Festplatte läuft andauernd

Diskutiere Festplatte läuft andauernd im Vista - Allgemeines Forum im Bereich Windows Vista Forum; Nachdem Hochladen von Vista Home Premnium läuft die Festplatte dauernd. Das dauert ca. 20 Minuten. Was läuft da im Hintergrund. Wie kann man das...

snauffy

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2007
Beiträge
2
Nachdem Hochladen von Vista Home Premnium läuft die Festplatte dauernd.
Das dauert ca. 20 Minuten. Was läuft da im Hintergrund.
Wie kann man das abschalten.
 
F

Freak-X

Gast
Schau mal im Taskmanager und im Autostart (msconfig) nach.
 

microsoft

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Hallo

Vista lädt diverse Funtionen verzögert, dabei wurde an ältere Rechner gedacht. Es könnte aber auch an der "Sleeptime Activity" von Windows liegen. Wenn längere Zeit keine Bedienung am PC stattfindet, dann ordnet Windows die Dateien auf der Festplatte anders an. Diese Funktion erschreckt manchmal viele Anwender. Es gibt auch einen Befehl um dies manuell auszulösen, müsste ihn aber suchen.
 

cc-max

Dabei seit
02.12.2006
Beiträge
990
Alter
29
Vista lädt nach dem start alles in den Arbeitsspeicher was es finden kann.
 

freddy_wf

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
128
Ort
Wolfenbüttel
Hallo!

Ich zitiere mal Michel1980 aus einem anderen Beitrag:

Du kannst unter "Computer" mit Rechtsklick auf deine Festplatten unter "Eigenschaften" unten das Häkchen bei "Laufwerk für schnell Suche indizieren" wegklicken. Dann wird der Indexdienst gestoppt. Hat den Nachteil, dass die wirkliche sehr flotte Vista-Suche so lahm wie bei XP wird.

Bei mir war es auch der Fall, dass dauernd die HDD gerattert hatte. Habe es wie oben beschrieben abgeschaltet - himmlische Ruhe!!!:satisfied

Den ganzen Beitrag findest du hier:

http://www.winboard.org/forum/allgemeines/56432-geloest-hdd-arbeitet-die-ganze-zeit.html

Grüße
 

G-Tech

Dabei seit
29.03.2007
Beiträge
14
Mir ist das auf dem Notebook auch aufgefallen. Es ist definitiv der SearchIndexer (die indizierte Suche), der die Festplatte (und teilweise auch die CPU) zum Glühen bringt. Was sich MS dabei gedacht hat, ist wirklich fraglich. Auf Notebooks ist das aufgrund der langsameren Festplatten und des Stromverbrauchs indiskutabel. Was ich nicht verstehe: Die MSDN Desktopsuche unter XP ist da bei weitem nicht so extrem wie Vista. Die Implementierung der Suche in Vista ist m.E. ein schlechter Scherz.
 

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Ich versteh euch nicht. Von meiner SATA-Platte (Samsung SP2504C) höre ich bei eingeschalteter Indizierung keinen Mucks...
 

G-Tech

Dabei seit
29.03.2007
Beiträge
14
Ich versteh euch nicht. Von meiner SATA-Platte (Samsung SP2504C) höre ich bei eingeschalteter Indizierung keinen Mucks...

Naja, die ist erstens doppelt so schnell wie eine 2,5" Platte. Außerdem kommt es auch darauf an, wieviele Dateien zu indizieren sind. Meine 30 GB MP3-Sammlung und die 25 GB Fotosammlung sind für die Indizierung von Vista jedenfalls zu viel. Hätte Vista das versprochene WinFS-Dateisystem, wäre das vermutlich deutlich weniger schlimm. Mit NTFS ist halt das Dumme, dass Vista meine 60GB Daten alle paar Tage neu durchindiziert (weil es Änderungen nur durch erneutes Indizieren erkennen kann). Und das dauert halt und nagt an der Performance...
Letztlich ist die neue Suche wirklich nur ein peinlich schlechter Abklatsch von Apple's Spotlight. Von diesem merke ich auf meinem MacBook so gut wie nichts.
 
B

BORG45

Gast
Indizierung einfach abschalten.
Mach ich bei XP auch so.
Der Werbeslogan "fürs schnellere Datei finden" hab ich noch nicht verifizieren können. Im Gegenteil. Was soll mir ein MByte großer DateiIndex auf der Platte, wenn der erst durchwühlt werden muß, um dann die Daten zu finden.
Da warte ich lieber 3 Sekunden länger, eh ein Programm startet.

Und das WinFS.. naja..
Ein datenbankbasierendes Dateisystem? MSDE als Grundlage oder sowas ähnliches?
M$ wird schon gewußt haben, warum es DAS auch nicht noch in Vista integriert hat...
 

G-Tech

Dabei seit
29.03.2007
Beiträge
14
Da bringst du glaub ich was durcheinander. Die Indizierung sucht ja auch in Dateien. Wenn du nun z.B. ein Schlagwort suchst, und nicht weißt, in welchem deiner 500 Dokumente es vorkommt, ist eine indizierte Suche ein ganz erheblicher Vorteil. Du gibst das Schlagwort ein und hast 2 Sekunden später eine Liste aller Dateien, welche das Schlagwort beinhalten.
 

ickbins

Dabei seit
30.03.2007
Beiträge
32
Hallo!

Ich zitiere mal Michel1980 aus einem anderen Beitrag:

Du kannst unter "Computer" mit Rechtsklick auf deine Festplatten unter "Eigenschaften" unten das Häkchen bei "Laufwerk für schnell Suche indizieren" wegklicken. Dann wird der Indexdienst gestoppt. Hat den Nachteil, dass die wirkliche sehr flotte Vista-Suche so lahm wie bei XP wird.

Bei mir war es auch der Fall, dass dauernd die HDD gerattert hatte. Habe es wie oben beschrieben abgeschaltet - himmlische Ruhe!!!:satisfied

Den ganzen Beitrag findest du hier:

http://www.winboard.org/forum/allgemeines/56432-geloest-hdd-arbeitet-die-ganze-zeit.html

Grüße

Um das zu ändern braucht man Administratorrechte,wie bekomme ich die um die für den Vorgang ?
 

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Melde dich mit einem Adminstratorkonto an. Wenn du gefragt wirst von der UAC, einfach weiterklicken. Oder hast du ein Tool wie TWEAK VI installiert, das ggf. den Zugriff darauf beschränkt?
 

ickbins

Dabei seit
30.03.2007
Beiträge
32
Ne hab nix anderes installiert werde aber darauf hingewiesen das mir die Rechte fehlen...ähm ist mir ein bischen peinlich aber wie melde ich mich denn jetzt richtig als Administrator ? :blink
 

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Hast du überhaupt andere Benutzerkonten als dein eigenes von der Installation eingerichtet?
 

G-Tech

Dabei seit
29.03.2007
Beiträge
14
Man kann in der Diensteverwaltung auch einfach den Indexdienst komplett deaktivieren. Dann ist komplett Ruhe mit dem Rattern auf der Platte.
 

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Nein,da man ja unter Vista von Anfang an ohne Adminrechte unterwegs ist war ich der meinung das das nicht mehr nötig ist

Stimmt zwar nur bedingt aber nicht so tragisch.

Guck mal unter "Eigenschaften von C:\" im Reiter "Sicherheit" nach, wer alles unter "Gruppen- und Benutzernamen" auftaucht und Berechtigungen hat.
 

ickbins

Dabei seit
30.03.2007
Beiträge
32
Nur bei system und Administratoren steht vollzugriff,bei Benutzer nicht.Den Indexdienst finde ich übrigens bei den Diensten nicht
 

Anhänge

  • rechte.JPG
    rechte.JPG
    52,6 KB · Aufrufe: 227
Thema:

Festplatte läuft andauernd

Festplatte läuft andauernd - Ähnliche Themen

Surface Pro 4: Hallo, bei mein Surface Pro 4 Friert der Bildschrim ständig ein, mal für ein paar sekunden mal dauert es minuten bis er sich wieder erholt. im...
Windows 10 Update 2004: Mir platzt gleich der Kragen. Das Update auf Win10 2004 ist eine einzige Zumutung und läuft jetzt seit 5 Stunden. Der PC hat jetzt neu gestartet...
Systemabbild auf externer Festplatte sichern: Hallo, nachdem beim letzten update Fehler aufgetreten sind, wollte ich ein Systemabbild wieder herstellen. Prozess wurde nach ca. 5 min...
Auslastung der zweiten Festplatte andauernd auf 100%: Guten Tag liebe Community, Ich habe seit kurzer Zeit einen neuen Rechner und meine zweite Festplatte macht nur Probleme. Die Windows SSD läuft...
Windows Defender Offline arbeitet nicht korrekt: Ich wollte meinen PC (Windows 10 Home 1909) mittels Windows Defender Offline überprüfen. Allerdings ist der Scan nach ca. 2-3 Sekunden vorbei...
Oben