GELÖST Filmbearbeitung mit CUDA Unterstützung - welche Graka

Diskutiere Filmbearbeitung mit CUDA Unterstützung - welche Graka im Grafikkarten Forum Forum im Bereich Grafikkarten Forum; Ahoi liebe WinBoarder, da ich in diesem Forum, trotz langer Absenz, immer noch zuvorkommend :satisfied und professionell beraten werde, hier eine...
#1
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Threadstarter
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
49
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Ahoi liebe WinBoarder,
da ich in diesem Forum, trotz langer Absenz, immer noch zuvorkommend :satisfied und professionell beraten werde, hier eine neue Frage:

Ausgangslage: Habe eine größere Menge an bereits fertig digitalisiertem Filmmaterials. (Ausgangsmaterial war 35mm, 16mm, 8mm und VHS).

Digital Format: *.mp4, und ich glaube ein paar ProRes.

Beim Bearbeiten habe ich immer CUDA aktiviert.

Nach Totalausfall der GRAKA (GTX 1060) ist mir aufgefallen, das die Bearbeitungsdauer (konvertieren usw.) sich drastisch erhöht hat („gefühlt“ > 5x).

Frage:

Welche der in Frage kommenden Produkte sind sinnvoll, bzw. wären eine „Bereicherung“ für mein o.g. Vorhaben:

1. 6GB Asus GeForce GTX 1060 Strix OC - 193Bit
2. 8GB Asus GeForce GTX 1080 Strix OC - 256bit
3. 11GB Asus GeForce GTX 1080 Ti ROG Strix OC - 352Bit (wenn verfügbar…)

Denke, das ich alle relevanten Daten aufgeführt habe, um meine Frage verständlich darzustellen.


Danke für alle Arten von Antworten


Rebecca :sing


P.S. Werde wohl erst gegen Ende nächster Woche zu event. eingehenden Posts Stellung beziehen können.
 
#2
K-eBeNe

K-eBeNe

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
223
welches Budget hast du, die Kartenauswahl hat ja eine recht hohe Preisdynamik, soll damit auch gespielt werden?

Wenn spielen nicht so wichtig ist, kann man auch bei den Quadro Karten schauen, z.B. M4000 oder P4000, wenn das keine Option ist, dann, desto mehr Cudacores, desto besser, also 1080ti
 
#3
G

G-SezZ

Gast
Eine Quadro wäre hier fehl am Platz, keine relevanten Vorteile die den höheren Preis pro Performance rechtfertigen.

Ansonsten ist das eine ganz persönliche Entscheidung: Wie viel mehr Geld ist dir wie viel mehr Leistung wert?
Die 1080 wäre besser als die 1060, kostet aber auch rund doppelt so viel. Die 1080Ti wäre nochmal besser, kostet aber schon rund 4x so viel wie die 1060. Du könntest mal nach synthetischen Benchmarks mit dem Fokus auf Video editing, bzw encoding suchen, um dir ein Bild davon zu machen wie viel dir der jeweilige Aufpreis bringt.
Dann ist halt auch die Frage ob das eine Langzeitinvestition sein wird, also ob du das in Zukunft immer wieder machen wirst, oder ob das eine einmalige Angelegenheit ist. Verdienst du Geld damit, oder ist das eine reine Unkosten Geschichte?

Wenn du mit der 1060 zufrieden warst würde ich wieder eine nehmen. Beim editing selbst hilft dir mehr Leistung nicht, und das ist ja das was deine Zeit frisst. Exportieren kann der PC auch während du etwas anderes machst, oder über Nacht. Wenn dich das exportieren aufhält, dann würde ich keine 600€ Aufpreis in die Grafikkarte stecken, sondern einen zweiten PC kaufen und das Exportieren auslagern.
 
#4
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.618
Ort
Thüringen
Quadro Karten sind aber optimiert in Sachen Cuda und Co;wer nicht spielen will ist da recht gut beraten.Solche Karten gibts auch gebraucht und Win10 Treiber gibts selbst für ältere Karten...
 
#5
G

G-SezZ

Gast
Wenn du aber mal vergleichst welche (gebrauchten) Quadros du zum Preis einer 1060, oder 1080 bekommst, dann hast du weniger Leistung als mit den Geforce Karten. Nur für Performance rechnen sich Quadros einfach nicht. Müssen sie ja auch nicht.
 
#6
K-eBeNe

K-eBeNe

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
223
wenn man aber eine 1080ti zu grunde legt, bekommt man M4000 oder P4000, beide gebraucht.
Kannst ja deine Spielekarten mal durch specviewperf jagen, gerade in Cuda Anwendungen sind die Quadros Teils 10x so schnell, das liegt einfach an den Cuda Optimierungen der Treiber.

Habe selbst eine 1080ti hier, in spielen ist die Top, für CAD naja...:thumbdown
 
#8
G

G-SezZ

Gast
Hier geht es aber nicht um CAD. Welche der von Rebecca nicht genannten Anwendungen unterstützen deines Wissens die Quaddro?
Mir ist von keiner Editing Software bekannt dass sie Vorteile aus Quadros ziehen kann. Sämtliche mir bekannten tech-Youtuber verwenden auf ihren Workstations Geforce Karten und keine Quadros. Linus hatte hier (bei 5min gehts los)mal einen kleinen recht Oberflächlichen Vergleich zwischen einer Titan X und der 4x so teuren M6000, und die Titan war etwas flotter beim rendern. Mir ist einfach noch nie zu Ohren gekommen dass Quadros speziell für Video Editing Vorteile gegenüber Geforce haben. Ich lasse mich da gerne eines besseren belehren, aber wenn professionelle Anwender, die mitten in der Materie stecken und scheinbar unbegrenztes Budget haben auf Geforce setzen denke ich dass sie richtig liegen.

Ich weiß was du meinst, die winzige K620 meiner Heim-Workstation würde ich für Solidworks niemals gegen das 980Ti SLi Gespann meines Gaming Rechners tauschen wollen. Alleine schon weil einige Features der Software auf Geforce Karten gar nicht zur Verfügung stehen. Aber davon hat man beim video editing nichts.
 
#10
K-eBeNe

K-eBeNe

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
223
soweit mir bekannt ist Davinci eine openCL SW , da ist man mit NV sowieso schlechtestens bedient, der vergleich den er macht ist sowieso lächerlich, die Titan X taktet höher, daher kommt auch das 1-2FPS plus

Es kommt halt auf die benutzte SW an, Bekannte haben Studio (arbeiten mit Premiere Pro) damals die GTX980 gegen eine Quadro K4100 getauscht und waren sehr begeistert von dem Leistungsgewinn, gerade beim Echtzeit editieren, aber so lange es keine genauen angaben zur benutzen SW gibt, brauchen wir nicht diskutieren.
 
#11
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Threadstarter
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
49
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Erledigt...

Ahoi Allerseits,

na da habe ich ja was losgetreten :blush.
So viele Begriffe, in die ich mich erst einmal "einlesen" musste. Und wenn ich ehrlich bin, und meine ganzen Notizen, die ich in den letzten Wochen angefertigt habe ansehe, bin ich wohl mit meiner Frage weit über das Ziel hinausgeschossen.

Vieles war und ist Neuland für mich. Daher erst einmal an alle, die mit ihren Posts dazu beigetragen haben, mir ein faszinierendes Gebiet zu eröffnen, ein herzliches Danke.

Oh ja, wenn es meine Zeit erlaubt, spiele ich auch gerne mal. Nur bin ich bei Skyrim und dem Witcher hängengeblieben, und immer noch zufrieden mit dem Gebotenen.

Daher werde ich mir erst einmal wieder eine GTX 1060 zulegen. Für meine momentane Situation halte ich diese Entscheidung für gerechtfertigt.
Dies ist nicht in "Stein gemeißelt". Wenn nötig, rüste ich auf. Mal sehen, was die nähere Zukunft uns noch so alles beschert.

von daher,
bis zum nächsten Mal

Rebecca :sing
 
Thema:

Filmbearbeitung mit CUDA Unterstützung - welche Graka

Sucheingaben

Cuda windows 2000

Filmbearbeitung mit CUDA Unterstützung - welche Graka - Ähnliche Themen

  • Geforce GTX 550 Ti CUDA Support fehlt ?

    Geforce GTX 550 Ti CUDA Support fehlt ?: Hallo liebe Community ! Seit ein paar Monaten habe ich das Problem, das bei meiner Geforce 550 TI der Support für die CUDA Unterstützung fehlt...
  • Nvidia Tesla K40: neues HPC-Flaggschiff mit GK110B-Chip im Vollausbau mit 2.880 Cuda-Cores

    Nvidia Tesla K40: neues HPC-Flaggschiff mit GK110B-Chip im Vollausbau mit 2.880 Cuda-Cores: In der Vergangenheit ging Nvidia immer den Weg, die neuesten und größten Ausbaustufen seiner bereits bestehenden Architekturen zuerst auf dem...
  • Suche Videoconverter für Cuda

    Suche Videoconverter für Cuda: Hi! Ich nutze zur Zeit MediaCoder und Cuda, um h264 in 1080p für meinen Fernseher zu erzeugen. Damit komm ich generell auch gut zu Recht. Aber es...
  • Nvidia startet CUDA-Programmierwettbewerb

    Nvidia startet CUDA-Programmierwettbewerb: [URL="http://www.heise.de/newsticker/Nvidia-startet-CUDA-Programmierwettbewerb-2-update--/meldung/108167/from/atom10"]Quelle und ganzer Bericht...
  • CUDA: GPU als CPU nutzen!

    CUDA: GPU als CPU nutzen!: Hallo! Nvidia-CUDA: GPU als CPU nutzen! Nvidia hat auf dem Microprocessor-Forum eine Software namens CUDA präsentiert, die es Programmierern...
  • Ähnliche Themen

    • Geforce GTX 550 Ti CUDA Support fehlt ?

      Geforce GTX 550 Ti CUDA Support fehlt ?: Hallo liebe Community ! Seit ein paar Monaten habe ich das Problem, das bei meiner Geforce 550 TI der Support für die CUDA Unterstützung fehlt...
    • Nvidia Tesla K40: neues HPC-Flaggschiff mit GK110B-Chip im Vollausbau mit 2.880 Cuda-Cores

      Nvidia Tesla K40: neues HPC-Flaggschiff mit GK110B-Chip im Vollausbau mit 2.880 Cuda-Cores: In der Vergangenheit ging Nvidia immer den Weg, die neuesten und größten Ausbaustufen seiner bereits bestehenden Architekturen zuerst auf dem...
    • Suche Videoconverter für Cuda

      Suche Videoconverter für Cuda: Hi! Ich nutze zur Zeit MediaCoder und Cuda, um h264 in 1080p für meinen Fernseher zu erzeugen. Damit komm ich generell auch gut zu Recht. Aber es...
    • Nvidia startet CUDA-Programmierwettbewerb

      Nvidia startet CUDA-Programmierwettbewerb: [URL="http://www.heise.de/newsticker/Nvidia-startet-CUDA-Programmierwettbewerb-2-update--/meldung/108167/from/atom10"]Quelle und ganzer Bericht...
    • CUDA: GPU als CPU nutzen!

      CUDA: GPU als CPU nutzen!: Hallo! Nvidia-CUDA: GPU als CPU nutzen! Nvidia hat auf dem Microprocessor-Forum eine Software namens CUDA präsentiert, die es Programmierern...
    Oben