlust von ca. 480W
in 8 Stunden somit ca.3 KW (Die Klimaanlage will im Winter ja auch arbeiten)
bei einem 300 W sind das ca. 60W/h in 8 Stunden sind das ca. 0,4KW

Milchmädchenrechnung2?
bei einem 1200W Netzteil und einer Leistungsabgabe von 2,5% (30W)legen wir mal eine effizienz von 60% zu Grunde. um 30W abgeben zu können muss das Netzteil 50W bereitstellen heisst 20W verlust. in 8Stunden ca. 150W
in 200 Arbeitstagen = 30 KW sinnlos verpulvert.
bei einem 300Watt Netzteil und einer Leistungsabgabe von 10% (30W) sind an effizienz ca 80% zu erwarten. um besagte 30W Leistungsabgabe zu erzielen muss demenstprechend 37,5W bereitgestellt werden. ein verlust von 7,5W. in 8 Stunden ca 50 W. bei 200 Arbeitstagen bedeutet dies ein Verlust von 10KW. Dreimal effizienter (Bestimmt irre ich mich)
Also das grosse ist nicht nur teuerer sonder verschleudert noch energie. 300% energie als das was ein ca angepasstes NT aufnimmt.

Bitte schreibt nochmal die richtige Rechnung auf.

ist ja nett das mir ein Watt an totaler Verlust am Netzteil zugestanden wird. Dies mag bei elektronischen so sein, bei Spulennetzteilen ist der Wert um ein vielfaches höher.

Zitat:
Nochmal!
Ich nehme ein Messgerät und prüfe den gesamten Rechner am Netzstecker mit einem 500Watt Netzteil.
Nun (angenommen) der Rechner braucht 400Watt!

Jetzt schließen wir ein 1000Watt Netzteil an und messen nochmal!
Und was stellen wir wir fest?
Der Rechner braucht immer noch 401 Watt!
Das ist richtig.
Solange ich nicht messe was vorne reingeht und wieder was hinten rauskommt, bekomme ich auch keinen Unterschied.

PS: ein normal PC braucht ca.200Watt unter Vollast. heisst das ein 300Watt Netzteil (Leistungsreserve, und weiters berücksichtigen) ausreichend ist.
Bin ich Gamer und habe einen PC-Boliden wird sie grösser ausfallen müssen.
ausschlaggebend ist aber letztendlich die Grafikkarte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

GaxOely

Gast
Milchmädchenrechnung?
bei einem 1200 Watt Netzteil dann einen Verlust von ca. 480W
in 8 Stunden somit ca.3 KW (Die Klimaanlage will im Winter ja auch arbeiten)
bei einem 300 W sind das ca. 60W/h in 8 Stunden sind das ca. 0,4KW
Das ist absolut nicht haltbar was du hier vorträgst!
Ein oversized Netzeil hat keine 480W Verlustleitung.

Anders ausgedrückt:
Nach deiner Rechnung, alles was drüber ist an Watt, wird auch verbraten.

Ich kann nur sagen das ich mit GTX260 (SLI) und einem I7, einen Wert von 750Watt erreiche.

Mit meinem jetzigen System, 600Watt unter Last!

Und was da aus der CT kommt scheint eher auf ein PC aus dem Jahr 2000 zu kommen.

Ich rede hier von eigens ermittelten Messwerten.

Ps.
Die Werte wurden einmal ermittelt mit einem 800Watt Netzteil und dann mit meinem jetzigen 1200er.


PPs.
Ein gutes Netzteil hat heute nicht mal 10% Verlustleitung.
be quiet! Dark Power PRO P8-1200W
Das ist meines und liegt bei einem Wirkungsgrad von 92%

Hier eine kleine Lektüre!
http://www.tecchannel.de/pc_mobile/news/2026531/pc_netzteile_als_stromfresser/

PPPs
Deswegen:
Kauft einmal ordentlich anstatt euer Geld den Stadtwerken zu schenken!
 
Zuletzt bearbeitet:
zauberer_

zauberer_

Mitglied seit
27.04.2012
Beiträge
312
Standort
Nordsee
Das ist absolut nicht haltbar was du hier vorträgst!
Ein oversized Netzeil hat keine 480W Verlustleitung. Deswegen stand da auch Milchmaedchenrechnung . Wer lesen kann ist klar im Vorteil.:mad


Anders ausgedrückt:
Nach deiner Rechnung, alles was drüber ist an Watt, wird auch verbraten.
Welche ?

Ich kann nur sagen das ich mit GTX260 (SLI) und einem I7, einen Wert von 750Watt erreiche. Super, und was nimmt die Grafikkarte zu sich?

Mit meinem jetzigen System, 600Watt unter Last!

Und was da aus der CT kommt scheint eher auf ein PC aus dem Jahr 2000 zu kommen.
Es wird hier deutlich das nur die Quellen anscheinend bestand haben die auch in die gewünschte Richtung gehen.

Ich rede hier von eigens ermittelten Messwerten. Wie ermittelt: Vor oder hinter dem Netzteil?

Ps.
Die Werte wurden einmal ermittelt mit einem 800Watt Netzteil und dann mit meinem jetzigen 1200er.


PPs.
Ein gutes Netzteil hat heute nicht mal 10% Verlustleitung.
be quiet! Dark Power PRO P8-1200W
Das ist meines und liegt bei einem Wirkungsgrad von 92%

Hier eine kleine Lektüre!
http://www.tecchannel.de/pc_mobile/news/2026531/pc_netzteile_als_stromfresser/

PPPs
Deswegen:
Kauft einmal ordentlich anstatt euer Geld den Stadtwerken zu schenken!und berechnet sie. Denn zu gross heisst Geld zu verschenken. Aber was schert es einen wenn genug davon da ist.
Ich habe um die richtige Rechnung auch gebeten.! Das die erste nicht stimmt ist klar. Die zweite sollte stimmen da sie logisch und schlüssig ist. Frage wo hast du gemessen? Vor dem NT oder hinter dem NT? :wut

Apropo bequiet NT werde ich nur aus der weit weiten Ferne betrachten. Da war es wohl gang und gebe zu der Zeit als ich sie einbaute das sie nach genau 2 Jahren den Dienst quittierten. von 5 alle 5 also ausfall 100%.
Hm und die billig Netzteile halten immer noch.
 
G

GaxOely

Gast
Ich habe um die richtige Rechnung auch gebeten.! Das die erste nicht stimmt ist klar. Die zweite sollte stimmen da sie logisch und schlüssig ist. Frage wo hast du gemessen? Vor dem NT oder hinter dem NT? :wut

Apropo bequiet NT werde ich nur aus der weit weiten Ferne betrachten. Da war es wohl gang und gebe zu der Zeit als ich sie einbaute das sie nach genau 2 Jahren den Dienst quittierten. von 5 alle 5 also ausfall 100%.
Hm und die billig Netzteile halten immer noch.
Wo ich gemessen habe, hatte ich oben schon geschrieben!
Zu deiner verlangten Rechnung!
Befasse dich mal mit dem 80plus Zertifikat.........
http://www.pcgameshardware.de/Netzteil-Hardware-219902/Specials/80-Plus-Was-steckt-hinter-dem-Netzteil-Zertifikat-Update-692457/

Die Zeiten sind gezählt wo Netzteile als Stromfresser gelten!
Ps.
In meinem link sieht man sogar das man bei einem 80plus platin Netzteil bei 20% Last sparen kann.


in 200 Arbeitstagen = 30 KW sinnlos verpulvert.
Das kommt mir eben erst^^
30kw x 25ct = 7,5€
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Frage zu Netzteil - Computerconfig

Frage zu Netzteil - Computerconfig - Ähnliche Themen

  • Frage zu: Netzteil bei Strom-/Spannungsschwankungen in Mietwohnung (Neubau)

    Frage zu: Netzteil bei Strom-/Spannungsschwankungen in Mietwohnung (Neubau): Guten Abend zusammen ! Das die Lage ziemlich schwierig zu erklären ist und ich keine Romane zu schreiben möchte versuche ich mein Problem in...
  • Frage bezüglich USB 3 und passivem Netzteil

    Frage bezüglich USB 3 und passivem Netzteil: Hi, ich wollte mir bald eine neue externe Festplatte bzw eine interne mit nem USB 3 fähigem Gehäuse kaufen. Da mein Mainboard keine USB 3 fähigen...
  • Netzteil Verständnis Frage,...

    Netzteil Verständnis Frage,...: Hallo,... Das Netzteil für den Rechner ( Notebook ) zeigt die Bezeichnung Input :240V und Output 20V 3,25 A. Leider ist das Notebook nicht mehr...
  • GELÖST Netzteil-Frage

    GELÖST Netzteil-Frage: Hallo Ich habe zurzeit ein 350 Watt Netzteil drin. Da ich mir den PC "grafisch" ein bisschen aufrüsten will werde ich mir die "XFX GeForce 9800...
  • GELÖST Netzteil Frage

    GELÖST Netzteil Frage: Hallo! Ich hab da mal ne frage... vll kennt sich ja jemand gut mit netzteilen aus... hab da sonen pc: singlecore, 1gb ddr2, onboard grafik ,eine...
  • Ähnliche Themen

    • Frage zu: Netzteil bei Strom-/Spannungsschwankungen in Mietwohnung (Neubau)

      Frage zu: Netzteil bei Strom-/Spannungsschwankungen in Mietwohnung (Neubau): Guten Abend zusammen ! Das die Lage ziemlich schwierig zu erklären ist und ich keine Romane zu schreiben möchte versuche ich mein Problem in...
    • Frage bezüglich USB 3 und passivem Netzteil

      Frage bezüglich USB 3 und passivem Netzteil: Hi, ich wollte mir bald eine neue externe Festplatte bzw eine interne mit nem USB 3 fähigem Gehäuse kaufen. Da mein Mainboard keine USB 3 fähigen...
    • Netzteil Verständnis Frage,...

      Netzteil Verständnis Frage,...: Hallo,... Das Netzteil für den Rechner ( Notebook ) zeigt die Bezeichnung Input :240V und Output 20V 3,25 A. Leider ist das Notebook nicht mehr...
    • GELÖST Netzteil-Frage

      GELÖST Netzteil-Frage: Hallo Ich habe zurzeit ein 350 Watt Netzteil drin. Da ich mir den PC "grafisch" ein bisschen aufrüsten will werde ich mir die "XFX GeForce 9800...
    • GELÖST Netzteil Frage

      GELÖST Netzteil Frage: Hallo! Ich hab da mal ne frage... vll kennt sich ja jemand gut mit netzteilen aus... hab da sonen pc: singlecore, 1gb ddr2, onboard grafik ,eine...
    Oben