Firefox 3.0: Unterstützung für ältere Linux-Versionen auf der Kippe

Diskutiere Firefox 3.0: Unterstützung für ältere Linux-Versionen auf der Kippe im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die Entwickler von Firefox spielen derzeit mit dem Gedanken, die Unterstützung für ältere Linux-Distributionen fallen zu lassen. Mit Firefox 3.0...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10




Die Entwickler von Firefox spielen derzeit mit dem Gedanken, die Unterstützung für ältere Linux-Distributionen fallen zu lassen.

Mit Firefox 3.0 und der dort enthaltenen Gecko 1.9 werden die Betriebssysteme Windows 95, 98, ME, NT4 und OS X10.2 nicht mehr unterstützt werden. Nur noch für Windows 2000, XP, Vista, MacOS X 10.3.9 (oder höher) wird es seitens Mozilla noch eine Unterstützung geben. Wer nun glaubt, mit seinem Linux auf der sicheren Seite zu sein, der könnte sich täuschen.

Die Entwickler von Firefox überlegen derzeit, die Unterstützung älterer Linux-Distributionen einzustellen. Einem Blog-Eintrag von Mike Conner , Director of Firefox Development, ist zu entnehmen, dass man bei Linux bisher immer auf die Abwärtskompatibilität acht gegeben hat. „Das hat aber immer zu vielen Workarounds und hässlichen Hacks geführt“, schreibt Conner.

Aus diesem Grunde habe man Diskussionen mit Vertretern von Red Hat und Canonical (Ubuntu) geführt und sei zum Entschluss gekommen, Änderungen bei den Unterstützungsrichtlinien für Firefox 3.0 in Betracht zu ziehen. Für ältere Linux-Distributionen könnte es auch weiterhin aktuelle Firefox-Versionen geben. Die Anpassungen würde dann aber nicht mehr Mozilla machen und auch nicht mehr verantwortlich dafür sein.

Noch ist das Ganze ein Vorschlag seitens der Firefox-Entwickler. Sollten gegen diesen Vorschlag keine Einwände erhoben werden, so wird noch im Mai festgelegt, dass Firefox 3.0 nur noch jüngere Linux-Distributionen unterstützen wird.

Quelle: IDG Magazine Media GmbH/PC-WELT Online
 
#2
H

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
30
Naja ich denke mal das ist ein nachvollziehbarer schritt
auch bei Linux sollte man irgendwan sein System mal migrieren
 
#3
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
Das ist für die FF-Entwickler sicherlich ne große Erleichterung, wenn nicht noch uralte Betriebssysteme unterstützt werden müssen.
 
#4
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
[...]man bei Linux bisher immer auf die Abwärtskompatibilität acht gegeben hat. „Das hat aber immer zu vielen Workarounds und hässlichen Hacks geführt“, schreibt Conner.[...]
Da frage ich mich doch, wieso man sich nicht schon früher dazu entschlossen hat. Wenn die Abwärtskompatibilität die Qualität des Codes beeinträchtigt, dann sollte man lieber darauf verzichten uralte System zu unterstützen und stattdessen ältere Versionen von FF länger lediglich mit Sicherheitsupdates versorgen.

Wer ältere Systeme hat, weil er nicht updaten will wird auch nicht unbedingt den FF 3 brauchen.
 
#5
C

CIAS

Dabei seit
18.05.2007
Beiträge
3
Linux Update empfohlen!

Auch wenn Linux-User das (mehr oder weniger) regelmäßige Windowsupdate oft und gerne verpöhnen, so ist auch für LINUX ein regelmäßiges Update des gesamten Systems für optimale Stabilität und Sicherheit dringend empfohlen.
Dahingehend ist die Entscheidung von Mozilla meiner meinung nach der richtige Weg.

MfG :up
 
#6
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
@CIAS:
Auch die meisten Linux-Distributionen besitzen ein automatisches Update...und das nicht nur für das OS sondern auch die Programme. Bei Windows ist eine solche einheitliche Lösung gar nicht denkbar. ;)

Bei beiden Systemen ist es aber eben so, dass nicht immer ein Update möglich ist. Das ist zB bei Firmen bei denen eine bestimmte Software nur auf bestimmten Versionen von Windows/Linux läuft.
 
Thema:

Firefox 3.0: Unterstützung für ältere Linux-Versionen auf der Kippe

Firefox 3.0: Unterstützung für ältere Linux-Versionen auf der Kippe - Ähnliche Themen

  • Firefox 52 ist da: mehr Sicherheit, bessere Spiele-Unterstützung, kein Silverlight und Java mehr - UPDATE II

    Firefox 52 ist da: mehr Sicherheit, bessere Spiele-Unterstützung, kein Silverlight und Java mehr - UPDATE II: 09.03.2017, 09:42 Uhr: Die letzten Updates von Firefox brachten nur wenige Neuigkeiten, doch bei der jüngsten Aktualisierung brennt Entwickler...
  • Mozilla´s Firefox soll in zukünftigen Versionen HTML-5-DRM unterstützen

    Mozilla´s Firefox soll in zukünftigen Versionen HTML-5-DRM unterstützen: Um nicht als Browser zweiter Klasse zu gelten, sieht sich Mozilla gezwungen, seinem Firefox-Browser nach dem Beispiel von Microsoft, Google und...
  • Google: Wir unterstützen Firefox weiter

    Google: Wir unterstützen Firefox weiter: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de Siehe dazu auch dieses Thema
  • WebGL - Firefox erhält echte 3D-Unterstützung

    WebGL - Firefox erhält echte 3D-Unterstützung: Echtes 3D im Browser: Die Entwickler von Firefox haben in einer frühen Browser-Version die Unterstützung von WebGL implementiert. Laut Angaben...
  • Browser: Firefox 3.1 wird Ogg Theora unterstützen

    Browser: Firefox 3.1 wird Ogg Theora unterstützen: Die Firefox-Entwickler wollen die Version 3.1 des Browsers inklusive der Unterstützung eines Open-Source-Video-Codec ausliefern, um damit dessen...
  • Ähnliche Themen

    Oben