Filesharing wirksam unterbinden?

Diskutiere Filesharing wirksam unterbinden? im Internet Forum Forum im Bereich Software Forum; Hallo, es gibt schon einen Thread zu dem Thema, aber so ganz zufriedengestellt hat mich das nicht. Mein Bruder lässt sich nicht sagen, dass er...
J

jdr_85

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Hallo,

es gibt schon einen Thread zu dem Thema, aber so ganz zufriedengestellt hat mich das nicht.

Mein Bruder lässt sich nicht sagen, dass er mit diesen Filesharing-Sachen aufhören soll. Er hat das zwar nur ab und zu mal an, aber da das inzwischen zu Unrecht übelst kriminalisiert wird, habe ich Schiss, dass irgendwann vielleicht die Schergen der Musikindustrie oder anderer widerwärtiger Organisationen vor der Tür stehen.
Momentan haben wir noch einen Softwarerouter (IPcop, sehr empfehlenswert übrigens), in dem man per Addon soetwas blockieren kann, aber aus Energiekostengründen wird bald ein billiger Hardwarerouter eingesetzt, in dem sowas nicht geht.

Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, Filesharing wirksam zu unterbinden? Ich hatte mir überlegt, einfach die entsprechenden Programme in seiner Firewall zu sperren, aber das geht ja nur bei welchen, die bereits installiert sind. Wenn der Esel nicht mehr geht, installiert er sich halt irgendwas anderes... Gibt es irgendwelche anderen Möglichkeiten?


Ich hab auf seinen PC Vollzugriff. Er hat nicht so besonders viel Ahnung, aber wenn er Google bemüht, kann er die dort vorgestellten Lösungen schon anwenden...

Vielleicht könnt ihr ja was vorschlagen!
 
D

duesso

Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Wie alt isn dein Bruder das er sich nix mehr von dir sagen lässt :wacko
Und können deine Ellis kein Machtwort sprechen :confused

Entzieh ihm die Rechte zum installieren ;-)
 
J

jdr_85

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Er ist 19 und leider größer und stärker als ich ;).

Wenn die Eltern was sagen, bringt das auch nichts, weil die überhaupt keine Ahnung haben und ich nur alle paar Wochen mal zu Hause bin, um nach dem Rechten zu sehen. Rechte entziehen kann ich auch nicht machen, immerhin ist das sein PC ;).
 
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
6.063
Standort
Nord-Europa
Hallo,

wenn bei den File-sharing Programmen ein port benötigt wird, wird dieser
auch bei einem Hardware-Router zu sperren sein.
Aber viele UP/DOWN-loads gehen hat auch über den http port 80,
und diesen sperren schließt alles im Internet, geht also nicht.
Aber Progs. wie ICQ und co. brauchen dafür einen port.
Normale downloads für mp3's und so kann man dann nur über filterregeln
sperren. dies wird nun auch bei einigen Routern möglich sein.!!

aber welche ???
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
@Travel-pc, es dürfte wohl kaum was bringen, einen Port zu sperren. Wenn der Bruder bemerkt, dass Filesharing nicht mehr funktioniert wird er wohl via Google nach Lösungsansätzen suchen und über kurz oder lang auch fündig werden. Hier hilft eigentlich nur ein Einsehen seinerseits. Alles andere kannst Du vergessen.
 
G

Ghost in the Shell

Gast
ICQ kannste über den Port 16 umleiten.
Vielleicht kannste die Udp Ports sperren, weiss allerdings nich genau ob filesharing Programme diese benötigen.
 
D

duesso

Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Problem ist das der INetZugang wohl net auf Namen des Bruders löuft !
Somit haftet erst mal der, auf den der Zugang läuft !!!!:wacko
 
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
6.063
Standort
Nord-Europa
Gebe ja zu, ist nur ein kleines Hindernis, aber wenn der router mittels PW
gesperrt ist, nun ja, auch das hilft nicht lange.

Aber bei einem "19jährigen2 sollte auch mal die Vernunft ( was ist das denn ?? )
über solches Verhalten siegen, oder ??
 
J

jdr_85

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Na, da kennt ihr ihn aber schlecht ;).
Ich hab ihm schonmal gesagt, dass das inzwischen leider viel zu gefährlich geworden ist, aber er verweist nur immer auf seine Kumpels, bei denen der Esel den ganzen Tag rennt.

Also meint ihr sperren geht nicht?

Ich glaube bei dem Router kann man gar nichts machen, das ist halt mein alter WLAN-Router, bei dem an sowas noch nicht gedacht wurde ;). Diese Programme verbinden sich ja auch nicht zu einem zentralen Server, die man mit der hosts-Datei unschädlich machen könnte. Mit ihm zu reden wird aber garantiert nichts bringen, der denkt dann nur "lass den doch labern, der hat doch eh keine Ahung...".
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Wenn Dein Bruder doch so stur ist, was kümmerst Du Dich darum? Lass ihn doch. Irgendwann kommt das Einsehen, spätestens wenn vor der Haustür die Jungs in den tollen grün-weißen Autos stehen.
 
J

jdr_85

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Naja, so weit soll es eigentlich ja nicht kommen. Wenn der jetzt alleine wohnen würde, OK, aber so....
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Was willst Du denn tun? Das ist doch wie bei nem Heroinsüchtigen, der nicht mehr spritzen soll. Ohne ein Einsehen Deines Bruders hast Du doch überhaupt keine Chance, das sich etwas ändert.
 
Shifu

Shifu

Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
1.023
Alter
38
vor allem, weil diejenigen, di am arsch sind, seine eltern sind.

Anderer subtiler Ansatz.

Wir nutzen an der Uni Mcaffee 8 Enterprise und das spielt ein bisschen firewall (sperrt z.b. standardmäßig die IRC ports 6667-6670). Installier ihm einfach nen neues Antivirenproffy und sperr damit Ports;) vielleicht hilft's ja ein bisserl.

Ansonsten PC wegnehmen hat noch immer geholfen (bei meinem Cousin auch). Wer aus dem Inet läd ist selbst dran schuld und hat es nicht besser verdient.

IRC saugt auch..... es lebe das gute alte Convers ;)
 
M

ModellbahnerTT

Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
39
Na, da kennt ihr ihn aber schlecht ;).
Ich hab ihm schonmal gesagt, dass das inzwischen leider viel zu gefährlich geworden ist, aber er verweist nur immer auf seine Kumpels, bei denen der Esel den ganzen Tag rennt.

Also meint ihr sperren geht nicht?

Ich glaube bei dem Router kann man gar nichts machen, das ist halt mein alter WLAN-Router, bei dem an sowas noch nicht gedacht wurde ;). Diese Programme verbinden sich ja auch nicht zu einem zentralen Server, die man mit der hosts-Datei unschädlich machen könnte. Mit ihm zu reden wird aber garantiert nichts bringen, der denkt dann nur "lass den doch labern, der hat doch eh keine Ahung...".
Wenn seine Eltern sagen der er das zu unterlassen hat und er es immer noch tut dann sollen ihn die Eltern aus der Wohnung werfe und er sich eine eigene Wohnung mieten da kann er dann machen was er will! Wer sowas nicht begreifen will oder kann bzw. sich nicht an die Regeln hält muss halt mit den Folgen rechnen und damit leben.

ModellbahnerTT
 
J

jdr_85

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Hm, naja, eigentlich ist Filesharing ja nichts schlimmes, aber die Folgen können halt leider gravierend sein. Aber wenn ich mit den Eltern rede, bin ich wieder der Arsch, das ist immer so. Daher wäre mir eine Sperrmöglichkeit schon lieber ;).
 
pale

pale

Mitglied seit
29.10.2005
Beiträge
388
Alter
31
Standort
Tirol :)
Hm, naja, eigentlich ist Filesharing ja nichts schlimmes, aber die Folgen können halt leider gravierend sein. Aber wenn ich mit den Eltern rede, bin ich wieder der Arsch, das ist immer so. Daher wäre mir eine Sperrmöglichkeit schon lieber ;).
eben :) petzen will man ja auch nicht! und falls man ihn erwischen würde wären doch deine eltern dran? Weiß der das?
 
B

Bohnenjim

Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
1.309
Alter
28
Standort
Österreich
wieso seine eltern
ist es nicht so dass ein volljähriger selbst für sein begehen haftet


wenn sich dein bruder nicht so gut mit dem pc und xp auskennt dann stell die windows firewall so ein damit man nichts downloaden kann von dem programm (filesharingprog)
 
pale

pale

Mitglied seit
29.10.2005
Beiträge
388
Alter
31
Standort
Tirol :)
wieso seine eltern
ist es nicht so dass ein volljähriger selbst für sein begehen haftet


wenn sich dein bruder nicht so gut mit dem pc und xp auskennt dann stell die windows firewall so ein damit man nichts downloaden kann von dem programm (filesharingprog)
jo wie ist es dann wenn das inet auf seine Eltern angemeldet ist? :) ok volljährig ist ein gutes argument!

aber windowsfirewall garkeine so schlechte idee! die macht sich eh nie bemerkbar! jedoch nach ein wenig googeln wärs sicher kein problem mehr... hmmm!
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
Ihr könnt diskutieren wie Ihr wollt, es hilft nur, wenn der Herr Bruder sich ändert oder wenn Papa den Telefonanschluß kündigt, sodaß er sich selbst einen Anschluß beantragen muß. Dann trägt er nämlich die Verantwortung für sein Tun selbst.
 
Thema:

Filesharing wirksam unterbinden?

Filesharing wirksam unterbinden? - Ähnliche Themen

  • Abmahnung wegen Filesharing

    Abmahnung wegen Filesharing: HALLO BITTE HELFEN ! ICH HABE EIN GROßES PROBLEM ICH HABE VON EINER ANWALTSKANZLEI EIN BRIEF BEKOMMEN DARIN WIRD BEHAUPTET DAS ICH ANGEBLICH EINE...
  • Filesharing-Abmahnungen

    Filesharing-Abmahnungen: Filesharing-Abmahnungen - neues Inkassogesetz ab 01. November 2014
  • Kabel Deutschland drosselt bei Filesharing jetzt auch Altverträge

    Kabel Deutschland drosselt bei Filesharing jetzt auch Altverträge: Das Vodafone-Unternehmen Kabel Deutschland informiert derzeit auch seine Bestandskunden in schriftlicher Form, dass bei der Nutzung von...
  • Illegales Filesharing wurde per Gerichtsurteil auf 200 Euro Schadensersatz pro Song festgelegt

    Illegales Filesharing wurde per Gerichtsurteil auf 200 Euro Schadensersatz pro Song festgelegt: Seitdem im Internet die Tauschbörsen Konjuktur haben, klagt die Musikindustrie über schrumpfende Einnahmen. Doch wie viel Entschädigung steht dem...
  • Filesharing: Providerangaben zu IP-Adressen nicht immer richtig

    Filesharing: Providerangaben zu IP-Adressen nicht immer richtig: Angaben von Internet-Providern zu einer IP-Adresse müssen nicht immer korrekt sein, wie ein neuer Fall einer Abmahnung belegt. Doch die...
  • Ähnliche Themen

    Oben