Festplatten an PCI-Raid Controller unter XP zeitgesteuert abschalten möglich?

Diskutiere Festplatten an PCI-Raid Controller unter XP zeitgesteuert abschalten möglich? im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo zusammen, ich wollte mir eigentlich aus einem alten PIII 650 auf einem Asus P2BS einen Fileserver zusammenbasteln. Problem: Onboard SCSI...
E

elcapitano

Threadstarter
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich wollte mir eigentlich aus einem alten PIII 650 auf einem Asus
P2BS einen Fileserver zusammenbasteln.

Problem: Onboard SCSI will ich nicht nutzen, daher bleibt nur IDE.
Leider erkennt der onboard IDE Controller große HDDs trotz BIOS
Update nicht. Deshalb (und weil ich mir sowieso lieber SATA Platten
kaufen wollte) habe ich mir einen Delock RAID Controller zugelegt an
dem man 2x SATA und 2x PATA Platten anschließen kann.

Dieses Teil hier:
http://www.reichelt.de/?SID=29pAVVP...;ARTICLE=71101;START=1 6;SORT=artnr;OFFSET=16

Dran hängen habe ich: 2x SATA Western Digital 250GB, 1x PATA Samsung
250GB
Die Systemplatte, eine 40GB WD hängt am onboard IDE Controller

Zunächst betreibe ich die Platten mal als einzelne Volumes (kein
RAID),
Mein Problem ist jetzt:
Die Systemplatte wird zwar abgschaltet (Energieoptionen + BIOS
Einstellung), nicht aber die drei Platten am ext. Controller.

Gibts hier eine Möglichkeit? Bzw. was mache ich falsch?
Geht sowas mit onboard SATA Controllern, wie sie auf modernen
Mainboars sitzen denn? Hier sind doch oft aucb die gleichen RAID
Controller Chips verbaut wie auf der PCI Karte, oder?

Wenn ich das (per Hex Editor freigelschaltete) Software Raid 5
konfigugiere gehts natürlich auch nicht.
Kann man RAID Verbände grundsätzlich überhaupt abschalten?

Mir gehts nicht um Geräusche o.ä., sondern um die Energieaufnahme des
Rechners.

Ziel ist es, ein WinXP System 24/7 laufen zu haben, das am besten
auch nicht mehr als 40 Watt zieht. Aber ein paar Platten baruche ich
schon...

Schon mal danke für die Rückmeldungen!

ElCapitano
 
Maximus1

Maximus1

Dabei seit
22.03.2005
Beiträge
939
platten im leerlauf, also ohne bewegung der schreib/leseköpfe verbraten ca. 5-10 watt. über as bisschen brauchst du dir keine gedanken machen.
worüber du dir aber gedanken manchen solltest ist das platten unter dauerbetrieb 3-5 jahre halten. wenn du es schaffst die platten stromlos zu schalten kannst du sie sogar auf bis zu 8-10 jahre bringen.

es kann sein das wenn du ntfs nutzt andauernd der ntfs-timestamp gesetzt wird. es gibt dafür n regwert, den ich aber grad nciht zur hand habe. google sollte aber dabei helfen den zu finden.
 
E

elcapitano

Threadstarter
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
5
Hallo Maximus,

platten im leerlauf, also ohne bewegung der schreib/leseköpfe verbraten ca. 5-10 watt. über as bisschen brauchst du dir keine gedanken machen.
Stimmt, mit der Leistungsaufnahme hast du recht, aber die Hauptzeit werden die großen HDDs, die als Backupplatten und Fileserverplatten für mein Netzwerk dienen einfach nicht benötigt. Wichtig ist, dass sie schnell verfügbar sind ohne dass ich manuell was machen muss, also PC anschalten oder so.

Wenn ich mal von 7,5 Watt (primärseitig) ausgehe, was sich im übrigen mit meinen Erfahrungen deckt, dann sind das bei 4 Platten 30 Watt.

Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass die HDDs täglich etwa 4h laufen (mehr ist es denke ich wohl nicht wenn man den Durchschnitt bildet) dann ergibt sich folgendes als Einsparpotential

4x 7,5 Watt = 30 Watt
30 Watt x (20h x 365Tage)h = 219kWh
219kWh x 18ct/kWh = 39,40€ / Jahr

Das ist für mein Verständnis schon Geld. Zumindest reicht es mir um mir mal Gedanken darüber zu machen.

Stell Dir mal vor, was für einsparpotential bei einer Firma mit 300PCs enstehen würde. Wenn man bedenkt, dass die PCs durchlaufen, aber die Festplatte nachts nicht laufen muss, dann kann man von 14h x 7,5 Watt x 300 PCs mit 31,5kWh / Nacht rechnen. Das macht im Jahr 11497,5kWh. Gut, keine Firma bezahlt 18ct/kWh, aber wenn man mal mit 12ct rechnet, dann ergibt sich knapp 1400,-€ / Jahr an Ersparnis. Sicher ist das für eine Firma peanuts, aber wenn man bedenkt, dass ein Pc selten länger als 5 Jahr genutzt wird, und die HDDs bei 1h Inaktivitätszeit nur 1-2x / Tag hoch und runter fahren, dann sollte das i.d.R. kein Problem darstellen. Energiesparen kann so einfach sein.

Ich hab' grad mit nem neueren Treiber hinbekommen, dass die Platten zumindest ohne RAID Nutzung runterfahren.
Hat jemand ne Idee, wie ich die Zonealarm und Antivir Logdatein auf ein USB Stick o.ä. umleiten kann?
 
E

elcapitano

Threadstarter
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
5
...und heute klappts wieder nicht...

hat jemand ne Ahnung woran das liegen könnte?

Auch als die 3 Raidplatten abgeschaltet hatten, waren zuletzt noch Filezugriffe auf die Systemplatte (die weiterlief). Auf meinem RAID liegt zur zeit gar nichts...also greift auch niemand drauf zu...

...warum gehen die Platten nicht aus?
 
B

BORG45

Gast
ich häng mich mal hier rein, wegen eines kleinen Verständnisproblems....

Wenn ich - sagen wir - ein 400 Watt Netzteil im PC habe, zieht das primärseitig doch die (etwas mehr als...) 400 Watt an Strom aus der Dose. Wenn der PC an ist. Oder hängt das auch von der sekundären Last ab?
Was spielt das für eine Rolle, ob die Platten laufen oder nicht, wenn ich den PC an sich per BIOS nicht in einen Suspend-Zustand setze, der dann auch das Netzteil (fast) abschaltet?

Im übrigen bin ich "gegen" das Abschalten von Festplatten, da der Wiederanlauf die Platten doch mehr belastet, als ein ruhiges dahindrehen. Es gibt da so nen netten S.M.A.R.T. Parameter, der irgendwie ausdrückt, wieviel Starts ne Platte wohl noch verträgt....

*EDIT*
z.B. auslesbar mit diesem kleinen netten Tool:
 

Anhänge

E

elcapitano

Threadstarter
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
5
Klar hängt das von der sekundären Last ab, sonst müsste ja die gesamte Differenz zwischen Sek.- und Primärlast als Hitze vernichtet werden.

Der Wirkungsgrad von Netzteilen ist etwas von der Last abhängig, meist so, dass erst bei Vollast der max. Wirkungsgrad erreicht wird. Somit hast du schon teilweise recht. Aber das spielt sich meist deutlich unter 10% Wirkungsgrad ab, sodass sagen wir bei 20% Last sekundär (also z.B. Idle) statt 80% immer noch z.B. 70% erreicht werden. Und somit schlagen die Platten schon massiv durch.

Bei mir siehts so aus:

PRIMÄRleistig Idle mit den 3 Raidplatten: etwa 75 Watt, ohne etwa 45 Watt.

Das mekt man schon im Geldbeutel und wenn ich davon ausgehe, dass die Platten täglich nicht mehr als 5 mal hochdrehen, so liegt das sicher noch in der Spezifikation einer Desktopplatte.

Du hast zu Hause sicher die Schublade noch voll liegen mit massenweise HDDs <1Gb, was?
Ich will halt vorsorgen, dass mirs nicht in ein paar Jahren genauso mit diesen lächerlich kleinen 250GB Platten heht :D
 
B

BORG45

Gast
nee nee nee, ich hab keine Schubladen voller kleiner Platten.
OK, heutige Netzteile sind Schaltnetzteile und haben nicht unbedingt mehr nen fetten Trafo drin.
PRIMÄRseitig ist für mich der Teil, der an der Steckdose hängt.
SEKUNDÄRseitig das Zeug, was ans Board, Platten und anderes Zeug gesteckt wird.
Wenn DORT Leistung verbraten wird, wirds Netzteil schon warm, weil die Schalttransistoren dann dort drin die Watt´s liefern müssen.
Aber hat das auch so nen entscheidenden Einfluß auf das, was aus der Dose gezogen wird? Wenn ich eben mal so 3 - 4 Platten abschalte? Wohl kaum.
Der Prozzi dürfte so weiter seine 25 - 65 Watt ziehen, die Graka den Bildschirmschoner oder den ausgeschalteten Monitor versorgen...

Und dann wegen 3 - 4 Platten.
Im Laptop möge das ja noch Sinn machen, weil dort u.U. ein Akku direkt immer den benötigten Strom liefern muß.
Aber in nem normalen PC?
Laßt die Platten drehen, oder macht das Ding ganz aus.
Selbst wenn ich die Platten nach paar Minuten runterfahren kann weiß doch niemand, ob nicht das OS inmitten seiner "Selbstbeschäftigung" die Dinger immer wieder mal startet, nur weil was in den TEMP Ordner geschrieben werden muß. Oder um Mitternacht zum Datumswechsel neue Zeitstempel in irgendwelche Dateien müssen...

Meine "älteste" und auch in dieser Zeit in nem Server eingesetzte Platte wurde über 8 Jahre alt. ;) Und ansonsten ist mir noch keine vor ihrer "Garantiezeit" gestorben. Die ungefähr bei 5 Jahren liegt. Meiner alten Notebookplatte hab ich nach über 4 Jahren (mit täglichen stundenlangen Dauereinsatz) ein Ruheplätzchen in nem externen USB Gehäuse gegönnt...

Und zum Ausgangsthread...
Würde denn bei dieser PC Konstellation denn schon "Wake on LAN" funktionieren? Oder "Suspend to RAM"? Eh dein Server dann wieder voll da ist, dauerts vielleicht paar Sekunden weniger, als wenn man das Teil neu einschaltet und bootet.
 
E

elcapitano

Threadstarter
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
5
Naja...wie gesagt: bei mir machen 3 Platten ca. 20 Watt aus. Und Sekundär und Primärseite sehe ich genauso wie du.

Klar werden die Netzteile bei Volllast warm, dann müssen bei guten Netzteilen ca. 10% der Nennleistung als Hitze abgeführt werden (bei 90% Wirkungsgrad)

Stell dir mal vor ein Netzteil würde bei halber Last sekundär immer noch die Volllast primärseitig ziehen. Dann müssten ja 50% als Wärme weg - somit hättest du nen kleinen Heizlüfter und kein Netzteil.

Übrigens: Auch beim konventionellen Trafo sind diese Zusammenhänge ähnlich. Im Leerlauf werden nur die Magnetisierungsverluste ausgeglichen - es fließt nur der sekundärseitige Magnetisierungsstrom. Bei Last wird dem Magnetfeld der Primärspule Energie durch die Sekundärpule entzogen - das muss dann durch einen höheren Eingangsstrom auch wieder ausgeglichen werden.

Aber egal: Ich muss die Platten ausbekommen - suspend to disk oder ram helfen nicht, da der PC nebenher noch ein paar andere Aufgaben bekommt (logdateien sammeln, MP3s encodieren, etc. aber alles läuft auf der Systemplatte)

Hat denn niemand ne Idee wo ich hinschauen muss?
Mit Filemon sehe ich diverse Plattenzugriffe auf C, aber die hatte ich auch vorher schon als es noch gefunzt hatte...
 
Thema:

Festplatten an PCI-Raid Controller unter XP zeitgesteuert abschalten möglich?

Festplatten an PCI-Raid Controller unter XP zeitgesteuert abschalten möglich? - Ähnliche Themen

  • Mini PCI Express SSD Festplatte in normalem Notebook

    Mini PCI Express SSD Festplatte in normalem Notebook: Vll ist meine Idee ja auch völlig blöd ... aber ich frag einfach mal: Kann ich in ein "normales" Notebook (Fujitsu Siemens PA1538 Turion64 X2 2GB...
  • Neue Festplatte in PC einbauen

    Neue Festplatte in PC einbauen: Hallo habe eine Frage meine Festplatte C ist voll muss durch eine neue ausgetauscht werden habe den PC mit einer Windows 10 version gekauft habe...
  • Bitlocker Paßword auf Windows10-Rechner geändert, mobile Festplatte wird unter Win7 nicht mehr entschlüsselt

    Bitlocker Paßword auf Windows10-Rechner geändert, mobile Festplatte wird unter Win7 nicht mehr entschlüsselt: Ich habe auf einem Window10-Pro-Rechner mobile Festplatten mit Bitlocker verschlüsselt. Die Festplatten sollen aber auf einem Win7-Pro-Rechner...
  • Externe Festplatte angeblich verschlüsselt

    Externe Festplatte angeblich verschlüsselt: Hallo, vielleicht kann mir jemand folgendes Phänomen erklären: Mein PC ist mit Bitlocker verschlüsselt. Heute morgen hatte ich eine externe...
  • Ähnliche Themen
  • Mini PCI Express SSD Festplatte in normalem Notebook

    Mini PCI Express SSD Festplatte in normalem Notebook: Vll ist meine Idee ja auch völlig blöd ... aber ich frag einfach mal: Kann ich in ein "normales" Notebook (Fujitsu Siemens PA1538 Turion64 X2 2GB...
  • Neue Festplatte in PC einbauen

    Neue Festplatte in PC einbauen: Hallo habe eine Frage meine Festplatte C ist voll muss durch eine neue ausgetauscht werden habe den PC mit einer Windows 10 version gekauft habe...
  • Bitlocker Paßword auf Windows10-Rechner geändert, mobile Festplatte wird unter Win7 nicht mehr entschlüsselt

    Bitlocker Paßword auf Windows10-Rechner geändert, mobile Festplatte wird unter Win7 nicht mehr entschlüsselt: Ich habe auf einem Window10-Pro-Rechner mobile Festplatten mit Bitlocker verschlüsselt. Die Festplatten sollen aber auf einem Win7-Pro-Rechner...
  • Externe Festplatte angeblich verschlüsselt

    Externe Festplatte angeblich verschlüsselt: Hallo, vielleicht kann mir jemand folgendes Phänomen erklären: Mein PC ist mit Bitlocker verschlüsselt. Heute morgen hatte ich eine externe...
  • Oben