GELÖST Externe Festplatten zunächst erkannt - dann verschwunden

Diskutiere Externe Festplatten zunächst erkannt - dann verschwunden im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Win7 - Allgemeines; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem und hoffe auf einige bzw. den (einzigen) Lösungsvorschlag. Die hier bisher im Forum veröffentlichten...
#1
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem und hoffe auf einige bzw. den (einzigen) Lösungsvorschlag. Die hier bisher im Forum veröffentlichten haben nicht geholfen.

Ich habe einen Desktop mit WIN 7 32 Bit mit allen Updates. Extern habe ich in einem Laufwerksgehäuse zwei getrennte FP eingebaut, auf denen ich meine Datensicherung vornehme.

Dazu schalte ich immer das Gehäuse (mit externer Stromversorgung) separat an, sodann kommt der Ton von WIN, dass am USB-Anschluss etwas angeschlossen ist, daraufhin kommt das Fenster „Automatische Auswahl“, bei dem ich eine Auswahl von automatischen Optionen (u.a. Ordner öffnen) vornehmen kann. In der Computerübersicht werden mir dann auch die unterteilten Festplatten mit den zugeordneten Namen und Laufwerksbuchstaben angezeigt.

Vorstehendes ist bisher der Regelfall gewesen. Jetzt nachdem ich 10 Tage nicht am PC war und erneute Sicherungen vornehmen wollte, passiert nachstehendes:

Wenn ich nunmehr die externen Festplatten anschalte, werden im Explorer die FP mal alle angezeigt, dann wiederum keine oder nur teilweise. Ich konnte auch feststellen, dass die FP zunächst alle angezeigt wurden um dann kurz darauf teilweise wieder alle zu verschwinden. Ein Zugriff ist nicht möglich. Und immer wieder sind es andere FP, die nicht sichtbar werden.

Es scheint so, als ob WIN die FP findet und diese hochfährt, jedoch durch irgendetwas gehindert wird, den Zugriff weiterhin zu erlauben.

Im Geräte-Manager finde ich folgende Infos:

- Unter Laufwerke werden die beiden FP erkannt und auch angezeigt, dass diese funktionieren

- Unter Speichervolumes ist bei den betreffenden FP eine Fehlermeldung zu finden, die lautet „Dieses Gerät funktioniert nicht ordnungsgemäß, da die Firmware des Geräts die erforderlichen Ressourcen nicht zur Verfügung stellt. (Code 29)“. Wenn ich dann aktualisiere, wird mir mitgeteilt, dass alle Treiber vorhanden sind.

In der Datenträgerverwaltung tauchen je nach Versuch folgende Infos auf (ich hoffe, dass die Bilder geladen wurden):

Bild 01

Bild_01-Datenträger.jpg

Bild 02

Bild_02-Datenträger.jpg


Die Zuweisung von (neuen) Laufwerksbuchstaben ist nicht möglich. Es erscheint die Meldung, dass die Datenträgerverwaltungs-Snap-In nicht installiert sei.

Ich habe diese FP sodann an ein Laptop (identische SW mit WIN 7 32 Bit mit allen Updates, identisches Avira) angeschlossen und dort fahren alle FP hoch und werden auch dauerhaft angezeigt. Sodann habe ich eine ältere FP genommen und diese an den Desktop angeschlossen. Das Ergebnis war dasselbe wie vorstehend beschrieben. Und auch diese FP funktionierte an der FP ohne Probleme. Innerhalb der SW von Avira-Antivirus wurde die Einstellung so gewählt, dass die FP zugelassen werden.

Gab es zwischenzeitlich welche SW-Updates? Aufgefallen ist mir folgendes:

Am Desktop wurde zunächst am vergangenen Donnerstag das WIN-Update „WIN Defender Antivirus KB 915597 (Definition 1.271.442.0)“ wegen Fehler-Code 80070666 nicht, gleich darauf installiert. Sofort danach kam das Update „WIN Defender Antivirus KB 915597 (Definition 1.271.645.0)“.

Am Laptop war gestern zunächst noch die Defender-Version 1.269.1075.0 und sodann die Version 1.271.645.0 vorhanden. Unter beiden Versionen funktionieren das Hochfahren der FP und die dauerhafte Sichtbarkeit im Explorer. Die Defender-Version 1.271.442.0 wurde mir am Laptop gar nicht angeboten.

Könnte evtl. diese Defender-Version 1.271.442.0 die Ursache für den Bug sein?

Nunmehr frage ich mich, wie bekomme ich es wieder hin, dass die FP automatisch erkannt werden und dauerhaft sichtbar bleiben. Wo könnte hier der Fehler liegen?

Ach ja. USB-Sticks funktionieren ohne weitere Probleme.

Bereits jetzt vielen Dank für Euere sachdienlichen Hinweise (Bitte diese so erklären, dass es auch ich als Laie verstehe).

Gruss
Jürgen :blush
 
#2
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.082
Ort
Noch Wien
Kabel schon mehrfach aus - eingesteckt ?

Gehe mal Offline und schalte den Defender ab - danach den Avira
 
#3
G

G-SezZ

Gast
Wenn ich dich richtig verstanden habe sind die Platten bereits per USB Stecker mit dem laufenden PC verbunden, bevor du deren Stromversorgung einschaltest. Versuch mal die Platten erst einzuschalten, eine Minute zu warten bis sie hochgefahren sind, und dann erst die USB Verbindung mit dem PC herzustellen. Es könnte sein dass es durch das Leistungsintensive simultane hochfahren der Platten zu kleinen Spannungsschwankungen kommt, die zu Fehlern führen, während der Controller versucht sich am PC anzumelden.
 
#4
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
Hallo zusammen,

danke für die beiden ersten Reaktionen. Hierzu das Feedback:

Ja, ich habe die Kabel - Daten-/ Stromkabel - mehrfach abgezogen und wieder eingesteckt. Das Datenkabel sogar in unterschiedliche USB-Eingänge. Ich habe sogar ein anderes Datenkabel verwendet. Kein dauerhafter Erfolg.

Ja, ich ging Offline und habe den Defender und Avira ausgeschaltet. Kein dauerhafter Erfolg.

Und die beide ins Gehäuse eingebauten FP fahren - auch wenn eine sperate Stromquelle besteht - erst dann hoch, wenn auch das Datenkabel am USB-Anschluss eingesteckt ist.

Heute Abend sind bei rd. 10 Versuchen nur 1x alle FP sichtbar geblieben (dies war vor den Versuchen mit Defender, Offline und Avira ausschalten und mit dem alten Kabel). Ansonsten immer das beschriebene Prozedere.

Was ist Euere Einschätzung? Hat die SW von WIN einen Knacks abbekommen oder ist die Hardware (evtl. Motherboard?) vom Desktop-PC defekt.?

Danke für die weitere Hilfe.

Gruss
Jürgen :blush
 
#5
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
4.928
Ort
FCNiederbayern
Was wird denn im Ereignissprotokoll gelistet. Conrollerfehler auf Disk? Mach da mal einen Screenshot.
 
#6
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
Hallo,

erneut danke für die Mithilfe.

Es ist schwer im Ereignisprotokoll nach Fehlern zu suchen, wenn man nicht weiß, in welcher Datei die Protokollierung abgelegt wird. Ich habe hiernach die externen FP um ca. 08:30 Uhr gestartet und die Gesamtordner durchgeschaut, ob ein Ereignis nach dieser Uhrzeit liegt. Leider nein.

Dennoch konnte ich folgendes Bild mit den allgemeinen Infos machen:

Bild_06-Datenträger.jpg


Die 2 Warnungen und die 3 Fehler passen zeitlich nicht ins Fenster, bei den Informationen beziehen sich die 10 Einträge auf den „Service Controll Manager“ mit dem jeweiligen Hinweis, dass der Status des „Multimediaklassenplaner“ ausgeführt oder beendet ist.

Eines kann ich m.E. jetzt aber mal ausschließen. Die fehlerhafte Installation der eingangs beschriebenen Defender Definition1.271.442.0 dürfte nicht die Ursache des Problems sein, da ich folgenden Eintrag gefunden habe:

Bild_03-Datenträger.jpg

Und ich habe gestern Abend noch mit dem Befehl „sfc scannow“ die Systemdateien überprüfen lassen. Ergebnis: kein Befund/ keine Reparatur war notwendig.

Es kommt mir der Verdacht auf, dass es evtl. doch am Festplattengehäuse liegen könnte. Ich werde jetzt heute mal ein neues kaufen und dann erneut versuchen, das Problem einzugrenzen bzw. auszumerzen.

Ich werde berichten.

Grüsse
Jürgen :blush
 
#8
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
Hallo,

Du meinst sicherlich das Netzteil des externen FP-Gehäuses? Wenn ja, bisher gar nicht. Ich wüsste auch nicht wie. Habe es lediglich ein- und ausgesteckt.

PC zuletzt entstaubt? Gute Frage. Außen an den Lüftungsschlitzen i.d.R. monatlich, im Inneren ca. 2 Jahre nicht mehr. Werde mir Deinen Block durchlesen und säubern (kann ja nicht schaden).

Grüsse
Jürgen :blush
 
#9
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.082
Ort
Noch Wien
Ich meine das Netzteil im PC - kann ja sein, das die Spannung nicht mehr stabil ist



Aufgeblähte / kaputte Elkos sichtbar ?
 
#10
P

Pater Born

Dabei seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Hallo sbofmuc,

... Ich habe diese FP sodann an ein Laptop (identische SW mit WIN 7 32 Bit mit allen Updates, identisches Avira) angeschlossen und dort fahren alle FP hoch und werden auch dauerhaft angezeigt. ...
Wie von Dir bereits vermutet, dürfte der Fehler an Deinem Desktop-PC liegen.

Hast Du diesen schon einmal bereinigt?

Man könnte beispielsweise zunächst mit dem CCleaner die Funktionen "Cleaner" und "Registry" durchführen,
danach mit USBDeview alle USB-Mass Storage bzw. USB-Massenspeicher deinstallieren,
abschließend über START-AUSFÜHREN-REGEDIT in der Registry nach dem Schlüssel "MountedDevices" suchen, diesen löschen, Registry-Editor beenden und den Rechner neu starten.

Nach dem Neustart müssen sich alle USB-Geräte und Laufwerke wieder neu anmelden und installieren. Beginne dabei mit den Problem-Laufwerken.

(Alles natürlich auf eigene Gefahr - wenn Du bei einem Tool irgendwo unsicher bist, frag vorher einfach nochmal nach.)

Viele Grüße

Pater Born
 
#12
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
Hallo in die Runde,

zunächst die Info, dass ich visuell keine Auffälligkeiten bei den Elkos des Motherboard feststellen konnte. Das Innenleben wurde von Staub gesäubert.

Ob das Netzteil des Desktop-PC eine Macke hat konnte ich leider noch nicht verifizieren, denke aber mal, dass das Netzteil des Desktop-PC für die externen FP, die ja eine eigene Netz-Stromquelle haben, nicht entscheidend ist, oder?

Da mir der Verdacht aufkam, dass es wohl am Controller des Festplattengehäuses liegen könnte, kaufte ich mal ein neues. Die beiden FP haben beim Fachhändler einwandfrei funktioniert.

Ich habe die FP ins neue Gehäuse eingebaut und an den Desktop-PC angeschlossen. Beim ersten Versuch fand er alle FP wie es sein sollte und mit dem nächsten Augenschlag waren dann wieder alle weg.

Beim zweiten Versuch ist wenigstens die wichtigste Partitionen „stehen“ geblieben, so dass ich meine Datensicherung machten konnte.

Beim dritten Versuch, ist dann die andere FP „stehen“ geblieben

Ich habe jetzt mal am USB-Anschluss unzählige USB-Sticks ausprobiert. Bis 64 GB erkennt er alle und zeigt diese auch dauerhaft an. Habe dann mal einen 128 GB eingesteckt und bei diesem trat dasselbe Problem auf, das auch meine beiden externen FB haben.

Man könnte fast meinen, dass die WIN-SW irgendwie verbietet, dass auf Speichermedien mit hohen GB zugegriffen werden darf. Gibt es da etwa irgendwo eine Einstellung?

@Peter Born
Ich mache tagtäglich bevor ich den PC herunterfahre CCleaner mit den beiden von Dir genannten Punkten.

Was ich aber jetzt dann mal ausprobiere ist die Deinstallation der USB-Massespeicher mit dem Tool.

Bezogen auf die Registry habe ich bereits folgende Fragen:

- Den Ordner "MountedDevices" finde ich unter "HKEY_LOCAL_MACHINE_SYSTEM" -richtig?
Ich habe diesen mal geöffnet. Dort sind unzählige Einträge. U.a.
"\??\Volume{238f4af4-65cb-11e5-b4e6-806e6f6e6963}" (rd. 40 ähnliche)
oder mit
"\DosDevices\C:" (weitere 17 solcher Einträge mit diversen Laufwerksbuchstaben - auch diejenigen, die ich für die externen FP vergeben habe)
alles mit Daten aus Ziffern und Buchstaben.

- Meinstest Du nach dem Neustart mit "Laufwerken" die externen FP?

- Und funktioniert die Neuanmeldung nebst Installation automatisch?

- Und wenn ich dies schon auf eigene Gefahr vornehme, kann dabei an den internen FP und an der SW etwas defekt gehen, so dass ich nicht mehr arbeiten kann?

Fragen über Fragen - aber wie Du sagtest, lieber vorher fragen.

Danke bereits vorab

Grüsse
Jürgen :blush



Ich werde weiter berichten.
 
#13
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
@Andreas

Ich habe nachgeschaut, nachdem ich die externen FP kurz vor 21:00 Uhr eingeschaltet habe. Zugleich habe ich auch den 128 GB USB-Stick eingesteckt. In der Anzeige snd folgende Infos/ Fehler festgehalten:

Bild_09-Datenträger.jpg

Bild_07-Datenträger.jpg

Bild_08-Datenträger.jpg

Allerdings konnte ich bei einem weiteren Versuch gleicher Art verifizieren, dass sich die Meldungen auf den USB-Stick beziehen. Bei den FP gab es keinen Eintrag.

Grüsse
Jürgen :blush
 
#14
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
4.928
Ort
FCNiederbayern
Komisch. Kann mir aber vorstellen das es kein Problem ist weil zuviele Laufwerke mal gemountet wurden. Dann würdest du immer Probleme haben egal welche Größe der externe Speicher hat.
Gehen vielleicht die Laufwerke nach einer bestimmten Zeit in den StandBy?
Ist nicht so einfach diesen Fehler von der Ferne aus zu lokalisieren.
 
#15
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.082
Ort
Noch Wien
Es steht ja Bitlocker ?? Was hast du damit zu tun @sbofmuc

Systemwiederherstellung schon versucht ?
 
#16
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
ZWISCHENSTANDSMELDUNG

Hallo

nachdem in der Ergebnisanzeige immer nur ein Fehler (BitLocker Driver), der zum USB-Stick (128 GB) gehört, gestanden hat und zu den anderen externen FP nichts, hat sich mir der Verdacht aufgedrängt, dass die Ursache evtl. bei einer anderen SW zu suchen ist.

Und ich denke mal, dass ich die Lösung für mein Problem gefunden habe. Ich muss dies jetzt aber erst mehrmals am heutigen Tag/ Abend testen um tatsächlich Entwarnung geben zu können.

Nur so viel vorab: AVIRA könnte der Übertäter sein.

Und wegen dem BitLocker auf dem USB-Stick kümmere ich mich später.

Ich werde vom Ergebnis berichten.

Gruss
Jürgen :blush
 
#18
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
Fehler gefunden – Problem behoben

Hallo zusammen,

letztendlich etwas Banales, wobei es dem Grunde nach nicht so sein dürfte.

Mein Problem dürfte b.a.w. gelöst sein.

Der Bug wurde durch AVIRA Pro ausgelöst. In den Einstellungen gibt es einen Menüpunkt „Geräteschutz“.

Bild_10-Datenträger.jpg

Wird dieser aktiviert, fragt Avira bei jedem neuen USB Gerät nach, ob der Zugriff erlaubt werden soll.

Bild_12-Datenträger.jpg

Dies kann dann auch so eingestellt werden, dass dies dauerhaft der Fall ist.

Danach wird das Gerät in einer sog. „Whitelist“ geführt.

Bild_11-Datenträger.jpg

Dadurch muss nicht bei jedem Einstecken des selben USB-Geräts die Meldung erneut abgegeben werden.

So war es auch bei mir konfiguriert. Alle FB waren dort vermerkt.

Jetzt habe ich dort alle FB gelöscht und den Geräteschutz deaktiviert. So dann die externen USB-FP hochgefahren und siehe da, alle Partitionen wurden angezeigt und zwar dauerhaft. Auch in der Datenträgerverwaltung waren diese jetzt richtig erkennbar und man hätte sogar einen neuen Laufwerksbuchstaben vergeben können.

Dies alles habe ich heute mehrmals getestet und immer dann wenn der Geräteschutz aktiviert war, kam es zu dem grundlegenden Problem, dass je nach Wille der SW nach dem Hochfahren mal alle FP oder nur teilweise welche unsichtbar geworden sind.

Und auch den USB-Stick mit 125 GB konnte ich jetzt wieder gangbar machen. Er ist wieder vollständig sichtbar.

Jetzt zumindest läuft die Sache wieder rund und das Problem wäre gelöst.

Warum es aber beim Laptop (ebenso WIN 7 und identisches Avira mit denselben aktiven Einstellungen beim Geräteschutz) geklappt hat, ist mir ein Rätsel.

Ich beobachte das ganze jetzt aber mal bis zum Wochenende und werde dann am Montag posten ob der Erfolg weiterhin besteht.

Euch allen, die sich den Kopf zerbrochen haben vielen herzlichen Dank.


Grüsse
Jürgen :blush
 
#19
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
4.928
Ort
FCNiederbayern
Dann hast du aber wahrscheinlich das Aufpoppen mal eingestellt das keine Zugriff stattfinden darf. Kann das sein?
In meinen Augen ist das alles Zeugs was keiner braucht und ich bin auch deswegen zu MSE oder Defender.
Hatte früher auch immer die Suiten von TrendMicro und Kaspersky und es gab immer wieder Probleme wo man suchen musste was wo und wie geblockt wird. Wenn ich ein Gerät nicht im Internet betreiben will dann ziehe ich den Stecker und gut.
 
#20
S

sbofmuc

Dabei seit
07.01.2018
Beiträge
30
Dann hast du aber wahrscheinlich das Aufpoppen mal eingestellt das keine Zugriff stattfinden darf. Kann das sein?
Hallo,

wie bereits geschrieben, waren die Festplatten auf der Whitelist eingetragen. D.h., dass ein Zugriff immer stattfinden darf. Und dennoch hat es beim Desktop-PC - im Gegensatz zum Laptop - diejenigen Fehler gegeben, die ich eingangs beschrieben habe.

Heute Morgen wurden mit der vollständigen Deaktivierung des Gerätezugriffs alle FP angezeigt, Bei Aktierung wiederum nur eine.

Grüsse
Jürgen :blush
 
Thema:

Externe Festplatten zunächst erkannt - dann verschwunden

Sucheingaben

externe festplatte wird von xbox one nicht erkannt

,

Externe Festplatten zunächst erkannt

Externe Festplatten zunächst erkannt - dann verschwunden - Ähnliche Themen

  • WIN 10 - Datensicherung auf WD MyCloud Ex2100 und externe Festplatte

    WIN 10 - Datensicherung auf WD MyCloud Ex2100 und externe Festplatte: Hallo, ich möchte meine Daten (LW C - System, LW F - Daten) auf mein NAS-Laufwerk (2 Platten je 6TB) speichern. Beim NAS-Laufwerk hört die...
  • auf externe festplatte entpacken (ohne adminrechte) - geht das überhaupt?

    auf externe festplatte entpacken (ohne adminrechte) - geht das überhaupt?: Hallo Leute, Ich benutze derzeit einen Laptop, den ich im Zuge meines Praktikums von meiner Firma bekommen habe. Die Firma sagte, dass ich...
  • Fehler beim Auswerfen von externen Festplatten

    Fehler beim Auswerfen von externen Festplatten: Hallo, seit einiger Zeit habe ich Probleme mit dem Auswerfen einiger externen Speichermedien. Dazu zählen HDD´s die direkt über einen USB 3.0...
  • Sichtbarkeit / Lesbarkeit externe Festplatte

    Sichtbarkeit / Lesbarkeit externe Festplatte: Meine externe Festplatte "WD My Passport Ultra" wird nicht mehr richtig angezeigt. Ich sehe nicht mehr meine dort aufgespielten Daten, Dateien...
  • Datei-Explorer erkennt externe USB-Festplatte nicht mehr

    Datei-Explorer erkennt externe USB-Festplatte nicht mehr: Hallo Freunde, meine externe USB3.0 Festplatte zeigt mir nicht mehr sämtliche Laufwerke an, z.B. keine unbenutzten USB-Laufwerke und nicht meine...
  • Ähnliche Themen

    Oben