GELÖST Fehlerberichterstattungsdatei ist riesig!

Diskutiere Fehlerberichterstattungsdatei ist riesig! im Vista - Allgemeines Forum im Bereich Windows Vista Forum; Hallo! Folgendes ist passiert: Ich wollte unter Windows Vista eine Datenträgerbereinigung machen. Dabei wurden mir 102GB für die...
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
Hallo!

Folgendes ist passiert: Ich wollte unter Windows Vista eine Datenträgerbereinigung machen. Dabei wurden mir 102GB für die Windows-Fehlerberichterstattungsdatei angezeigt. Leichtsinnig habe ich diese auch noch gelöscht, was zur Folge hatte, dass mein System vollkommen hinüber war (hat wirklich alles gelöscht, auch meine eigenen Dateien, obwohl ich den Vorgang nach der Hälfte abgebrochen habe).

Fehler.jpg

Logischerweise musste ich damals Windows neu aufsetzen. Gleich danach habe ich erneut eine Datenträgerbereinigung ausgeführt und diesmal wurden mir (immer hin) 632MB angezeigt. Dieser Wert hat sich nie verändert (seit ca. 1 1/2 Monaten).

Zwischenablage01.jpg

Jetzt wollte ich doch mal fragen, ob ich das mit löschen kann, oder ob dann wieder alles futsch ist. Wie hoch war denn der Wert bei euch?

Übrigens: Ich habe den Dienst "Fehlerberichterstattung" ausgeschaltet.

Gruß

Paulchen
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Wenn du den Dienst "Fehlerberichterstattung" ausgeschaltet hast, sollte es eigentlich auch keine Datei geben. Da könnte bei dir der Hund begraben liegen. Bei mir ist die Fehlerberichterstattungs-Datei allerdings auch schon teilweise mehrere Gigabyte groß gewesen. Teilweise werden auch große Teile der System Information mit dort reingeschrieben. Bisher konnte ich bei der Datenträgerbereinigung diese allerdings immer problemlos löschen.
 
ping0_11

ping0_11

Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
667
Alter
58
Standort
nahe Leipzig
Hallo!

Folgendes ist passiert: Ich wollte unter Windows Vista eine Datenträgerbereinigung machen. Dabei wurden mir 102GB für die Windows-Fehlerberichterstattungsdatei angezeigt. Leichtsinnig habe ich diese auch noch gelöscht, was zur Folge hatte, dass mein System vollkommen hinüber war (hat wirklich alles gelöscht, auch meine eigenen Dateien, obwohl ich den Vorgang nach der Hälfte abgebrochen habe).

Anhang anzeigen 30980

Logischerweise musste ich damals Windows neu aufsetzen. Gleich danach habe ich erneut eine Datenträgerbereinigung ausgeführt und diesmal wurden mir (immer hin) 632MB angezeigt. Dieser Wert hat sich nie verändert (seit ca. 1 1/2 Monaten).

Anhang anzeigen 30981

Jetzt wollte ich doch mal fragen, ob ich das mit löschen kann, oder ob dann wieder alles futsch ist. Wie hoch war denn der Wert bei euch?

Übrigens: Ich habe den Dienst "Fehlerberichterstattung" ausgeschaltet.

Gruß

Paulchen

also mußte erst mal mein Vista auf Arbeit aktivieren (VM-Ware) , hier meins

allerdings ein neuaufgestztes Vista
 

Anhänge

Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
Mmh, auf der einen Seite beruhigt mich das schon, auf der anderen bin ich trotzdem unsicher, ob ich's nochmal riskieren soll.
 
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
Mmh, nicht ganz so viel wie bei mir, aber auch einiges. Was passiert denn, wenn du das löscht? :D
 
Duke

Duke

Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
9.671
Standort
Niedersachsen
Hi Paulchen.

Die besagten Daten hab ich schon X-mal gelöscht, ist nie was ungwöhnliches passiert. Ich finde diese 102 GB aber schon reichlich groß. Ich hab da eher den Verdacht, das Vista bei der Bereinigung irgendwelche Daten falsch deklariert. Das würde auch erklären warum nach der Löschung das System die Grätsche gemacht hat.

Das hilft jetzt zwar nicht direkt, aber ich denke der Fehler liegt woanders. :blink

Gruß Matze
 
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
wollte ich eigentlich nicht machen aufgrund Deiner Auswirkungen
No Risk, No Fun. :D Kleiner Spaß, muss ja nicht sein.

Hi Paulchen.

Die besagten Daten hab ich schon X-mal gelöscht, ist nie was ungwöhnliches passiert. Ich finde diese 102 GB aber schon reichlich groß. Ich hab da eher den Verdacht, das Vista bei der Bereinigung irgendwelche Daten falsch deklariert. Das würde auch erklären warum nach der Löschung das System die Grätsche gemacht hat.

Das hilft jetzt zwar nicht direkt, aber ich denke der Fehler liegt woanders. :blink

Gruß Matze
Ich habe die Datei zuvor auch schon einige Male ohne Probleme gelöscht. Auch bei den 102GB hab ich mir noch nichts bei gedacht. Denke auch, dass das Problem wo anders liegt, aber wo. :confused

Ich hab auch schon gegoogelt und musste feststellen, dass ich nicht der Einzige mit diesem Phänomen bin. Allerdings konnte ich auch noch keine Lösung finden.
 
Duke

Duke

Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
9.671
Standort
Niedersachsen
Ich habe die Datei zuvor auch schon einige Male ohne Probleme gelöscht. Auch bei den 102GB hab ich mir noch nichts bei gedacht. Denke auch, dass das Problem wo anders liegt, aber wo. :confused

Ich hab auch schon gegoogelt und musste feststellen, dass ich nicht der Einzige mit diesem Phänomen bin. Allerdings konnte ich auch noch keine Lösung finden.

Ich würde folgendes Vorschlagen: Komplett-Backup machen und dann die Daten löschen. Wenns klappt ists gut.

Wenn nicht, Backup zurückschreiben und die Daten nicht mehr anfassen, bis die entsprechende Lösung für das Problem irgendwo auftaucht.

Gruß Matze
 
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
Ich würde folgendes Vorschlagen: Komplett-Backup machen und dann die Daten löschen. Wenns klappt ists gut.

Wenn nicht, Backup zurückschreiben und die Daten nicht mehr anfassen, bis die entsprechende Lösung für das Problem irgendwo auftaucht.

Gruß Matze
So werd ich's mal versuchen, mal schaun, was passiert.

Danke euch!
 
G

GaxOely

Gast
Ich würde mal von einer anderen Seite ran gehen!
Bei 100gb ist eher was faul mit deinem Rechner.


Die Zuverlässigkeitsüberwachung ist ein Teil des Snap-Ins Windows-Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung für Microsoft Management Console (MMC).

Sie müssen mindestens Mitglied der lokalen Gruppe Benutzer oder einer entsprechenden Gruppe sein, damit Sie dieses Verfahren ausführen können.

So öffnen Sie die Zuverlässigkeitsüberwachung in Microsoft Management Console

Klicken Sie auf Start, klicken Sie in das Feld Suche starten, geben Sie perfmon ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Erweitern Sie in der Navigationsstruktur Zuverlässigkeit und Leistung, erweitern Sie Überwachungstools, und klicken Sie auf Zuverlässigkeitsüberwachung.

Weitere Überlegungen
Sie können die Zuverlässigkeitsüberwachung in einem eigenen Fenster öffnen. Geben Sie dazu in das Feld Suche starten oder an einer Eingabeaufforderung perfmon /rel ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
Da drückst du links auf die Zuverlässigkeitsüberwachung und analysierst mal deinen Rechner
 
ping0_11

ping0_11

Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
667
Alter
58
Standort
nahe Leipzig
Ich würde folgendes Vorschlagen: Komplett-Backup machen und dann die Daten löschen. Wenns klappt ists gut.

Wenn nicht, Backup zurückschreiben und die Daten nicht mehr anfassen, bis die entsprechende Lösung für das Problem irgendwo auftaucht.

Gruß Matze

genau das werde ich heute abend mal versuchen , ich melde mich dan mit dem Ergebniss wieder
 
morpheus36

morpheus36

WB Wiki - Team
Mitglied seit
10.01.2008
Beiträge
700
Alter
48
Standort
Köln
hm, also da bin ich ja doch schon erstaunt. Mein Vista ist schon ein halbes Jahr alt und sieht so aus.
 

Anhänge

Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
Da drückst du links auf die Zuverlässigkeitsüberwachung und analysierst mal deinen Rechner
Habe ich gemacht. Der einzige Windows-Fehler war am 2.08. Daran kann ich mich auch noch erinnern, war ein Bluescreen. Ursache weiß ich bis heute nicht. Ansonsten sind nur Anwendungsfehler zu erkennen.

Das Ganze hätte ich damals machen müssen, als es mir die 102GB angezeigt hat. Aber da kannte ich dieses Tool noch nicht. :blush

hm, also da bin ich ja doch schon erstaunt. Mein Vista ist schon ein halbes Jahr alt und sieht so aus.
Wenn du noch keinen Bluescreen hattest, ist das denke ich auch normal. :unsure
 
ping0_11

ping0_11

Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
667
Alter
58
Standort
nahe Leipzig
genau das werde ich heute abend mal versuchen , ich melde mich dan mit dem Ergebniss wieder

so habe mit Acronis eine Sicherung gemacht , cleanmgr aufgerufen und alles markiert was mir angeboten wurde danach löschen/bereinigen , danach System restart ,
alles i.O. und System läuft
 
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
so habe mit Acronis eine Sicherung gemacht , cleanmgr aufgerufen und alles markiert was mir angeboten wurde danach löschen/bereinigen , danach System restart ,
alles i.O. und System läuft
Dann bin ich aber beruhigt. Das werde ich am Wochenende auch mal ausprobieren. Melde mich dann (hoffentlich :D).
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Kann es sein, dass Vista bei BlueScreens Speicherabbilder generiert? Es kann nämlich sein, dass es bei dir sowas sammelt. Da kommt schnell was zusammen. ;)
 
Thema:

Fehlerberichterstattungsdatei ist riesig!

Sucheingaben

windows fehlerberichterstattungsdatei

,

windows fehlerberichterstattungsdateien

,

windows-fehlerberichterstattungsdateien

,
windows fehlerberichterstattungsdatei speicherort
, fehlerberichterstattungsdateien sind riesig, Windows Fehlerberichtserstattungsdatei riesig, dateien in fehlerberichtwarteschlange, windows fehlerbericht erstattungs dienst, Fehlerberichterstattungsdatei ist riesig, win 7 fehlerberichtwarteschlange, windows 7 dateien in fehlerberichtwarteschlange, dateien in fehlerberichtwarteschlange löschen, windows fehlerberichtserstattungsdateien groß, windows fehlerberichterstattung in gb, fehlerberichtwarteschlange deaktivieren, Windows Fehlerberichtserstattungsdatei ort, windows 7 fehlerbreichterstattung deinstallieren, windows 7 fehlerberichterstattungsdatei, 9 gb fehlerberichterstattung, microsoft windows 7 fehlerberichterstattung 2 gb, win7 fehlerberichte bereinigen, windows riesige fehlerberichterstattungsdatei, Windows-Fehlerberichterstattungsdatei, vista riesige datei bin, fehlerberichterstattungsdateien ansehen

Fehlerberichterstattungsdatei ist riesig! - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Schrift trotz 100% riesig

    Windows 10 Schrift trotz 100% riesig: Hallo, quasi über Nacht ist die Schriftgröße bei meinem Windows riesig groß geworden. Dabei handelt es sich konkret um die Schrift der Dateinamen...
  • microsoft fat32 Nicht-Support hinterlässt riesiges Durcheinander

    microsoft fat32 Nicht-Support hinterlässt riesiges Durcheinander: Hallo warum zeigt jeder NichtMicrosoft Datenträgerhandler (Ease US, @ctive PM etc) korrekte Volumegrössen und Disksizes an, aber alles was...
  • Edge: Wie beendet man die riesige Seitenvorschau oberhalb der Adressleiste?

    Edge: Wie beendet man die riesige Seitenvorschau oberhalb der Adressleiste?: Hallo allerseits, seit dem letzten Update von Windows hat sich leider das Aussehen des Edge sehr verschlechtert. Nun erscheinen die Seiten am...
  • riesige Tabs im Internetexplorer

    riesige Tabs im Internetexplorer: Übergroße Tabs im Internetexplorer behindern teilweise die Sicht auf andere wichtige Informationen. Wie kann ich die Tabs skalieren?
  • Windows Fehlerberichterstattungsdatei-Dateien

    Windows Fehlerberichterstattungsdatei-Dateien: Wenn ich auf C: -> Eigenschaften-> Bereinigen gehe kommt in dieser Liste 4 von den Meldungen "Windows Fehlerberichterstattungsdatei-Dateien für...
  • Ähnliche Themen

    Oben