GELÖST Fehlermeldung beim Reboot

Diskutiere Fehlermeldung beim Reboot im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich WinXP - Allgemeines; Mahlzeit! Ich habe seit längerem das Problem, dass nach einem Reboot von XP nach der Anzeige: PCI device listing..... die Meldung: Disk Boot...
#1
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
Mahlzeit!

Ich habe seit längerem das Problem, dass nach einem Reboot von XP nach der Anzeige: PCI device listing.....
die Meldung: Disk Boot Failure, Insert System Disk and Press Enter
erscheint.
Aber eben nur, wenn ich nen Neustart mache. Und dann auch nur in 80-90 Prozent der Fälle.

Wenn ich denn Rechner herunterfahre und danach wieder einschalte, besteht dieses Problem nicht.

Durch bisherige Tips ergaben sowohl chkdsk, als auch das Wechseln des IDE-Kabels keine Lösung.

Knievel
 
#2
M

microsoft

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Merkwürdig, hab ich noch nie gehört. :hm :hm

Anscheinend ist das Problem nur beim Kaltstart. Ist den die Festplatte wirklich in Ordnung ?

Zeig mal den Bericht von chkdsk. (hast du mit der Option /f /v verwendet ?)

Gib in einer cmd mal folgendes ein: "defrag C: /b" Enter. Damit werden die Dateien zum Booten des OS in den vorderen Bereich der Platte geschoben.
 
#3
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
das sind HDD fehler. sprich beim reboot wird sie gelegentlich nicht als bootmedium durch dein bios erkannt.

prüfe die kabelverbindungen im gehäuse und dann den tip meines vorredners probieren.
 
#4
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
Während des Reboot für "chkdsk /f /v" verlief der Neustart fehlerfrei.
chkdsk zeigte ebenfalls keine Fehler.

Nach "defrag C: /b" startete ich wiederum neu und siehe da, wieder das Problem.

P.S.: IDE-Kabel wurde gewechselt und ein anderer Stromanschluss der Systemplatte wurde getestet.
 
#5
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
Halli Hallo!
Langsam wird´s deprimierend.
Ich hatte mich ja mit dem Problem abgefunden und so gut, wie es ging, den Neustart vermieden.
Aber letzte Woche musste ich mein System komplett neu installieren. Und siehe da, das Unheil ereilt mich wieder.

Randinfo: XP Pro incl. SP3, sowie alle Updates bis einschl. Freitag den 22.01.10.

Für mein 2. Problem möchte ich nicht erst nen 2. Thread eröffnen: Obwohl ich ne Menge aus dem Autostart entsorgt habe, habe ich immernoch das Problem, dass nach dem Starten zwar das Hintergrundbild ratz fatz da ist, aber ich fast 2min auf den Rest warten darf.

Knievel
 
#6
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
Halli Hallo!
Langsam wird´s deprimierend.
Ich hatte mich ja mit dem Problem abgefunden und so gut, wie es ging, den Neustart vermieden.
Aber letzte Woche musste ich mein System komplett neu installieren. Und siehe da, das Unheil ereilt mich wieder.

Randinfo: XP Pro incl. SP3, sowie alle Updates bis einschl. Freitag den 22.01.10.

Für mein 2. Problem möchte ich nicht erst nen 2. Thread eröffnen: Obwohl ich ne Menge aus dem Autostart entsorgt habe, habe ich immernoch das Problem, dass nach dem Starten zwar das Hintergrundbild ratz fatz da ist, aber ich fast 2min auf den Rest warten darf.

Knievel
wenn auch nach einer neuinstall das problem auftritt, liegts wohl an deiner HDD. mal, wenn du kannst, eine andere testen. wie alt ist denn der PC? möglicherweise verschluckt sich das bios auch nur, weil die mainboard-batterie leer ist.

zum 2 problem:

das es lange dauert, bis du am pc arbeiten kannst, kann nicht nur am autostart liegen, sondern auch an zu wenig RAM, denn es werden nicht nur programme automatisch gestartet 8sieht man ja rechts unten bei der uhr) sondern auch diverse dienste. und manche dienste verursachen lange startzeiten, gerade externe firewalls und antivierenprogramme können das verursachen, wenn zu wenig ram im pc ist.
 
#7
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
Guten Morgen!

Der Rechner ist ca. 5 Jahre alt. Da werkelt nen 2600er Sempron drin und der RAM beläuft sich auf 512 MB.
Sollte doch bei nem frisch aufgesetzten System reichen. Zumal der Rechner bei o.a. Desktop Problem überhaupt nix macht. Hintergrundbild, Pause (ohne Tätigkeit des Rechners), dann irgendwann der Rest.

Wegen der Fehlermeldung: gestern hatte es 4x am Stück geklappt, bei 5. Versuch wieder das gleiche Problem.
Am WE teste ich mal ne andere Platte, irgendwo sollte noch eine rumliegen.

Knievel
 
#8
E

ebrus

Dabei seit
04.12.2009
Beiträge
343
Ort
Saxonia
Hallo,
wenn die Festplatte beim einschalten (Kaltstart) nicht korrekt erkannt wird schlage ich vor:
BIOS prüfen ggf. auf "default" Einstellungen zurücksetzen und evtl. Batterie wechseln. Wenn das nichts brachte, die Festplatte durch eine neue esetzen.
Zum 2.Problem:
MS macht das schon lange das der Desktop schnell zu sehen ist, man noch nichts machen kann, da intern noch einige Prozesse ablaufen müssen. Allerdings bei einem neu inst. System sollte das recht zügig gehen. (NUR Windows inst.) Wenn es dann sehr langsam zugeht könnte auch das die Festplatte verursachen.
PS. Das gesamte System zu überprüfen wie RAM, Lüfer usw. kann niemals schaden.
Grüße
 
#9
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
Das ist es ja, beim Kaltstart ist alles tiptop. Das Problem tritt nur beim Neustart auf.

Abgesehen von XP sind nur noch im Logon:
NVIDIA Center
ZoneAlarm
AntiVir
Den Rest hatte ich bereits deaktiviert:
HP Monitor
O&O Defrag
nwiz
 
#10
E

ebrus

Dabei seit
04.12.2009
Beiträge
343
Ort
Saxonia
Hallo,
und wenn nur Windows incl. Treiber installiert ist und sonst wirklich nichts anderes, wie sieht's da aus? Und die Hardware überprüft? Im BIOS gibt es oft eine Anzeigemöglichkeit der Temperatur von Board und Prozessor sind da Auffälligkeiten festzustellen, und laufen wirklich alle Lüfter auch der vom Netzteil, Chipsatz ...? Dennoch auch Festplatten können Temperaturprobleme , vor allem dann, wenn sie sehr dicht um/eingebaut sind, haben.
Grüße
 
#11
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
ASUS Probe sagt mir, dass die Temperaturen von Board und Prozessor ok sind.

Zum ersten Mal trat das Problem wieder auf, nachdem ich nach dem Neuinstall das zweite Mal Win-Update gemacht habe und nen Neustart wollte.
Da hatte ich noch die Win-Firewall aktiviert, sowie AntiVir. Treiber waren bereits vollständig installiert.

Ich werde es am WE mal mit ner anderen Platte versuchen, obwohl diese hier vom BIOS ja eindeutig erkannt wird.
Zwischen beiden bisherigen Platten sind 2 Schächte frei und eine Towerseite geöffnet.
 
#12
XP'er

XP'er

SPONSOREN
Dabei seit
07.05.2006
Beiträge
1.862
Ort
Magdeburg
Das ist es ja, beim Kaltstart ist alles tiptop. Das Problem tritt nur beim Neustart auf.

Abgesehen von XP sind nur noch im Logon:
NVIDIA Center
ZoneAlarm
AntiVir
Den Rest hatte ich bereits deaktiviert:
HP Monitor
O&O Defrag
nwiz
Was machst du mit ZA?

Stelle das mal ab beim Systemstart und starte noch mal.
 
#13
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Was machst du mit ZA?

Stelle das mal ab beim Systemstart und starte noch mal.
Was man damit eben so macht....sein System verhunzen ;)

Ich würde an deiner Stelle mal den Rest der sich jetzt noch um Autostart befindet der Reihe nach deaktivieren und schauen ob es Verbesserung bringt.
Wenn du dann das Programm gefunden hast dass scheinbar die Probleme verursacht überprüfe die Konfig. Bei Virenscanner und anderen Systemprogrammen kann es sein dass sie beim Systemstart schon sehr aktiv sind und somit die Startprozedur verzögern.

Zum Thema Festplatte würde ich auch zu einer neuen / anderen tendieren.
 
#14
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.134
Ort
DE-RLP-COC
Neue Festplatte, Windows neu installieren, ZoneAlarm weglassen, fertig.
 
#15
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
So, ZA ist jetzt runter und die 6 letzten Neustarts verliefen fehlerfrei bei beiden vorher aufgetretenen Problemen.
Also erst mal vielen Dank für den Tip.
Dafür habe ich jetzt ein neues Problem. Heul
Der Neustart klappt ratz fatz, nur wenn ich dann in die Systemsteuerung gehe, dauert die Öffnung der Unterprogramme fast ne Minute. In das Menu der Firewall komme ich gar nicht rein und im Sicherheitscenter zeigt er an:
Firewall aktiviert, dann sofort deaktiviert und danach gleich wieder aktiviert.

Mal meine Autorun:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#16
XP'er

XP'er

SPONSOREN
Dabei seit
07.05.2006
Beiträge
1.862
Ort
Magdeburg
Das ZA blockiert die Windows Firewall.

Am besten deinstallieren und Registrierung säubern mit CCC oder TuneUp.
 
#18
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
ZA ist meiner meinung nach, fast das schlimmste was man einem pc antun kann. zudem, um so mehr im autostart und an diensten gestartet wird, um so schlechter läuft auch ein XP mit 512 MB RAM.

möglicherweise kann auch diese verlangsamung und stellenweisen lesefehlern durch installierte programme passieren, die dann erstmal prüfen was der user da ansehen will (zugriffsberechtigungen usw.). ZA ist da sehr pinibel.;)

eine bekannte hat auch ne 512 MB XP am laufen. start ist fix (wegen neuinstall ;) ) aber mitten drin, gerade wenn sie ein programm wie crel videostudio usw. geöffnet hatte, dauert alles andere wieder ewig..

möglich dass die hardware langsam an altersschwäche (beim laufenden betrieb) leidet...
 
#19
Knievel

Knievel

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
73
Ort
Tal der Ahnungslosen
ZA ist jetzt deinstalliert und sowohl CCleaner als auch Regseeker haben ihr bestes versucht, aber irgendwo muss dann doch noch was sein. Denn neueres Problem besteht immernoch.
Werde also nicht drumherum kommen, den Rechner am WE neuzumachen. Wollte dies eigentlich vermeiden, da mir Windows mit über 60 Updates ankam.

@imaetz70
Wie meinst du dies genau mit der Altersschwäche?

@Bullayer
So wird es werden, aber ne neue Platte ist nicht drin. Hier ist noch alles IDE, da halte ich es nicht für sinnvoll, mir noch ne Platte älteren Typs anzuschaffen.
Nur bis Sommer muss der Koffer hier halt noch herhalten. Also versteht ihr bestimmt, dass weitere Investitionen Verschwendung sind.
 
#20
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
jede hardware wird mit der zeit leistungsschwächer. nur die meisten nutzen sie nicht so lange, sondern erneuern eher regelmäßig und bemerken das nie, dass ihre hardware weniger leistung bringt. sind doch auch nur eletrische bauteile, die irgendwann, wie alles, mal die leistung verliert. meist endet es in einem hardware-tot wo der user dann richtig genervt ist, weil er auf diverse anzeichen nicht reagiert hat..
 
Thema:

Fehlermeldung beim Reboot

Fehlermeldung beim Reboot - Ähnliche Themen

  • Fehlermeldung beim kumulativen Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB446291

    Fehlermeldung beim kumulativen Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB446291: Hallo, habe obiges Update schon mehrmals wiederholt und es kommt jedes Mal die Fehlermeldung 0x8007065e. Wie kann man den Fehler beseitigen...
  • Fehlermeldung beim Versuch, meinen neuen mp3 player zu aktivieren

    Fehlermeldung beim Versuch, meinen neuen mp3 player zu aktivieren: Guten Tag, beim Versuch, meinen mp3-player Sandisk Clip sport zu aktivieren, erscheint immer die Meldung: Skriptfehler. Diese Meldung lässt...
  • GELÖST Fehlermeldung beim starten des Spiels Euro Truck Simulator 2

    GELÖST Fehlermeldung beim starten des Spiels Euro Truck Simulator 2: Hallo Freunde, vielleicht kann mir bzw. meinem Schwiegersohn bei einem Problem bei o.g. Spiel helfen. Folgendes Scenario liegt vor: Besagtes...
  • Fehlermeldung nach Start von Windows: Problem beim Starten von: C:\ProgramData\Lenovo\ImController\P

    Fehlermeldung nach Start von Windows: Problem beim Starten von: C:\ProgramData\Lenovo\ImController\P: Hallo Community, Nach dem Starten von Windows öffnet sich eine Fehlermeldung: Im letzten Ordner des angegebenen Dateipfades (x64) findet...
  • Fehlermeldung "Problem beim Starten von HP Staus BL.dll"

    Fehlermeldung "Problem beim Starten von HP Staus BL.dll": Tägliche Fehlermeldung durch das Betriebssystem, nach korrekter Deinstallation und Entfernung des Druckers HP 6600. Problem beim starten von...
  • Ähnliche Themen

    Oben