Fetplattenzugriffe / Netzwerkdrive Zugriff extrem langsam

Diskutiere Fetplattenzugriffe / Netzwerkdrive Zugriff extrem langsam im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo, ich habe auf einem meiner XP Rechner (XP pro, SP2) das Problem, dass nach einigen Stunden (gefühlt würde ich sagen ca. 24h) der Zugriff...
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
Hallo,

ich habe auf einem meiner XP Rechner (XP pro, SP2) das Problem, dass nach einigen Stunden (gefühlt würde ich sagen ca. 24h) der Zugriff auf Drives (lokale wie Netzwerk) sehr langsam wird. Das Öffnen eine Folders z.B. dauert 10-15 Sekunden.

Auch beim "herunterscrollen" im Baum, also linkes Fenster zeigt nicht alle Einträge an, scroll nach unten, sind es Sekunden, die gebraucht werden.

Das ist nicht bei allen Foldern so, aber es betrifft teilweise auch folder mit nur ganz wenigen Einträgen (10 Einträge Dateien & Folder & Sub-Struktur) und ohne auch für Folder ohne Unterverzeichnisstruktur.

Ist der Folder mal geöffnet, geht es wieder flott, bis wieder ein Folder geöffnet wird, der wohlö noch nicht eingelesen war --> gleiches Spiel.

Im Taskmanager ist nichts besonderes zu erkennen, Leerlauf läuft auf 96%, Firefox hat ein paar Prozent und der Taskmanager auch.

Besonders Rechnerintensive Programme sind nicht geladen: Firefox (3 - 5 Instanzen), Adobe Reader, Programmer's Notepad, Lotus Notes. AV ist von Avira.

Fahre ich den Rechner runten und starte neu, ist alles wieder gewohnt flott - für X Stunden ...

Was kann das sein?

1000 Dank.
jwka
 
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
6.047
Ort
Niederbayern
Vorab die Frage: Warum kein SP3? SP2 wird nicht mehr mit Updates versorgt, mit so einem Rechner sollte man nicht mehr online gehen!

Ansonsten könnte es an Avira liegen. Da gibt es derzeit ein Speicherproblem durch das je nach Rechner mehr oder weniger schnell ein interner Kernelspeicher gefüllt wird. Ist der zu voll bekommt Windows Probleme. Du kannst ja mal schauen ob es daran liegt, als Workaround soll man in die Konfiguration gehen, den Expertenmodus aktivieren und dann unter Allgemein -> Sicherheit die beiden Haken bei "Produktschutz" rausnehmen. Danach den PC neu starten und kontrollieren ob die Haken immer noch raus sind, ansonsten wiederholen.

Nachtrag: Gerade eben wurde anscheinend von Avira ein Update freigegeben das dieses Problem behebt. Es sollte (hoffentlich) nicht mehr nötig sein wie grad beschrieben den Produktschutz abszuschalten sondern stattdessen aus dem Antivir-Hauptfenster den Menüpunkt "Update -> Produktupdate starten" aufrufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
Danke für die Antwort! Werde mal mit Avira schauen, was da geht.

Gibt es irgendwie einen Link oder sowas wie man genauer sehen kann, ob das Leak bei mir einschlägig ist?

Danke
jwka

p.s.: SP2 wegen "never touch a running System" ... und ich hatte mit ein paar SW Teilen Problemem mit SP3. Der Update muss aber irgendwann kommen, wenn ich das mit der Software geklärt hab.
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
Also, ich habe mal nachgesehen. Eigentlich scheidet Avira eher aus.

Das Mem Usage ist "normal" wie auch von avguard und avgnt. Allerdings ist AVnotify mit 18MB was groß und steht dauernd im Taskmaganer (andere PC's nicht).

Seltsam ist auch, dass wohl nach einiger Zeit sich die Performance wieder normalsiert ... wie ich gerade festgestellt habe.

Seltsam!

jwka
 
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
6.047
Ort
Niederbayern
Das Mem Usage ist "normal" wie auch von avguard und avgnt.
Nein es geht nicht um den normalen Speicherverbrauch den man im Taskmanager sieht. Es geht um irgendeinen internen Speicherbereich (Kernel-Pool-Memory oder so ähnlich) der eine feste Größe hat und von Antivir bis zum Endanschlag gefüllt wird. Vom gewöhnlichen RAM ist dann im Taskmanager immer noch genug frei.

Wenn du ein manuelles Produktupdate machst bekommst du jetzt aber eh die Korrektur, d.h. wenn das Phänomen nach dem nächsten Neustart dann plötzlich weg ist war es vielleicht doch der Antivir.
 
Thema:

Fetplattenzugriffe / Netzwerkdrive Zugriff extrem langsam

Fetplattenzugriffe / Netzwerkdrive Zugriff extrem langsam - Ähnliche Themen

GELÖST Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz: Hallo, ich habe seit ein paar Wochen recht massive Probleme mit einem Gerät, das eigentlich sehr flott sein sollte und auch jede Menge...
Seit Anniversary Update: System langsam und systemresourcen am Anschlag // Edge extre: Ich bin Besitzer eine SP4 I7, 16 GB Ram, 256 GB SSD mit Surface Dock. Vor dem Anniversary Update hatte ich überhaupt keine Probleme bei der...
Nach letzten Updates Windows extrem langsam geworden,Multitasking praktisch unmöglich: Hallo, liebe Experten, nach einem (?) Windows 8 Update, das nach dem 28.08. passierte, ist mein System extrem langsam geworden. Vor allem wurde...
Dark Age of Camelot: Patch v1.88-Infos!: Hallo! Die Dark Age of Camelot Patchversion 1.88 wird noch immer fleißig getestet und soll höchstwahrscheinlich im Juni auf die Live-Server...
Oben