Festplatte gelöscht beim "wiederherstellungslaufwerk erstellen" - Windows 8

Diskutiere Festplatte gelöscht beim "wiederherstellungslaufwerk erstellen" - Windows 8 im Massenspeicher Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo zusammen, mir ist etwas ganz blödes passiert. Ich habe ein neues NB mit win8, und wollte ein "wiederherstellungslaufwerk" erstellen, habe...
D

dddd777

Threadstarter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
3
Alter
30
Hallo zusammen,

mir ist etwas ganz blödes passiert.
Ich habe ein neues NB mit win8, und wollte ein "wiederherstellungslaufwerk" erstellen, habe hierfür auch eine extra Partition errichtet. Nach dem Vorgang war leider meine komplette Festplatte "gelöscht", d.h. dass die Partition jetzt eine wiederherstellungspartition und die andere (wo 700gb Daten drauf waren) wird nicht angezeigt und in der Datenträgerverwaltung wird diese Partition als "nicht zugeordnet" angegeben.

Ich bin wirklich am Verzweifeln und weiß nicht was ich machen soll, habe schon testdisk drüber laufen lassen ohne erfolg.

Festplatte ist eine externe Samsung mit 1tb und in ntfs formatiert gewesen.

Ich bitte um hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
:welcome

Sieht so aus, als ob du beim Partitionieren einfach die Reihenfolge verwechselt und die falsche partitioniert :( Kann passieren, sollte aber nicht.

Abgesehen davon, dass ein Wiederherstellungslaufwerk nicht auf eine Festplatte sollte, auf der auch Daten sind (2. Partition). Denn wenn die Platte einen Defekt hat, dann nutzt das auch nichts.
Weiters ist bei Win8 das eigentlich nicht zielführend, da Win8 SELBST einen 99%igen Reparatur- und Zurücksetzenmechanismus hat.
Man braucht nur mehr seine Daten sichern.

Wenn Testdisk etc. nix nutzt, dann bleibt nur NEU installieren. Hoffe du hast vorher den KEY notiert (der ja nicht mitgeliefert wird bei Vorinstallationen) und eine Win8-DVD parat.
 
D

dddd777

Threadstarter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
3
Alter
30
Hallo danke für deine Nachricht.

Also partitioniert habe ich alles richtig, da ich die Partitionen samt allen Daten zu Gesicht hatte, erst nach dem wiederherstellungsdatengräger erstellen, waren alle Daten weg.

Es geht um eine externe Backup Platte, weswegen ich da nicht wirklich viel "neu installieren" kann. Naja bin gerade dabei mit sämtlichen Tools die Daten wieder zu bekommen.

Problem auch noch: die Platte ist eine Samsung Platte die ner secretzone verfügt, eine Art truecrypt! Und in den Container waren natürlich die wichtigsten Daten drin :((

Hat da vielleicht jemand eine Idee zu?


Danke mal wieder im voraus!
 
D

dddd777

Threadstarter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
3
Alter
30
über 2000 Hits und keiner kann mir helfen? Ich bin für jeden noch so kleinen Tipp dankbar!
 
V

Vonnix

Mitglied seit
21.04.2014
Beiträge
1
Hallo ddd777,

mir ist exakt das gleiche passiert, wie dir. Habe ebenso eine externe 1TB-Samsung somit geschreddert.

Bist du letztendlich wieder an deine Daten gekommen und wenn ja, mit welchen Mitteln?

Bislang habe ich es mit testdisk probiert, aber bin dort nicht weitergekommen, da es wohl starke Inkonsistenzen in MBR und/oder MFT gebt.

Wär toll, wenn du eine Info geben könntest.

Vonnix
 
C

ClemiMD

Mitglied seit
11.09.2016
Beiträge
2
Genau das Gleiche ist mir auch gerade passiert. Habe im Notebook eine zweite Festplatte. Auf der ersten Partition war (glücklicherweise) nur Datenmüll, die zweite Partition habe ich frisch aufgesetzt mit 16 GB Größe, formatiert und zur Wiedererkennung "RECOVERY" genannt.
Wiederherstellungslaufwerk gestartet, das Volume ausgewählt ("RECOVERY") und OK, weiter...
dann festgestellt, dass die komplette Platte bis auf die Recovery-Partition leer war. Nur eine Partition und der Rest ist nicht zugeordneter Speicher. Ganz super....
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
Liest denn niemand, was Windows vor der Erstellung des Wiederherstellungslaufwerks meldet? Da steht ganz klar, dass alle Daten gelöscht werden, wenn die Erstellung durchgeführt wird. Denn Windows teilt den Datenträger neu auf, weil er bootfähig gemacht und eine Partition für das Laufwerk eingerichtet werden muss. Man nimmt dafür auch keine interne Festplatte mit hunderten von GB Grösse, man nimmt einen USB Stick mit wenigen zehn GB Kapazität, mehr ist nämlich gar nicht nötig.
 
C

ClemiMD

Mitglied seit
11.09.2016
Beiträge
2
Ein Stick hat den Nachteil, dass man ihn sucht und nicht findet, wenn man ihn braucht. :D Die zweite Festplatte ist eben immer da, wenn man sie braucht.
Ich bin die Prozedur nochmal durchgegangen, ob ich tatsächlich was überlesen habe. ABER: Windows sagt zwar, dass alle Dateien auf dem Laufwerk gelöscht werden und lässt dann dieses Auswählen. In der Auswahl sind aber nur die in Frage kommenden logischen Laufwerke zu sehen (in meinem Fall H: RECOVERY) und eben nicht die physikalischen Datenträger. Daher meint man als Normalnutzer berechtigterweise, dass nur das logische Laufwerk gemeint (also die Partition), das gelöscht wird. Da liegt der Fehler in der Formulierung.
Ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Ein Stick hat den Nachteil, dass man ihn sucht und nicht findet, wenn man ihn braucht.
Ein Zeichen von "keine Ordnung" :D :D

Die zweite Festplatte ist eben immer da, wenn man sie braucht.
Stick als Schlüsselanhänger ist immer da und Festplatte als Schlüsselanhänger ist eher unpraktisch :D

Liest denn niemand, was Windows vor der Erstellung des Wiederherstellungslaufwerks meldet? Da steht ganz klar, dass alle Daten gelöscht werden, wenn die Erstellung durchgeführt wird. Denn Windows teilt den Datenträger neu auf, weil er bootfähig gemacht und eine Partition für das Laufwerk eingerichtet werden muss. Man nimmt dafür auch keine interne Festplatte mit hunderten von GB Grösse, man nimmt einen USB Stick mit wenigen zehn GB Kapazität, mehr ist nämlich gar nicht nötig.
Genau .... einfach einen netten kleinen 32 oder 64er Stick ... fertig ;)
 
Thema:

Festplatte gelöscht beim "wiederherstellungslaufwerk erstellen" - Windows 8

Sucheingaben

Alle Daten

,

wiederherstellungslaufwerk rückgänig machen

,

wiederherstellungslaufwerk auf schon benutzter externer festplatte

Festplatte gelöscht beim "wiederherstellungslaufwerk erstellen" - Windows 8 - Ähnliche Themen

  • Wie kann die Datei "Windows.old" von der Festplatte gelöscht werden (betrifft Windows 10)?

    Wie kann die Datei "Windows.old" von der Festplatte gelöscht werden (betrifft Windows 10)?: Hallo, nachdem ich auf 3 PC's den "Inplace-Update" erfolgreich gemacht habe, liegt auf den Festplatten jeweils eine neue Datei "Windows.old", die...
  • Externe Festplatte eine Partition gelöscht

    Externe Festplatte eine Partition gelöscht: Hallo, mich hat es böse erwischt. Auf meiner externen Festplatte ist ohne ersichtlichen Grund die erste Partition, eine primäre Partition, auf...
  • Festplatte versehentlich komplett gelöscht

    Festplatte versehentlich komplett gelöscht: Ich habe folgendes Problem und hoffe, jemand kann mir helfen: Ich habe vor, mein Surface Pro 4 zu verkaufen. Deswegen wollte ich die Daten auf...
  • Externe Festplatte beim Download gelöscht

    Externe Festplatte beim Download gelöscht: Hallo zusammen, ich habe mir Windows 10 als Datei runtergeladen um es auf dem Laptop meines Sohnes zu installieren. Da mein Stick nur 8 GB hat...
  • Ordner wieder herstellen von vermeindlich gelöschter festplatte

    Ordner wieder herstellen von vermeindlich gelöschter festplatte: Guten Abend freunde.. ich habe ein ganz dickes problem. ich versuche zwanghaft meinen ordner mit all meinen daten wieder herzustellen, jedoch...
  • Ähnliche Themen

    Oben