Feste IP-Adresse

Diskutiere Feste IP-Adresse im Win7 - Netzwerk Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo, macht es Sinn eine feste IP zu vergeben? Gruss Piet
F

FischerZ

Threadstarter
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
196
Alter
56
Standort
bei München
Hallo,

macht es Sinn eine feste IP zu vergeben?

Gruss

Piet
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
19.260
Standort
D-NRW
Wenn du nur einen Rechner hast, dann nicht.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
10.159
Standort
GB
Da fehlt irgendwie der Zusammenhang :blink

prinzipiell ist es manchmal hilfreich feste ip Adressen zu vergeben.

Zuhause habe ich das momentan nicht verwirklicht. (wird derzeit nicht benötigt)

Erli :cool
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.161
Standort
DE-RLP-COC
Fest IP's nehme ich z. Bsp. für Netzwerk-Drucker.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.383
Standort
in der Nähe eines Rechners
Hallo,

macht es Sinn eine feste IP zu vergeben?

Gruss

Piet
a) ja, wenn großes Netz und man mittels IP Strukturen aufbauen will
b) ja, wenn man Geräte fix definieren will, zwecks Freigaben und Verknüpfungen
c) nein, im Privatbereich mit 2-3 Computern, da reicht die Namensgebung über den dynamischen IP's
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Im W-LAN sind fixe IPs ein geringfügiges Stück mehr Sicherheit. Natürlich nur, wenn auch der DHCP-Server deaktiviert ist.
 
F

FischerZ

Threadstarter
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
196
Alter
56
Standort
bei München
Was haste denn vor?Oder fragst Du nur mal so?
Eigentlich ja. Ich habe schon des öfteren darüber gelesen das es Vorteile bringen soll eine feste IP zu vergeben. Ich muss aber dazu sagen das es hier um die feste IP zwischen Rechner und Router geht. Es soll u.a. den Start vom OS beschleunigen da mittels DHCP keine IP vom Router angefordert werden muss.

Gruss

Piet
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Es soll u.a. den Start vom OS beschleunigen da mittels DHCP keine IP vom Router angefordert werden muss.
Den Start vom OS sicher nicht. Wenn, dann den Zeitpunkt nach dem Start, zu dem das Internet verfügbar ist. Und das eher geringfügig, weil sich der PC ja trotzdem beim Router anmelden muss. Die Vorteile liegen eher wo anders.
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
32
Eine Feste IP hat früher auch mal Sinn gemacht um den Startup etwas zu beschleunigen. Heute ist das denke ich überholt.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
19.260
Standort
D-NRW
Du kannst es ja mal testen.
Ich glaube auch nicht, das man da wirklich einen spürbaren Unterschied bemerken wird.
Also im Prinzip ist es Jacke wie Hose.
 
Shifu

Shifu

Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
1.023
Alter
38
Ob fest oder dynamisch ist doch völlig egal und eher eine Glaubensfrage.

Ob der Rechner sich nun per DHCP während des Bootens ne IP abholt und das Interface initialisert oder sein Interface mit einer festen IP-Adresse initiiert ist relativ wurst.
Ich persönlich arbeite daheim mit statischen IP-Adressen (also nicht nur Router, Print. und Medienserver) an allen per Kabel verbundenen Geräten.
Ich tue das Primär, da ich durch die NAT Ports auf bestimmte Rechner forwarde, was bei nem klassischen DHCP mit dynamischer Adressvergabe so nicht wirklich gut ging (wobei viele DHCP-Server aktueller Router mittlerweile ja auch die Zuordnung von Ip-Adresen aufgtrund der MAC-Adressen der clienten beherrschen)
Im Kabellosen Bereich geht meiner Meinung nach nichts an DHCP vorbei, da man dann nicht für jede neue Umgebung das Interface neu einstellen muss.
 
Shifu

Shifu

Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
1.023
Alter
38
Den Start vom OS sicher nicht. Wenn, dann den Zeitpunkt nach dem Start, zu dem das Internet verfügbar ist. Und das eher geringfügig, weil sich der PC ja trotzdem beim Router anmelden muss. Die Vorteile liegen eher wo anders.
kannst du mir das bitte erklären?

Im Prinzip ist die DHCP Variante da schneller, da er durch den Broadcast nach einem IP-Lease ja schon die MAC-Adresse des Routers in seiner ARP-Tabelle hinterlegt hat und damit fröhlich loskommunizieren kann, während ein Rechner mit fester IP-Adresse nochmal einen Broadcast losschicken muss um sich für die ARP-Tabelle die MAC-Adresse des Routers zu besorgen (es sei denn du arbeitst mit statischen Routen)
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Weil manche Dienste ohne feste IP-Adresse einfach nicht wirklich funktionieren würden. Stell dir mal vor dein Router hätte eine dynamische IP-Adresse.
Was würde passieren wenn du einen Router und 2 Clients hättest?

Der Router vergibt sich selber eine IP-Adresse (192.168.2.1), was im Prinzip noch funktionieren könnte. Client 1 wird eingeschaltet und meldet sich im Netz. Client 2 ist noch aus. Der Router vergibt Client 1 eine Adresse und die Adresse des Gateways (IP 192.168.2.2, GW .2.1 ) Jetzt läuft die Lease des Routers ab, er ändert die IP (192.168.2.3). Client 2 meldet sich in Netz per Broadcast und bekommt die Info's (IP 192.168.2.1 GW .2.3) Client 1 war die ganze Zeit an und sendet seine Pakete fürs Internet an die ihm bekannte Router-Adresse nämlich 192.168.2.1.... Dumm gelaufen denn das ist jetzt ja Client 2.

Das Problem würde sich mit mehr Clients noch verschlimmern bzw. den Traffic der für die Aktualisierung der Rotuer-IP benötigt würde, wäre doch recht störend im Netz. Dem einen oder anderen fallen da jetzt bestimmt noch weitere Beispiele ein. Wenn jetzt im selben Netz der DNS-Server noch regelmäßig eine andere IP hätte wäre das Chaos wohl riesig.

Cleintseitig ist es vollkommen egal ob fest oder dynamsich.... Server und Geräte die einen Dienst bereitstellen sollten fest IP's haben.
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
32
Cleintseitig ist es vollkommen egal ob fest oder dynamsich.... Server und Geräte die einen Dienst bereitstellen sollten fest IP's haben.
Auch hier mag es ganz spezielle Ausnahmefälle gaben aber das bringt es aus meiner Sicht nahezu perfekt auf den Punkt ;)
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.492
Standort
Dortmund
Hi FischerZ,

es macht schon Sinn mit festen IPs zu arbeiten.
Zum einem wie einer der Vorredner schon sagte wenn man Struktur in sein Netz bringen will. Oder Portforwarding braucht, weil man von aussen auf bestimmte Dienste zugreifen will.
Auf meinem Apache laufen auch Ip basierte Virtuelle Hosts, obwohl es da Alternativen gibt, welche ich allerdings nicht ans laufen kriege.

Was man auch nicht vergessen sollte, dass Fehlersuche bei festen Ips auch etwas einfacher ist, da die Rechner unabhängig von irgendwelchen Leases immer unter der selben Ip zu erreichen sind.

Was das Starten betrifft, so bootet der Pc mit fester IP schneller, wenn kein DHCP Server vorhanden ist, da er diesen erst gar nicht sucht.

T@cky
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.454
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Zum einem wie einer der Vorredner schon sagte wenn man Struktur in sein Netz bringen will.

Naja, zumindest das ist kein wirklicher Grund.
Mit Subnetting und VLANs kannst du dir Strukturen bis runter zu Stockwerken und Räumen aufbauen.
 
Thema:

Feste IP-Adresse

Feste IP-Adresse - Ähnliche Themen

  • Fest vergebene IPv6-Adresse wird nicht gespeichert

    Fest vergebene IPv6-Adresse wird nicht gespeichert: Guten Morgen, ich habe eine mittlere Katastrophe vor mir. Unter Windows 10 (Version 10.0.17134.590) kann ich bei der Netzwerkkarte keine...
  • GELÖST Keine WLAN Verbindung mit XP möglich, verbindet sich nicht per WLAN trotz fester IP-Adresse

    GELÖST Keine WLAN Verbindung mit XP möglich, verbindet sich nicht per WLAN trotz fester IP-Adresse: Hallo, habe ein Problem mit meinem "Ersatz-Rechner" mit Windows XP. Dieser möchte sich nicht mit dem WLAN verbinden, obwohl das Netzwerk...
  • Windows 10: feste IP-Adresse bei Router und PC vegeben - so funktionierts

    Windows 10: feste IP-Adresse bei Router und PC vegeben - so funktionierts: In vielen Haushalten weisen die Router und auch der damit verbundene PC meist dynamische IP-Adressen auf, da diese Einstellung in der Regel...
  • Feste IP-Adresse - wozu benötigt man diese und welche Vorteile erhält man damit

    Feste IP-Adresse - wozu benötigt man diese und welche Vorteile erhält man damit: Viele Heimnetzwerke sind standardmäßig so eingerichtet, dass die dort angeschlossenen Geräte eine dynamische IP-Adresse erhalten, wodurch ein...
  • Ähnliche Themen
  • Fest vergebene IPv6-Adresse wird nicht gespeichert

    Fest vergebene IPv6-Adresse wird nicht gespeichert: Guten Morgen, ich habe eine mittlere Katastrophe vor mir. Unter Windows 10 (Version 10.0.17134.590) kann ich bei der Netzwerkkarte keine...
  • GELÖST Keine WLAN Verbindung mit XP möglich, verbindet sich nicht per WLAN trotz fester IP-Adresse

    GELÖST Keine WLAN Verbindung mit XP möglich, verbindet sich nicht per WLAN trotz fester IP-Adresse: Hallo, habe ein Problem mit meinem "Ersatz-Rechner" mit Windows XP. Dieser möchte sich nicht mit dem WLAN verbinden, obwohl das Netzwerk...
  • Windows 10: feste IP-Adresse bei Router und PC vegeben - so funktionierts

    Windows 10: feste IP-Adresse bei Router und PC vegeben - so funktionierts: In vielen Haushalten weisen die Router und auch der damit verbundene PC meist dynamische IP-Adressen auf, da diese Einstellung in der Regel...
  • Feste IP-Adresse - wozu benötigt man diese und welche Vorteile erhält man damit

    Feste IP-Adresse - wozu benötigt man diese und welche Vorteile erhält man damit: Viele Heimnetzwerke sind standardmäßig so eingerichtet, dass die dort angeschlossenen Geräte eine dynamische IP-Adresse erhalten, wodurch ein...
  • Oben