GELÖST Festplatte löschen trotz Verschlüsselungssoftware

Diskutiere Festplatte löschen trotz Verschlüsselungssoftware im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo, Ich habe hier ein Laptop auf dem Ich gern ein neues OS installieren möchte. Auf diesem Laptop ist aber eine...
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
Hallo,
Ich habe hier ein Laptop auf dem Ich gern ein neues OS installieren möchte. Auf diesem Laptop ist aber eine Festplatten-Verschlüsselungssoftware installiert, welche beim Booten ein Passwort eingegeben haben möchte, welches ich aber nicht kenne! Für eine Neuinstallation braucht man dieses ja eigentlich nicht, da ich ja die Festplatte einfach formatieren kann um anschliessend das neue OS aufzuspielen.
Leider funktioniert das nicht, denn ich bekomme bei der Installation, nach dem alle Installationsdateien und Treiber in die Ramdisk geladen worden sind, die Meldung, dass keine Festplatte gefunden wurde und die Installation abgebrochen wird.
Die Festplatte ist aber angeschlossen und taucht im BIOS ordungsgemäß auf.
Woran kann es liegen, dass die Platte nicht gefunden wird?
Hat das vielleicht doch was mit der Verschlüsselungssoftware zu tun und wenn ja, wie bekomme ich trotzdem mein neus OS aufgespielt?
Kann ich die Platte vielleicht extern, also über einen Adapter an einen PC anschliessen und formatieren?

Nebenbei: Das Laptop ist legal(!) erworben, aber urlalt und das Passwort ist nicht mehr erinnerbar!
 
C

Chase

Mitglied seit
06.05.2007
Beiträge
1.645
Alter
30
Standort
ROSTOCK
Du kommst aber ganz normal ins BIOS..?
Ändere mal im BIOS von ACPI in IDE(compatible)
Wenn ja versuchs mit einer LinuxCD http://www.linuxmint.com/download.php
Von CD booten und mit dem PartitionsEditor alle angezeigten Partitionen löschen.
Kannst danach auch gleich neue anlegen...;) sollte dann besser erkannt werden..
 
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
@Chase
Ja ich komme ins BIOS, aber ich kann da nichts an den Festplatteneinstellungen ändern.
"Type: Auto" ist default.

Danke für den Link!
Lade gerade Knoppix.
Aber ein Versuch mit einer hier rumliegenden uralt Suse CD bringt mir den gleichen Fehler. Festplatte nicht gefunden.
Werde es wohl gleich noch mit Knoppix versuchen.
 
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
Habe es jetzt mit Knoppix versucht und da taucht meine Festplatte auch nirgends auf.
Hatte ich mir schon fast gedacht. Hat jemand noch eine Idee?
 
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
@Hups
Also mit TeskDisk wird die Platter erkannt und auch die richtige Grösse, aber ich kann keine Änderungen vornehmen.Weder kann ich sie formatieren noch den MBR neu schreiben.Nach einer Analyse bekomme ich auch "Sturcture ok", aber die Platte wird in der Tabell nicht angezeigt.
 
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
Ich habe jetzt noch mal versucht den MBR neu zu schreiben und bekomme nun bem Booten 1234F ausgegeben.Also die Verschlüsselungssoftware meldet sich nicht mehr.:) Warum ich aber keine neue Patitionstabelle schreiben kann, ist mir ein Rätsel!
Bin über jeden weiteren Tip dankbar!
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Mitglied seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Standort
Aargau
Auf diesem Laptop ist aber eine Festplatten-Verschlüsselungssoftware installiert, welche beim Booten ein Passwort eingegeben haben möchte.
Wie heisst den das Programm welches im Bios eine Festplattenverschlüsselung durchführt.

Walter

:confused
 
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
Ich kenne mich mit Festplattenverschlüsselungs Software aus und weiss auch nicht wie diese arbeitet, aber Du schreibst ja, dass Sie schon im Bios zu arbeiten beginnt? Dann kann das so ja nicht klappen.
Die Software heisst "Pointsec for PC" und ein Phönix Bios ist drauf.
 
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
@Chase
Ich hatte nicht nach Infomaterial oder Datenblättern für Pointsec gefragt. Sondern möchte lediglich wissen, wie ich meine Festplatte wieder an den Start bekomme.
Wie schon vermutet,macht Pointec nix am BIOS und schreibt auch nicht in den MBR, sondern lediglich in den Partitions Boot Record. Umso unverständlicher, dass die hier vorgeschlagenen Methoden nicht funktionieren!
Wie kann das sein und was kann ich noch versuchen?
 
Gimli67

Gimli67

Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
322
Standort
bei München
Hi,

Du schreibst zwar, dass der Laptop uralt sei, aber kann es sein, dass eine SATA-Platte verbaut ist??

Wenn ja, dann ist die Fehlermeldung von Windows normal, da auf der Installations-CD keine SATA-Treiber vorhanden sind.
Der Treiber muss manuell eingebunden werden (während der 1. Setup-Phase wird gefragt ob ein RAID oder SCSI-Treiber manuell konfiguriert werden soll (F6 drücken)).

Den Treiber findest Du normalerweise auf der Recovery/Treiber-CD des Laptop.
Ansonsten hilft nur die Suche im Netz.

Das Dumme ist, dass man den genauen SATA-Controller-Typ wissen muss, der verbaut wurde und man ein Disketten-Laufwerk (es geht auch USB) benötigt, da nur auf das Laufwerk A: zugegriffen werden kann.

mfG

Gimli
 
Zuletzt bearbeitet:
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
@Gimli67
Ja, scheint eine Sata Platte zu sein. Auf F6 reagiert er gar nicht (hoffe, nicht kaputt). Im Prinzip aber auch egal. Denn ein Floppy mit USB will ich mir eigentlich nicht extra zulegen.Scheinbar geht es nur mit so einem Teil?
Kann ich das Ding jetzt entsorgen?
 
C

Chase

Mitglied seit
06.05.2007
Beiträge
1.645
Alter
30
Standort
ROSTOCK
Du hast uns immer noch nicht verraten was für ein Laptop das ist (genaue Modellbezeichnung).
Welche Optionen bezüglich des HDD-Modus werden denn genau angeboten?
Da wir hier im XP-Forum sind vermute ich mal...........XP-Installation.
Welches Bios ist installiert?
Ist die Platte vieleicht defekt?
 
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
Ok, glaube zwar nicht, dass das hilft, aber kanns ja mal posten.

Du hast uns immer noch nicht verraten was für ein Laptop das ist (genaue Modellbezeichnung).
Siemens Lifebook 8020D

Welche Optionen bezüglich des HDD-Modus werden denn genau angeboten?
Keiner.
Serial Ata Port 0 -> Type: Auto (nicht verstellbar!)


Da wir hier im XP-Forum sind vermute ich mal...........XP-Installation.
Richtig.
Welches Bios ist installiert?
Phoenix 1.06

Ist die Platte vieleicht defekt?
Glaube nicht.
 
C

Chase

Mitglied seit
06.05.2007
Beiträge
1.645
Alter
30
Standort
ROSTOCK
@Gimli67
Ja, scheint eine Sata Platte zu sein. Auf F6 reagiert er gar nicht. Denn ein Floppy mit USB will ich mir eigentlich nicht extra zulegen.Scheinbar geht es nur mit so einem Teil?
Kann ich das Ding jetzt entsorgen?
Wenn Du keine Auswahlmöglichkeit im BIOS angeboten bekommst,wird es ohne Floppy wohl nur mit dem Einbinden über nLite funktionieren..
http://support.ts.fujitsu.com/Download/ShowDescription.asp?SoftwareGUID=96940E8E-9B42-4AE6-A302-901A26D3EF07&OSID=665F4A20-6E31-43C3-82C2-D98CE773007C&Status=True&Component=Intel 82801FBM SATA AHCI Controller
KEINE EXE-Datei
Kennst Du niemanden der ein Floppy/USB besitzt?
Es wird übrigens bei der Installation gefragt -> Treiber über [F6] installieren.
Entsorgen würd ich das Teil nicht....
https://www.markenpc.de/epages/Store.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Euratech_B2C/Products/1200799
Kann man immernoch Win7 oder ein aktuelles Linux installieren.

Aktuelles Bios ist 1.18
http://support.ts.fujitsu.com/Download/ShowDescription.asp?SoftwareGUID=33764C0D-62F1-412D-9BDD-9FDFE35DC18C&OSID=665F4A20-6E31-43C3-82C2-D98CE773007C&Status=True&Component=Flash - BIOS
vieleicht bringt ja das flashen was (mach ich pers.ungern)
 
frankbier

frankbier

Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Standort
WinBoard
Wenn jemand eine Festplatte verschlüsselt, dann merkt er sich auch das PW.

Und wenn die Verschlüsselungssoftware was taugt, bleibt nur ein Neukauf einer Platte.
 
C

Chase

Mitglied seit
06.05.2007
Beiträge
1.645
Alter
30
Standort
ROSTOCK
T

test

Threadstarter
Mitglied seit
19.05.2002
Beiträge
70
@Chase
Das mit dem Bios Flashen würde ich vielleicht als letzte Option sehen und versuchen. Brauche dafür aber sicher auch wieder irgendwelche Hardware?
nLite kenne ich gar nicht, aber scheint ein gute Möglichkeit zu sein.
Wahrscheinlich muss ich einfache den Treiber (besten Dank für den Link!) dort mit einbinden und dann später irgendwie bei der Installation mit angeben?
Die Taste [F6] reagiert bei mir aber nicht. Jedenfalls nicht bei der Installation.
Heil zu sein scheint sie aber.
Kann ich noch im Bios da was einstellen, damit die Tastatur vernünftig erkannt wird?
Ohne die [F6] wirds ja nicht gehen, oder?
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
wenn es ne sata platte ist, ausbauen und an einen laufenden pc hängen. dort dann entweder mit den windowstools die partitionen killen, oder mit irgendeiner live-cd, vorzugsweise gparted.
schwierig wird es nur, wenn die verschlüsselung im bios verankert ist, aber dass glaube ich weniger ;)

hth
hundesohn
 
Thema:

Festplatte löschen trotz Verschlüsselungssoftware

Sucheingaben

trotz truecrypt Format c

,

wie löscht mann eine verschlüsselte ssd?

,

verschlüsselte hdd löschen

,
festplatte formatieren trotz pointsec
, verschlüsselte festplatte formatieren, verschlüsselte Festplatte ata formatieren

Festplatte löschen trotz Verschlüsselungssoftware - Ähnliche Themen

  • Wie lösche ich wieder versentlich Sycherung von Systemaabild: von Festplatte D (Widows 7)

    Wie lösche ich wieder versentlich Sycherung von Systemaabild: von Festplatte D (Widows 7): Wie lösche ich wieder Sicherung Date Systemaabild. von Windows 7 von Festplatte D
  • Sky Q Receiver: Festplatte löschen und formatieren - so geht es

    Sky Q Receiver: Festplatte löschen und formatieren - so geht es: Sofern es auf dem Sky+ Pro Festplattenreceiver Probleme mit dem internen Speicher gibt, oder die verbaute Platte voll mit 'altem Schrott' ist...
  • festplatte löschen

    festplatte löschen: Ich muss meinen Laptop weggeben und möchte vorher die Festplatte mit all meinen Daten löschen. So wie ich es in einigen Anleitungen z.B. bei Chip...
  • Backup-Daten auf einer internen Festplatte löschen

    Backup-Daten auf einer internen Festplatte löschen: Hallo in die Runde, meine Festplatte Data (D) ist mit von Norton-Backup dort abgelegten Daten fast vollständig belegt. Das Problem: Die Daten...
  • Festplatte bleibt voll - trotz löschen von Daten

    Festplatte bleibt voll - trotz löschen von Daten: Hallo zusammen, folgendes Problem verfolgt mich: Win Vista-Rechner. Laut System ist auf C: kein Speicherplatz mehr vorhanden. Nach dem Löschen...
  • Ähnliche Themen

    Oben