GELÖST Festplatten auf AHCI umstellen

Diskutiere Festplatten auf AHCI umstellen im Win7 - Hardware Forum im Bereich Win7 - Hardware; Ich will meinen Festplatten die jetzt noch im IDE Modus unter Windows7 Ultimate laufen auf AHCI umstellen. Dazu fand ich in WIKIPEDIA diesen...
#1
hasenherz

hasenherz

Threadstarter
Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
1.027
Ort
Sachsen / Leipzig
Ich will meinen Festplatten die jetzt noch im IDE Modus unter Windows7 Ultimate laufen auf AHCI umstellen. Dazu fand ich in WIKIPEDIA diesen Eintrag:

Für Windows Vista und Windows 7 muss, falls das System im IDE-Modus installiert wurde, dazu der Schlüssel Start in HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Msahci in der Registry auf 0 gesetzt werden[1], da sonst ein Blue Screen auftritt. Erst dann kann im BIOS auf AHCI umgestellt werden. Diese Änderung ist nicht erforderlich, wenn gleich im AHCI-Modus installiert wird.
Da hab ich dann mal in der Registry nachgeschaut und unter diesem Punkt viele Einträge gefunden (siehe Grafik).
Welcher Eintrag ist der Richtige ?

Ich Wollte nicht nochmal bei Null anfangen. Und was hat das für Auswirkungen auf die Daten der Festplatten. Ist da zum Schluss Ein Verlust von Selbigen zu befürchten?:confused
 

Anhänge

#2
mali2007

mali2007

Dabei seit
11.11.2007
Beiträge
325
Ort
NRW - Leverkusen
Bei mir klappt die Umstellung im Bios ohne Probleme und im Windows hab ich nix geändert.
 
#4
Mike

Mike

TEAM
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.341
Ort
in der Nähe eines Rechners
Bei Windows 7 kannst du im Bios einfach umstellen auf AHCI und das wars.
Der Wert in der Registry ist einfach nur ob AHCI-Treiber aktiv oder nicht aktiv ist.

Sollte es doch zu einem BSOD kommen, dann einfach im Bios wieder zurückstellen - Den Daten passiert nichts.

Idealerweise nimmt man derzeit einfach die Win7-Neuinstallation als Gelegenheit das umzustellen ;)
 
#7
mali2007

mali2007

Dabei seit
11.11.2007
Beiträge
325
Ort
NRW - Leverkusen
Ich hab dir nur erläutert, dass der Wert dort zu ändern wäre.
Ich habe nicht behauptet, dass du es so machen sollst.
Mein und Mikes Tipp waren ändern im Bios, Windows unberührt lassen.

Im Bios wieder umstellen und ggf. Systemwiederherstellungspukt wiederherstellen.
 
#8
S

superrudi

Dabei seit
22.06.2006
Beiträge
95
Alter
67
Ort
Hof/Bayern
Ging in die Hosen. Hab im BIOS umgestellt und so schnell kann keiner guggen wie der Bluescreen da war und wieder weg. Der Wert Type war auf 1 gestellt.

So und nun?
Hallo hasenherz,

der Wert sollte auf "0" gestellt werden.
Es gibt aber keine Garantie dass dann alles funzt.

Ich habe bei meinem Rechner versucht auf AHCI umzustellen und habe mir den Bootsector zerschossen, konnte das Dilemma aber mit der DVD von Win 7 wieder reparieren.

Deshalb sollte VOR der Win inst. im Bios auf AHCI umgestellt werden.
 
#9
hasenherz

hasenherz

Threadstarter
Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
1.027
Ort
Sachsen / Leipzig
Hallo hasenherz,

der Wert sollte auf "0" gestellt werden.
Es gibt aber keine Garantie dass dann alles funzt.

Ich habe bei meinem Rechner versucht auf AHCI umzustellen und habe mir den Bootsector zerschossen, konnte das Dilemma aber mit der DVD von Win 7 wieder reparieren.

Deshalb sollte VOR der Win inst. im Bios auf AHCI umgestellt werden.
Ja ich hab auch die Möglichkeit mit dem Wert auf 0 ausprobiert. Das Ergebnis war auch der Bluescreen. Windows bot mir dann beim starte an das Problem zu lösen hat aber nach einer Weile aufgegeben und gesagt es kanns nicht. Nach Umstellung auf IDE war wieder alles in Butter.
 
#10
R

Reini

Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
420
Alter
70
Ort
Wien
Kann ev. wer erläutern was es bringt auf AHCI um zu stellen.
 
#11
M

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.289
Ort
Heilbronn
Wenn man SATA Platten hat sollte man sie auch als SATA benutzen und nicht als IDE die etwas langsamer sind ;) Das braucht man nur nachträglich aktivieren wenn XP diese SATA Platte/n beim Booten nicht erkennen könnte und dehalb man die als IDE anbieten müsste.

Wenn man allerdings keine SATA Platten hat dann ist das uninteressant/nutzlos.
 
#12
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Der Geschwindigkeitsvorteil von im AHCI-Modus betriebenen Festplatten ist sicher vorhanden, dürfte allerdings nicht so gravierend sein, dass man das im normalen Betrieb wirklich merkt. Für mich persönlich sehe ich nur die "Hotplug"-Fähigkeit* als ein Argument an, nachträglich vom IDE-Modus in den AHCI-Modus zu wechseln. Zumal ja wohl auch noch Treiber installiert werden müssen, zumindest bei etwas älteren Motherboards. Hinzu käme evtl. noch die Tatsache, dass von einigen Programmen SATA-Platten, die im IDE-Modus betrieben werden, nicht immer erkannt werden.

*) Hotplug-Fähigkeit: Die Fähigkeit, Festplatten im laufenden Betrieb an- und abstecken zu können, wie dies bei USB-Geräten möglich ist.
 
#14
G

GaxOely

Gast
Ich weis ja nicht wo du diese Anleitung her hast?
Aber hier eine richtige:

1. Beenden Sie alle Windows-basierten Programme.

2. Klicken Sie auf Start, geben Sie regedit im Feld Suche starten ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].

3. Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung eingeblendet wird, klicken Sie auf Fortsetzen.

4. Klicken Sie auf den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Msahci

5. Klicken Sie im rechten Fensterbereich in der Spalte Name mit der rechten Maustaste auf Start, und klicken Sie anschließend auf Ändern.

6. Geben Sie im Feld Wert den Wert 0 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.

7. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungseditor zu beenden.

Quelle: http://support.microsoft.com/kb/922976/de
Also, wie hier schon steht den Schlüssel " Start" ändern!

ahci.JPG


AHCI ist eine Modulare Bauweise für alle Treiber die an der Southbridge hängen.
Es werden durch AHCI Treiber wie IDE und Sata von einer Verwaltungsstelle geregelt.

Das Advanced Host Controller Interface (AHCI) ist ein offener Schnittstellen-Standard für Serial-ATA-Controller. Er ermöglicht es, mit diesen Controllern per Software zu kommunizieren.

Mithilfe der frei verfügbaren Spezifikation soll die Entwicklung von Treibern für Serial-ATA-Geräte vereinheitlicht und somit stark vereinfacht werden. So muss für Mainboards, deren Controller AHCI unterstützt, kein spezieller Serial-ATA-Treiber mehr entwickelt werden. Stattdessen wird für eine vollständige Unterstützung von Geräten wie z. B. Festplatten lediglich ein zur Verfügung stehender, einheitlicher AHCI-Treiber benötigt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Host_Controller_Interface
 
#15
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
@GaxOely
...So muss für Mainboards, deren Controller AHCI unterstützt, kein spezieller Serial-ATA-Treiber mehr entwickelt werden. Stattdessen wird [ ... ] lediglich ein zur Verfügung stehender, einheitlicher AHCI-Treiber benötigt.
Da stellt sich mir natürlich die Frage: Woher bekommt man den und auf welche Art wird der eingebunden?

Weißt Du das zufällig?
 
#16
G

GaxOely

Gast
@GaxOely
Da stellt sich mir natürlich die Frage: Woher bekommt man den und auf welche Art wird der eingebunden?

Weißt Du das zufällig?
Das ist bei Intel der Chipsettreiber.
- Sata RAID treiber beinhaltet auch den für normalen AHCI Sata
Plus Matrix Storage Manager für die softwaremäßigen Zugriff
- Für den Gigabyte ist es der JMicrontreiber


Durch diese zwei Schnittstellentreiber (wie bei mir) werden alle Geräte gesteuert.
Egal was du nun anstöpselst..... ob Floppy DVD, IDE, SATA, alles wird im Flug erkannt und kann ohne Neustart benutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
Slayer10061977

Slayer10061977

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
3.430
Ort
Lübeck
Bei dem hier: P5Q auch. Und wenn ja was für einer. So firm bin ich nicht.
Also Ich habe hier das Asus P5Q Pro und brauche keinerlei Treiber, wenn im BIOS der SATA-Modus schon vor der Installation von Windows VISTA bzw. Windows 7 aktiviert war zu installieren, da in meinem Fall Win 7 den Controller erkennt!

Nachträglich ist das aber halt so ne Sache und kann, muß aber nicht funktionieren!

Für Windows XP braucht man aber generell den Treiber per Diskette um ihn während der Installation einzubinden (nur blöde das kaum jemand noch ne Floppy-Lw hat bzw. dieses bei Komplett-PCs mit Windows XP und SATA meistens fehlt...), bei VISTA und 7 funktioniert wenn doch ein Treiber gebraucht wird ne USB-Stick...

Mfg Slayer
 
#18
G

GaxOely

Gast
Also Ich habe hier das Asus P5Q Pro und brauche keinerlei Treiber, wenn im BIOS der SATA-Modus schon vor der Installation von Windows VISTA bzw. Windows 7 aktiviert war zu installieren, da in meinem Fall Win 7 den Controller erkennt!

Nachträglich ist das aber halt so ne Sache und kann, muß aber nicht funktionieren!

Für Windows XP braucht man aber generell den Treiber per Diskette um ihn während der Installation einzubinden (nur blöde das kaum jemand noch ne Floppy-Lw hat bzw. dieses bei Komplett-PCs mit Windows XP und SATA meistens fehlt...), bei VISTA und 7 funktioniert wenn doch ein Treiber gebraucht wird ne USB-Stick...

Mfg Slayer
Vista und Win7 bringt eigene Treiber mit......
Jedoch werden diese auch älter und somit keine FIX drin!
Also immer nach dem installieren die neusten bei Intel ziehen......
Nicht die vom Mainboardhersteller, die sind meist älter als die Polizei erlaubt!

Hier zb.
der matrix und der Chipset, immer Neu!
http://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/intel/
 
#19
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
...Durch diese zwei Schnittstellentreiber (wie bei mir) werden alle Geräte gesteuert. Egal was du nun anstöpselst..... ob Floppy DVD, IDE, SATA, alles wird im Flug erkannt und kann ohne Neustart benutzt werden.
Danke erstmal.

Muss mich mal in Ruhe damit beschäftigen. :blush
 
#20
hasenherz

hasenherz

Threadstarter
Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
1.027
Ort
Sachsen / Leipzig
Tja, ich hab das auf die harte Tour gelöst. Da ich ja außer Window7 noch nicht so sehr viel an Programmen installiert hatte und auch noch nicht aktiviert hatte, hab ich es einfach neu aufgespielt. War alles in Ordnung.
ABER:
ich hab in der Gerätesteuerung ein unbekanntes Gerät (ist mir eigentlich noch nie aufgefallen), Windows sagt die Treiber dafür sind Aktuell, und mir ist so als wenn der PC langsam geworden ist. Leistungsindex lässt sich nicht erstellen. Ich hab keine Ahnung weswegen.
Also nur noch Ärger oder sehr ich hier was falsch?
 

Anhänge

Thema:

Festplatten auf AHCI umstellen

Sucheingaben

ide festplatte auf ahci umstellen

,

asus p5ql pro serial ata ahci xp

,

asus a8n-sli premium treiber

,
asus p5ql pro ahci ssd

Festplatten auf AHCI umstellen - Ähnliche Themen

  • Windows 10 auf andere Festplatte verschieben

    Windows 10 auf andere Festplatte verschieben: Kann ich unter Windows 10 dass Betriebssystem auf eine neugekaufte SSD verschieben, so dass es aktiviert bleibt und eventuell Einstellungen...
  • Datensicherung auf externe Festplatte machen

    Datensicherung auf externe Festplatte machen: Wie mache ich eine Datensicherung auf eine externe Festplatte?
  • Installation funktioniert nicht - Festplatte nicht erkannt AHCI

    Installation funktioniert nicht - Festplatte nicht erkannt AHCI: moin leute mein problem liegt darin ich möchte win 7 64 ultimate drauf spielen doch leider erkennt er die festplatte zum schluss nicht mehr habe...
  • eSATA Festplatte und AHCI-Mode

    eSATA Festplatte und AHCI-Mode: Hallo zusammen ! Ich werde dieser Tage (endlich mal) mein WindowsXP neu installieren. Nach der letzten Neuinstallation hatte ich vergeblich...
  • ständig versch. Bluescreens! Welche Treiber? vielleicht AHCI-Problem?

    ständig versch. Bluescreens! Welche Treiber? vielleicht AHCI-Problem?: Hi Leute, ich habe folgendes Problem: Habe mir einen neuen PC gekauft (selbst zusammengestellt), windows 7 64 bit und treiber installiert und...
  • Ähnliche Themen

    Oben