Festplatten: Untersuchungen gegen Hersteller

Diskutiere Festplatten: Untersuchungen gegen Hersteller im IT-News Forum im Bereich IT-News; Hallo Die US-amerikanische Handelskommission hat eine Untersuchungen eingeleitet, die Festplatten von Seagate, HP, Dell, Toshiba und Western...
#1
Pvt.Caparzo

Pvt.Caparzo

Threadstarter
Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
15.688
Alter
44
Ort
Hell's Highway
Hallo



Die US-amerikanische Handelskommission hat eine Untersuchungen eingeleitet, die Festplatten von Seagate, HP, Dell, Toshiba und Western Digital zum Gegenstand haben. Grund dafür ist eine Beschwerde über eventuelle Patentverletzungen. Sollte die Kommission zu dem Schluss kommen, dass die Beschwerde berechtigt ist, könnte die Einstellung der Produktion der Festplatten innerhalb von 60 Tagen angeordnet werden.

Quelle: gamestar.de
 
#2
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.347
Ort
in der Nähe eines Rechners
die Festplatten von Seagate, HP, Dell, Toshiba und Western Digital zum Gegenstand haben
Wahrscheinlich will ein SAMSUNG-Mitarbeiter endlich die schlechten Platten an den Mann bringen :D

nein, Spaß beiseite: Wenn das durchgeht ^^ dann schauts schlecht aus. Werden sicher wieder Ausgleichszahlungen in Mio wenn nicht Mrd-Höhe
 
#5
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
17.757
Ort
D-NRW
Gut das keine Firma ein Patent darauf angemeldet hat, das die Datenträger rund sind.
 
#6
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
9.620
Ort
GB
Gut das keine Firma ein Patent darauf angemeldet hat, das die Datenträger rund sind.
Das ist die Idee :up

Mal im Ernst bin nicht der Meinung das der Quatsch was bringt.
Patente hin oder her. Manche Sachen sind einfach Stand der Technik
und werden seit jeher so gemacht. Wenn dann einer quasi das später neu entdeckt und patentieren lässt kann der der das immer schon benutzt auch nicht in die Röhre schauen bloß weil er es nicht patentiert hat.

Erli :cool
 
#7
I

Ice-Lord

Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
75
Alter
32
Ich befürchte eher das die Platten bald Goldwert ereichen werden wenn die das wirklich durchbringen mit dem Produktionsstop
 
#8
E

eifelyeti

Dabei seit
10.03.2006
Beiträge
1.187
Alter
60
Was für Patente?????? Daten auf magnetische , sich drehende Medien zu speichern???
Wollte Microschrott nicht mal die FensterTechnik schützen lassen???? Da sind wohl einige Rechtsverdreher , die noch nicht satt sind! Dann speichern wir eben auf >BlueRay!!!
 
#10
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
9.620
Ort
GB
Gott bewahre uns vor den Ami´s und ihrer Rechtssprechung :wut

Erli :cool
 
#11
C

Cherepaha

Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
40
Microsoft hat doch ein Patent auf den BlueScrenn oder^^:D
 
#13
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich befürchte eher das die Platten bald Goldwert ereichen werden
Aber erst dann wenns keine mehr zu kaufen geben wird.

@Erli

Samsung:thumbdown

Wd :thumbdown:thumbdown

Seagate---Sie geht !!! :up
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Man merkt das ihr noch keine schlechten Erfahrungen oder wie auch immer gemacht habt. :D
Nein im Ernst,ich würde mir nie mehr ne Platte von Samsung kaufen,ich halte von Samsung überhaupt nichts und zwei neuwertige sind vor ner Weile bei mir ausgefallen,waren auf einmal im Eimer..warum auch immer.
Samsung baut zwar gute Monitore..und das wars dann,von deren Festplatten halte ich nichts.
Schlimmer als Samsung jedoch ist für mich die Fa. WD,wenn ich den Namen schon höre dann rollen sich mir die Fußnägel hoch bzw.der Kommunionskaffee vor 20 Jahren kommt mit hoch.
Auch wenn die in letzter Zeit ihr Image wieder künstlich aufgepäppelt haben..nene..Damals gabs zu viele Ausfälle,Reklamationen ect. mit dieser Marke.das ist nichts anderes als Edelschrott,das meiner Meinung nach noch nicht mal einen Blick mehr wert ist.
Ich hab wirklich ganz miese Erfahrungen (Firma) mit WD...:thumbdown
Ich weiß noch nicht mal wie viele davon (WD) gegen die Wand geflogen sind.
 
#17
T

TheBigy

Dabei seit
21.02.2007
Beiträge
965
Alter
24
Ort
Im Schwabenländle
nun gut, da ich erst 13 bin habe ich diese Kriese nicht mit bekommen:D

dennoch habe ich schon viele Platten von Seagate, Samsung, ... gesehen die ihren Dienst vorzeitig beendet haben (nach 1-3 Jahren).
Von WD hatte ich erst eine daliegen, die aber auch nur falsch formatiert war und sich damit wieder funktionsfähig machen konnte!:aah

meine guten erfahrungen gehen weiter weil ich auch alte WDs im Einsatz habe (hauptsächlich um in der Schule mehr Platz auf meinen Rechnern zu schaffen:D) und diese keine Macken machen. in meinem Desktop hab ich auch drei WDs verbaut die auch schon mehr oder minder lang leben und auch mit hohen Temps auskommen!

Deshalb meine Meinung: WD the best!
 
#18
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
9.620
Ort
GB
Hatte die ähnlichen Erfahrungen wie Fireblade.
Der Übeltäter heißt hier aber Seagate :kotz

WD, Maxtor und Samsung laufen hingegen bei mir Fehlerfrei und Gut bzw. Sehr Gut (Samsung)
Und so hat jeder seine Erfahrungen mit Festplatten ;)

Ließe sich auf Browser, Media Player und dergleichen erweitern.

Erli :cool
 
#19
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.347
Ort
in der Nähe eines Rechners
:D könnten wir beim Thema bleiben :D

Zum Thema welche die bessere Festplatte ist, muss ich eines sagen:
Die meisten Platten gehen kaputt wegen unsachgemäßer Handhabung. Wenn ich sehe wie die "Jungen" mit den Notebooks rumschmeißen im eingeschaltenen Zustand, dann versteh ich wieso die den Geist aufgeben.

es geht doch darum, dass irgendein Hersteller andere Hersteller vernichten will.
Wenn das wirklich so ist dann brechen für die Hersteller schlechte Zeiten an.
Bei jedem Teil überlegen und prüfen ob eventuell irgend eine kleine Schraube geschützt ist :kopfklatsch:
 
#20
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Naja jeder hat seine eigene Meinung dazu und jedem das seine.Bei mir werkeln seit über 15 Jahre Seagate Platten.
Es gab damit noch nie Probleme...wirklich!!
Eine uralte hab ich noch in einem Amiga 1200 und die verrichtet immer noch ihre Dienste.
Bei weiteren Pcs wurde alles auf Seagate umgerüstet.
Zudem habe ich auch noch externe Platten.
Was mich jedoch stutzig gemacht...bei 2 Trekstor Platten mit jeweils 500GB und wenn ich die über Hardware sicher entfernen will,wenn die dran war dann lese ich da was von Samsung.wie kann das sein?
Ist Trekstor = Samsung oder was? :confused
Wenn dem so ist verkaufe ich die wieder und hole mir die von Samsung,auch wenn die lauter ist,aber 5 Jahre Garantie bietet kein anderer Hersteller.
 
Thema:

Festplatten: Untersuchungen gegen Hersteller

Festplatten: Untersuchungen gegen Hersteller - Ähnliche Themen

  • Festplatte C zu voll

    Festplatte C zu voll: Hi, leider habe ich am Anfang zu großzügig alles auf C: installiert, in die Programmordner Programme und Programme (x86). Ich würde sie jetzt...
  • Festplatte Intern

    Festplatte Intern: Hallo, ich habe eine Frage an euch ich habe eine neue Festplatte in meinem PC eingebaut. Mein PC hat zwei Festplatten eine SSD und eine Normale...
  • Dateiversionslaufwerk auf externer Festplatte nicht gefunden

    Dateiversionslaufwerk auf externer Festplatte nicht gefunden: Hallo, ich habe gerade eine Datensicherung bei Win 10 auf einer externen Festplatte durchgeführt, kann aber die Sicherungsdatei dort nicht...
  • Entschlüsseln einer mit Bitlocker verschlüsselten Festplatte funktioniert nicht mehr (Windows 10)

    Entschlüsseln einer mit Bitlocker verschlüsselten Festplatte funktioniert nicht mehr (Windows 10): Ein externes Festplatten-Laufwerk, welches ich mit Bitlocker verschlüsselt hatte, wird nicht mehr bei Bitlocker verwalten angezeigt. In der...
  • Bootfähiges Programm zu Untersuchung der Festplatte?

    Bootfähiges Programm zu Untersuchung der Festplatte?: Guten Morgen, Habe letztens einen alten Computer geschenkt bekommen. Ich habs mit 3 verschiedenen Ubuntu Varianten versucht.. entweder sie hängen...
  • Ähnliche Themen

    Oben